Jump to content
Sign in to follow this  
Rotgold

die Episkopalkirche

Recommended Posts

Rotgold

Heute vormittag war ich in einem Gottesdienst einer  Episkopalkirche. Die Anglikaner sind wohl die bekannteste unter den Episkopalkirchen. Wie stehen die Katholiken hier im Forum zu dieser Kirche?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rotgold

BTW: Es wäre nett, wenn dieses  Thema nicht sofort von einem jener "Scherzbolde" des Grauens,  die ihre "Scherze" für "Humor" halten, nicht gleich von Beginn an mal wieder lächerlich gemacht werden würde.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Man kann einen Thread auch unkommentiert sterben lassen - aber es macht einfach weniger Spaß.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rotgold

Vielleicht war jemand mal auch in einem anglikanischen Gottesdienst?

Edited by Rotgold

Share this post


Link to post
Share on other sites
Florianklaus
vor 6 Stunden schrieb Rotgold:

Heute vormittag war ich in einem Gottesdienst einer  Episkopalkirche. Die Anglikaner sind wohl die bekannteste unter den Episkopalkirchen. Wie stehen die Katholiken hier im Forum zu dieser Kirche?

Es handelt sich bei den Anglikanern mangels gültiger apostolischer Sukzession lediglich um eine kirchliche Gemeinschaft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Florianklaus
vor 5 Stunden schrieb Rotgold:

Vielleicht war jemand mal auch in einem anglikanischen Gottesdienst?

Ja, u.a. in London, All Saints, Margaret Street. Davon können sich die meisten Katholiken liturgisch und kirchenmusikalisch mehr als eine Scheibe abschneiden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rotgold
vor 33 Minuten schrieb Florianklaus:

Es handelt sich bei den Anglikanern mangels gültiger apostolischer Sukzession lediglich um eine kirchliche Gemeinschaft.

 

Die Anglikaner aber sehen das anders.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rotgold
vor 32 Minuten schrieb Florianklaus:

Ja, u.a. in London, All Saints, Margaret Street. Davon können sich die meisten Katholiken liturgisch und kirchenmusikalisch mehr als eine Scheibe abschneiden.

 

Es gibt auch sehr feierliche katholische Gottesdienste!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Florianklaus
vor 2 Minuten schrieb Rotgold:

 

Es gibt auch sehr feierliche katholische Gottesdienste!

Das habe ich nicht bestritten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Florianklaus
vor 4 Minuten schrieb Rotgold:

 

Die Anglikaner aber sehen das anders.

Nicht nur das.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rotgold

Und so wurde dort heute gebetet und gesungen:

 

The Apostles' Creed

I believe in God, the Father almighty,
creator of heaven and earth.

I believe in Jesus Christ, his only Son, our Lord,
who was conceived by the Holy Spirit,
born of the Virgin Mary,
suffered under Pontius Pilate,
was crucified, died, and was buried;
he descended to the dead.
On the third day he rose again;
he ascended into heaven,
he is seated at the right hand of the Father,
and he will come to judge the living and the dead.

I believe in the Holy Spirit,
the holy catholic Church,
the communion of saints,
the forgiveness of sins,
the resurrection of the body,
and the life everlasting.
Amen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Studiosus

Zur Frage der Gültigkeit der anglikanischen Weihen siehe die päpstliche Bulle Apostolicae curae (1896) Leos XIII., sowie die Antwort der anglikanischen Bischöfe Saepius officio (1897). 

 

Was die anglikanische Liturgie und ihre Feierlichkeit anlangt, so spiegelt sich darinnen ein Teil verlorenen Glanzes des römischen Ritus: Tatsächlich sind sich die außerordentliche Form des römischen Ritus und der traditionelle anglikanische Ritus, der sog. Sarum Usus (Sarum = Salisbury), ähnlicher als beispielsweise ordentlicher und außerordentlicher Ritus des römischen Ritus. Das darf nicht verwundern, denn der Sarum Ritus steht, bis auf kleinere Abweichungen und heute oftmals die Landessprache, ganz in der Tradition, die auf das normative Missale von Trient zuläuft, allerdings aufgrund seines Alters weiter in Gebrauch bleiben durfte. Insofern bewundert man, wenn man die anglikanischen Riten bewundert, einen Teil seiner eigenen katholischen Identität, der heute leider vielfach unbekannt ist.

 

 

Saluti cordiali, 

Studiosus. 

Edited by Studiosus

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lothar1962
vor 14 Stunden schrieb Rotgold:

Vielleicht war jemand mal auch in einem anglikanischen Gottesdienst?

 

Oft genug, mehrfach beispielsweise in King's College in Cambridge - wobei ich die dortigen Messfeiern als teilweise "schräg" bezeichnen würde - was nicht wundert, die Sonntagsgottesdienste sind auch dafür da, den zukünftigen Priestern praktisches Lernen im Bereich der Homiletik beizubringen. So etwas dann kombiniert mit modernen musikalischen Mass Settings in zwölftonähnlicher Musik, aber völlig hochkirchlich, und man zieht als Festlandseuropäer die Brauen hoch. Die Briten, die dorthin zum Gottesdienst gehen, sind das gewöhnt.

Ich war auch schon in St. Pauls Cathedral, in St. Albans und in Ely im Gottesdienst - ebenfalls Church of England. Weiterhin in Cardiff - Church in Wales (ist etwas anderes als CoE). In Kanada war ich auch schon in anglikanischen Gottesdiensten - vor allem in British Columbia. Und dann war ich auch in Prag im Gottesdienst. In den USA war ich in Orange County und in Phoenix in Gottesdiensten.

 

Auch in (Nord)Irland war ich bereits in anglikanischen Gottesdiensten: Derry, Belfast, Ballycastle. Dort ist die Kirche aber eher "Low-Church".

 

Die Altkatholische Kirche - der ich angehöre - hat seit den 1920er-Jahren durch das Bonn Agreement volle Kirchengemeinschaft mit den Anglikanern. Und nachdem ich vergleichsweise häufig in Staaten bin, in denen Kirchen der Anglikanischen Gemeinschaft existieren, gehe ich dort auch hin. Ist ja irgendwie auch "meine" Kirche.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lothar1962
vor 9 Stunden schrieb Florianklaus:

Es handelt sich bei den Anglikanern mangels gültiger apostolischer Sukzession lediglich um eine kirchliche Gemeinschaft.

 

Selbstverständlich sind die Anglikaner kein Teil der Römisch-Katholischen Kirche. Das wollen sie auch nicht sein.

Aber so, wie Dein Satz die RKK-Binnensicht zuspitzt, gibt es ein Analogon auf der Anglikanischen Seite:

 

"In England gibt es die rechtmäßigen Katholischen Diözesen und illegitime Missionsstationen des Bischofs von Rom".

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
rorro

Zumindest der Bischof von Canterbury scheint nichts dagegen zu haben, wenn Anglikaner römisch-katholisch (oder irgendetwas anderes) werden:

 

https://catholicherald.co.uk/news/2019/01/24/justin-welby-i-dont-mind-if-anglicans-convert-to-catholicism/

 

Das zeigt eine sehr protestantische Ekklesiologie.

Edited by rorro

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus
vor 35 Minuten schrieb rorro:

Zumindest der Bischof von Canterbury scheint nichts dagegen zu haben, wenn Anglikaner römisch-katholisch (oder irgendetwas anderes) werden:

 

https://catholicherald.co.uk/news/2019/01/24/justin-welby-i-dont-mind-if-anglicans-convert-to-catholicism/

 

Das zeigt eine sehr protestantische Ekklesiologie.

"Dann sollen sie doch evangelisch werden" ist demnach ein Satz aus protestantischer Ekklesiologie. Erstaunlich, wer das alles so vertritt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
rorro
vor 9 Minuten schrieb Chrysologus:

"Dann sollen sie doch evangelisch werden" ist demnach ein Satz aus protestantischer Ekklesiologie. Erstaunlich, wer das alles so vertritt.

 

Ja, das stimmt. Am besten wäre es, wenn alle nicht nur katholisch wären, sondern natürlich auch so denken würden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus
vor 12 Minuten schrieb rorro:

 

Ja, das stimmt. Am besten wäre es, wenn alle nicht nur katholisch wären, sondern natürlich auch so denken würden.

Ein frommer Wunsch - wenn man denn wüßte, was das ist.

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
rorro

Ich denke, der im KKK sicher formulierten Lehre der Kirche zuzustimmen, wäre schon mal ein guter Schritt dahin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Äh?

 

Nein.

 

Nach eigenem Verständnis ist der römisch-katholische Bischof für ALLE Getauften seines Bistums verantwortlich. Auch für die, die nicht durch den ihm inkardinierten Klerus getauft wurden.

Edited by Flo77

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson
vor 5 Stunden schrieb Lothar1962:

 

Selbstverständlich sind die Anglikaner kein Teil der Römisch-Katholischen Kirche. Das wollen sie auch nicht sein.

Aber so, wie Dein Satz die RKK-Binnensicht zuspitzt, gibt es ein Analogon auf der Anglikanischen Seite:

 

"In England gibt es die rechtmäßigen Katholischen Diözesen und illegitime Missionsstationen des Bischofs von Rom".

 

Ähnliches Problem gibt es im gesamten ostkirchlichen Raum. Die Diözesen der RK in Griechenland beispielswese sind wesentlich jünger als die der Orthodoxen.  Die gehören da, gerade aus katholischem Kirchenverständnis heraus, nicht hin.

 

Aber verlange mal, sich an die eigenen Regeln zu halten, wenn man sie selber machen kann...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77

Überlappende Territorien - es ist ja nicht so, als hätten wir dieses Thema nicht schon öfter besprochen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus
vor einer Stunde schrieb rorro:

Ich denke, der im KKK sicher formulierten Lehre der Kirche zuzustimmen, wäre schon mal ein guter Schritt dahin.

Der Katechismus als Grundlage des Glaubens - eine typisch protestantische Verirrung, eingeführt, um sich den Evangelischen anzubiedern.

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Flo77
vor 1 Minute schrieb Chrysologus:

Der Katechismus als Grundlage des Glaubens - eine typisch protestantische Verirrung, eingeführt, um sich den Evangelischen anzubiedern.

Dieses ganze Konzept der Bekenntniskirche ist doch evangelischen Ursprungs.

 

Katholisch sind und waren Ritus und Klerus.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Higgs Boson
vor 11 Minuten schrieb Flo77:

Überlappende Territorien - es ist ja nicht so, als hätten wir dieses Thema nicht schon öfter besprochen.

 

Solange es die gibt, solange sich kein katholischer Bischof dagegen wendet, werde ich die katholische Kirchenauffassung an diesem Punkt kritisieren. Sie ist inkonsistent und gleichzeitig Dreh- und Angelpunkt.

 

Dass Du dieses Problem ebenfalls siehst, danke.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×