Jump to content
mn1217

Politik für Alle

Recommended Posts

mn1217
vor 16 Minuten schrieb rince:

Die Formulierung ist ehrlich. Warum soll man lügen? Nur damit es netter klingt? 

 

Da ist leider was dran.

 

Ich will nienanden loswerden. (Wobei... aber das ist privat).

 

Ich wäre aber durchaus dafür,dass die

 EU neben dem Asylrecht und den Genfer Abkommen ein Einwanderungsgesetz erstelkt mit Kriterien, wer "gerne gesehen"ist. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
vor 20 Minuten schrieb mn1217:

EU neben dem Asylrecht und den Genfer Abkommen ein Einwanderungsgesetz erstelkt mit Kriterien, wer "gerne gesehen"ist. 

Und was ist mit denen, die "nicht gerne gesehen sind", aber trotzdem her kommen und nicht freiwillig wieder weg gehen?

Edited by rince

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Flo;vielleicht guckst du bei Frauen (unbewusst) kritischer hin.

Es gibt ja auch Männer, die nicht das Gelbe vom Ei sind.

Ob ich einen Politiker fähig finde , hängt jedenfalls nicht sonderlich vom Geschlecht ab.

Aber das Politik genacht wird;die nicht deinem oder meinem Plan oder Geschmack entspricht, ist halt so.

Edited by mn1217

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 17 Minuten schrieb rince:

Und was ist mit denen, die "nicht gerne gesehen sind", aber trotzdem her kommen und nicht freiwillig wieder weg gehen?

 

Kommt drauf an.

 

Flüchtlinge nach Genfer Konvention und/oder Asylberechtigte  sind eechtlich geschützt,ob nun gerne gesehen oder nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77
vor 15 Minuten schrieb mn1217:

Flo;vielleicht guckst du bei Frauen (unbewusst )kritischer hin.

Es gibt ja auch Männer, die nicht das Gelbe vom Ei sind.

Ob ich einen Politiker fähig finde , hängt jedenfalls nicht sonderlich vom Geschlecht ab.

Ich bin in einer Welt selbstbewusster Frauen aufgewachsen. Weder meine Mutter noch meine Tanten haben sich die Butter vom Brot nehmen lassen und auch meine Cousinen sind keine verhuschten, weltfremden Mäuschen. Von meinen Groß- und Urgroßmüttern ganz zu schweigen. Weibliche Tatkraft und weibliche praktische Veranlagung ist mir ein durchaus vertrautes Phänomen, vielleicht reagiere ich deshalb so empfindlich, wenn diese mich von der mentalen Leistungsfähigkeit eher an Prinzessin Lillifee erinnernden Bildschirmpräsenzen diese Eigenschaften nicht mitbringen. (Schwester-Mary-Clarence-Modus-aus)

 

Übrigens eine Welt in der das generische Maskulinum keine Rolle spielte, weil die Frauenpower überhaupt nicht in Frage stand.

 

Und natürlich gibt es männliche Politiker, die wenig bis gar nichts taugen - keine Eier in der Hose und keine Haare auf der Brust und es werden täglich mehr - nur ist es mir auch in diesen Fällen ein Genuss sie durch den Kakao zu ziehen, wenngleich es erheblich schwerer ist. Wenn in Bayern ein Lokalpolitiker ein Vermögen mit einem Investor macht und dafür seinen eigenen Grundbesitz teuer verkauft und dann von der Gemeinde als "Jo mei, a Sauhund is er scho" abgestraft und wiedergewählt wird, fehlt mir JEDES Verständnis aber halt auch das Alleinstellungsmerkmal des Korrumpteurs. Das ganze Dorf in die Wüste zu jagen, geht ja meist eher schlecht - zumal das je nachdem in welcher Gegend Bayerns der Ort liegt auch keinen großen Unterschied mehr machen würde.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Wobei mangelnde Tatkraft und mangelnde praktische/pragmatische Veranlagung dich an Frau Merkel schon mal nicht stören können.

Vermutlich geht es eher danach,was dir gefällt?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77
vor 25 Minuten schrieb mn1217:

Aber das Politik genacht wird;die nicht deinem oder meinem Plan oder Geschmack entspricht, ist halt so.

Natürlich. Aber das ist - sorry für die Drastik - ******.

 

Merkel und ihr Kabinett sind seit Jahren nur noch am re-agieren. Sie erklärt nichts (zumindest nicht schlüssig), sie vermittelt keine Vision (ok - das hat sie mit den meisten Parteien außer ganz links gemeinsam), sie kommuniziert nach SED-Manier, reagiert erst wenn eine Reaktion von ihr unausweichlich ist und kein Mensch kann nachvollziehen, nach welchen Kriterien sie handelt und entscheidet. Man vermutet bzw. könnte leicht auf die Idee kommen, daß ihr einziges Kriterium der Machterhalt ist, aber sorry, das ist mir zu wenig. Vorallem zu wenig verlässlich und zu wenig stringent. Wie gesagt, ich habe den Eindruck, als würde da auch noch ein riesiges Anerkennungstrauma mitarbeiten, aber die Frau redet ja nicht. Ok - sie hält Reden. Viele Reden. Oft auch erst, wenn alles zu spät ist. Aber sagen tut sie trotzdem nichts.

 

Zumindest ich höre da nichts und ich habe auch noch keine Hermine gefunden, die mir die Aussagen der Kanzlerin so konkret übersetzen konnte, wie das Original die Antrittsrede von Dolores Umbridge. Eine Aufgabe, die nebenbei die Presse inne hat.

 

 

Edit: Wenn es ihr Ziel ist, Deutschland als Souveränen Staat abzuschaffen und als Teilstaat der "Vereinigten Staaten von Europa" zu installieren, soll sie das sagen.

Wenn es ihr Ziel ist, das deutsche Volk durch Zuwanderung aufzulösen, soll sie das sagen.

Wenn es ihr Ziel ist, mit Hilfe der deutschen Wirtschaftleistung die Welt zu retten, soll sie das sagen.

 

Das sind ja alles Ziele über die man reden kann. Vielleicht kann sie sie sogar begründen. Oder wenigstens sagen, wer von ihr verlangt so zu handeln. Wenn es jemanden gibt, der ihr diese Vorschriften macht.

 

Ist ja alles kein Problem.

 

Aber 1. ist es mein Recht als Bürger diese Dinge zu wissen und 2. ist es mein Recht als Bürger dazu Stellung zu nehmen, meine Wahlentscheidung zu treffen und sie gegebenenfalls zum Teufel zu jagen.

Edited by Flo77

Share this post


Link to post
Share on other sites
GermanHeretic
vor 19 Minuten schrieb mn1217:

Flüchtlinge nach Genfer Konvention und/oder Asylberechtigte  sind eechtlich geschützt,ob nun gerne gesehen oder nicht.

 

Nur daß gemeinhin nicht zwischen Flüchtlingen, Asylberechtigten und Einwanderern unterschieden wird, sondern einfach stumpf von Wandernden ("Migranten") gefaselt wird.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77
vor 6 Minuten schrieb mn1217:

Wobei mangelnde Tatkraft und mangelnde praktische/pragmatische Veranlagung dich an Frau Merkel schon mal nicht stören können.

Vermutlich geht es eher danach,was dir gefällt?

 

Tatkraft? Merkel?

 

Soll das ein Witz sein?

 

Die einzige Pragmatik, die die Frau an den Tag legt, dreht sich darum in der Waschmaschine sitzen bleiben zu können. Nebenbei ein Phänomen, daß ich mir nicht wirklich erklären kann, angesichts der Hoffnung, daß sie nach der nächsten Wahl ohnehin dort ausziehen muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 16 Minuten schrieb Flo77:

Natürlich. Aber das ist - sorry für die Drastik - ******.

 

Merkel und ihr Kabinett sind seit Jahren nur noch am re-agieren. Sie erklärt nichts (zumindest nicht schlüssig), sie vermittelt keine Vision (ok - das hat sie mit den meisten Parteien außer ganz links gemeinsam), sie kommuniziert nach SED-Manier, reagiert erst wenn eine Reaktion von ihr unausweichlich ist und kein Mensch kann nachvollziehen, nach welchen Kriterien sie handelt und entscheidet. Man vermutet bzw. könnte leicht auf die Idee kommen, daß ihr einziges Kriterium der Machterhalt ist, aber sorry, das ist mir zu wenig. Vorallem zu wenig verlässlich und zu wenig stringent. Wie gesagt, ich habe den Eindruck, als würde da auch noch ein riesiges Anerkennungstrauma mitarbeiten, aber die Frau redet ja nicht. Ok - sie hält Reden. Viele Reden. Oft auch erst, wenn alles zu spät ist. Aber sagen tut sie trotzdem nichts.

 

Zumindest ich höre da nichts und ich habe auch noch keine Hermine gefunden, die mir die Aussagen der Kanzlerin so konkret übersetzen konnte, wie das Original die Antrittsrede von Dolores Umbridge. Eine Aufgabe, die nebenbei die Presse inne hat.

nach dem hören kommt das verstehen. ich verstehe sie. wegen gemeinsamer sed-schulung?

 

gering modifiziert:

 

"Merkel und ihr Kabinett agieren und  re-agieren. Sie erklärt  schlüssig, sie vermittelt auch Visionen . sie kommuniziert sachlich, stringent und grenzt sich nach rechts und links ab. viele Mensch können nachvollziehen, nach welchen Kriterien sie handelt und entscheidet. nur rechte und linke kommen auf die idee, daß ihr  Kriterium der Machterhalt ist.  sie ist verlässlich und  stringent. ihre reden sind aussagekräftig und der situation angemessen.

 nur ein kleiner teil der bevölkerung, rechts wie links angesiedelt, denkt anders. dieser teil ist parteigeschult oder afd-verankert"

Edited by helmut

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 8 Minuten schrieb Flo77:

Tatkraft? Merkel?

 

Soll das ein Witz sein?

 

Die einzige Pragmatik, die die Frau an den Tag legt, dreht sich darum in der Waschmaschine sitzen bleiben zu können. Nebenbei ein Phänomen, daß ich mir nicht wirklich erklären kann, angesichts der Hoffnung, daß sie nach der nächsten Wahl ohnehin dort ausziehen muss.

sie will, zwecks machterhalts. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 1 Stunde schrieb Werner001:

Was wäre denn eine Formulierung, die angemessen ist? Ich werde die dann gerne künftig benutzen. Eine Formulierung für Leute, die hier sind, obwohl sie keinerlei Recht dazu haben (letztinstanzlich entschieden), und die sich einfach weigern zu gehen.

 

Werner

 

Tja, wenn hier nicht von "loswerden" geredet werden darf, dann weiß ich auch nicht mehr weiter... 

Wenn die ZJ an meiner Haustür stehen und mich bereden, obwohl ich ihnen schon x Mal gesagt habe, dass es reicht, dann denke ich schon auch drüber nach, wie ich sie loswerden könnte... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor einer Stunde schrieb rince:

Und was ist mit denen, die "nicht gerne gesehen sind", aber trotzdem her kommen und nicht freiwillig wieder weg gehen?

 

Wie kann man nur so penetrant sein😎

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince

 

vor 27 Minuten schrieb mn1217:

Wobei mangelnde Tatkraft und mangelnde praktische/pragmatische Veranlagung dich an Frau Merkel schon mal nicht stören können.

Vermutlich geht es eher danach,was dir gefällt?

 

 

Hast du mal ein Beispiel für ihre Tatkraft?

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
vor 1 Minute schrieb Die Angelika:

 

Wie kann man nur so penetrant sein😎

Ich bin ein Klugscheisser und ein Nervenarsch, dass weiss ich schon 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 41 Minuten schrieb Flo77:

Ich bin in einer Welt selbstbewusster Frauen aufgewachsen. Weder meine Mutter noch meine Tanten haben sich die Butter vom Brot nehmen lassen und auch meine Cousinen sind keine verhuschten, weltfremden Mäuschen. Von meinen Groß- und Urgroßmüttern ganz zu schweigen. Weibliche Tatkraft und weibliche praktische Veranlagung ist mir ein durchaus vertrautes Phänomen, vielleicht reagiere ich deshalb so empfindlich, wenn diese mich von der mentalen Leistungsfähigkeit eher an Prinzessin Lillifee erinnernden Bildschirmpräsenzen diese Eigenschaften nicht mitbringen. (Schwester-Mary-Clarence-Modus-aus)

 

Übrigens eine Welt in der das generische Maskulinum keine Rolle spielte, weil die Frauenpower überhaupt nicht in Frage stand.

 

Und natürlich gibt es männliche Politiker, die wenig bis gar nichts taugen - keine Eier in der Hose und keine Haare auf der Brust und es werden täglich mehr - nur ist es mir auch in diesen Fällen ein Genuss sie durch den Kakao zu ziehen, wenngleich es erheblich schwerer ist. Wenn in Bayern ein Lokalpolitiker ein Vermögen mit einem Investor macht und dafür seinen eigenen Grundbesitz teuer verkauft und dann von der Gemeinde als "Jo mei, a Sauhund is er scho" abgestraft und wiedergewählt wird, fehlt mir JEDES Verständnis aber halt auch das Alleinstellungsmerkmal des Korrumpteurs. Das ganze Dorf in die Wüste zu jagen, geht ja meist eher schlecht - zumal das je nachdem in welcher Gegend Bayerns der Ort liegt auch keinen großen Unterschied mehr machen würde.

 

Den Beitrag habe ich wegen der amüsanten Formulierungen gelikt

Share this post


Link to post
Share on other sites
GermanHeretic
vor 1 Minute schrieb Die Angelika:

Wenn die ZJ an meiner Haustür stehen und mich bereden, obwohl ich ihnen schon x Mal gesagt habe, dass es reicht, dann denke ich schon auch drüber nach, wie ich sie loswerden könnte... 

 

Da habe ich praktisch erprobte Sätze, die bis zum nächsten Umzug funktionieren, weil die neue Adresse noch nicht auf deren  schwarzer Liste steht. Wenn sie an der Tür stehen, sagst Du wahlweise:

  1. "Hier wohnen nur Heiden ('Satanisten' geht auch). Moment, ich muß eben die Kerzen auf dem Altar löschen."
  2. "Gott ist tot. Hat sich neulich umgebracht. Hat er mir gesagt. Oder wissen Sie es besser als Er?"
  3. "Sind bei der Sintflut eigentlich alle Fische ertrunken?"

Die kommen nicht wieder.

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 2 Minuten schrieb GermanHeretic:

 

Da habe ich praktisch erprobte Sätze, die bis zum nächsten Umzug funktionieren, weil die neue Adresse noch nicht auf deren  schwarzer Liste steht. Wenn sie an der Tür stehen, sagst Du wahlweise:

  1. "Hier wohnen nur Heiden ('Satanisten' geht auch). Moment, ich muß eben die Kerzen auf dem Altar löschen."
  2. "Gott ist tot. Hat sich neulich umgebracht. Hat er mir gesagt. Oder wissen Sie es besser als Er?"
  3. "Sind bei der Sintflut eigentlich alle Fische ertrunken?"

Die kommen nicht wieder.

 

Dann nehme ich 3.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77
vor 7 Minuten schrieb Die Angelika:

 

Den Beitrag habe ich wegen der amüsanten Formulierungen gelikt

Merci beaucoup. Dabei sind doch nur 2 oder 3 Passagen drin.

 

Ich warte ja noch auf die erste Rückfrage, was der "Schwester-Mary-Clarence-Modus" ist. B)

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor einer Stunde schrieb GermanHeretic:

 

Nur daß gemeinhin nicht zwischen Flüchtlingen, Asylberechtigten und Einwanderern unterschieden wird, sondern einfach stumpf von Wandernden ("Migranten") gefaselt wird.

 

Ja, die Unterscheidung ist schon wichtig und ich denke auch,dass die EU Instrumente benötigt,diese Unterschiede abzubilden, also zB ein Einwanderungsgesetz.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 50 Minuten schrieb Die Angelika:

 

Wie kann man nur so penetrant sein😎

Ich habe doch auf die zitierte Frage geantwortet? 

 

DieZeugen Jehovas gehen übrigens normalerweise nach sehr kurzer Zeit,weil sie in Exegese verlieren. 

Edited by mn1217
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Tja,Flo,vielleicht ist das Allgemeinwissen hier doch ganz gut...

 

Also,Bundeskanzler mit viel Sitzfleisch und ewig langem Amtszeiten gab es schon zwei und bei einem kann ich was zur Amtszeit sagen.

Frsu M.  geht zumindest freiwillig,die CDU würde sie schon nochmal aufstellen.

Das war bei HK anders.

 

Tatkraft sehe ich eigentlich bei vielen Politikern. Allein,um ins Kanzleramt zu kommen, braucht man die. Schon für Ministerämter.

Edited by mn1217

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lothar1962
vor 53 Minuten schrieb GermanHeretic:

 

Da habe ich praktisch erprobte Sätze, die bis zum nächsten Umzug funktionieren, weil die neue Adresse noch nicht auf deren  schwarzer Liste steht. Wenn sie an der Tür stehen, sagst Du wahlweise: 

  1. "Hier wohnen nur Heiden ('Satanisten' geht auch). Moment, ich muß eben die Kerzen auf dem Altar löschen."
  2. "Gott ist tot. Hat sich neulich umgebracht. Hat er mir gesagt. Oder wissen Sie es besser als Er?" 
  3. "Sind bei der Sintflut eigentlich alle Fische ertrunken?"

 

4. "Gott ist Buddhist. Ich muss das wissen, ich bin sein Chef".

 

Das funktioniert erfahrungsgemäß auch nicht schlecht.

  • Haha 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77
vor 13 Minuten schrieb mn1217:

Tja,Flo,vielleicht ist das Allgemeinwissen hier doch ganz gut...

 

Also,Bundeskanzler mit viel Sitzfleisch und ewig kangem Amtszeiten gab es schon zwei und bei einem kann ich was zur Amtszeit sagen.

Frsu M.  geht zumindest freiwillig,die CDU würde sie schon nochmal aufstellen.

Das war bei HK anders.

 

Tatkraft sehe ich eigentlich bei vielen Politikern. Allein,um ins Kanzleramt zu kommen, braucht man die. Schon für Ministerämter.

Verstehst Du mich absichtlich miss?

 

Mir ist bekannt, daß es einige Sesselkleber gab. Das an sich ist im Fall Merkel auch noch nicht mein Kritikpunkt (auch, wenn ich grundsätzlich für eine Terminierung aller politischer Ämter wäre, aber das ist ein anderes Thema). Hier ging es - und das habe ich auch so geschrieben - um meinen Eindruck, daß der Machterhalt bzw. der Amtserhalt das einzige Kriterium der Merkel für ihre politischen Entscheidungen ist. Insofern ist auch logisch, daß sie jetzt "freiwillig" geht. Ihre Position ist aus ihrer Sicht vmtl. so eingegipst, daß man gar nicht auf die Idee kommt, sie könne tatsächlich abgewählt werden...

 

Und Tatkraft nur zum eigenen Vorteil ist auch nicht die Form von Tatkraft, die ich von einem Politiker erwarte.

Edited by Flo77

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 26 Minuten schrieb mn1217:

Ich habe doch auf die zitierte Frage geantwortet? 

 

DieZeugen Jehovas gehen übrigens normalerweise nach sehr kurzer Zeit,weil sie in Exegese verlieren. 

 

Dann verhalten sie sich bei mir nicht normal oder aber ich definiere Zeitdauer andere als du

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×