Jump to content
Sign in to follow this  
kam

Whisky & more

Recommended Posts

mn1217

Die Idee finde ich gut,ich hoffe nur,es gab auch einen Taxiservice nach Hause.

 

Und verrat doch mal,wie man den Whiskey ausspricht. Ich hätte es jetzt so gesprochen,wie es sich schreibt...

Edited by mn1217

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons
vor 1 Stunde schrieb mn1217:

Die Idee finde ich gut,ich hoffe nur,es gab auch einen Taxiservice nach Hause.

 

Fahrrad.

 

vor 1 Stunde schrieb mn1217:

Und verrat doch mal,wie man den Whiskey ausspricht. Ich hätte es jetzt so gesprochen,wie es sich schreibt...

 

Whisky. Nicht Whiskey. Mit "e" kommt er aus Irland oder den USA. Ohne "e" kommt er aus Schottland. (Grobe Einteilung).
Und Auchentoshan spricht sich so aus.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons

Oft unterschätzt: Oban.


Der klassische 14-Jährige von der Westküste Schottlands hat so etwas Warmes, Gemütliches. Ein wenig Rauch, ein wenig Salz, etwas Frische, etwas Frucht - eigentlich nichts Sensationelles, aber man kann sich an einem Abend wie diesem - es steht in Nordirland gerade 1:0 für die deutschen Fußballer - gut an einem Glas davon festhalten und überlegen, ob man nicht auch eine Packung Salz-Kräcker öffnen soll.

Und noch ein Vorteil: Spricht sich aus wie das Gegenteil von unten: Óben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons

Wenn man vorher wüsste, was manche Flaschen später wert sind, würde man solche Flaschen nie öffnen. Was natürlich schade wäre, denn ungetrunkene Whiskys schmecken nicht.

 

Vor vielen Jahren habe ich einmal eine köstliche Flasche 1974er Longrow geöffnet und fast leer getrunken. Die restlichen 100 ml habe ich dann in ein absolut dicht schließendes Medizinfläschchen umgefüllt, weggestellt - und vergessen. Vorhin habe ich es geöffnet. Der Whisky war immer noch sehr lecker: reichlich Toffeegeschmack, etwas Salz, etwas Phenol. Ich habe mit aller Kraft versucht, den Gedanken zu unterdrücken, wie viele Geldscheine mir da gerade über die Zunge rinnen. Denn der 1974er Longrow ist arg selten geworden. Nun, jetzt ist er alle.

 

Edited by Alfons

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rotgold

Mein Haus-Whiskey ist der Tullamore Dew.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×