Jump to content
Sign in to follow this  
Rotgold

Unmöglichkeit der Frauenweihe?

Recommended Posts

Rotgold

Marianne Schlosser erklärt Unmöglichkeit der Frauenweihe

 

Die Wiener Dogmatikerin Marianne Schlosser hat sich vom "Synodalen Weg" distanziert. Die Arbeit in der Vorbereitungsgruppe zu Frauen in der Kirche habe sich zu sehr auf die Frage der Weihe konzentriert. Als prominente Befürworterin der Weihe von Frauen saß in der Arbeitsgruppe auch Schwester Katharina Ganz, Generaloberin der Oberzeller Franziskanerinnen. In einem offenen Brief an Ganz legt Schlosser nun dar, warum die Weihe von Frauen ausgeschlossen ist. "Die Tagespost" dokumentiert das Schreiben im Wortlaut.

https://www.die-tagespost.de/kirche-aktuell/aktuell/Marianne-Schlosser-erklaert-Unmoeglichkeit-der-Frauenweihe;art4874,201577

 

Ich habe  jenen offenen Brief noch nicht gelesen.
Und ich will ihn lieber auch erst mal gar nicht lesen.
Vielleicht später mal.

 

Denn schon den Ausgangspunkt: UNMÖGLICHKEIT der Frauenweihe halte ich für verkehrt.
Bei Gott ist doch kein Ding unmöglich, heißt es.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rotgold

 Berufung zum Priester?

 

Es gibt ja die Vorstellung, dass Gott nur  Männer zum Priesteramt berufen habe, aber keine Frauen.

Bin sowieso etwas skeptisch, was "Berufungen" angeht.

Wie ist das nun mit all den  1000000000000001 Priestern,  die Kinder missbraucht haben?
Hat Gott die alle persönlich "berufen"?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson
vor 4 Stunden schrieb Rotgold:

 Berufung zum Priester?

  

Es gibt ja die Vorstellung, dass Gott nur  Männer zum Priesteramt berufen habe, aber keine Frauen.

Bin sowieso etwas skeptisch, was "Berufungen" angeht.

Wie ist das nun mit all den  1000000000000001 Priestern,  die Kinder missbraucht haben?
Hat Gott die alle persönlich "berufen"?

  

 

Was Gott und seine Berufungen angeht, da hält er sich kam an unsere Vorsstellungen.

 

Er beruft einen Mörder zum Führer seines Volkes

Einen Mörder und Ehebrecher zu seinem liebsten König

Gleich mehrere Betrüger zu Stammvätern seines Volkes

Und einen Massenmörder zu seinem Propheten

 

Diesem Gott traue ich die infame Impertinenz zu, auch Frauen zu Priestern zu berufen

 

Aber nur die Bösen

Share this post


Link to post
Share on other sites
rorro

Da wir dieses Thema gefühlte 216785612897089345623959 Mal hatten, bitte ich um Verschmelzung mit existierenden Threads (und Lektüre derselben, bevor sich alles wiederholt).

Share this post


Link to post
Share on other sites
nannyogg57

Schlosser vertritt den Standpunkt, nur Männer könnten den Bräutigam der Kirche repräsentieren.

 

Viel Spaß den männlichen Laien, die logischerweise als Teil der Kirche sich als Braut fühlen dürfen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rotgold
vor einer Stunde schrieb rorro:

Da wir dieses Thema gefühlte 216785612897089345623959 Mal hatten, bitte ich um Verschmelzung mit existierenden Threads (und Lektüre derselben, bevor sich alles wiederholt).

 

Ich bitte NICHT um eine solche Verschmelzung.

 

@ Die Wiener Dogmatikerin Marianne Schlosser hat sich vom "Synodalen Weg" distanziert.

 

Neue Tatsachen und neue Nachrichten  brauchen neue Threads.

 

Sonst können wir gleich alles mit allem "verschmelzen".

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moriz
vor 2 Stunden schrieb Higgs Boson:

 

Was Gott und seine Berufungen angeht, da hält er sich kam an unsere Vorsstellungen.

 

Er beruft einen Mörder zum Führer seines Volkes

Einen Mörder und Ehebrecher zu seinem liebsten König

Gleich mehrere Betrüger zu Stammvätern seines Volkes

Und einen Massenmörder zu seinem Propheten

 

Diesem Gott traue ich die infame Impertinenz zu, auch Frauen zu Priestern zu berufen

 

Aber nur die Bösen

 

Vielleicht doch ganz gut, daß wir dabei nicht mitmachen ;) :evil: 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.
Sign in to follow this  

×