Jump to content
duesi

Weltkriegsprophezeihung

Recommended Posts

duesi

Ich weiß nicht genau, in welche Kategorie dieses Thema passt, also bitte verschieben, falls nötig.

 

Es gibt eine Person, die mir aus persönlichen Gründen sehr am Herzen liegt (nicht aufgrund der Prophezeiungen), die sich sehr intensiv mit verschiedensten modernen Prophezeiungen beschäftigt hat.

 

Jedenfalls ist diese Person zusammenfassend folgender Ansicht:

 

- dass es im April/Mai 2021 zu einem Überfall der Russen auf Europa kommen wird, was einen dritten Weltkrieg auslösen wird;

- dieser Weltkrieg wird nicht nuklear sein;

- der Hauptkriegsschauplatz wird Europa sein;

- nach Ende dieses Krieges wird es noch einmal zu einer massenhaften Hinwendung zum Christentum kommen, die derart ausgeprägt sein wird, dass sogar die Türkei wieder christlich wird und es wieder einen Kaiser von Konstantinopel geben wird;

- danach wird es eine etwa 20-40 Jahre dauernde Friedenszeit geben;

- danach wird es zu einem vierten Weltkrieg kommen, der nuklear sein wird;

- die nukleare Verseuchung wird weltumspannend sein;

- einzige Rettungsmöglichkeit im vierten Weltkrieg wird sein, dass in Australien eine strahlungssichere Riesenanlage mit Bleimantel gebaut wird, in der nach Schätzung dieser Person etwa 1,5 Milliarden Menschen für 3,5 Jahre überleben könnten, solange die Erde aufgrund des atomaren Verseuchung unbewohnbar ist;

- dieses Großprojekt der strahlungssicheren Riesenanlage müsste nach Ende des dritten Weltkrieges begonnen werden, damit es rechtzeitig vor Beginn des vierten Weltkriegs fertig gestellt ist.

 

Diese Ideen scheinen mir sehr abstrus zu sein. Aber ich finde es interessant, das einmal hier zu diskutieren. Ein wenig Sarkasmus und spöttische Bemerkungen sind durchaus erlaubt. 😉

 

Wenn jedenfalls nur 2 % von dem wahr sein sollte, sind unsere Probleme, über die wir heute diskutieren, eher zweitrangig. Wie würden wir uns verhalten, wenn es tatsächlich los gehen sollte? Was wäre uns wichtig?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alfons

Mein Rat an die prophezeihungsgläubige Person: Am besten sofort auswandern in Gegenden, wo man ruhig und sicher leben kann: Syrien, Afghanistan, Südsudan, Jemen...

Ernsthaft: Die Probleme, vor denen die Menschheit langfristig steht (Überbevölkerung, Klimawandel, gentechnische Optimierung der Menschen, Rohstoffmangel) sind schwierig genug, da braucht es nicht auch noch religiöse Weltuntergangs-Spinner. Und: Ja, nach wie vor gehört ein möglicher Atomkrieg zu den größten Gefahren, die der Menschheit drohen. Daran hat auch Stephen Hawking in seinem letzten Buch ("Kurze Antworten auf große Fragen", ich habe es gerade durchgelesen) nachdrücklich erinnert.
 

  • Like 2
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moriz
vor 49 Minuten schrieb duesi:

- einzige Rettungsmöglichkeit im vierten Weltkrieg wird sein, dass in Australien eine strahlungssichere Riesenanlage mit Bleimantel gebaut wird, in der nach Schätzung dieser Person etwa 1,5 Milliarden Menschen für 3,5 Jahre überleben könnten, solange die Erde aufgrund des atomaren Verseuchung unbewohnbar ist;

- 1,5 Milliarden Menschen, das sind mehr als Indien oder China derzeit an Einwohnern hat. Australien ist zwar groß, aber wie groß bitte soll der Bunker werden?

- wovor soll der Bleimantel schützen? Gefährlich sind die radioaktiven Isotope, die vom Körper aufgenommen werden. Dagegen hilft kein Blei, sondern Sandfilter etc.

- Was sollen die 3,5 Jahre? In der Zeit sind manche radioaktiven Isotope zwar weitestgehend verschwunden (Jod z.B. mit einer Halbwertszeit von 8 Tagen oder so), viele andere aber noch (fast) genau so aktiv wie zuvor.

Share this post


Link to post
Share on other sites
duesi
vor 57 Minuten schrieb Moriz:

- 1,5 Milliarden Menschen, das sind mehr als Indien oder China derzeit an Einwohnern hat. Australien ist zwar groß, aber wie groß bitte soll der Bunker werden?

- wovor soll der Bleimantel schützen? Gefährlich sind die radioaktiven Isotope, die vom Körper aufgenommen werden. Dagegen hilft kein Blei, sondern Sandfilter etc.

- Was sollen die 3,5 Jahre? In der Zeit sind manche radioaktiven Isotope zwar weitestgehend verschwunden (Jod z.B. mit einer Halbwertszeit von 8 Tagen oder so), viele andere aber noch (fast) genau so aktiv wie zuvor.

- Also, das sind teilweise Anfragen, die ich auch schon hatte. Diese Person hat für die Große des Bunkers 8 qm pro Person angesetzt und meinte, dass bei einer Halbkugelform nur 500 m Durchmesser notwendig seien, um 1,5 Milliarden Menschen zu beherbergen. Ich meine jedoch, dass eine Halbkugelform mit 250 m Höhe eine zu große architektonische Herausforderung wäre. Hinzu gibt es wohl laut dieser Person in Australien ein unterirdisches Wasserreservoir (hier habe ich allerdings noch keine Quellenrecherche betrieben), das eine Größe von einem Viertel der Fläche Australiens aufweisen würde. Dieses Wasserreservoir würde nicht angezapft werden, um es in Notzeiten zur Verfügung zu haben. Diese Person stellt sich vor, innerhalb des Bunkers einen riesen Teich anzulegen, in dem Fische als Nahrungsquelle gezüchtet werden können. Und außerhalb der Ummantelung ein riesen Solarkraftwerk zu installieren, mit der die Stromversorgung und die Beleuchtung innerhalb des Bunkers gewährleistet werden können.

- Ein Bleimantel ist der einzig effektive Schutz vor Gammastrahlung. Natürlich müsste die Abschirmung von Isotopen, die zur Kontamination führen könnten, die wichtigste Aufgabe eines solchen Bunkers sein. 

- Die 3,5 Jahre sind eine Überlegung, die nicht auf physikalischen Berechnungen beruhen. Ich fände es aber äußerst schwierig, hier Berechnungen durchzuführen. Denn es lässt sich kaum vorhersehen, wie groß die Verseuchung nach einem nuklearen Krieg tatsächlich wäre. 

 

Ich habe keine Ahnung, ob solch ein Bunker überhaupt technisch und naturwissenschaftlich möglich wäre. Es bräuchte einen ganzen Stab von Wissenschaftlern und Ingenieuren, um hier verlässliche Aussagen zu machen. 

 

Ich persönlich halte es im Augenblick nicht für sinnig, Geld in die Planung eines solchen Großprojekts zu stecken. Und sicherlich können irgendwelche "Prophetien" nicht die Grundlage für internationale Politik darstellen. Allerdings bin ich der Meinung, dass die Ausbildung von Friedensstiftern und Geisteswissenschaftlern, die sich um kulturellen Austausch bemühen zur internationalen Konfliktdeeskalation beitragen können, für die wichtigste und dringendste Herausforderung, vor der wir als Menschheit derzeit stehen. Nicht nur, dass die Krisenherde in der Welt immer mehr zunehmen. Überall wird gezündelt und Konflikt gesät. Dass sich da etwas zusammenbraut, was auch uns in Europa betreffen könnte, ist keine aus der Luft gegriffene Idee.

 

 

 

 

Edited by duesi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Julius
vor 2 Stunden schrieb duesi:

Es gibt eine Person, die mir aus persönlichen Gründen sehr am Herzen liegt (nicht aufgrund der Prophezeiungen), die sich sehr intensiv mit verschiedensten modernen Prophezeiungen beschäftigt hat.

 

Jedenfalls ist diese Person zusammenfassend folgender Ansicht:

 

- dass es im April/Mai 2021 zu einem Überfall der Russen auf Europa kommen wird, was einen dritten Weltkrieg auslösen wird;

- dieser Weltkrieg wird nicht nuklear sein;

- der Hauptkriegsschauplatz wird Europa sein;


Ich habe im Lauf der Jahrzehnte mehrere Personen kennengelernt, die sich andauernd sehr intensiv mit verschiedensten, gerade als modern geltenden Prophezeiungen beschäftigt haben. Wenn es nach deren Mutmaßungen gegangen wäre, so hätten die Russen Europa jetzt schon mindestens 30 mal (oder so, ich hab's nicht nachgezählt) überfallen, damit den Dritten Weltkrieg auf dem Hauptkriegsschauplatz Europa vom Zaune gebrochen und, und, und ... eigentlich isses immer dasselbe, nur die idealen Bunkerstandorte variieren von Zeit zu Zeit ... (nach Australien ausgewandert ist deswegen auch schon einer). Wenn sie mir nicht dadurch aus dem Wege gehen, dass sie auswandern (nach Australien oder meinetwegen auch wohin der Pfeffer wächst), versuche ich mittlerweile, diesen Leuten wenn irgend möglich aus dem Wege zu gehen. Und nein, ich habe keinen Bunker in meinem Garten gebaut, als ich noch einen Garten hatte, und ich gedenke nicht, mich am Bunkerbau bei den Hasenställen hinter unserer Seniorenresidenz zu beteiligen, falls irgendjemand auf diese Idee kommen sollte. Das unterirdische Krankenhaus, das für den Fall eines nuklearen Angriffs seinerzeit fast unter meinen Füßen entstanden ist, wurde vom Bauherrn inzwischen auch aufgelöst, die Ausstattung, soweit noch nicht verrostet, mildtätig verwendet und in irgendwelche Dritte-Welt-Krankenhäuser verschifft ... ach ja, ein bisschen WINTEX ham se da ab und zu mal auch gespielt. Streng geheim natürlich, wir haben uns jedesmal darüber amüsiert.

 

Edited by Julius
  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
duesi
vor 16 Minuten schrieb Julius:


Ich habe im Lauf der Jahrzehnte mehrere Personen kennengelernt, die sich andauernd sehr intensiv mit verschiedensten, gerade als modern geltenden Prophezeiungen beschäftigt haben. Wenn es nach deren Mutmaßungen gegangen wäre, so hätten die Russen Europa jetzt schon mindestens 30 mal (oder so, ich hab's nicht nachgezählt) überfallen, damit den Dritten Weltkrieg auf dem Hauptkriegsschauplatz Europa vom Zaune gebrochen und, und, und ... eigentlich isses immer dasselbe, nur die idealen Bunkerstandorte variieren von Zeit zu Zeit ... (nach Australien ausgewandert ist auch schon einer). Wenn sie mir nicht dadurch aus dem Wege gehen, dass sie auswandern (nach Australien oder meinetwegen auch wohin der Pfeffer wächst), versuche ich mittlerweile, diesen Leuten wenn irgend möglich aus dem Wege zu gehen. Und nein, ich habe keinen Bunker in meinem Garten gebaut, als ich noch einen Garten hatte, und ich gedenke nicht, mich am Bunkerbau bei den Hasenställen hinter unserer Seniorenresidenz zu beteiligen, falls irgendjemand auf diese Idee kommen sollte. Das unterirdische Krankenhaus, das für den Fall eines nuklearen Angriffs fast unter meinen Füßen entstanden ist, wurde vom Bauherrn inzwischen auch aufgelöst, die Ausstattung, soweit noch nicht verrostet, mildtätig verwendet und in irgendwelche Dritte-Welt-Krankenhäuser verschifft ... ach ja, ein bisschen WINTEX ham se da ab und zu mal auch gespielt. Streng geheim natürlich, wir haben uns jedesmal darüber amüsiert.

 

Für diese Person könnte es sicher interessant sein, solche "Gleichgesinnten" kennen zu lernen. Aber du wirst dich sicher nicht entblöden, da Kontakte zu vermitteln, was ich verstehen kann. Diese Person hat sich leider aufgrund ihres exotischen Interesses ziemlich stark sozial isoliert, was ich schade finde, da mir die Person wirklich am Herzen liegt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Julius

Ganz sicher werde ich mich nicht entblöden ... 😆

Share this post


Link to post
Share on other sites
gouvernante
vor 2 Stunden schrieb duesi:

hier habe ich allerdings noch keine Quellenrecherche betrieben

Ähm. Wenn Du zuviel Zeit hast: ich bräuchte wen, der mal wieder meine Fenster putzt und die Bücherregale abstaubt...

Share this post


Link to post
Share on other sites
GermanHeretic

Kommt der Russenkrieg vor oder nach dem von den Zeugen prophezeiten Weltuntergang? Der passiert ja auch mit schöner Regelmäßigkeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites
duesi
vor 9 Minuten schrieb gouvernante:

Ähm. Wenn Du zuviel Zeit hast: ich bräuchte wen, der mal wieder meine Fenster putzt und die Bücherregale abstaubt...

Müsste erst mal meine eigenen Fenster wieder putzen. 😉 Aber falls du im Münchner Umfeld wohnen solltest und das ernst meinst, könnte ich vielleicht in einem Monat mal einen halben Samstag dafür opfern ….Oder dir ein paar Euro für eine Putzfrau zuschießen...

 

Aber bezüglich des Seitenhiebs: Ich bin der Ansicht, dass Mitmenschen es wert sind, Zeit für sie zu opfern. Auch schwierige Mitmenschen, denen andere lieber aus dem Weg gehen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
duesi
vor 14 Minuten schrieb GermanHeretic:

Kommt der Russenkrieg vor oder nach dem von den Zeugen prophezeiten Weltuntergang? Der passiert ja auch mit schöner Regelmäßigkeit.

Meines Wissens hat die Leitung der ZJ beschlossen, keine Prophezeiungen mehr rauszugeben...Die ZJ sind aber auch nicht so gerade mein Milieu.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Shubashi
vor 4 Minuten schrieb duesi:

Müsste erst mal meine eigenen Fenster wieder putzen. 😉 Aber falls du im Münchner Umfeld wohnen solltest und das ernst meinst, könnte ich vielleicht in einem Monat mal einen halben Samstag dafür opfern ….Oder dir ein paar Euro für eine Putzfrau zuschießen...

 

Aber bezüglich des Seitenhiebs: Ich bin der Ansicht, dass Mitmenschen es wert sind, Zeit für sie zu opfern. Auch schwierige Mitmenschen, denen andere lieber aus dem Weg gehen...

 

Das ehrt Dich. Verschwörungs- und Weltuntergangsvorstellungen sind allerdings mühselig  zu widerlegen, vielleicht hilft ja dieses Buch dabei?

Share this post


Link to post
Share on other sites
gouvernante
vor 9 Minuten schrieb duesi:

Ich bin der Ansicht, dass Mitmenschen es wert sind, Zeit für sie zu opfern.

Ich auch. Aber nicht, indem ich Obsessionen noch unterstütze. Vielleicht machst Du mit dieser Person besser Wanderungen oder Ausflüge (oder stellst sie zum Fensterputzen an). Dann hast Du für ihre Lebensqualität mehr getan, als wenn Du versuchst, auf ihre Obsessionen einzusteigen.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mistah Kurtz
vor 3 Stunden schrieb duesi:

Hinzu gibt es wohl laut dieser Person in Australien ein unterirdisches Wasserreservoir (hier habe ich allerdings noch keine Quellenrecherche betrieben), das eine Größe von einem Viertel der Fläche Australiens aufweisen würde. Dieses Wasserreservoir würde nicht angezapft werden, um es in Notzeiten zur Verfügung zu haben

 

Dein Untergangsprophet meint wohl das Great Artesian Basin in Australien, das sich in der Tat über (oder besser: unter) rd. 23% der Fläche Australiens erstreckt. Nur wird das Wasser sehr wohl schon heute intensiv genutzt. Pro Tag werden dem Reservoir rd. 1500 Megaliter (das sind 1,5 Milliarden Liter) entnommen. Dazu ist auch noch zu sagen, dass das Wasser in manchen Bereichen sehr alt ist, im südlichen Bereich des GAB bis zu 2 Millionen Jahre, im Norden immer noch einige Tausend Jahre. Das "Wiederaufladen" des GAB hingegen erfolgt sehr langsam und bei weitem nicht in dem Ausmaß, dass die Entnahmen ausgeglichen werden könnten. 

 

Mit anderen Worten: die Aussage, dieses Wasserreservoir würde nicht angezapft, um es in Notzeiten zur Verfügung zu haben, ist Unsinn. Es wird seit langem angezapft, und zwar in großen Mengen.

Edited by Mistah Kurtz

Share this post


Link to post
Share on other sites
duesi
vor 8 Minuten schrieb Shubashi:

 

Das ehrt Dich. Verschwörungs- und Weltuntergangsvorstellungen sind allerdings mühselig  zu widerlegen, vielleicht hilft ja dieses Buch dabei?

Die Buchbeschreibung ist interessant. Vielleicht lese ich es tatsächlich mal. Danke für den Tipp. Für diese Person wird es nicht viel helfen, da "Prophezeiungen" ja keine Verschwörungstheorien sind. Aber ich kenne tatsächlich einige Menschen, mit denen ich schon Diskussionen über 9/11 und andere Verschwörungstheorien geführt habe. Meistens habe ich ihnen vorgeworfen, den falschen Menschen ihr Vertrauen zu schenken. Und ich finde es schon beängstigend, dass etwa 80% aller Muslime (geschätzt) glauben, dass 9/11 ein Inside Job wäre. Diesen Menschen aus dem Weg zu gehen, ändert leider gar nichts.

Share this post


Link to post
Share on other sites
duesi
vor 27 Minuten schrieb gouvernante:

Ich auch. Aber nicht, indem ich Obsessionen noch unterstütze. Vielleicht machst Du mit dieser Person besser Wanderungen oder Ausflüge (oder stellst sie zum Fensterputzen an). Dann hast Du für ihre Lebensqualität mehr getan, als wenn Du versuchst, auf ihre Obsessionen einzusteigen.

Vielleicht hast du recht. Zumindest würde das ein Psychologe wohl auch so sehen. Aber ich denke in diesem Zusammenhang an die Geschichte von Maria und Martha. Maria hat "das bessere Teil erwählt", weil sie Jesus zugehört hat. Ein Mensch, der etwas zu erzählen hat, wünscht sich in erster Linie, dass ihm jemand zuhört und darauf eingeht, was er zu sagen hat. Man kann versuchen, einen Menschen irgendwie zu konditionieren, indem man ihm Aufgaben gibt und ihn durch Ablenkung, Zeigen von Missfallen und Gefallen in eine bestimmte Richtung führt. Aber man wird einen Menschen niemals in seinem Herzen erreichen können, wenn man ihm nicht zuhört und nicht auf das Gesagte eingeht.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Shubashi
vor 45 Minuten schrieb gouvernante:

Ich auch. Aber nicht, indem ich Obsessionen noch unterstütze. Vielleicht machst Du mit dieser Person besser Wanderungen oder Ausflüge (oder stellst sie zum Fensterputzen an). Dann hast Du für ihre Lebensqualität mehr getan, als wenn Du versuchst, auf ihre Obsessionen einzusteigen.

 

Der Autor des obigen buches sagt auch, dass man die Obessionen nicht bestärken soll. Gibt es irgendwas dazu, ob Verschwörungs- und Weltuntergangsphantasien ähnlich funktionieren?

Ich muss gestehen, dass ich sowas bisher tendenziell in den gleichen Topf sortiert habe.

(Zumindest historisch gab es das ja auch als religiöse Überzeugung, z.B. im Mittelalter bei den Buddhisten in Japan (Glaube an das Mappo-Zeitalter), was eigentlich eine fruchtbare Blüte von spirituellen Reform-Schulen ausgelöst hat.)

Edited by Shubashi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moriz
vor einer Stunde schrieb duesi:

 Und ich finde es schon beängstigend, dass etwa 80% aller Muslime (geschätzt) glauben, dass 9/11 ein Inside Job wäre.

80% der Katholiken glauben ja auch, daß der Missbrauchsskandal von den Freimaurern erfunden wurde. Oder so...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mistah Kurtz
vor 25 Minuten schrieb Moriz:

80% der Katholiken glauben ja auch, daß der Missbrauchsskandal von den Freimaurern erfunden wurde. Oder so...

 

Das bezweifle ich ernsthaft. 8% würde ich eventuell noch für möglich halten, aber 80% ganz sicher nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
duesi
vor 19 Minuten schrieb Moriz:

80% der Katholiken glauben ja auch, daß der Missbrauchsskandal von den Freimaurern erfunden wurde. Oder so...

Also, ich habe noch mit keinem Katholiken über das Thema gesprochen, der nicht erschüttert über die Missbrauchfälle wäre. Unter Katholiken habe ich vielleicht Verschwörungstheoretien über die Migrationsbewegungen mitbekommen, aber keine über das Missbrauchsthema. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
duesi
vor 1 Stunde schrieb Mistah Kurtz:

 

Dein Untergangsprophet meint wohl das Great Artesian Basin in Australien, das sich in der Tat über (oder besser: unter) rd. 23% der Fläche Australiens erstreckt. Nur wird das Wasser sehr wohl schon heute intensiv genutzt. Pro Tag werden dem Reservoir rd. 1500 Megaliter (das sind 1,5 Milliarden Liter) entnommen. Dazu ist auch noch zu sagen, dass das Wasser in manchen Bereichen sehr alt ist, im südlichen Bereich des GAB bis zu 2 Millionen Jahre, im Norden immer noch einige Tausend Jahre. Das "Wiederaufladen" des GAB hingegen erfolgt sehr langsam und bei weitem nicht in dem Ausmaß, dass die Entnahmen ausgeglichen werden könnten. 

 

Mit anderen Worten: die Aussage, dieses Wasserreservoir würde nicht angezapft, um es in Notzeiten zur Verfügung zu haben, ist Unsinn. Es wird seit langem angezapft, und zwar in großen Mengen.

Danke für die Hintergrundinformationen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Long John Silver
vor 2 Stunden schrieb duesi:

Müsste erst mal meine eigenen Fenster wieder putzen. 😉 Aber falls du im Münchner Umfeld wohnen solltest und das ernst meinst, könnte ich vielleicht in einem Monat mal einen halben Samstag dafür opfern ….Oder dir ein paar Euro für eine Putzfrau zuschießen...

 

Aber bezüglich des Seitenhiebs: Ich bin der Ansicht, dass Mitmenschen es wert sind, Zeit für sie zu opfern. Auch schwierige Mitmenschen, denen andere lieber aus dem Weg gehen...

 

Jemanden ernst nehmen bedeutet aber nicht, dass man auf jeden Schwachsinn fuer errnst nimmt, in den er sich hinein gesteigert hat. 

 

Ich kenne da auch welche. Einer ist einer meiner Nachbarn, ueberzeugt, dass die Aliens unter uns sind (so einen kannte ich auch in Deutschland, irgendwie fernere Familie, der zog von Alien-Kongress zu Alien-Kongress, Durchforstete alle moegliche heiligen und unheiligen Buecher ausserdem nach irgendwelcher Zahlenmystik und wo man die Arche Noah finden koennte und den Heiligen Gral, volles Programm).

 

Ich nehme meinen Nachbarn auch ernst, als Mensch. Ich lasse ihn einfach reden, aber nicht zuviel und nicht zu lang, und gut ist.    Ich moechte nicht so enden, dass ich in jedem Hund auf der Strasse einen Alien vermute 😉 Leute, die 9/11 fuer das Werk des Teufels wahlweise der CIA halten, gibt es zuhauf, dass manche Moslems das vermuten, wundert nicht, wahrscheinlich wollen sie davon ablenken oder koennen es nicht begreifen, dass Leute aus ihrer Religion so irre sind, solche Taten zu vollbringen.

 

Solche Ideen ernsthaft zu diskutieren, finde ich - naja, sagen wir, mehr als ueberfluessig.  Hast du dich schon einmal gefragt, wozu dieser Bekannte von dir diese ganzen aberwitzigen Konstrukte braucht? 

 

 

 

Edited by Long John Silver

Share this post


Link to post
Share on other sites
Shubashi
vor 27 Minuten schrieb Mistah Kurtz:

 

Das bezweifle ich ernsthaft. 8% würde ich eventuell noch für möglich halten, aber 80% ganz sicher nicht.

 

Ich vermute mal, Du hast einen der ultravioletten Ironiemarker übersehen.

Liest man allerdings gewisse katholische Seiten, hat die zeitgeistige, freimaurerische Homo-Lobby auch nicht nur den ganzen Missbrauch verschuldet, sondern auch den gesamten deutschen Episkopat auf ihre transsylvanische Burg verschleppt, wo jetzt sie gezwungen werden, lauter schismatische Botschaften verfassen.

In der nächsten Folge:

Wird das vatikanische SWAT-Team unter Kardinal Sarah sie befreien können?

Edited by Shubashi
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Und dann gibt es noch Horus, den Asteroiden...

Ich empfehle die Serie übrigens nicht.

 

Ich habe schon Y2K überlebt und den 21.12. 2012. Daher: Keiner weiss den Tag und die Stunde...und das ist auch besser so.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×