Jump to content
Sign in to follow this  
Shubashi

Klima-, Umwelt- und Naturschutz

Recommended Posts

helmut
Gerade eben schrieb Higgs Boson:

 

Bist Du narrisch? damit es immer stärker wird?

homöopathischee potenzen verstärken nicht, sie verdünnen. der homöopath glaubt, dadurch verstärkt sich die wirkung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank
vor 5 Minuten schrieb helmut:
vor 6 Minuten schrieb Higgs Boson:

Bist Du narrisch? damit es immer stärker wird?

homöopathischee potenzen verstärken nicht, sie verdünnen. der homöopath glaubt, dadurch verstärkt sich die wirkung.

Gut formuliert, denn mehr als ein Glaube ist das auch nicht

Edited by Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince

Der Zauber wirkt doch nur, wenn der Ritus der Verschüttelns richtig durchgeführt wird... ähnlich wie bei Kirchens halt ;) 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Nicht der Homöopath muss an die Wirksamkeit glauben sondern der Patient.

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mistah Kurtz
vor 11 Stunden schrieb Moriz:

 

Wirklich?

 

Neulich hörte ich von einem hochmodernen Gaskraftwerk mit einer unübertroffenen Effizienz von 60%, daß die Besitzer lieber heute als morgen abreißen würden, weil der Betrieb zu teuer ist. Dürfen sie aber nicht, weil die Netzagentur es als Sicherheitsreserve für notwendig erachtet. Wahrscheinlich stand es auch gestern Abend still.

Solange die Franzosen ihren Atomstrom billiger verscherbeln als wir die eigenen Kraftwerke nutzen können, solange trifft dein Argument nicht. Und selbst wenn: Dafür gibt es das europäische Stromverbundnetz: Damit die Versorgungssicherheit erhöht wird.

 

Dass diese Gaskraftwerke nicht kurzfristig hochgefahren werden, liegt in der Tat zum Teil an den Kosten, das ist richtig; zum Teil aber auch, weil das einfach zu lange dauert sie hochzufahren. Das Netz muss ja beständig im Gleichgewicht gehalten werden. Wird es knapp, wartet es nicht freundlich darauf, bis ein Gaskraftwerk hochgefahren wird. 

Die Grünen behaupten ja gerne, dass Deutschland Stromexporteur ist. Und das stimmt auch. Nur verscherbeln wir meist dann Strom, wenn ihn die Nachbarn nicht wirklich brauchen. Weil auch bei ihnen der Wind weht oder die Sonne scheint. Also bekommt Deutschland entweder einen nur relativ schlechten Preis für seinen Überschussstrom oder muss sogar noch etwas darauf zahlen. Die Schweizer und Österreicher nehmen solchen Strom gerne ab. Sie benutzen ihn u.a. um Wasser aus dem Tal zu den Hochgebirgsspeicher hinauf zu pumpen und lassen sich dafür auch noch bezahlen. Und bei Bedarf können sie jederzeit das Wasser wieder ins Tal und über die Turbinen jagen und als Spitzenstrom teuer verkaufen. Gewöhnlich übrigens an Deutschland. 

 

Und was das europäische Stromnetz und die Versorgungssicherheit betrifft: das geht derzeit für Deutschland gut, weil die anderen sich noch den Luxus von Atomkraftwerken leisten und/oder selber Gas- und Kohlekraftwerke am Laufen halten. Und jetzt stellen wir uns mal vor, die machen Deutschland die Energiewende nach und die Franzosen fahren ihre Atomkraftwerke runter. Wer liefert dann den Strom wenn Wind und Sonne gerade mal nicht wollen, wie sie sollen? Deutschland ist zur Zeit auf Grund der Energiewende Trittbrettfahrer im europäischen Verbund. Und mit dem Herunterfahren der Atommeiler und dem darauf folgenden Zusperren der Kohlekraftwerke wird sich das noch verstärken. 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moriz
vor 20 Stunden schrieb Mistah Kurtz:

Das Netz muss ja beständig im Gleichgewicht gehalten werden. Wird es knapp, wartet es nicht freundlich darauf, bis ein Gaskraftwerk hochgefahren wird. 

Das Hochfahren dieses Gaskraftwerks dauert 15 Minuten. Das ist eine der kürzeren Regelstufen. Aber die Franzosen ihre Regelstäbe ein bisschen weiter rausziehen zu lassen ist einfach billiger. Zumal es nicht um den Ausgleich von Schwankungen ging.

 

Zitat

Und was das europäische Stromnetz und die Versorgungssicherheit betrifft: das geht derzeit für Deutschland gut, weil die anderen sich noch den Luxus von Atomkraftwerken leisten und/oder selber Gas- und Kohlekraftwerke am Laufen halten. Und jetzt stellen wir uns mal vor, die machen Deutschland die Energiewende nach und die Franzosen fahren ihre Atomkraftwerke runter.

Was die Regelung der Leistung im Sekundenbereich angeht: Da sind wir in der Tat derzeit noch auf die rotierenden Massen von Turbinen und Generatoren in den (Groß-)Kraftwerken angewiesen. Das wird sich aber auch ändern.

 

Zitat

 Wer liefert dann den Strom wenn Wind und Sonne gerade mal nicht wollen, wie sie sollen? Deutschland ist zur Zeit auf Grund der Energiewende Trittbrettfahrer im europäischen Verbund. Und mit dem Herunterfahren der Atommeiler und dem darauf folgenden Zusperren der Kohlekraftwerke wird sich das noch verstärken. 

Schön für unsere Ökobilanz ;) 

Wir haben Kraftwerksalternativen, nur sind sie derzeit teurer als Stromimporte und stehen deswegen still.

Einer der Betreiber des oben genannten Kraftwerks plant übrigens den Neubau eines vierten Blocks des Gaskraftwerks. Der in fünf Minuten hochgefahren sein soll. Weil sich Regelleistungen in dem Rahmen wohl (schon) lohnen.

 

Was Wind und Sonne angeht, die nicht so tun wie sie sollen: Weder eine Flaute noch eine Wolke fallen plötzlich über unser Land her. Gerade Wind und Sonne sind, was plötzliche Leistungsänderungen angeht, eher gutmütig. Wenn die Regenfront kommt, dann sinkt die Solarstromproduktion allmählich. Im Gegensatz zur Störung im Großkraftwerk, bei der jederzeit auf einen Schlag 1GW ausfallen können. Was schon unser deutsches Verbundnetz auffangen kann, das europäische erst Recht.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut

Alice Weidel:

„Die Schwierigkeiten, in die die deutsche Wirtschaft und damit das ganze Land hineinrutscht, sind die Folge Ihrer verhängnisvollen, wirtschaftsfeindlichen Politik: Einer im Kern grün-sozialistischen Ideologie, die unser Land ruiniert und seiner Zukunftsfähigkeit beraubt. Diese Regierung trägt die Verantwortung für die Demontage der Autoindustrie durch „Klimaschutz“-Wahn und E-Auto-Planwirtschaft. Sie ruinieren unser Land mit der absurden Idee, gleichzeitig aus Atomenergie und Kohleverstromung aussteigen zu können.“

 

Das sei „ökonomischer und naturwissenschaftlicher Nonsens“, erklärte Weidel:

 

„Ihr vorgeblicher ‚Klimaschutz‘ ist nichts anderes als ein monströses Deindustrialisierungsprogramm – verbunden mit veritabler Arbeitsplatzvernichtung.“

 

Die Bundesregierung verschwende „Abermilliarden, um imaginierte Weltuntergänge in ferner Zukunft abzuwenden“.

 

Das Geld fehle unter anderem, um die „Folgen der ungeregelten Migration in die Sozialsysteme und die Kriminalstatistik“ zu bewältigen.

 

Merkel:

. "Wenn wir den Klimaschutz vorantreiben, wird es Geld kosten." .... "Wenn wir ihn ignorieren, wird es uns mehr Geld kosten."

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001
49 minutes ago, helmut said:

Merkel:

. "Wenn wir den Klimaschutz vorantreiben, wird es Geld kosten." .... "Wenn wir ihn ignorieren, wird es uns mehr Geld kosten."

Ok, wieviel wird uns der Spaß kosten? Nun erhöht doch endlich die Steuern, das ist es doch, worum es geht. Spart euch das scheinheilige Gerede vom Klimaschutz, der das angeblich nötig mache.

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
rorro
vor 1 Stunde schrieb helmut:

Alice Weidel:

„Die Schwierigkeiten, in die die deutsche Wirtschaft und damit das ganze Land hineinrutscht, sind die Folge Ihrer verhängnisvollen, wirtschaftsfeindlichen Politik: Einer im Kern grün-sozialistischen Ideologie, die unser Land ruiniert und seiner Zukunftsfähigkeit beraubt. Diese Regierung trägt die Verantwortung für die Demontage der Autoindustrie durch „Klimaschutz“-Wahn und E-Auto-Planwirtschaft. Sie ruinieren unser Land mit der absurden Idee, gleichzeitig aus Atomenergie und Kohleverstromung aussteigen zu können.“

 

Das sei „ökonomischer und naturwissenschaftlicher Nonsens“, erklärte Weidel:

 

„Ihr vorgeblicher ‚Klimaschutz‘ ist nichts anderes als ein monströses Deindustrialisierungsprogramm – verbunden mit veritabler Arbeitsplatzvernichtung.“

 

Die Bundesregierung verschwende „Abermilliarden, um imaginierte Weltuntergänge in ferner Zukunft abzuwenden“.

 

Das Geld fehle unter anderem, um die „Folgen der ungeregelten Migration in die Sozialsysteme und die Kriminalstatistik“ zu bewältigen.

 

Merkel:

. "Wenn wir den Klimaschutz vorantreiben, wird es Geld kosten." .... "Wenn wir ihn ignorieren, wird es uns mehr Geld kosten."

 

Beide irren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001

Wir haben seit Jahren die Ökosteuer, wir finanzieren die Energiewende mit den höchsten Strompreisen weit und breit, man verlangt von uns, neue Autos zu kaufen, weil die, die wir haben, angeblich nicht umweltfreundlich genug sind.

Ich kann das saudumme Geschwätz der Politiker aller Kategorien nicht mehr hören.

Außer die Minderheit der arbeitenden Bevölkerung immer weiter auszuplündern um immer mehr Geld in immer größeren Schwachsinn zu stecken, fällt denen doch absolut nichts ein. 

Ich verstehe jeden gut in Europa, der Populisten wählt.

 

Werner

  • Like 1
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
vor 11 Stunden schrieb helmut:

Alice Weidel:

„Die Schwierigkeiten, in die die deutsche Wirtschaft und damit das ganze Land hineinrutscht, sind die Folge Ihrer verhängnisvollen, wirtschaftsfeindlichen Politik: Einer im Kern grün-sozialistischen Ideologie, die unser Land ruiniert und seiner Zukunftsfähigkeit beraubt. Diese Regierung trägt die Verantwortung für die Demontage der Autoindustrie durch „Klimaschutz“-Wahn und E-Auto-Planwirtschaft. Sie ruinieren unser Land mit der absurden Idee, gleichzeitig aus Atomenergie und Kohleverstromung aussteigen zu können.“

 

Das sei „ökonomischer und naturwissenschaftlicher Nonsens“, erklärte Weidel:

 

„Ihr vorgeblicher ‚Klimaschutz‘ ist nichts anderes als ein monströses Deindustrialisierungsprogramm – verbunden mit veritabler Arbeitsplatzvernichtung.“

 

Die Bundesregierung verschwende „Abermilliarden, um imaginierte Weltuntergänge in ferner Zukunft abzuwenden“.

 

Das Geld fehle unter anderem, um die „Folgen der ungeregelten Migration in die Sozialsysteme und die Kriminalstatistik“ zu bewältigen.

 

Merkel:

. "Wenn wir den Klimaschutz vorantreiben, wird es Geld kosten." .... "Wenn wir ihn ignorieren, wird es uns mehr Geld kosten."

Leider ist Merkel nicht einmal in der Lage, zu sagen, was denn der voranzutreibende Klimaschutz in etwa kosten wird, geschweige denn, was das Ignorieren angeblich kosten wird.  Hier sollen Emotionen als Fakten verkauft werden. Wie sollen basierend auf derartigen emotionalen Erpressungen rationale Entscheidungen getroffen werden?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001
3 minutes ago, rince said:

Leider ist Merkel nicht einmal in der Lage, zu sagen, was denn der voranzutreibende Klimaschutz in etwa kosten wird, geschweige denn, was das Ignorieren angeblich kosten wird.  Hier sollen Emotionen als Fakten verkauft werden. Wie sollen basierend auf derartigen emotionalen Erpressungen rationale Entscheidungen getroffen werden?

Nun, das Thema "Merkels Entscheidungen aufgrund von Emotionen statt Fakten und die Folgen für Europa" wird der Gegenstand vielfältiger wissenschaftlicher Untersuchungen der Zukunft sein.

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 13 Stunden schrieb Werner001:

Ok, wieviel wird uns der Spaß kosten? Nun erhöht doch endlich die Steuern, das ist es doch, worum es geht. Spart euch das scheinheilige Gerede vom Klimaschutz, der das angeblich nötig mache.

 

Werner

"...imaginierte Weltuntergänge in ferner Zukunft abzuwenden“. meint frau weidel

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 2 Stunden schrieb rince:

Leider ist Merkel nicht einmal in der Lage, zu sagen, was denn der voranzutreibende Klimaschutz in etwa kosten wird, geschweige denn, was das Ignorieren angeblich kosten wird.  Hier sollen Emotionen als Fakten verkauft werden. Wie sollen basierend auf derartigen emotionalen Erpressungen rationale Entscheidungen getroffen werden?

bist  du in der lage am beginn der FuE-Idee den erfolg zu berechnen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 3 Stunden schrieb Werner001:

...Ich kann das saudumme Geschwätz der Politiker aller Kategorien nicht mehr hören....

frau weidel verkürzt

"

... verhängnisvollen, wirtschaftsfeindlichen Politik:

....Einer im Kern grün-sozialistischen Ideologie,

....die unser Land ruiniert und seiner Zukunftsfähigkeit beraubt.

....die Demontage der Autoindustrie durch „Klimaschutz“-Wahn und E-Auto-Planwirtschaft.

....ruinieren unser Land ... aus Atomenergie und Kohleverstromung aussteigen zu können.“

....ökonomischer und naturwissenschaftlicher Nonsens

....ein monströses Deindustrialisierungsprogramm

....veritabler Arbeitsplatzvernichtung.

....imaginierte Weltuntergänge"

 

werner:

...Nun erhöht doch endlich die Steuern,

...Spart euch das scheinheilige Gerede vom Klimaschutz,

...die Minderheit der arbeitenden Bevölkerung immer weiter auszuplündern

...Ich verstehe jeden gut in Europa, der Populisten wählt.

 

 

welche verstandes- und welche gefühlslage läßt derartiges schreiben?

Frau weidel will gewählt werden und erzeugt deshalb eine gefühlslage und/oder verstärkt diese. mit verstand hat sie nichts im sinn außer gewählt zuwerden.

 

aber sie findet 25%, die diese gefühlslage haben oder sie zulassen.

 

welche wahrnehmung läßt derartiges zu? welches hirn tickt so? warum tickt es so?

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
vor 39 Minuten schrieb helmut:

bist  du in der lage am beginn der FuE-Idee den erfolg zu berechnen?

Das ist nicht mein Job

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 33 Minuten schrieb rince:

Das ist nicht mein Job

auf basis deiner fähigkeiten kann es ein anderer? habt ihr pendler? kaffeesatzleser?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001

Ich vermute mal, wenn der Chef von F&E zur Geschäftsführung geht, und sagt "wir wollen was machen, wir wissen aber nicht was, oder ob es funktioniert, oder ob es überhaupt funktionieren kann, aber es wird sehr viel Geld kosten", dann wird er wahrscheinlich rausgeworfen.

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 3 Minuten schrieb Werner001:

Ich vermute mal, wenn der Chef von F&E zur Geschäftsführung geht, und sagt "wir wollen was machen, wir wissen aber nicht was, oder ob es funktioniert, oder ob es überhaupt funktionieren kann, aber es wird sehr viel Geld kosten", dann wird er wahrscheinlich rausgeworfen.

 

Werner

es geschieht anders. der geschäftsführer sagt: wir sind pleite, wir brauchen ein neues erzeugnis, eine neue technologie. draußen wird ein mittel gegen xyz und seine begleiterscheinungen erwartet. wichtig ist dass es funktioniert. macht vorschläge.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Werner001

So geschieht das in Unternehmen.

In der Politik ist das leider anders.

Da sagt der Kanzler "die Umfragewerte sinken, wir müssen was tun. Welche Sau wird denn zur Zeit durchs Dorf getrieben, da müssen wir unbedingt mitmachen."

Antwortet der Finanzminister: "das ganze Geld ist schon für alles mögliche verplant, keiner hat Lust zu sparen, selbst für den allergrößten Unsinn muss ich Geld geben. Wie soll also deine neue Publicity-Kampagne finanziert werden?" Sagt der Kanzler: "Wir erhöhen einfach die Steuern. Müssen uns nur irgendeine Begründung ausdenken, der keine widersprechen kann, ohne dass er als Schuft dasteht. Was wir dann hinterher mit dem Geld tatsächlich machen, bleibt ja uns überlassen." Sagt der Finanzminister "so machen wir das."

 

Werner

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
vor 3 Stunden schrieb helmut:

auf basis deiner fähigkeiten kann es ein anderer? habt ihr pendler? kaffeesatzleser?

Den möglichen Erfolg muss mein Kollege vom Marketing vorhersagen. Er muss entsprechend ein Business-Case erstellen (auf Grund dessen eine Idee dann erst zum Projekt wird) mit verschiedenen Szenarien zum Wachstum. Mein Job ist es zu beurteilen, ob eine Idee technisch umsetzbar ist und wenn ja muss ich dann noch mögliche Herstellungskosten abschätzen, und dann besagte Umsetzung bis zur Übergabe an die Produktion bewerkstelligen. Aber F&E ist nicht für Marketing oder Verkauf zuständig oder dafür, den Markt abzuschätzen. 

 

Aber wenn der Kollege vom Marketing keine glaubhaften Prognosen mit Gewinnerwartungen basierend auf Marktbeobachtungen abgeben kann, gibt es kein Projekt. 

Edited by rince

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
vor 1 Stunde schrieb helmut:

es geschieht anders. der geschäftsführer sagt: wir sind pleite, wir brauchen ein neues erzeugnis, eine neue technologie. draußen wird ein mittel gegen xyz und seine begleiterscheinungen erwartet. wichtig ist dass es funktioniert. macht vorschläge.

Wenn eine Firma pleite ist, dann ist auch kein Geld mehr da für neue Entwicklungen... Dafür muss nämlich erste einmal investiert werden mehrere Jahre, bis der RoI (Return of Investment) kommt.

Edited by rince

Share this post


Link to post
Share on other sites
Shubashi

Der Punkt ist doch: es gibt keine denkbare Handlung, mit der Deutschland aus eigener Kraft den Klimawandel verhindern kann. Es kann nur eine Politik machen, bei der es a.) die lokalen Folgen des Klimawandels dämpfen kann

b.) große Emissionsstaaten wie China, USA, Russland oder Brasilien motiviert, ebenfalls wirksame Klimapolitik zu betreiben.

 

Es wäre z.B. denkbar, dass Herr Maas keinerlei Ermutigung der Hong Konger Demokratieaktivisten betreibt, um dafür in China einen geringeren Kohleeinsatz zu erreichen. Möglicherweise wäre so mit einem Schlag mehr für das Klima getan, als bei der sofortigen Verwirklichung aller FFF-Vorschläge.

Wäre sowas eine gute Politik?

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 2 Stunden schrieb rince:

Wenn eine Firma pleite ist, dann ist auch kein Geld mehr da für neue Entwicklungen... Dafür muss nämlich erste einmal investiert werden mehrere Jahre, bis der RoI (Return of Investment) kommt.

wenn eine firma pleite ist, geht sie in die insolvenz. die gläubiger verzichten zwangsläufig. es werden neue geldgeber gesucht, z.b. kapitalerhöhung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×