Jump to content

Wie Wichtig Ist Geld Für Euch?


Guest Claudia
 Share

  

33 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

Recommended Posts

Geld alleine macht auch nicht glücklich - dazu gehören nämlich noch Immobilien, ein großes Auto, eine Yacht, Aktien und Schmuck. :unsure:

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia
Geld alleine macht auch nicht glücklich - dazu gehören nämlich noch Immobilien, ein großes Auto, eine Yacht, Aktien und Schmuck. :unsure:

Man könnte meinen, Du hättest das oberste angepunktet...

Link to comment
Share on other sites

hallo,

für mich sind die Kinder und meinen Mann wichtiger als das Geld. Wir haben zwar einen Haus und einen Auto, aber mein Mann ist arbeitslos (noch!), ich bete darum, dass er eine Anstellung zum 15.5. bekommt, das wird am Dienstag entschieden. Wir haben trotz diesen Handicap gut gelebt und waren sparsam und werden auch weiterhin tun.

Ich kann nur sagen, das Geld ist mir unwichtig. :angry:

Wir sind glücklich und die Kinder auch!!

gruss juvida :unsure:

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Beten werd ich zwar nicht, aber ich wünsche Euch alles Gute für Dienstag!

 

Ansonsten geht es mir ähnlich, erst kommt die Familie und andere liebe Mneschen, dann das Geld. Aber das kann man auch nur dann so leicht sagen, wenn man nicht immer direkte Geldsorgen hat... ich erinnere mich noch an zeiten mit kurz über´m Sozialhilfesatz... das war nicht so prickelnd.

 

Grüßle,

Claudia

Link to comment
Share on other sites

@Claudia

Falsche Antwort oder falsche Frage hast du da gewählt. Die Frage müsste lauten, wieviel Geld man gerne haben möchte.

Wenn ich gerne auf einem sehr weichen Bett schlafe, heißt das noch lange nicht, dass es mir die Weiche des Bettes sehr wichtig ist.

Link to comment
Share on other sites

Immobilien, ein großes Auto, eine Yacht, Aktien und Schmuck. :unsure:

Das alles kann auch unglücklich machen. Immerhin müssen die Immobilien auch verwaltet werden, der Schmuck gegen Diebstahl gesichert und die Yacht gepflegt werden.

 

Ich habe mich daher für die Variante: "Mein monatliches Auskommen reicht mir völlig" entschieden.

 

:angry: Und schließlich hat Claudia darauf verzichtet, die Höhe des nötigen monatlichen Auskommens anzugeben.

Link to comment
Share on other sites

Moment! Wo war hier die Rede davon, dass man was dafür tun soll????

Für Geld tu ich alles - außer Arbeiten! :blink::angry::unsure:

Katholisch werden?????

 

22_yikes.gif

Hmmmmm. Muß ich mir mal ausrechnen. Wenn ich genug Geld bekomme, um damit die katholische Kirche weltweit lahmzulegen - ja, dann werd ich sogar kurzfristig katholisch. :blink:

Link to comment
Share on other sites

Finanzgenie: Jemand, der mehr Geld verdient, als seine Familie ausgeben kann.

Link to comment
Share on other sites

Für Geld tu ich alles - außer Arbeiten!  :blink:  :blink:  :angry:

Katholisch werden?????

 

22_yikes.gif

Dafür gibt es Geld? :huh:

 

Das sind ja ganz neue Perspektiven. Ich dachte immer, das kostet nur.

 

Wär doch mal ne schöne Idee gegen den Mitgliederschwund. Ich meine, was hat man vom ewigen Leben, wenn man keine Knete hat? :unsure:

Link to comment
Share on other sites

Napoleon, sagte mal, dass die Religion der einzige Grund sind, weshalb die Armen die Reichen nicht umbringen.

 

Aber auch ohne Napoleon wusste ich immer das der Feind Nr. des Armen der Reiche ist.

Link to comment
Share on other sites

Napoleon, sagte mal, dass die Religion der einzige Grund sind, weshalb die Armen die Reichen nicht umbringen.

 

Aber auch ohne Napoleon wusste ich immer das der Feind Nr. des Armen der Reiche ist.

Ein ausnahmsweise nicht unintelligenter Beitrag - fast poetisch.

Link to comment
Share on other sites

Geld macht glücklich.

 

Alles andere ist eine Behauptung der Reichen, damit die Armen nicht zu neidisch werden.

 

Und auch ich bin der Meinung, daß man nie genügend Geld haben kann. Wer anderer Meinung ist, kann ja überschüssiges Geld mir (immer her damit!) oder für caritative Zwecke spenden.

Link to comment
Share on other sites

Napoleon, sagte mal, dass die Religion der einzige Grund sind, weshalb die Armen die Reichen nicht umbringen.

 

Aber auch ohne Napoleon wusste ich immer das der Feind Nr. des Armen der Reiche ist.

Woran erkennst Du eigentlich Arme und Reiche ?

Daß Herr Quandt reich ist und ein Obdachloser in der Fussgängerzone arm, das erkenne ich auch. Aber es ja noch was dazwischen geben.

Link to comment
Share on other sites

Geld macht glücklich.

 

Alles andere ist eine Behauptung der Reichen, damit die Armen nicht zu neidisch werden.

Sag das mal der Ehefrau, die ihren Mann gerade durch einen Autounfall verloren hat - der wäre sicher der Mann lieber, als die Viertelmillion aus der Lebensversicherung.

Link to comment
Share on other sites

Geld macht glücklich.

 

Und auch ich bin der Meinung, daß man nie genügend Geld haben kann.

 

 

Na dann sollst Du auch immer nur Geld haben.

Ich warne Dich, könnte die Hölle werden.......

 

 

zugegeben: ich finde auch, daß man nie zuviel Geld haben kann.... denn man könnte ne Menge damit machen. Was abgeben zum Beispiel.....

 

da hat aber mal ein Guru in Israel beahuptet, es ging leicheter ein Kamel durch ein Nadelöhr, als daß ein Reicher was abgibt (etwas interpretiert von mir :blink: )

 

Die Gier... die Gier.... zerstört den Caharkter.......

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...