Jump to content
Shubashi

Pflege, Medizin, Soziales

Recommended Posts

Marcellinus
vor 18 Minuten schrieb Die Angelika:

Tja eben. Und das ist die Durchschnittsrente.

Ganz offen: Meine Rente wird, sofern das so bleibt, nicht zur FInanzierung eines Heimplatzes reichen.

Glücklicherweise habe ich vier Kinder, denen das schon heute bewusst ist.

 

Auch ganz offen: ich werde nicht in ein Heim gehen, und mich auch nicht von meinen Kindern pflegen lassen. 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
laura
vor 5 Minuten schrieb Die Angelika:

 

Beide Beträge reichen nicht zur FInanzierung eines Platzes in einem Seniorenwohnheim.

 

 

Sag mal ... hast du meinen obigen Beitrag gelesen?

 

Ich habe echt total ausführlich dargelegt, wie der Heimplatz bei niedrigen Renten finanziert wird. In Deutschland kann jeder ins Heim, der einen Heimplatz braucht. Es wird zur Not vom Sozialamt bezahlt. Das einzige "Problem" ist, dass du eben dein Erspartes bis auf einen Selbstbehalt einbringen musst. Im schlimmsten Fall verlierst du damit das mühsam ersparte Einfamilienhaus und vermachst deinen Kindern nicht.

Aber wer in Deutschland einen Heimplatz braucht, bekommt ihn auch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
laura
vor 2 Minuten schrieb Marcellinus:

 

Auch ganz offen: ich werde nicht in ein Heim gehen, und mich auch nicht von meinen Kindern pflegen lassen. 

 

Und was willst du dann machen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus
Gerade eben schrieb laura:
vor 3 Minuten schrieb Marcellinus:

Auch ganz offen: ich werde nicht in ein Heim gehen, und mich auch nicht von meinen Kindern pflegen lassen. 

 

Und was willst du dann machen?

 

Das müssen wir doch hier nicht diskutieren, oder? Soviel Fantasie solltest du haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 11 Minuten schrieb laura:
vor 21 Minuten schrieb Die Angelika:

 

Tja eben. Und das ist die Durchschnittsrente.

Ganz offen: Meine Rente wird, sofern das so bleibt, nicht zur FInanzierung eines Heimplatzes reichen.

Glücklicherweise habe ich vier Kinder, denen das schon heute bewusst ist.

 

Ich habe oben erläutert, dass du dir keine Sorgen machen musst.

Deine Kinder werden dann herangezogen, wenn sie über 100 000 Euro verdienen.

 

Du musst mir wahrlich nicht sagen, wo ich mir Sorgen machen muss und wo nicht.

Diese Grenze kenne ich sehr genau. Denn auch meine Geschwister und ich mussten uns nach einem Pflegeheim umsehen, als mein Vater schwerstkrank war.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 21 Minuten schrieb Marcellinus:
vor 40 Minuten schrieb Die Angelika:

Tja eben. Und das ist die Durchschnittsrente.

Ganz offen: Meine Rente wird, sofern das so bleibt, nicht zur FInanzierung eines Heimplatzes reichen.

Glücklicherweise habe ich vier Kinder, denen das schon heute bewusst ist.

 

Auch ganz offen: ich werde nicht in ein Heim gehen, und mich auch nicht von meinen Kindern pflegen lassen. 

 

Ähnlich denke ich auch. nur muss man dann eben rechtzeitig Vorsorge treffen, dass man nicht zum Pflegefall wird und die Entscheidung eben nicht mehr treffen kann, dass man weder in ein Heim geht noch sich von seinen Kindern pflegen lässt...

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
laura
vor 2 Minuten schrieb Die Angelika:

 

Ähnlich denke ich auch. nur muss man dann eben rechtzeitig Vorsorge treffen, dass man nicht zum Pflegefall wird und die Entscheidung eben nicht mehr treffen kann, dass man weder in ein Heim geht noch sich von seinen Kindern pflegen lässt...

 

Na ja - sehr, sehr provokant gesagt: Wenn man beides vermeiden will, hilft nur der Selbstmord zum richtigen Zeitpunkt.

Und man muss verdammt genau aufpassen, dass man den nicht verpasst und plötzlich dann doch Krebs oder einen Schlaganfall bekommt...

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 21 Minuten schrieb laura:
vor 28 Minuten schrieb Die Angelika:

 

Beide Beträge reichen nicht zur FInanzierung eines Platzes in einem Seniorenwohnheim.

 

 

Sag mal ... hast du meinen obigen Beitrag gelesen?

 

Ich habe echt total ausführlich dargelegt, wie der Heimplatz bei niedrigen Renten finanziert wird. In Deutschland kann jeder ins Heim, der einen Heimplatz braucht. Es wird zur Not vom Sozialamt bezahlt. Das einzige "Problem" ist, dass du eben dein Erspartes bis auf einen Selbstbehalt einbringen musst. Im schlimmsten Fall verlierst du damit das mühsam ersparte Einfamilienhaus und vermachst deinen Kindern nicht.

Aber wer in Deutschland einen Heimplatz braucht, bekommt ihn auch.

 

Deine Ausführungen widerlegen nicht meine Aussage, dass die genannten Beträge nicht zur Finanzierung eines Platzes in einem Seniorenwohnheim reichen.

 

Ich finde es übrigens schon bemerkenswert, wie man einerseits darüber klagen kann, dass es selbst für besser betuchte Seniorenwohnheimbewohner kaum mehr möglich ist, ienfach mal in ein Cafe zu gehen, andererseits aber nicht bedenkt, was es für einen alten Menschen bedeutet, wenn er nach einem arbeitsreichen Leben am Lebensende aufgrund der Heimkosten auf Sozialhilfe angewiesen ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 24 Minuten schrieb laura:
vor 27 Minuten schrieb Marcellinus:

 

Auch ganz offen: ich werde nicht in ein Heim gehen, und mich auch nicht von meinen Kindern pflegen lassen. 

 

Und was willst du dann machen?

 

Da ich die gleiche Haltung habe: vielleicht auch am Ende sein Leben selbst bestimmen.

Was ist dagegen einzuwenden? Wer soll sonst darüber bestimmen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 26 Minuten schrieb Marcellinus:

 

Das müssen wir doch hier nicht diskutieren, oder? Soviel Fantasie solltest du haben.

 

Wer Leben auf jeden Fall retten will, hat diese "Fantasie" womöglich doch nicht....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor 8 Minuten schrieb laura:

 

Na ja - sehr, sehr provokant gesagt: Wenn man beides vermeiden will, hilft nur der Selbstmord zum richtigen Zeitpunkt.

Und man muss verdammt genau aufpassen, dass man den nicht verpasst und plötzlich dann doch Krebs oder einen Schlaganfall bekommt...

 

 

 

It‘s an unperfect universe! ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marcellinus
vor 4 Minuten schrieb Die Angelika:
vor 31 Minuten schrieb Marcellinus:

Das müssen wir doch hier nicht diskutieren, oder? Soviel Fantasie solltest du haben.

 

Wer Leben auf jeden Fall retten will, hat diese "Fantasie" womöglich doch nicht....

 

Das ist nun allerdings nicht mein Problem. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Angelika
vor 11 Minuten schrieb laura:
vor 15 Minuten schrieb Die Angelika:

 

Ähnlich denke ich auch. nur muss man dann eben rechtzeitig Vorsorge treffen, dass man nicht zum Pflegefall wird und die Entscheidung eben nicht mehr treffen kann, dass man weder in ein Heim geht noch sich von seinen Kindern pflegen lässt...

 

Na ja - sehr, sehr provokant gesagt: Wenn man beides vermeiden will, hilft nur der Selbstmord zum richtigen Zeitpunkt.

Und man muss verdammt genau aufpassen, dass man den nicht verpasst und plötzlich dann doch Krebs oder einen Schlaganfall bekommt...

 

Das ist vielleicht für dich provokant, für mich ist es das nicht.

Jetzt wäre es nur noch gut, wenn du das Wort "Selbstmord" durch "Selbsttötung" ersetzt. Ansonsten kriminalisierst du Menschen, die bis zum Ende ihres Lebens ihr Leben möglichst selbstbestimmt leben wollen.

Nebenbei: Durch eine Krebserkrankung oder einen Schlaganfall wirst du nicht umgehend unmündig. Ebenso gibt es die Möglichkeit, eine entsprechende Verfügung für sein Lebensende klar zu verfassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moriz
vor 46 Minuten schrieb Marcellinus:
vor 47 Minuten schrieb laura:
vor 50 Minuten schrieb Marcellinus:

Auch ganz offen: ich werde nicht in ein Heim gehen, und mich auch nicht von meinen Kindern pflegen lassen. 

 

Und was willst du dann machen?

 

Das müssen wir doch hier nicht diskutieren, oder? Soviel Fantasie solltest du haben.

Du hast deine polnische Pflegerin geheiratet??? [SCNR :D]

  • Haha 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
laura

Moriz - lach nicht. Es scheint unter den polnischen Pflegerinnen durchaus dieses Ziel zu geben. Einsatzort ein betuchter Mann, Liebe vorspielen, 1-5 Jahre durchhalten - und man ist gesundsaniert...

Das hat mir eine von ihnen erzählt ....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×