Jump to content
gouvernante

Eine jüdische Stimme zum Thema Mission

Recommended Posts

Frank
vor 15 Stunden schrieb Mistah Kurtz:

 

Du meinst, Paulus am Areopag, das ist ein absolutes No-Go für Christen, der alte Paule soll sich was schämen?

Könnte es sein das sich Paulus, heute, anderen Instrumenten bedienen würde?

Im griechischen Parlament sich dem Dialog von Rede und Gegenrede stellen

oder:

Diskussionen in Talkshows

Oder:

Debatten in sozialen Netzwerken - vielleicht wäre Paulus heute Mitglied auf mykath.de ... welches dann wahrscheinlich anders hieße, weil als Paulus auf dem Areopag stand war die katholische Kirche, wie wir sie heute kennen, noch nicht erfunden.

Edited by Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites
theresa???
vor 6 Stunden schrieb Mistah Kurtz:

 

Du meinst, Paulus am Areopag, das ist ein absolutes No-Go für Christen, der alte Paule soll sich was schämen? Wohlgemerkt, ich finde Dein Konzept gut, das ist ungefähr das, wofür in meinen jungen Jahren Taizé stand (und wohl heute immer noch steht). Nur lasse ich auch die anderen gelten, die es vorziehen Paule zu folgen und den Leuten die gute Nachricht nachzutragen und zu Gehör zu bringen, auch wenn sie nicht extra danach fragten. Beides sollte Platz haben. Und beides ist sowohl nach Ad Gentes  - dem Dekret über die Missionstätigkeit der Kirche des zweiten Vatikanischen Konzils - als auch nach Redemptoris missio - der Enzyklika Johannes Paul II.  über die fortdauernde Gültigkeit des missionarischen Auftrages - für die Kirche notwendig. 

Ich hatte ja auch geschrieben, dass das mein Konzept wäre. Das hieß jetzt nicht, dass ich die anderen nicht gelten lassen will. Das steht mir überdies auch gar nicht zu.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×