Jump to content

Gedanken zu Fronleichnam


Rotgold
 Share

Recommended Posts

Mal eine Überlegung - so als Wort zum Tage:

Nehmen wir mal an, es gäbe einen ähnlichen Brauch oder ein Ritual wie Fronleichnam  bei  den Indios am Amazonas oder bei den Indern in Indien.

Dann wäre es doch völlig un-cool, darüber zu spotten und zu lästern.

Man würde bedeutungs-schwer von "tiefer fern-östlicher Weisheit"  oder von "uralten Geheimnissen" usw usw raunen.

Wenn aber die Katholiken von nebenan  einen Brauch haben, den  nicht gleich jeder versteht, dann muss das in Grund und Boden verspottet werden, und die Spötter schlagen sich gegenseitig anerkennend auf die Schulter.

So ist das.

Edited by gouvernante
Formatierung
Link to comment
Share on other sites

Ich habe mal wieder gewagt, ein Thema zu eröffnen.

 

Darauf gibt es nach meiner Erfahrung nur 2 mögliche Reakttionen:

 

- Ignorieren

- Hohn und Spott und persönliche Beleidigungen.

 

 

R1 war schon da.

Nun wird sicher bald R2 kommen.

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Rotgold:

Mal eine Überlegung - so als Wort zum Tage:

Nehmen wir mal an, es gäbe einen ähnlichen Brauch oder ein Ritual wie Fronleichnam  bei  den Indios am Amazonas oder bei den Indern in Indien.

Dann wäre es doch völlig un-cool, darüber zu spotten und zu lästern.

Man würde bedeutungs-schwer von "tiefer fern-östlicher Weisheit"  oder von "uralten Geheimnissen" usw usw raunen.

Wenn aber die Katholiken von nebenan  einen Brauch haben, den  nicht gleich jeder versteht, dann muss das in Grund und Boden verspottet werden, und die Spötter schlagen sich gegenseitig anerkennend auf die Schulter.

So ist das.

Wieso musste mein Thema von der Foren-Behörde bearbeitet werden?

Was war falsch dran?

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Rotgold:

Mal eine Überlegung - so als Wort zum Tage:

Nehmen wir mal an, es gäbe einen ähnlichen Brauch oder ein Ritual wie Fronleichnam  bei  den Indios am Amazonas oder bei den Indern in Indien.

Dann wäre es doch völlig un-cool, darüber zu spotten und zu lästern.

Man würde bedeutungs-schwer von "tiefer fern-östlicher Weisheit"  oder von "uralten Geheimnissen" usw usw raunen.

Wenn aber die Katholiken von nebenan  einen Brauch haben, den  nicht gleich jeder versteht, dann muss das in Grund und Boden verspottet werden, und die Spötter schlagen sich gegenseitig anerkennend auf die Schulter.

So ist das. 

Ist das so?

Und was verstehst Du unter "in Grund und Boden verspotten"?

 

Link to comment
Share on other sites

gouvernante
vor 36 Minuten schrieb Rotgold:

Wieso musste mein Thema von der Foren-Behörde bearbeitet werden?

 

Das Problem war, dass Du formatierten Text eingefügt hast, der das Layout auf manchen Endgeräten zerschossen hat. Das kann passieren, wenn Du copy&paste von irgendwoher gemacht hast. Am einfachsten ist es, posts direkt ins Eingabefenster zu tippen.

Edited by gouvernante
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb gouvernante:

Das Problem war, dass Du formatierten Text eingefügt hast, der das Layout auf manchen Endgeräten zerschossen hat. Das kann passieren, wenn Du copy&paste von irgendwoher gemacht hast. Am einfachsten ist es, posts direkt ins Eingabefenster zu tippen.

 

 

OK :)

Link to comment
Share on other sites

Hat heute niemand die Prozessionen vermisst?

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Rotgold:

Hat heute niemand die Prozessionen vermisst?

 

Natürlich haben die Katholiken hier vor Ort die Prozessionen vermisst. Es gab halt (hier bei mir im Ort jedenfalls) normale Gottesdienste, die aber auch online übertragen wurden.

Um auf dein Eröffnungsposting einzugehen: Ich wüsste nicht, dass das Fronleichnamsfest hier in diesem katholischen Forum verspottet würde. Es ist für Nicht-Katholiken schwer verständlich, das allerdings, und die Entstehungsgeschichte dieses Festes finden auch katholische Christen etwas ungewöhnlich, aber Spott? Nicht dass ich wüsste.
 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Rotgold:

Hat heute niemand die Prozessionen vermisst?

 

Nö. Ich hab da noch keine persönliche Tradition, war erst ein einziges Mal dabei. Und fand es nicht so skurril, wie ich befürchtet hatte (duck), sondern eigentlich ganz schön.

 

Dafür habe ich online die erste und zweite Vesper von Fronleichnam mitgesungen und Sonntag soll es noch ein bisschen Fronleichnam im Gottesdienst geben.

Edited by Gratia
Link to comment
Share on other sites

Ich habe sie auch nicht vermisst. Ich fand es schon seit meiner Bekehrung skurril, daß die Prozession mit abgesperrtem Weg in der Düsseldorfer Altstadt stattfindet, die nahezu menschenleer ist - eben bis auf die, die mitgehen. Der Zeugnischarakter der Prozession ist dabei komplett weg. Man kommt auch nicht mit Glaubensfernen angesichts dessen ins Gespräch, weil die nicht da sind.

Ich habe nichts gegen Selbstvergewisserung, doch das prima vista "Unglaubliche", hinter einer phänotypischen Scheibe Esspapier herzulaufen, lädt doch zum Austausch ein.

Edited by rorro
Link to comment
Share on other sites

Chrysologus

In Bamberg läuft man in anderen Jahren noch hinter ganz anderem her: klick

 

Der Ägyptologe hat seine helle Freude daran.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Chrysologus:

In Bamberg läuft man in anderen Jahren noch hinter ganz anderem her: klick

 

Der Ägyptologe hat seine helle Freude daran.

Ja , die Bamberger Fronleichnamsprozession ist hardcore. Ich hatte das Vergnügen, sie als Studentin mit gewissen Ausfallserscheinungen nach einer durchzechten Nacht wahrzunehmen.

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb Alfons:



Um auf dein Eröffnungsposting einzugehen: Ich wüsste nicht, dass das Fronleichnamsfest hier in diesem katholischen Forum verspottet würde. Es ist für Nicht-Katholiken schwer verständlich, das allerdings, und die Entstehungsgeschichte dieses Festes finden auch katholische Christen etwas ungewöhnlich, aber Spott? Nicht dass ich wüsste.
 

Ich habe nicht von diesem Forum geschrieben, sondern ganz allgemein von der Forenwelt und von der realen Welt.

Und falls du da noch nie und nirgends Spott über Fronleichnam gelesen oder gehört hast, dann hast du halt Glück g'habt.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Wunibald:

Im königlich bayrischen Amtsgericht wird das Amt des Himmeltragers erörtert. Ich empfehle dringend die ganze Sendung; wem das zuviel ist möge ca. bei Minute 24 beginnen.

 

Jetzt habe ich zum ersten Mal in meinem Leben eine Folge der Serie "Königlich bayrisches Amtsgericht" angeschaut. Alles habe ich nicht verstanden, das ist bei fremdsprachigen Sendungen halt so. Aber amüsant war es schon.

 

  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

Higgs Boson

Ich finde den Vergleich mit den Amazonas Indianern nicht schlecht.

So ungefähr.

Ja.

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Stunden schrieb Rotgold:

Hat heute niemand die Prozessionen vermisst?

Jetzt nicht so sehr,nicht mein Fall.

Aber verstanden habe ich es nicht ganz: Prozessionen im Freien erscheinen mir ziemlich sicher. Besser als Gottesdienst drinnen.

Link to comment
Share on other sites

Chrysologus
vor 6 Stunden schrieb Alfons:

 

Jetzt habe ich zum ersten Mal in meinem Leben eine Folge der Serie "Königlich bayrisches Amtsgericht" angeschaut. Alles habe ich nicht verstanden, das ist bei fremdsprachigen Sendungen halt so. Aber amüsant war es schon.

 

Und so hat Wunibald jahrelang gearbeitet.

  • Haha 3
Link to comment
Share on other sites

Einsteinchen
vor 13 Stunden schrieb Alfons:

 

Jetzt habe ich zum ersten Mal in meinem Leben eine Folge der Serie "Königlich bayrisches Amtsgericht" angeschaut. Alles habe ich nicht verstanden, das ist bei fremdsprachigen Sendungen halt so. Aber amüsant war es schon.

 

Das war die prägende Serie meiner Kinderzeit. Wir hatten keinen Fernseher, sondern gingen in ein Haus fernsehen, wo sie einen hatten, ich hatte Jahre später nostalgische Gefühle für diese Zeit, wo die "Welt noch in Ordnung" war.

Dabei war das vor dem 1. Weltkrieg.

Aber das kirchliche Ambiente war noch in den Sechziger-Jahren so, mit Klingelbeutel, Männer- und Weiberseite, Hochschätzung des Hochwürden, sozialem Prestige des Großbauern und Himmelträger.

 

 

In Wahrheit muss die Zeit schlecht gewesen sein.

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb mn1217:

Jetzt nicht so sehr,nicht mein Fall.

Aber verstanden habe ich es nicht ganz: Prozessionen im Freien erscheinen mir ziemlich sicher. Besser als Gottesdienst drinnen.


Ja klar - bei Einhaltung der Mindestabstände misst sie von der Spitze bis zum Ende dann keine 2 km mehr, sondern 6 km. Da hätte die Polizei ein Problem mit dem Absperren der Durchfahrtsstraßen. Diesmal hat es die ganze Zeit, zu der die Prozession im Freien unterwegs gewesen wäre, auch noch wie aus Kübeln gegossen. Sie wäre also auch in diesem Jahr wie in so manchem Vorjahr buchstäblich ins Wasser gefallen.
Trotzdem war es - gestreamt - sehr ergreifend, den Pfarrer - lediglich von zwei Ministranten begleitet - die Monstranz durchs geschmückte, aber (beinahe) menschenleere Münster tragen zu sehen.

Edited by Julius
Link to comment
Share on other sites

vor 17 Stunden schrieb Alfons:

 

Jetzt habe ich zum ersten Mal in meinem Leben eine Folge der Serie "Königlich bayrisches Amtsgericht" angeschaut. Alles habe ich nicht verstanden, das ist bei fremdsprachigen Sendungen halt so. Aber amüsant war es schon.

 

 

Nur ist Minute 24 der Abspann... Wegen der Fremdsprache kann ich's auch nicht einfach nebenher laufen lassen - wo ist den nun der Himmeltrager?

Link to comment
Share on other sites

vor 46 Minuten schrieb Gratia:

 

Nur ist Minute 24 der Abspann... Wegen der Fremdsprache kann ich's auch nicht einfach nebenher laufen lassen - wo ist den nun der Himmeltrager?

 

Ab 17.20 min, Um den Zusammenhang zu verstehen, ab 16.20 min.

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb Alfons:

 

Ab 17.20 min, Um den Zusammenhang zu verstehen, ab 16.20 min.

Danke!

Link to comment
Share on other sites

Heute wäre nun die Prozession in jenen Bundesländern, in denen Fronleichnam kein offizieller Feiertag ist.

Link to comment
Share on other sites

Am 13.6.2020 um 10:43 schrieb Alfons:

 

Ab 17.20 min, Um den Zusammenhang zu verstehen, ab 16.20 min.

 

@ Alfons

 

Warum hilfst du als Moderator mit, diesen Thread mit themenfremden Postings zu zerspammen?

 

Und das wohl nicht aus Gedankenlosigkeit, sondern mit voller Absicht.

 

Und das nicht zum ersten Mal.

Link to comment
Share on other sites

  • nannyogg57 locked this topic
Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

×
×
  • Create New...