Jump to content

Religion und Glaube in der Öffentlichkeit


Die Angelika
 Share

Recommended Posts

Werner001
vor einer Stunde schrieb phyllis:

Nein, der ist ähnlich. In Quebec knapp 10%.

Laut Wiki 1,5%

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

10 minutes ago, Werner001 said:

Laut Wiki 1,5%

 

Werner

Etwas veraltet. Aber ich hab einen Fehler drinne, sorry. Die knapp 10% beziehen sich auf die Stadt Montreal und Umgebung, provinz-weit sind es etwa 5%. Also schon mit DE vergleichbar was die nackten Zahlen angeht.

https://www150.statcan.gc.ca/n1/daily-quotidien/221026/dq221026b-eng.htm

 

Link to comment
Share on other sites

vor 45 Minuten schrieb phyllis:

ich würde sie gerne wahrnehmen. Hast du ein paar Beispiele?

Mir fiel als erstes nur "Islamic Relief" ein, die bei "Aktion Deutschland hilft" gelistet sind. Die Mitgliedschaft ruht allerdings lt. Homepage gerade.

 

Edited by Flo77
Link to comment
Share on other sites

Die helfen mw vor allem in islamischen Ländern. Was sicher eine gute Sache ist, aber als "positive soziale Beiträge in die [deutsche] Gesamtgesellschaft" seh ich das nicht.

Link to comment
Share on other sites

vor 32 Minuten schrieb phyllis:

Die helfen mw vor allem in islamischen Ländern. Was sicher eine gute Sache ist, aber als "positive soziale Beiträge in die [deutsche] Gesamtgesellschaft" seh ich das nicht.

Mir fiele jetzt ein sehr konkreter Beitrag ein aber lassen wir das.

Link to comment
Share on other sites

Gerhard Ingold

Wenn Religion und Glaube mit terroristischen Anschlägen in die Öffentlichkeit gelangt, dann spricht das Bände:

 

evangelische Kirche kongo - Suchen Nachrichten (bing.com)

 

 

Link to comment
Share on other sites

20 hours ago, phyllis said:

ich würde sie gerne wahrnehmen. Hast du ein paar Beispiele?

 

Nun ja, ich habe nicht behauptet, dass es sie in einer mit den Kirchen. vergleichbaren Weise gibt. Kirchen wirken in Deutschland traditionell im Sozial-, Gesundheits- und Bildungssektor, was aufgrund der sinkenden Mitgliederzahlen an Bedeutung verliert. 

Im Bildungswesen gab es bisher wohl eher wenige Einrichtungen, hier ein wohl gelungenes Beispiel.

 

Als gesamtdeutsche Zahl soll es 2017 gut 30 solche Projekte gegeben haben, das scheint recht wenig.

 

Edit:

Es gibt auch einen Sozialverband, der aber bisher regional im Frankfurter Raum aktiv scheint.

Edited by Shubashi
Link to comment
Share on other sites

Gerhard Ingold
vor 17 Minuten schrieb Shubashi:

 

Nun ja, ich habe nicht behauptet, dass es sie in einer mit den Kirchen. vergleichbaren Weise gibt. Kirchen wirken in Deutschland traditionell im Sozial-, Gesundheits- und Bildungssektor, was aufgrund der sinkenden Mitgliederzahlen an Bedeutung verliert. 

Im Bildungswesen gab es bisher wohl eher wenige Einrichtungen, hier ein wohl gelungenes Beispiel.

 

Als gesamtdeutsche Zahl soll es 2017 gut 30 solche Projekte gegeben haben, das scheint recht wenig.

 

Edit:

Es gibt auch einen Sozialverband, der aber bisher regional im Frankfurter Raum aktiv scheint.

Wer sadistische Höllenlehre als real glaubt und lehrt, sollte allen Menschen Furcht einjagen. Wir hatten einen fortschrittlichen Iran. Heute ist er ein Teufelsstaat. Wie tödlich dieser Teufelsstaat ist, hören und sehen wir täglich. Das kann auch bei uns passieren. 

Link to comment
Share on other sites

Marcellinus
vor 53 Minuten schrieb Gerhard Ingold:

Wir hatten einen fortschrittlichen Iran. Heute ist er ein Teufelsstaat.

 

Du meinst den Schah? Nun, er mag besser gewesen sein als die Mullahs, aber es war eine Entwicklungsdiktatur, und wen das Regime als seinen Feind ansah, der hatte kein schönes, oftmals aber ein kurzes Leben. Wir wollen es nicht nachträglich schöner reden als es war. 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Werner001
vor 38 Minuten schrieb Marcellinus:

 

Du meinst den Schah? Nun, er mag besser gewesen sein als die Mullahs, aber es war eine Entwicklungsdiktatur, und wen das Regime als seinen Feind ansah, der hatte kein schönes, oftmals aber ein kurzes Leben. Wir wollen es nicht nachträglich schöner reden als es war. 

Eigentlich hat die iranische Revolution schon das Ergebnis des „arabischen Frühlings“ vorweggenommen.

Demokratischer Rechtsstaat nach europäischem Muster hat halt doch ziemlich viel mit europäischer Gesellschaftskultur zu tun.

Weshalb man ja auch eigentlich nicht so selbstverständlich davon ausgehen sollte, dass die Wanderungsbewegungen Richtung Europa vom Begehr nach freiheitlich demokratischer Grundordnung getrieben sind

 

Werner

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
vor 6 Stunden schrieb Gerhard Ingold:

Wenn Religion und Glaube mit terroristischen Anschlägen in die Öffentlichkeit gelangt, dann spricht das Bände:

 

evangelische Kirche kongo - Suchen Nachrichten (bing.com)

 

 

 

Das ist ja ne ganz "lustige" Art zu verlinken.....🙄 Im ersten Moment habe ich gedacht "Oh mein Gott, nun begeht die evangelische Kirche terroristische Anschläge 🤣

Link to comment
Share on other sites

Reisender

Dass Religion in der Öffentlichkeit oder vielmehr Allgemeinheit nichts zu suchen hätte ist eine konsequente Fortführung des Denkens, das wir aktuell vielerorts in der Kirche erleben. Die allgemeien Tendenz ist, dass jegliche Moral in die Selbstverantwortung des Individuums gelegt ist. Die Reformation des kirchlichen Arbeitsrechts ist ein Schritt in dieser Richtung gewesen: Moral und Religion sind Privatsache. Man kann freilich von der säkularen Öffentlichkeit nicht erwarten, dass sie Religion als etwas ansieht, das in die Öffentlichkeit gehört, wenn doch selbst innerhalb der Kirche die Meinung vertreten wird, die vom Religiösen praktizierte Moral gehöre nicht in den Bereich der Öffentlichkeit. Im Bereich des Äußeren, der Öffentlichkeit, werden Handlungen sanktionierbar, wo die eigene Lebensweise aus dieser Sanktionierbarkeit herausgenommen wird, verbleibt sie im Privaten.

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Reisender:

Die allgemeien Tendenz ist, dass jegliche Moral in die Selbstverantwortung des Individuums gelegt ist.

 

Wo soll sie sonst liegen? Wenn Moral durch die Allgemeinheit durchsetzbar ist, mit Zwang oder Sanktionen, dann heißt sie "Recht". Was übrig bleibt - und das ist sehr viel, weil das Recht nun mal das "moralische Minimum"darstellt, wie Juristen selbst sagen - ist persönliches Handeln und Verantwortung. 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Gerhard Ingold
Am 17.1.2023 um 13:39 schrieb Die Angelika:

 

Das ist ja ne ganz "lustige" Art zu verlinken.....🙄 Im ersten Moment habe ich gedacht "Oh mein Gott, nun begeht die evangelische Kirche terroristische Anschläge 🤣

Da hast Du natürlich recht. Glücklicher- oder trauriger-weise geht Terrorismus nicht mehr vom Judentum und Christentum aus. Gut, wenn man Rechtsradikale dem Christentum zuordnet, dann stimmt es nicht ganz.

 

Link to comment
Share on other sites

Gerhard Ingold
vor 20 Stunden schrieb Domingo:

 

Wo soll sie sonst liegen? Wenn Moral durch die Allgemeinheit durchsetzbar ist, mit Zwang oder Sanktionen, dann heißt sie "Recht". Was übrig bleibt - und das ist sehr viel, weil das Recht nun mal das "moralische Minimum"darstellt, wie Juristen selbst sagen - ist persönliches Handeln und Verantwortung. 

Solange die drei Religionen die Legendenfigur Moses nicht radikal entmythologisieren und seine Aussagen als unethisches Menschenwort deklarieren, solange besteht die Gefahr, dass der Moses sich wieder in die Praxis hineinschleichen kann. Darum sind Staaten, die auf demokratischer Basie Gesetze erlassen, jeder Einmischung durch Religionen vorzuziehen.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Gerhard Ingold:

Da hast Du natürlich recht. Glücklicher- oder trauriger-weise geht Terrorismus nicht mehr vom Judentum und Christentum aus. Gut, wenn man Rechtsradikale dem Christentum zuordnet, dann stimmt es nicht ganz.

Ich wünschte Du hättest recht, allein mir fehlt der Glaube: Die Ermordung Rabins würde ich klar als Terrorismus bezeichnen, der Kü-Klux-Klan sieht sich als  radikal protestantische Organisation, und das sind nur zwei Beispiele, die mir spontan einfallen (und wenig umstritten sein dürften).

vor 1 Stunde schrieb Gerhard Ingold:

Solange die drei Religionen die Legendenfigur Moses nicht radikal entmythologisieren und seine Aussagen als unethisches Menschenwort deklarieren, solange besteht die Gefahr, dass der Moses sich wieder in die Praxis hineinschleichen kann.

Es wäre einfach, wenn eine Entmythologisierung (oder vielleicht besser eine „Mythologisierung”, eine Klärung, dass die biblische Schilderung Mose nur eine Mythos ist), die Praxis der Religionen ethisch werden ließe. Ich fürchte, es gibt genug Beispiele aus der Vergangenheit, dass der Mensch auch ohne konkrete Vorlage zum Schlechteren seiner Mitmenschen und der Menschheit handelt, weil es ihm (z.B.!) persönliche Vorteile bringt. Darum finde ich Deine wiederholten Appelle dazu als wenig sinnvoll, weil die bezeichneten (angeblichen) Zitate Mose kaum je in der aktuellen Diskussion eine Rolle spielen – außer bei Dir.

Link to comment
Share on other sites

Gerhard Ingold
vor 2 Minuten schrieb o_aus_h:

Ich wünschte Du hättest recht, allein mir fehlt der Glaube: Die Ermordung Rabins würde ich klar als Terrorismus bezeichnen, der Kü-Klux-Klan sieht sich als  radikal protestantische Organisation, und das sind nur zwei Beispiele, die mir spontan einfallen (und wenig umstritten sein dürften).

Es wäre einfach, wenn eine Entmythologisierung (oder vielleicht besser eine „Mythologisierung”, eine Klärung, dass die biblische Schilderung Mose nur eine Mythos ist), die Praxis der Religionen ethisch werden ließe. Ich fürchte, es gibt genug Beispiele aus der Vergangenheit, dass der Mensch auch ohne konkrete Vorlage zum Schlechteren seiner Mitmenschen und der Menschheit handelt, weil es ihm (z.B.!) persönliche Vorteile bringt. Darum finde ich Deine wiederholten Appelle dazu als wenig sinnvoll, weil die bezeichneten (angeblichen) Zitate Mose kaum je in der aktuellen Diskussion eine Rolle spielen – außer bei Dir.

Für Dich wie mich ist Mose eine Legendenfigur aus der Quelle eines Romanschreibers.

 

Im freikirchlich fundamentalistischen Milieu aus dem ich ursprünglich komme, sah und sieht es anders aus.

 

Die Auswirkungen der Legendenfigur wurden bei der Sklaverei von William Wilberforce und seinen Gleichgesinnten durchbrochen. Sie machten nicht nur Text- sondern Bibelkritik: "Also sprach der Herr auf dem Berg Sinai... Wenn ihr Sklaven wollt, kauft sie im Ausland" (3.Mose 25,1+44) wurde von ihnen indirekt als Betrug bezeichnet. Fakt war und ist: Die Sklaven schrien lange schon, da war kein Gott noch Engel-Mittler (bei Mohammed). Erst Menschen durchbrachen die Autorität der Schundliteratur.

Und wenn Du die imperialistische Anweisung von 5.Mose 20,10ff liest, haben die Christen und Muslime die Vorgabe fast wörtlich übernommen. Unter den Folgen leiden heute noch Millionen Menschen, denen ihr Land von Imperialisten geraubt worden ist. Putin gemeinsam mit Kyrill I machen genau das, was in 5.Mose 20 steht. 

Man kann nicht offensichtliche Fakten ignorieren, die von Moses ausgegangen sind, indem man Moses heute als Legendenfigur deklariert. Die Auswirkungen waren und sind nun einmal da. Und Hitler hat mit Juden gemacht, was in der Legende Moses mit Midianitern gemacht hat. Sowohl als auch Massenmord (4.Mose 31). 

Link to comment
Share on other sites

Sucuarana
On 1/16/2023 at 5:24 AM, phyllis said:

Nein, der ist ähnlich. In Quebec knapp 10%. Aber Vorfälle wie in Köln oder Berlin, oder auch Malmö oder Göteburg gab es hier noch nie. Ich denke es liegt an der Einwanderungspolitik Kanadas. Und im weiteren an den (im Vergleich zu Deutschland) weit unterentwickelten sozialen Einrichtungen. Das übt Druck auf die Immigranten aus, sich einen Job zu suchen, insbesondere auch auf die Frauen (mit nur einem Einkommen im untern Bereich bringst du keine Familie über die Runden) und fördert dadurch die Integration.

Eine hochinteressante und m.E. richtige Beobachtung.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...