Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gallowglas

Diskussion zu den Ursprüngen von Festen

Recommended Posts

Gallowglas
Am 21.10.2018 um 09:27 schrieb Spadafora:

fast alle kirchlichen Zeremonien  und Feste im Jahreskreis emanzipieren sich von der Kirche das beste Beispiel ist dieses Büchlein daß mir  die kleine Tochter meiner Cousine gezeigt hat:
https://www.amazon.de/Winterlicht-andere-Weihnachtsbuch-Diana-Monson/dp/3215130068/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1540106700&sr=8-3&keywords=winterlicht
und die Geschichte von den Rentieren den Weihnachtsmann  und den Wichteln am Nordpol 

 

Die meisten Feste müssen sich ja nicht emanzipieren, es ist eher eine Rückbesinnung, da ja so gut wie alle "kirchlichen" Feste von älteren bzw lokal vorherrschenden Religionen übernommen wurden.

Und natürlich kommt auch noch das ein oder andere Neue dazu. 

 

Der Thread wurde nicht von Gallowglas eröffnet, sondern vom Missbrauchsthread abgespaltet.

 

Nanny als Mod

 

bearbeitet von nannyogg57

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spadafora
vor 3 Minuten schrieb Gallowglas:

 

Die meisten Feste müssen sich ja nicht emanzipieren, es ist eher eine Rückbesinnung, da ja so gut wie alle "kirchlichen" Feste von älteren bzw lokal vorherrschenden Religionen übernommen wurden.

Und natürlich kommt auch noch das ein oder andere Neue dazu. 

das stimmt religions geschichtlich sicher, nur es wird eher von den Leuten als Emanzipation wahrgenommen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gallowglas
Gerade eben schrieb Spadafora:

das stimmt religions geschichtlich sicher, nur es wird eher von den Leuten als Emanzipation wahrgenommen

Was daran liegen dürfte, dass die wenigsten Christen wissen, welche Feste sie eigentlich feiern, da war die PR-Abteilung der Kirche wirklich fleißig über die Jahrhunderte ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Werner001
1 minute ago, Gallowglas said:

Was daran liegen dürfte, dass die wenigsten Christen wissen, welche Feste sie eigentlich feiern, da war die PR-Abteilung der Kirche wirklich fleißig über die Jahrhunderte ;)

Was heißt "eigentlich"? Wenn ich meinen Geburtstag am Tag des Heiligen Sonstwas feiere, weil sich dieser Samstag zum Feiern anbietet, feiere ich doch trotzdem meinen Geburtstag und nicht den Heiligen Sonstwas.

 

Werner

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gallowglas
Gerade eben schrieb Werner001:

Was heißt "eigentlich"? Wenn ich meinen Geburtstag am Tag des Heiligen Sonstwas feiere, weil sich dieser Samstag zum Feiern anbietet, feiere ich doch trotzdem meinen Geburtstag und nicht den Heiligen Sonstwas.

 

Werner

Aber du übernimmst dabei nicht die Inhalte des gekaperten Feiertages, wie es das Christentum in den meisten Fällen gemacht hat ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Werner001
4 minutes ago, Gallowglas said:

Aber du übernimmst dabei nicht die Inhalte des gekaperten Feiertages, wie es das Christentum in den meisten Fällen gemacht hat ...

Der Christbaum wurde erst im 18. Jhdt erfunden.

 

Werner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gallowglas
vor 2 Minuten schrieb Werner001:

Der Christbaum wurde erst im 18. Jhdt erfunden.

 

Werner

Aber du feierst ja auch zb Allerheiligen / Allerselen, ein Fest, was zu 100% von den Kelten übernommen wurde.

Oder Weihnachten, oder Ostern, oder oder oder ... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Werner001

jedenfalls nichts vorchristliches.

 

Werner

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Werner001
1 minute ago, Gallowglas said:

Aber du feierst ja auch zb Allerheiligen / Allerselen, ein Fest, was zu 100% von den Kelten übernommen wurde.

Oder Weihnachten, oder Ostern, oder oder oder ... 

Die Kelten haben Allerheiligen gefeiert?

OK, Allerseelen vermutlich schon, aber das feiert ja auch kein Mensch mehr.

 

Werner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Werner001

und welche vorchristlichen Bräuche hat das Christentum für Weihnachten oder Ostern übernommen?

Aber jetzt bitte nicht den Osterhasen und den Weihnachtsmann bringen.

 

Werner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spadafora
vor 3 Minuten schrieb Werner001:

jedenfalls nichts vorchristliches.

 

Werner

 

doch Licht es geht um die Wintersonnenwende
Allerheiligen ist das keltische Neujahr mit Totengedenken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spadafora
vor 3 Minuten schrieb Werner001:

und welche vorchristlichen Bräuche hat das Christentum für Weihnachten oder Ostern übernommen?

Aber jetzt bitte nicht den Osterhasen und den Weihnachtsmann bringen.

 

Werner

der Osterhase paßt schon  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Werner001
Just now, Spadafora said:

doch Licht es geht um die Wintersonnenwende

Also das ist jetzt aber sehr banal. "Licht"? Da fiele mir eher Ostern ein als Weihnachten.

 

Werner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Werner001
Just now, Spadafora said:

der Osterhase paßt schon  

Und wo im Christentum verortest du den Osterhasen genau? In der Karfreitagsliturgie? Osder eher in der Osternacht? Oder gar im Credo? "Auferstanden mit den Hasen"?

 

Werner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spadafora

Wintersonnenwende das Licht kommt zurück Ostern Frühlingsfest neues Leben 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gallowglas
vor 1 Minute schrieb Spadafora:

Wintersonnenwende das Licht kommt zurück Ostern Frühlingsfest neues Leben 

Wobei Weihnachten sich mehr vom Sollte Invictus ableitet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Werner001
3 minutes ago, Spadafora said:

Wintersonnenwende das Licht kommt zurück Ostern Frühlingsfest neues Leben 

Ja, das es diese Feste mal gab, ist klar. Aber inwiefern das Christentum ihre Inhalte übernommen hätte, musst du erklären.

Wenn Paulus vom "Auferstandenen" schreibt, hatte er dabei also heidnische Frühlingsfeste im Sinn?

 

Werner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gallowglas
vor 8 Minuten schrieb Werner001:

Die Kelten haben Allerheiligen gefeiert?

OK, Allerseelen vermutlich schon, aber das feiert ja auch kein Mensch mehr.

 

Werner

Bei Allerheiligen ist dIe feindliche Übernahme sogar gut dokumentiert ... Erst wurde es im Mai gefeiert mit der Umwidmung des Pantheon auf "christlich" und später (9. Jahrhundert) wurde das Fest dann zeitlich auf das keltische Neujahr gelegt um dies zu verdrängen ... Und da mans der Bevölkerung halt nicht austreiben konnte, erfand man noch Allerseelen, welches gänzlich den Inhalt des keltischen Festes  beinhaltet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Werner001
1 minute ago, Gallowglas said:

Erst wurde es im Mai gefeiert mit der Umwidmung des Pantheon auf "christlich" und später (9. Jahrhundert) wurde das Fest dann zeitlich auf das keltische Neujahr gelegt um dies zu verdrängen ... Und da mans der Bevölkerung halt nicht austreiben konnte, erfand man noch Allerseelen, welches gänzlich den Inhalt des keltischen Festes  beinhaltet.

Och bitte, wo gab es denn im 9. Jahrhundert noch nennenswert Kelten, denen man irgendwelche heidnischen Feste austreiben konnte.

 

Werner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gallowglas
vor 2 Minuten schrieb Werner001:

Ja, das es diese Feste mal gab, ist klar. Aber inwiefern das Christentum ihre Inhalte übernommen hätte, musst du erklären.

Wenn Paulus vom "Auferstandenen" schreibt, hatte er dabei also heidnische Frühlingsfeste im Sinn?

 

Werner

Sieh dir das Christentum doch mal objektiv an ... Da gibt es nicht wirklich irgendwas Eigenes, die ganze Religion ist aus teilen älterer Religionen zusammengeschustert worden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Werner001
1 minute ago, Gallowglas said:

Sieh dir das Christentum doch mal objektiv an ... Da gibt es nicht wirklich irgendwas Eigenes, die ganze Religion ist aus teilen älterer Religionen zusammengeschustert worden.

Aber doch nicht von den Kelten! Wo ist der Stirnpatsch-Smiley?

 

Werner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gallowglas
Gerade eben schrieb Werner001:

Och bitte, wo gab es denn im 9. Jahrhundert noch nennenswert Kelten, denen man irgendwelche heidnischen Feste austreiben konnte.

 

Werner

Sehr schlüssige Aussage, muss man dir lassen ... Aber wieso beschwert sich dann die Kirche jedes Jahr, dass immer mehr Menschen sich an den alten Festen orientieren und versucht das ganze sogar per Gesetz zu verbieten ? 

 

Irgendwas muss dann ja wohl dran sein :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gallowglas
Gerade eben schrieb Werner001:

Aber doch nicht von den Kelten! Wo ist der Stirnpatsch-Smiley?

 

Werner

Das Christentum als Religion nicht, die Feste sehr wohl ... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×