Jump to content

Detailfragen zum Stundengebet (Gebetshaltung etc.)


tektum

Recommended Posts

Hallo, ich habe einige Detailfragen zum Stundengebet:
 

  1. Irgendwo habe ich gelesen, dass man zu Beginn und Ende des Stundengebetes, während der Hymnen und Cantica steht. Ist das korrekt oder betrifft das eher das Chor- und gemeinsame Stundengebet?
  2. Wird das Kreuzzeichen zu Beginn der Horen und der Cantica vor dem ersten Satz ("O Gott, komm mir zur Hilfe"/"Gepriesen sei der Herr, der Gott Israels" etc.) oder während des ersten Satzes gemacht?
  3. Zu welchem Teil des Gloria Patri verneigt man sich? Einfach kurz am Anfang oder während des ganzen Abschnitts: "Ehre sei dem Vater, und dem Sohn und dem heiligen Geist"?
  4. Nach welchen Kriterien werden die Hymnen, die direkt auf die Eröffnung folgen, ausgesucht? Zumindest im kleinen Stundenbuch stehen ja mehrere zur Auswahl. Ich schaue bisher immer in der Stundenbuch-App des Liturgischen Instituts nach, welche Hymne dort steht, frage mich aber, ob es einen Weg gibt, das selbst herauszufinden (z. B. anhand der Woche, dem Lesejahr etc.)

 

Ich wäre für Hilfe bzgl. dieser Fragen sehr dankbar.

 

Allen noch einen schönen Feiertag!

 

Link to comment
Share on other sites

gouvernante

ad 1) Wenn gemeinsam gebetet wird, nimmt man auch gemeinsam die Körperhaltungen ein. Wie genau, variiert ein bißchen mit den jeweiligen Traditionen (zB steht man im benediktinischen idR bis zum 1. Halbvers des 1. Psalms und steht beim 2. Halbvers des letzten Verses wieder auf für das “Ehre...”

ad 2) zum ersten Satz

ad 3) während des gesamten ersten Halbverses

ad 4) ad libitum, in Gemeinschaft muss sich halt einigen (wenn das kl. Std.buch genutzt wird)

 

 

Ansonsten gilt: wenn die Rubriken Dein Hirn so beschäftigen, dass Du nicht mehr gesammelt beim Herrn sein kannst: lass die Rubriken Rubriken sein. Falsch beten geht nicht.

(Also abgesehen vom „Plappern“, dass unser Herr gemäß der Schrift ausweislich nicht so gern hört...)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb gouvernante:

ad 1) Wenn gemeinsam gebetet wird, nimmt man auch gemeinsam die Körperhaltungen ein. Wie genau, variiert ein bißchen mit den jeweiligen Traditionen (zB steht man im benediktinischen idR bis zum 1. Halbvers des 1. Psalms und steht beim 2. Halbvers des letzten Verses wieder auf für das “Ehre...”

ad 2) zum ersten Satz

ad 3) während des gesamten ersten Halbverses

ad 4) ad libitum, in Gemeinschaft muss sich halt einigen (wenn das kl. Std.buch genutzt wird)

 

 

Ansonsten gilt: wenn die Rubriken Dein Hirn so beschäftigen, dass Du nicht mehr gesammelt beim Herrn sein kannst: lass die Rubriken Rubriken sein. Falsch beten geht nicht.

(Also abgesehen vom „Plappern“, dass unser Herr gemäß der Schrift ausweislich nicht so gern hört...)

 

Super, vielen Dank für Ihre Hilfe. Sie haben recht: wenn mir die Detailfragen beim Beten im Wege stehen, dann sollte ich mich da etwas lockerer machen.

 

Viele Grüße!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...