Jump to content
Mistah Kurtz

Corona-Special: in Deutschland, Europa und Global

Recommended Posts

GermanHeretic

WLAN ist Elektrosmog! Schreibt gefälligst mit Kreide an der Tafel! Nur nicht mit weißer, das ist rassistisch.

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aristippos
vor 1 Stunde schrieb Chrysologus:

Und die bayerischce Landesregierung sollte ihre Einzahlungen in den Länderfinanzausgleich stoppen, bis sichergestellt ist, dass zuerst die bayerische Bevölkerung durchgeimpft ist. Danach kommt dann Baden-Würrtemberg an die Reihe....

Der Länderfinanzausgleich ist eine vertragliche Pflicht, auf die sich Bayern mit Annahme des Grundgesetzes eingelassen hat. Da muss man zu seinem Wort stehen. Es gibt jedoch keine vertragliche oder moralische Pflicht, sich bei der Impfstoffbeschaffung so dämlich wie möglich anzustellen. Das zu vergeigen, war eine freie Entscheidung unserer lieben Mutti.

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince

Ja. Elektrosomogpsranoiker/Impfgegner/Gentechnikgegner

 

Die wurden alle im gleichen Dunstkreis verhätschelt und herangezogen in den letzten Jahrzehnten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus
vor 8 Minuten schrieb Aristippos:

Der Länderfinanzausgleich ist eine vertragliche Pflicht, auf die sich Bayern mit Annahme des Grundgesetzes eingelassen hat. Da muss man zu seinem Wort stehen. Es gibt jedoch keine vertragliche oder moralische Pflicht, sich bei der Impfstoffbeschaffung so dämlich wie möglich anzustellen. Das zu vergeigen, war eine freie Entscheidung unserer lieben Mutti.

Dann muss man eben einen anderen Hebel nehmen und den anderne Bundesländern das Zeug  vor der Nase weg kaufen, das wird ja wohl möglich sein. Statt dessen leidet die beayerische Bevölkerung, damit Rheinländer und Bremer geimpft werden können - ich sehe hier die Staatsregierung schon in  der Pflicht, statt dessen trottet man dem Bund hinterher und verstößt gegen dem eigenen Amtseid.

Share this post


Link to post
Share on other sites
laura
vor 9 Stunden schrieb rorro:

 

Niemanden (niemanden!!!) reinlassen ohne täglichen Schnelltest und nur mit FFP2. Ist alles viel billiger als eine Behandlung eines Erkrankten im KH. Daß man das nicht könne, ist einfach bloß Geschwätz, um das politische Totalversagen nicht einzugestehen. Masken sind da, Schnelltests gibt's genug (und zwar gute). Die Politik muß es wollen, sie muß die Alten retten wollen.

 

Sie will es halt nicht.

 

Das klingt theoretisch ganz einfach.

In der Praxis dürfte es eine Frage des Personals sein. Pflegekräfte sind sowieso knapp, gerade fallen auch viele noch zusätzlich wegen Quarantäne aus.

Wenn ein Heim 150 Bewohner*innen hat, jeder bekommt zweimal pro Woche Besuch, zusätzlich kommen Ärzte, Physiotherapeuten, Seelsorger, Handwerker etc. Das macht gut und gerne 350 Besucher*innen pro Woche (70 am Tag), die alle getestet werden müssen - und zwar zu unterschiedlichen Zeiten. Ärzte etc,. zur Arbeitszeit, Besucher*innen eher außerhalb normaler Arbeitszeiten.

Ein Heim muss also mindestens eine volle Kraft nur fürs Testen abstellen - wohlgemerkt eine medizinisch geschulte Kraft, also einen jobbenden Philosophiestudenten (es sei denn, der wäre zufällig ausgebilder Krankenpfleger). Und selbst wenn man sie bezahlen wollte - es gibt sie schlicht nicht.

Also müssen die Heime entweder nicht jeden Besucher testen (im Heim meiner Angehörigen ist ein Schnelltest 48 Stunden gültig) oder aber die Besuchszeiten signifikant reduzieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moriz
vor 7 Minuten schrieb laura:

Also müssen die Heime entweder nicht jeden Besucher testen (im Heim meiner Angehörigen ist ein Schnelltest 48 Stunden gültig) oder aber die Besuchszeiten signifikant reduzieren.

Bei den extremen Inzidenzen bei Heimbewohnern wäre das ernsthaft zu überlegen. Scheint mir jedenfalls viel naheliegender als Grundschulkinder zuhause zu lassen, damit die mit ihrer zehn mal niedrigeren Inzidenz nicht auf Umwegen für eine Infektion im Heim sorgen.

 

vor 12 Minuten schrieb laura:

Ein Heim muss also mindestens eine volle Kraft nur fürs Testen abstellen - wohlgemerkt eine medizinisch geschulte Kraft,

Gibt's keine geschulten Freiwilligen mehr bei DRK, MHD, ASB etc?

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moriz
vor 38 Minuten schrieb GermanHeretic:

WLAN ist Elektrosmog! Schreibt gefälligst mit Kreide an der Tafel! Nur nicht mit weißer, das ist rassistisch.

Kreide macht Staub. Grobstaub. Aber vielleicht auch Feinstaub...

 

Da sind die Whiteboards doch viiiiel besser: Kein Kreidestaub, nur Edding-Lösemittel in der Luft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Moriz
vor 9 Stunden schrieb Marcellinus:

Da die Regierung sich ihr Versagen nicht eingestehen kann, muß sie die Schraube weiter anziehen.

Und den Hebel hat sie schon gefunden: Die 'neue' englische Mutation. Die ja ach so gefährlich sein soll und die wir nicht ins Land lassen dürfen. Die ist schon längst da und ihre Verbreitung wird sich nicht verhindern lassen.

Wunderbar! Holt die Schraubenschlüssel raus!

  • Sad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
laura
vor 5 Minuten schrieb Moriz:

Gibt's keine geschulten Freiwilligen mehr bei DRK, MHD, ASB etc?

Sicher.

Aber die müssen ja auch erstmal ihren Lebensunterhalt verdienen - und dann können sie sich vielleicht 3 Stunden in der Woche ehrenamtlich dafür engagieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
rorro
vor 42 Minuten schrieb laura:

Ein Heim muss also mindestens eine volle Kraft nur fürs Testen abstellen - wohlgemerkt eine medizinisch geschulte Kraft, also einen jobbenden Philosophiestudenten (es sei denn, der wäre zufällig ausgebilder Krankenpfleger). Und selbst wenn man sie bezahlen wollte - es gibt sie schlicht nicht.

 

Der Staat kann 200 Mrd. Schulden nur wegen Corona aufnehmen, der kann auch diese Leute bezahlen, die testen (alles eine Frage des Willens). Sie sollten nicht zur Einrichtung gehören, damit die Kontrolle da ist.

Dazu sollte es für alle(!!) Besucher außerhalb des Personals strikte Zeitkorridore geben, an denen sie kommen können (2h für max. 2h, also 4h Eingangskontrolle).

 

Das geht. Man muß es wollen. Aber der Wille fehlt.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
laura

Mir fällt auf, dass hier wirklich einige User dauerhaft gegen jegliche Coronamaßnahmen ätzen. Egal was gemacht wird, es ist

- überzogen

- unzulässige Einschränkung von Grundrechten

- medizinisch nicht angemessen

- böswillige Zerstörung der Wirtschaft

- Benachteiligung von Kindern

- Einschränkung der Religionsfreiheit

- ....

 

Mir ist es echt ein Rätsel, wie man davon ausgehen kann, dass alle europäischen Politiker*innen unfähig sind und man selbst die Situation besser überblickt als sie.

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
laura
vor 1 Minute schrieb rorro:

 

Der Staat kann 200 Mrd. Schulden nur wegen Corona aufnehmen, der kann auch diese Leute bezahlen, die testen (alles eine Frage des Willens). Sie sollten nicht zur Einrichtung gehören, damit die Kontrolle da ist.

Dazu sollte es für alle(!!) Besucher außerhalb des Personals strikte Zeitkorridore geben, an denen sie kommen können (2h für max. 2h, also 4h Eingangskontrolle).

 

Das geht. Man muß es wollen. Aber der Wille fehlt.

Woher sollen die Leute kommen? Du brauchst das Personal - also Menschen, die es machen können.

Die fehlen.  Und auch die Langzeitarbeitslosen irgendwo in östlichen Bundesländern können kaum als angelernte Kräfte Pflegeheimbesucher in Bayern testen.

Das Geld ist das kleinere Übel.

 

Den Wille sehe ich schon. Aber auch die Grenzen.

 

Provokant gefragt: Würdest du selbst sonntags ehrenamtlich in einem Düsseldorfer Heim Tests durchführen? Oder impfen?

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
rorro
vor einer Stunde schrieb Chrysologus:

Dann muss man eben einen anderen Hebel nehmen und den anderne Bundesländern das Zeug  vor der Nase weg kaufen, das wird ja wohl möglich sein. Statt dessen leidet die beayerische Bevölkerung, damit Rheinländer und Bremer geimpft werden können - ich sehe hier die Staatsregierung schon in  der Pflicht, statt dessen trottet man dem Bund hinterher und verstößt gegen dem eigenen Amtseid.

 

Wenn die Bundesländer kaufen würden, hättest Du Recht. Dürfen sie aber nicht. 

 

Hat eigentlich die Europ. Kommission einen Amtseid geleestet?

Share this post


Link to post
Share on other sites
rorro
vor 6 Minuten schrieb laura:

Provokant gefragt: Würdest du selbst sonntags ehrenamtlich in einem Düsseldorfer Heim Tests durchführen? Oder impfen?

 

Ja. Angemeldet fürs Impfen bin ich schon.

 

Auch das ist eine Farce: ich bekam ein Dankesschreiben, die Resonanz unter den Ärzten, Pflegepersonal etc. wäre ja so großartig!

 

Auf die die Idee, deswegen mehr Impfzentren aufzumachen, kam wohl keiner.

 

Hessen und Israel sind in etwa gleich groß (Fläche, Israel hat ca. 50% mehr Einwohner). 

 

Israel hat 250 Impfzentren.

 

Hessen 28.

 

Noch Fragen?

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
laura
vor 1 Minute schrieb rorro:

Noch Fragen?

 

Ja ...

Mir geht ganz grundsätzlich das "Geätze" auf die Nerven.

Viele Leute sind gerade echt engagiert und tun, was sie können.

Ich engagiere mich z.B. gerade wahnsinnig im Fernlernen, weit über das hinaus, was ich müsste. Du engagierst dich beim Impfen. Viele andere in ihrem Bereich.

 

Warum wird das so wenig beachtet? Warum wird ständig nur gemeckert und rumgeätzt über alles, was nicht läuft.

 

Klar - es ist gerade nervig.

Aber es gibt zahllose Ärzte, die sich engagieren - in ihrer Freizeit.

Das Personal im Heim meiner Angehörigen ist wahnsinnig bemüht, macht ständig unbezahlte Mehrarbeit, ermöglicht Besuche und Tests, wo sie nur können.

Lehrkräfte arbeiten wie verrückt, um das Fernlernen hinzubekommen.

 

Warum sieht man das nicht? Warum wird - auch hier im Thread - im wesentlichen rumgemeckert?

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
rorro
vor 13 Minuten schrieb laura:

Warum sieht man das nicht? Warum wird - auch hier im Thread - im wesentlichen rumgemeckert?

 

Weil die Politik bislang ein totales Versagen offenbart und die Entscheider lügen, daß sich die Balken biegen. Entweder sind sie dumm oder bösartig, mehr fällt mir dazu nicht mehr ein.

 

Übrigens engagiere ich mich nicht beim Impfen. Ich würde gerne, nur man läßt mich nicht. Man könnte auch 24/7 impfen (Notaufnahmen machen auch nicht zu), aber offenbar ist diese Pandemie kein nationaler Notstand.

 

Wirklich das Einzige, was mich noch zur Wahl gehen läßt, ist das Wissen, daß andere für dieses Recht andernorts ihr Leben riskieren.

  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 1 Stunde schrieb Aristippos:

Der Länderfinanzausgleich ist eine vertragliche Pflicht, auf die sich Bayern mit Annahme des Grundgesetzes eingelassen hat. Da muss man zu seinem Wort stehen. Es gibt jedoch keine vertragliche oder moralische Pflicht, sich bei der Impfstoffbeschaffung so dämlich wie möglich anzustellen. Das zu vergeigen, war eine freie Entscheidung unserer lieben Mutti.

Meine Mutter nicht.

 

Solltest du die Bundeskanzlerin meinen,dann schreib das.

 

Sie ist allerdings nicht alleine für die Impfstoffbestellung nötig.

Die wurde ja- sehr richtig- von der EU gemacht.

D hat dann noch zusätzlich  (nach)bestellt,aber auch das hat Frau Dr Merkel nicht alleine gemacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Chrysologus
vor 37 Minuten schrieb rorro:

 

Wenn die Bundesländer kaufen würden, hättest Du Recht. Dürfen sie aber nicht. 

 

Hat eigentlich die Europ. Kommission einen Amtseid geleestet?

Wieso sollten sie keinen Grossisten beaiftragen dürfen, das Zeugs anzukaufen und auszuliefern?

Share this post


Link to post
Share on other sites
rorro
vor 13 Minuten schrieb Chrysologus:

Wieso sollten sie keinen Grossisten beaiftragen dürfen, das Zeugs anzukaufen und auszuliefern?

 

Weil Seuchenbekämpfung Bundesaufgabe ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217
vor 43 Minuten schrieb rorro:

 

...

 

Hessen und Israel sind in etwa gleich groß (Fläche, Israel hat ca. 50% mehr Einwohner). 

 

Israel hat 250 Impfzentren.

 

Hessen 28.

 

Noch Fragen?

 

Naja, auf die Bevölkerungszahl kommt es schon auch an.

 

Momentan brauchen die Zentren ja auch noch nicht so viel Personal, auch, weil die grossen Bevölkerungsgruppen noch nicht dran sind.

In RLP gibt es übrigens 31 Impfzentren, je eines pro Landkreis und je eines pro kreisfreie Stadt. Letztere impfen aber auch Teile des Landkreises drumrum, jedenfalls im Landkreis,in dem ich wohne.

Mein Bruder hat sich auch gemeldet,so viel ich weiß, ist er aber auch noch nicht im Einsatz. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aristippos
vor 32 Minuten schrieb mn1217:

Die wurde ja- sehr richtig- von der EU gemacht.

Nein. Genau das war sehr falsch, darum geht es die ganze Zeit. Eine Aufgabe an die EU auszulagern stellt die Garantie dafür dar, dass sie versemmelt wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Aristippos
vor 39 Minuten schrieb rorro:

Man könnte auch 24/7 impfen

Womit denn? Das, was unser Landkreis in dieser Woche an Impfstoff bekommen hat, konnte in 4 Stunden verimpft werden. Wozu 24/7?

Share this post


Link to post
Share on other sites
mn1217

Da frage ich mich eher,wer Nachts zum Impfen komnt,ausser Schichtdienstler.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×