Jump to content

Gesundheit im Allgemeinen


mn1217

Recommended Posts

Am 6.7.2024 um 17:49 schrieb rorro:

 

Das werde ich morgen auch tun (ich habe ja nur Materialkosten und lege mir selbst die Nadel).

 

Hach ja *träum*... ich wollte ja immer einen Tierarzt heiraten, meine Hobbys wären so viel billiger!!!!

 

Hat leider nicht geklappt.

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Minuten schrieb Kara:

 

Hach ja *träum*... ich wollte ja immer einen Tierarzt heiraten, meine Hobbys wären so viel billiger!!!!

 

Hat leider nicht geklappt.

Solange ich mich jetzt nicht bei Bauer such Mann anmelden soll...

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Flo77:

Solange ich mich jetzt nicht bei Bauer such Mann anmelden soll...

Was würde dir denn ein Bauer bringen 🤔...?

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Kara:

Was würde dir denn ein Bauer bringen 🤔...?

Hof, Land, Platz für meine Rindviecher, die ich gerne hätte.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Flo77:

Hof, Land, Platz für meine Rindviecher, die ich gerne hätte.

Aaaaaaaaah, macht total Sinn 🤩👍!

Link to comment
Share on other sites

Habt ihr's schon gemerkt? So langsam kriecht sie medial immer näher und näher... die "Besorgnis" über die auf Kühe übergesprungene Vogelgrippe...

 

Ich bin mal gespannt, was das wird.

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten schrieb Kara:

Habt ihr's schon gemerkt? So langsam kriecht sie medial immer näher und näher... die "Besorgnis" über die auf Kühe übergesprungene Vogelgrippe...

 

Ich bin mal gespannt, was das wird.

 

Wobei ja bislang auch einfach die Melkmaschinen das Reservoir sein können (da auch nachgewiesen). Ist ja auch immer schön kühl da.

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Minuten schrieb Kara:

Habt ihr's schon gemerkt? So langsam kriecht sie medial immer näher und näher... die "Besorgnis" über die auf Kühe übergesprungene Vogelgrippe...

 

Oh, ja, das haben sie nicht verlernt! In einer normalen, stündlichen Nachrichtensendung auf NDR allein 5 Min. über nichts anderes! 

Link to comment
Share on other sites

Nun, ich kann die Besorgnis komplett nachvollziehen. Wenn man bedenkt, wieviele Mensch*innen einen Vogel haben, dann hat Vogelgrippe alle Voraussetzungen einer Pandemie 

 

Werner

  • Haha 3
Link to comment
Share on other sites

Herr Lauterbach möchte das begleitete Trinken verbieten.

Ich wäre dafür.

14 ist zu jung für Alkohol,von Eltern unterstützt werden sollte das so und so nicht.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb mn1217:

Herr Lauterbach möchte das begleitete Trinken verbieten.

Ich wäre dafür.

14 ist zu jung für Alkohol,von Eltern unterstützt werden sollte das so und so nicht.


Mal wieder ne Verbotsdiskussion? Die Politik kann doch schon das unbegleitete Trinken nicht verhindern! 

Link to comment
Share on other sites

Da muss ich @mn1217 mal ausnahmsweise Recht geben.

 

vor 2 Minuten schrieb Marcellinus:

Die Politik kann doch schon das unbegleitete Trinken nicht verhindern! 

Das stimmt zwar, allerdings impliziert eine Erlaubnis, dass das Ganze unproblematisch ist. Und genau dort liegt das Problem.

 

Deswegen finde ich auch die Legalisierung von Cannabis falsch.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Kara:

allerdings impliziert eine Erlaubnis, dass das Ganze unproblematisch ist. Und genau dort liegt das Problem.

 

Ist das so? Vielleicht sollte man mal anfangen, den Menschen etwas mehr Eigenverantwortung zuzutrauen. Wie hieß das Zitat noch:

 

„You can’t go around building a better world for people. Only people can build a better world for people. Otherwise it’s just a cage“

(Oma Wetterwachs in Witches Abroad, Terry Pratchett)

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Marcellinus:

Ist das so? Vielleicht sollte man mal anfangen, den Menschen etwas mehr Eigenverantwortung zuzutrauen.

Mit diesem Argument könnte man aber alles erlauben und bspw. säntliche Drogen freigeben.

Wozu gibt es dann überhaupt noch Verbote, wenn der Mensch doch so eigenverantwortlich ist?

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Kara:
vor 4 Minuten schrieb Marcellinus:

Ist das so? Vielleicht sollte man mal anfangen, den Menschen etwas mehr Eigenverantwortung zuzutrauen.

Mit diesem Argument könnte man aber alles erlauben und bspw. säntliche Drogen freigeben.

Wozu gibt es dann überhaupt noch Verbote, wenn der Mensch doch so eigenverantwortlich ist?

 

Wer ist „der Mensch“? Und wer ist „man“, der etwas erlaubt oder verbietet? „Man“ ist doch offensichtlich die Regierung, und „der Mensch“ ein Abstraktum. Fest steht, daß die überwiegende Zahl der Menschen von all diesen Dingen einen vernünftigen Gebrauch machen. OK, nicht in den Augen unserer Politiker und sonstiger Experten. 

 

Ich bin der festen Überzeugung, daß Entscheidungen am besten bei denen aufgehoben sind, die sie persönlich betreffen. Ich brauche keine Regierung, die mir vorschreibt, wie ich zu leben habe, und evtl. wie lange.

 

In den letztem Jahrzehnten hat sich in Teilen der veröffentlichten Meinung eine Übergriffigkeit breit gemacht, die meint, anderen Menschen ihr Leben vorschreiben zu dürfen, wahlweise im Namen der Gesundheit, der Natur, des Klimas oder anderer wolkiger Begriffe. Ohne daß diese Welt übrigens besser geworden wäre. Nur die Gesetzbücher sind dicker und die Bürokraten und NGOs zahlreicher geworden.

 

Ich denke, es wird Zeit für ein entschiedenes Eintreten für die persönliche Freiheit und Verantwortung. 

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb Marcellinus:

Fest steht, daß die überwiegende Zahl der Menschen von all diesen Dingen einen vernünftigen Gebrauch machen.

Dass das nicht funktioniert, kann man sehr gut an Portland sehen. 

Nein, ich möchte dort nicht leben, ich möchte hier nicht solche Zustände haben! 

 

Natürlich gibt es Dinge, in die sich der Staat nicht einmischen sollte, aber ich bin sehr wohl der Meinung, dass er anderes zu regulieren hat. 

Link to comment
Share on other sites

Für mich ist die erste Frage: ist das tatsächlich ein echtes Problem, das eines Verbots bedarf? Oder ist es ein Schau-Gefecht? Gibt es dazu Zahlen, wie viele 14jährige im letzen Jahr tatsächlich durch die Erlaubnis des begleiteten Trinkens Schaden genommen haben?

 

Ich kann mich erinnern, dass wir bei einer Mosel-Rundfahrt als 15jährige nen Glas Wein bekommen haben.  *shocking*

 

Und erinnern wir uns: Der gleiche Lauterbach hat kein Problem damit, dass 14jährige ihr Geschlecht ändern lassen, ganz ohne Zustimmung der Eltern...

Edited by rince
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Marcellinus:


Mal wieder ne Verbotsdiskussion? Die Politik kann doch schon das unbegleitete Trinken nicht verhindern! 

Förderung muss aber auch nicht sein.

Das sind minderjährige Kinder. 

Mit 14 noch in der Hirnreifung.

16 ist schon zu jung für Alkohol.

Klar muss gegen Saufen auch strikter vorgegangen werden.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 54 Minuten schrieb Marcellinus:

 

Ist das so? Vielleicht sollte man mal anfangen, den Menschen etwas mehr Eigenverantwortung zuzutrauen. 

...

14 jährigen?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 39 Minuten schrieb Marcellinus:

 

...

Ich denke, es wird Zeit für ein entschiedenes Eintreten für die persönliche Freiheit und Verantwortung. 

Persönliche Freiheit und Verantwortung muss man lernen.

Mit 14 geht das noch nicht komplett.

Da ist die Pubertät doch in vollem Gange!

Deswegen gelten 14 jährige auch als minderjährig. 

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb rince:

Und erinnern wir uns: Der geleiche Lauterbach hat kein Problem damit, dass 14jährige ihr Geschlecht ändern lassen, ganz ohne Zustimmung der Eltern...

Ich finde den Typ auch einfach nur panne, inkompetent und inkonsequent!

Umso mehr muss man sich freuen, wenn er mal ne Idee hat, die so schlecht nicht ist 😁.

 

Aber ja, natürlich gäbe es wesentlich wichtigere Dinge.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb mn1217:
vor 45 Minuten schrieb Marcellinus:

Ich denke, es wird Zeit für ein entschiedenes Eintreten für die persönliche Freiheit und Verantwortung. 

Persönliche Freiheit und Verantwortung muss man lernen.

Mit 14 geht das noch nicht komplett.

 

Und wie soll man anders lernen als aus Erfahrung? Wer Eigenverantwortung will, muß Versuch und Irrtum zulassen. Ich weiß, unsere Gesellschaft  (und nicht nur die) ist die letzten Jahrzehnte einen anderen Weg gegangen, den Kindern und Jugendlichen möglichst lange eigene Entscheidungen vorzuenthalten, damit sich nur ja keiner eine Schramme holt. Um sich dann verwundert die Augen zu reiben, daß selbst Erwachsene sich wie unreife Kinder benehmen. Wie auch anders?

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Marcellinus:

 

Und wie soll man anders lernen als aus Erfahrung? Wer Eigenverantwortung will, muß Versuch und Irrtum zulassen. Ich weiß, unsere Gesellschaft  (und nicht nur die) ist die letzten Jahrzehnte einen anderen Weg gegangen, den Kindern und Jugendlichen möglichst lange eigene Entscheidungen vorzuenthalten, damit sich nur ja keiner eine Schramme holt. Um sich dann verwundert die Augen zu reiben, daß selbst Erwachsene sich wie unreife Kinder benehmen. Wie auch anders?

Eine Hirnschädigung wegen Alkoholmissbrauch ist keine "Schramme".

 

Und Erwachsene haben nun mal Verantwortung für Minderjährige,da diese die Verantwortung eben noch nicht wahrnehmen können.

 

Edited by mn1217
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb mn1217:

Eine Hirnschädigung wegen Alkoholmisdbrauch ist keine "Schramme".

Und Erwachsene haben nun mal Verantwortung für Minderjährige,da diese die Verantwortung eben noch nicht wahrnehmen können.

 

Und wie oft kommt das vor? Und ist das durch Gesetze zu verhindern? Oder ist es einfach nur wieder die Drohung mit der falschen Alternative? Außerdem haben Verantwortung für Minderjährige,vor allem ihre Eltern, nicht irgendwelche Erwachsenen, und schon gar nicht der Staat.

Link to comment
Share on other sites

Momentan ist Förderung von Saufen die Realität.

Wenn das nur bei einem zu Schäden führt,ist das schon zu viel.

Was ist denn so toll an Alkoholkonsum,dass er so vehement verteidigt werden muss?

Und natürlich hat der Staat Verantwortung für seine Bürger, auch für die u 18.

Das Jugenschutzgestz existiert ja auch nicht nur zum Spaß. 

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...