Jump to content

Meditation und Meditationstexte


Andrea
 Share

Recommended Posts

Hi Leute!

Ich fahre nächste Woche als Betreuer mit zu einer RKW (Religiöse Kinderwoche)! Und ich soll ein paar Meditationen machen. Allerdings hab ich keine schönen Texte dafür. Könnt ihr mir vielleicht welche geben oder Adressen sagen wo ich finde? Die Meditationen sind für kleine Kinder aus der Grundschule also können sie auch nciht so kompliziert sein! Schon mal vielen Dank!

Ciao, Andrea ;)

Link to comment
Share on other sites

Ich werde mich hüten, an der religiösen Indoktrination von unschuldigen und wehrlosen Kindern mit zu helfen.

Link to comment
Share on other sites

Guest Corinna


Zitat von Andrea am 18:12 - 21.Juni.2002

Und ich soll ein paar Meditationen machen.


 

Einfach "machen", ohne dass Du damit Erfahrung hast?

 


 

Die Meditationen sind für kleine Kinder aus der Grundschule also können sie auch nciht so kompliziert sein!

 


 

Meditationen für Kinder aus der Grundschule halte ich für verfrüht. Feste Gebetszeiten, während derer auch ein bisschen Stille herrscht, sind ausreichend.

 

Corinna

 

(Geändert von Corinna um 13:55 - 22.Juni.2002)

Link to comment
Share on other sites

Da möchte ich mich Corinna anschließen: Meditationen sind für Grundschüler einfach nicht altersgemäß - das gibt nur ein fürchterliches Kichern und Zappeln. Um "Ruhepunkte" im Tagesablauf zu schaffen, halte ich gemeinsames Singen für besser; z. B. "Herr, gib uns deinen Frieden" oder Taize-Lieder (die man dann allerdings übersetzen und erklären sollte).

 

Oder: die Kinder malen lassen, zu einem vorgegebenen Text. Da haben die Kinder mehr von, als wenn sie "meditieren" sollen.

Link to comment
Share on other sites

Guest Corinna


Zitat von Lichtlein am 11:41 - 24.Juni.2002

Da möchte ich mich Corinna anschließen: Meditationen sind für Grundschüler einfach nicht altersgemäß - das gibt nur ein fürchterliches Kichern und Zappeln. Um "Ruhepunkte" im Tagesablauf zu schaffen, halte ich gemeinsames Singen für besser; z. B. "Herr, gib uns deinen Frieden" oder Taize-Lieder (die man dann allerdings übersetzen und erklären sollte).

 

Oder: die Kinder malen lassen, zu einem vorgegebenen Text. Da haben die Kinder mehr von, als wenn sie "meditieren" sollen.

 

Und noch etwas: Wer Meditationen "machen" will, sollte auch die Befähigung dazu erworben haben. Andrea sagt zwar nichts darüber, aber ihre Suche nach Texten lässt mich vermuten, dass sie eine solche Befähigung noch nicht besitzt.

 

Wir bieten im Rahmen einer "Erlebniswoche" für Jugendliche ab 14 Jahren für alle, die Interesse daran haben, AUCH (wenige) meditative Impulse an, dies jedoch unter der Leitung von jemandem, der langjährige Erfahrung damit hat.

 

Corinna

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...