Jump to content
Sign in to follow this  
Shubashi

"500 Jahre Ausbeutung"

Recommended Posts

mn1217
vor 7 Minuten schrieb rince:

Du hast den von Thofi genannten Bericht bis heute nicht angeschaut, stimmt's? 

Ich? Habe heute erst von dem erfahren.

 Wenn ich allerdingd jeden Beitrag,auf den ich in Internetforen stosse,ansehen wollte,müsste ich meine Lebenserwartung drastisch erhöhen.

Den Beitrag werde ich eventuell, bei Zeit und Gelegenheit, aus Interesse ansehen.

Dass geschumnelt,gemauschelt und intrigiert wird,ist mir allerdings auch so klar.

Edited by mn1217

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aristippos
vor 20 Minuten schrieb helmut:

was meint er zur erfüllung seines auftrages?

Dass es ein Scheißjob ist, weil er ständig in irgendwelchen seucheninfizierten shithole countries (sein Ausdruck, nicht meiner!) herumtingeln muss, statt bei seiner Frau zu sein. Und dass er ihn deshalb spätestens in diesem Jahr an den Nagel hängt.

 

Das hat er allerdings erst nach ca. einer Flasche Rotwein gesagt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 3 Minuten schrieb Aristippos:

Dass es ein Scheißjob ist, weil er ständig in irgendwelchen seucheninfizierten shithole countries (sein Ausdruck, nicht meiner!) herumtingeln muss, statt bei seiner Frau zu sein. Und dass er ihn deshalb spätestens in diesem Jahr an den Nagel hängt.

 

Das hat er allerdings erst nach ca. einer Flasche Rotwein gesagt.

vielleicht werden wir auch ein seucheninfiziertes shithole countrie.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aristippos
vor 7 Minuten schrieb helmut:

vielleicht werden wir auch ein seucheninfiziertes shithole countrie.

Unsere Politiker bemühen sich nach Kräften darum. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 6 Minuten schrieb Aristippos:

Unsere Politiker bemühen sich nach Kräften darum. 

nein. wir sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 21 Minuten schrieb Aristippos:

Dass es ein Scheißjob ist, weil er ständig in irgendwelchen seucheninfizierten shithole countries (sein Ausdruck, nicht meiner!) herumtingeln muss, statt bei seiner Frau zu sein. Und dass er ihn deshalb spätestens in diesem Jahr an den Nagel hängt.

 

Das hat er allerdings erst nach ca. einer Flasche Rotwein gesagt.

Das kann ich mir vorstellen,insbesondere den Rotwein.  Wobei seine Entschädigungssumme (aka Gehalt)vermutlich ganz in Ordnung ist.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Shubashi
vor 35 Minuten schrieb mn1217:

Ich? Habe heute erst von dem erfahren.

 Wenn ich allerdingd jeden Beitrag,auf den ich in Internetforen stosse,ansehen wollte,müsste ich meine Lebenserwartung drastisch erhöhen.

Den Beitrag werde ich eventuell, bei Zeit und Gelegenheit, aus Interesse ansehen.

Dass geschumnelt,gemauschelt und intrigiert wird,ist mir allerdings auch so klar.

 

Ich glaube gar nicht mal, dass "schummeln, mauscheln und intrigieren" schuld am mangelnden Erfolg "ethischer" Produkte ist. Es gibt einfach zu wenig Konsumenten dafür (ebenso wie für Bio-Produkte), die Hardcore-Ethik-Umwelt-Kunden sind im geringen bis mittleren einstelligen Prozentbereich.

Und solange wir eine Marktwirtschaft sind, wird das auch so bleiben.

(Und Planwirtschaften verschwenden durch ihre Ineffizienz nun mal so viele Ressourcen, dass es -außer vielleicht in Nordkorea- keine Alternative dazu gibt.)

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut
vor 1 Stunde schrieb Shubashi:

 

.... "ethische" Produkte ...

gibt es nicht. produkte, produktionen, technologien wirken in die eine oder andere richtung. also richtung erkennen, wirksamkeit herstellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×