Jump to content
Alfons

Café 43 & Weinstube Zum gesegneten Tropfen

Recommended Posts

mn1217

Egal wie, ein Thermomix kommt nicht ins Haus. Ich kann selbst kochen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shubashi
vor einer Stunde schrieb mn1217:

Egal wie, ein Thermomix kommt nicht ins Haus. Ich kann selbst kochen.

 

He, wir haben letztens ein paar Tage in einem Sterne-Restaurant gedreht, und da standen zwei von den Dingern.

Ganze Gerichte kocht man mit so einem Ding nur ganz am Anfang, heute allenfalls Komponenten. Dafür ist es allerdings einfacher, weil es nicht jedesmal montiert werden muss, wie andere Küchenmaschinen.

(Ich verstehe allerdings, dass dieses Thema hier nicht diskutiert werden sollte, es ist so umstritten, dass es typischerweise zu Hassbotschaften, Morddrohungen und dem Abbrennen von Pyros im Küchenumfeld führt.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nannyogg57

Der Thermomix ist ein Mikrogerät im Vergleich zu meiner Kampfküchenmaschine. Spätzle von 3 kg Mehl, sag ich nur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flo77
vor 36 Minuten schrieb nannyogg57:

Der Thermomix ist ein Mikrogerät im Vergleich zu meiner Kampfküchenmaschine. Spätzle von 3 kg Mehl, sag ich nur.

Spätzle für 30 Leute?

 

Würde ich portionsweise machen und einfrieren, aber was für eine Küchenmaschine hast Du?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nannyogg57

Kenwood. Portionsweise? Dazu fehlt mir die Geduld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kam

Der ZEIT ist ein sehr wesentliches Problem aufgefallen: der Rauschmangel. https://www.zeit.de/arbeit/2018-11/das-millennial-manifest-trinkkultur-alkohol-jugend-beruf-kater

Aber der Wind dreht sich, das Wein/Wasser-Verhältnis bei unseren Einladungen hat sich wieder zugunsten des Weines gedreht. Allerdings laden wir Wassertrinker nicht mehr ein, es sei denn es sind Trockene oder Schwangere. 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shubashi
vor 12 Stunden schrieb Frank:

Thermomix? Ich müsste mir da mal einen ausleihen. Wenn der nur halb so gut ist wie man ihm nachsagt könnte es eventuell eine sinnvolle Investition sein, wenn man - wie ich - statt einer Küche nur eine "Kochzeile" mit Zwei-Platten-Herd zur Verfügung hat. Kaufargument wäre wenn selbst mir damit Hefeteig gelingt.

Die wahre Definition von Transsubstantion: Der Vorgang wenn sich bei mir aus Hefeteig geformte Brötchen und Osterfladen, im Backofen,  zu Steinen und Felsbrocken verwandeln

 

Hefeteig ist bei mir meist Pizzateig, und der Thermomix ersetzt da im wesentlichen den Mixer mit Knethaken, wobei man allerdings den Teig auch leicht warm halten kann. Die Herstellung von funktionalem Hefeteig ist damit natürlich so einfach wie das Aufreissen einer Backmischung, aber nur dafür so ein Teil wäre schon leicht überkandidelt.

Ich vermute mal, Du hast bei Hefeteig erstmal ein anderes Problem.

Es hilft eine heimische Supervision mit einem italienischen Psychoanalytiker, ersatzweise einer backfähigen guten Freundin; zuviel Salz oder zu kalte Finger aufgrund eines frühkindlichen winterlichen Traumas wären ohne genaue Kenntnisse der Umstände sonst gleichermaßen mögliche Erklärungen.

(Oder kleiner Einkaufsfehler: immer dies gekauft, dann hilft die beste Hefe nicht. )

  • Haha 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kam
vor 26 Minuten schrieb Shubashi:

 

 

(Oder kleiner Einkaufsfehler: immer dies gekauft, dann hilft die beste Hefe nicht. )

Ist aber vegan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Suzanne62
vor 11 Stunden schrieb kam:

Aber der Wind dreht sich, das Wein/Wasser-Verhältnis bei unseren Einladungen hat sich wieder zugunsten des Weines gedreht. Allerdings laden wir Wassertrinker nicht mehr ein, es sei denn es sind Trockene oder Schwangere. 

Das klingt doch gut! Komme gerade von einem Besuch auf dem Weingut meines Cousins zurück - hat vielleicht jemand Lust auf ein Glas halbtrockenen Dornfelder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flo77
vor 2 Stunden schrieb Shubashi:

Ich vermute mal, Du hast bei Hefeteig erstmal ein anderes Problem.

Es hilft eine heimische Supervision mit einem italienischen Psychoanalytiker, ersatzweise einer backfähigen guten Freundin; zuviel Salz oder zu kalte Finger aufgrund eines frühkindlichen winterlichen Traumas wären ohne genaue Kenntnisse der Umstände sonst gleichermaßen mögliche Erklärungen.

(Oder kleiner Einkaufsfehler: immer dies gekauft, dann hilft die beste Hefe nicht. )

Franks Problem löst kein Thermomix. Ich hatte in den Rezepten mal einen Schnellkurs dazu gepostet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shubashi
vor 3 Minuten schrieb Flo77:

Franks Problem löst kein Thermomix. Ich hatte in den Rezepten mal einen Schnellkurs dazu gepostet.

 

Ich weiss. Man muss eigentlich nur einmal den Bogen raus haben, dann klappt das routiniert und wie geschmiert. Pizza ist bei uns eigentlich "Fast food" ohne je den Küchenakademiker aus der Tiefkühltruhe zu bemühen.

 

(Wenn ich allerdings Zeit, Geld und Platz ohne Ende hätte, würde auch gerne mal so ein Super-heavy Kenwood Monster aufrüsten. Kitchen Transformers Ep. 11)

 

PS:

Mein heimlicher Traum ist allerdings inzwischen der "Dialoggarer". Noch nicht ganz Capt. Picard, aber dicht dran.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mn1217

Eine Küchenmaschine haben wir auch, allerdings eine kleine Bosch. Aber ich mache auch nicht Spätzle für 30 Personen.

Den Hefeteig überlasse ich auch lieber meinem Mann. Ich kann das zwar, aber er ist Klassen besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nannyogg57

Wir sind noch immer einen Fünf-Personenhaushalt, das ist die abgespeckte Version. Ich besitze eine Menge großer Töpfe und brauche die immer noch. Und mehrmals im Jahr sind wir Anlaufstation für diverse Familienfeiern.

Ins Schleudern komme ich erst, wenn ich nur für meinen Mann und mich kochen muss und feststelle, dass Großpackungen im Supermarkt doch nicht so praktisch sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alfons

Was Schnee für das Weihnachtsfest ist, das ist Nebel zum Totensonntag. Und voila: Dicke Suppe draußen. Nicht einmal der Baukran an der Grundschule nebenan war vorhin zu sehen. 

Der heutige Totensonntag ist nach den Feiertagsgesetzen der (deutschen) Länder wieder ein stiller Tag. Der letzte Sonntag des Kirchenjahres. Aber Musik von Bach dürfen wir heute hören, ja? Dann also jetzt bitte passend zum Tag BWV 70. Die alte Richter-Aufnahme mit Fischer-Dieskau und Peter Schreier.

 

 

bearbeitet von Alfons

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alfons

Es wäre nicht gut, das Foto, das ich zeigen möchte, direkt zu verlinken. Es hat 385 MB. Das schärfste Foto, das jemals vom Orion-Nebel (M 42) aufgenommen wurde, vom Weltraum-Teleskop Hubble. 18.000 mal 18.000 Bildpunkte. Aber hier ist die Seite, auf der man dieses Foto findet.

Heute vor 408 Jahren wurde der Orion-Nebel erstmals gesichtet, duch den französischen Gelehrten Nicolas-Claude Fabri de Peiresc. Hallo? Das kann ja wohl nicht sein! Den Orion-Nebel sieht man doch in klaren Winternächten mit bloßem Auge! Den müssen doch schon die sternkundigen Magier aus dem Morgenland gesehen haben, und die Griechen, und die Chinesen. Oder? Tja. Haben sie aber nicht, jedenfalls gibt es darüber keinerlei Berichte. Erst nach der Erfindung des Teleskops gibt es Beschreibungen dieses berühmten und heute mühelos zu beobachtenden interstellaren Nebels, dieses Kreißsaals für neue Sterne mit angeschlossener Kinderkrippe. Was zu dem einleuchtenden Schluss führt, dass M 42 früher nicht so hell geleuchtet haben kann wie heute. Vor acht Jahren gab es dazu in "Sterne und Weltraum" eine ausführliche Geschichte.

Äh - gibt es hier noch einen Kaffee? Mit einem kleinen Milch-Nebel drin?


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kam
vor 2 Stunden schrieb Alfons:

Was Schnee für das Weihnachtsfest ist, das ist Nebel zum Totensonntag. Und voila: Dicke Suppe draußen. Nicht einmal der Baukran an der Grundschule nebenan war vorhin zu sehen. 

Der heutige Totensonntag ist nach den Feiertagsgesetzen der (deutschen) Länder wieder ein stiller Tag. Der letzte Sonntag des Kirchenjahres. Aber Musik von Bach dürfen wir heute hören, ja? Dann also jetzt bitte passend zum Tag BWV 70. Die alte Richter-Aufnahme mit Fischer-Dieskau und Peter Schreier.

 

 

Die Semperoper hat heute La traviata im Programm, etwas dramatisch ist es ja schon: https://www.semperoper.de/spielplan/stuecke/stid/traviata/53191.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mn1217

War heute auf einem eher mäßig interessanten Seminar. Was nicht am Thema an sich lag, sondern daran, dass der Referent in den gut 20 Jahren,die ich ihn kenne, doch oft das Gleiche erzählt.

Zu Beginn des Seminares gab es erst Mal Zickereien...

Jetzt ist es vorbei und ich bestelle eine heisse Schokolade.

Und ich nehme an, ihr wollt alle nichts zum Thema Verbreitungsarbeit wissen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mn1217

Oh.

Ich glaube, ich brauche Baileys in den Kakao.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gouvernante

Bitte.

Vielleicht habe ich mich mißverständlich ausgedrückt: meine Frage wäre, wozu man Verbreitungsarbeit braucht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kam
vor 5 Minuten schrieb gouvernante:

Bitte.

Vielleicht habe ich mich mißverständlich ausgedrückt: meine Frage wäre, wozu man Verbreitungsarbeit braucht?

Marketing im Rot-Kreuz-Jargon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mn1217

So ungefähr...wobei es anscheinend eher abschreckend wirkt.

Wobei die Thematik uns schneller betreffen kann, als wir denken. Und die Kenntnis zu den Inhalten innerhalb der Bevölkerung eher gering sind.

Aber heute habe ich keine Lust mehr auf Überzeugungsarbeit. Ich besaufe ich mit dem Baileys.

 

bearbeitet von mn1217

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marcellinus

Ich würde Klaren empfehlen! Wirkt schneller, und du hast morgen nicht so‘n dicken Kopp! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mn1217

Ist mir zu heftig.

Wobei, virtuell des ja egal.

 

Kam hat übrigens nicht so ganz Recht: Es ist zwar Aufgabe des RK, die Kenntnisse zu verbreiten. Aber das HVR betrifft mitnichten nur das Rote Kreuz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×