Recommended Posts

Wer hat Sehnsucht nach einem kontemplativen Leben und hört einen Ruf dazu? Ich suche Gleichgesinnte mit denen ich so ein Leben leben kann. 

 

Josefa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten schrieb Josefa:

Wer hat Sehnsucht nach einem kontemplativen Leben und hört einen Ruf dazu? Ich suche Gleichgesinnte mit denen ich so ein Leben leben kann. 

 

Josefa

 

Willkommen im mykath-Forum, Josefa.
Was verstehst Du unter "kontemplativ leben"?
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Josefa, ich kenne eine Diözesaneremitin ganz gut. Verspürst du den Ruf alleine kontemplativ zu leben, so kann ich gerne einen Kontakt vermitteln.

Suchst Du eine Gemeinschaft, so schau Dir doch einmal www.klarissen.de an.

bearbeitet von rorro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herzlich willkommen, Josefa!

Leider habe ich nicht genau verstanden, was du mit "kontemplativ leben" meinst. Möchtest du in einen Orden eintreten? Oder möchtest du "kontemplative Elemente" -  z.B. Stundndengebet, Schriftlesung und Meditation -  in deinen  Alltag einbauen?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön, dass sich jemand für dieses Thema interessiert. Unter kontemplativen Leben verstehe ich ein Leben ganz in der Stille und Schweigen, im immerwährenden Gebet mit Gott verbunden zu sein für diese Welt und ihre Anliegen, mit einer Arbeitszeit im Schweigen. Das kontemplative Leben möchte ich in Einsamkeit verbringen in einer Art Eremitengemeinschaft. Mir ist auch ein Gemeinschaftsleben wichtig im gemeinsamen Stundengebet morgens und abends (die kleinen Horen und die Komplet sind in Einsamkeit) und am Wochenende mit Austausch, gemeinsamem Spaziergang, Lobpreis und gemeinsamem Essen. Das kontemplative Leben soll bereichert werden durch eine Studienzeit jeden Tag, damit der Glaube erleuchtet wird. Mir ist auch die eucharistische Anbetung sehr wichtig. Ich liebe auch hebräische und byzantinische Gesänge. Ich bete den Tag über den Rosenkranz und das Jesusgebet. Einmal in der Woche soll ein Wüstentag sein. 

Sollte ich keine Gemeinschaft finden, die das in etwa so lebt, dann möchte ich andere finden, die auch so leben wollen, und es soll vielleicht etwas neues entstehen. Ich weiß, dass viele auf der Suche sind. Im Moment bin ich immer noch dabei Klöster zu besuchen.

 

Josefa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ordensgemeinschaften bzw. Klöster mit einer eremitischen Lebensweise, da wirst Du im deutschsprachigen Raum wohl nicht finden. Eher noch in Frankreich, Italien oder Spanien. Dort gibt es noch Frauenklöster der Kartäuser und Kamaldulenser. In Polen gibt es auch noch ein Frauenkloster der Kamaldulenser. Die anderen kontemplativen Orden haben ein mehr oder minder stark ausgeprägtes Gemeinschaftsleben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Anschauen könntest Du Dir die Kartäuserinnen (da gibt es zwei Frauenkartausen, die sich sehr stark an der ursprünglichen Lebensweise orientieren: Reillanne und Dego)
oder auch (die haben aber viele Kinderkrankheiten einer noch jungen und nicht gut gefestigten Gemeinschaft) die Schwestern von Bethlehem (in Deutschland sind die, meines Wissens, in Wollnstein, in Österreich auf der Kinderalm).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb gouvernante:

Anschauen könntest Du Dir die Kartäuserinnen (da gibt es zwei Frauenkartausen, die sich sehr stark an der ursprünglichen Lebensweise orientieren: Reillanne und Dego)
oder auch (die haben aber viele Kinderkrankheiten einer noch jungen und nicht gut gefestigten Gemeinschaft) die Schwestern von Bethlehem (in Deutschland sind die, meines Wissens, in Wollnstein, in Österreich auf der Kinderalm).

 

Ah, ich sehe mich korrigiert. An die Schwestern von Bethlehem auf der Kinderalm habe ich gar nicht gedacht, dabei habe ich von denen schon mal was in der Zeitung gelesen. Ja, die wäre noch am ehesten in Richtung eremitische Lebensweise in Verbindung mit einer Klostergemeinschaft. 

 

Habe mir jetzt die Webseite der Schwestern auf der Kinderalm angeschaut. Das Innere der Kirche ist ja außergewöhnlich schön.  

bearbeitet von Mistah Kurtz
Link ergänzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Mistah Kurtz:

Ah, ich sehe mich korrigiert.

Das war nicht als Korrektur gemeint, ich hatte Deinen Post schlicht übersehen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Passt schon. So habe ich mir über Deinen Link zu den Schwestern auf der Kinderalm einige sehr schöne Bilder ansehen können.

bearbeitet von Mistah Kurtz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden