Jump to content

Ist das nicht eine Alternative?


Erich
 Share

Recommended Posts

Hab einen schönen Bericht über die Altkatholen gelesen und frag mich, warum nicht alle IKvu+Wsk-ler und Sympathisanten zu dieser Gemeinschaft übertreten.

 

Hier gibt's Infos zu den Altkatholen

 

Dann wären sie doch alle Probleme los, die sie mit der rk haben und könnten sich immer noch "katholisch" nennen.

 

Also was ist? Warum keine Abwanderungstendenzen, sondern ......

Edited by Erich
Link to comment
Share on other sites

Hallo Erich,

 

zu solchen Freikirchen zu gehen erfordert ein hohes finanzielles Engagement.

Ins gemachte Bett legen ist weitaus einfacher.

 

Eugen

Link to comment
Share on other sites

zu solchen Freikirchen zu gehen erfordert ein hohes finanzielles Engagement.

 

also das sollte einem doch der Glaubens- und Gewissensfriede wert sein - oder??

Link to comment
Share on other sites

Der erste Teil weckt Interesse, Erich. Der zweite Teil ist sehr ökumene-autoren-meinungs-geprägt. Meiner Meinung nach ist das eine echte Alternative.

Link to comment
Share on other sites

niemand soll abwandern - jedenfalls spricht Erich nicht davon, daß jemand abwandern soll. Sicher weiß Erich auch, daß er sich, sollte er doch zum Abwandern auffordern oder einladen, sich der Aufforderung zum Glaubensabfall (CIC c. 1364) schuldig machen würde.

 

:-)

Link to comment
Share on other sites

Lieber Petrus,

 

>> jedenfalls spricht Erich nicht davon, daß jemand abwandern soll. <<

 

Ich fordere auf Ehrlichkeit zu zeigen! Wenn jeman jenes Verständnis von Katholentum verlassen hat, das diese Kirche offiziell pflegt, so sollte er gehen. Das wäre fair, logisch, konsequent und achtenswert. Unter dem Deckmantel Katholik etwas zu praktizieren, was die "Mit" –Katholiken und das Lehramt nicht in dieses Wort hineinlegen, ist verwerflich, wenn man die Gemeinschaft nicht konsequenterweise verläßt. Paradebeispiel: Ikvu+WsK &Co.

 

 

>>sich der Aufforderung zum Glaubensabfall (CIC c. 1364) schuldig machen würde.<<

 

wo der Glaubensabfall schon offensichtlich vorliegt, brauch ich nicht mehr aufzufordern.

 

Gruss

Erich

Link to comment
Share on other sites

wo der Glaubensabfall schon offensichtlich vorliegt

Dies festzustellen, liegt nicht in Deiner Kompetenz.

 

Abgesehen davon:

 

"Katholisch sein" heißt nicht, dauernd zu schauen, wer vielleicht nicht mehr so richtig oder so ganz katholisch ist, ganz im Gegenteil. Grenzen ziehen - ja. Ausgrenzen - nein.

 

Dargestellt am Beispiel "Heiligenverehrung":

 

Es ist unkatholisch, die Heiligenverehrung abzuschaffen.

 

Es ist unkatholisch, die Heiligenverehrung verpflichtend zu machen.

 

Alles, was zwischen diesen beiden Polen liegt, ist katholisch.

Link to comment
Share on other sites

Dies festzustellen, liegt nicht in Deiner Kompetenz.

 

auch ich- wie jeder andere - bin dazu aufgerufen die Geister zu prüfen und zu urteilen.

Link to comment
Share on other sites

Ich dachte mir, wenn die, die Erich nicht hier haben will, nicht gehen, sondern hierbleiben, dann sind die, die doch gehen, vielleicht sehr interessant. Aber das wäre eher ein Argument für Erich, sich dort mal umzuschauen.

 

Viele Altkatholiken scheint es ja nicht zu geben - ca. 25.000 in Deutschland. Irgendwie setzt sich das wohl nicht so richtig durch.

Link to comment
Share on other sites

MAAAAARTIN!!!!

 

NIcht du sollst zu den Altkatholiken abwandern!

*lach* - das wird ihm der Geist auch "noch" verwehren :blink:

Link to comment
Share on other sites

Dies festzustellen, liegt nicht in Deiner Kompetenz.

 

auch ich- wie jeder andere - bin dazu aufgerufen die Geister zu prüfen und zu urteilen.

 

Dürfen IKvu+Wsk-ler aus ihrer Sicht das gleiche tun?

Wenn Mitglieder von IKvu+Wsk das tun - wäre das etwas anderes?

Link to comment
Share on other sites

So eine "Konversion" wird wohl für die allerwenigsten in Frage kommen. Zum einen kennt kaum einer die AKAs, zum anderen steht für die meisten wohl eine persönliche Gemeindebindung im Vordergrund.

Der Gang zu den Protestanten wäre für die meisten da eigentlich einfacher. Aber anstatt einfach hinzugehen versuchen sie den eigenen Hasenstall komplett zu konvertieren.

 

Meine Güte, was in so einer Gesamtkonversion für Synergiepotentiale stecken. Die die Hälft der Kirchengebäude, die Hälft an Pfarrer....

Link to comment
Share on other sites

Ihr bringt mich da auf eine Idee ...

 

wenn alle Katholiken weltweit (nur Laien, die Kleriker brauchen wir noch für den zweiten Teil) zum Protestantismus (wir müßten uns allerdings eine bestimmte Kirche raussuchen, zu empfehlen wäre die Lutherische, die ist weltweit vertreten) konvertieren würden, hätten wir dort die absolute Mehrheit. Dort würden wir dann mehrheitlich beschließen, korporativ zur katholischen Kirche zu konvertieren ...

 

:-)

Link to comment
Share on other sites

Lieber Petrus,

 

die Idee hatten die Evangelischen schon länger. Ihr seid längst unterwandert. Der Novus Ordus ist die lutherische Messe, die historisch-kritische Methode wurde auch übernommen, die Beichtstühle verweisen, alle (auf jeden Fall die Deutschen!) sind gegen den Papst ...

 

Also: Komplett in die EKD übertreten. Aber die wird wahrscheinlich in 20 Jahren wegen Überalterung geschlossen.

 

Quo vadis ecclesia?

:blink:

Link to comment
Share on other sites

Übrigens dürften Mehrheitsverhältnisse ein wesentlicher Grund sein, warum die katholische Kirche nicht Vollmitglied im Ökumenischen Rat der Kirchen ist. Wären wir drin, hätten wir dort die absolute Mehrheit :-)

Link to comment
Share on other sites

Guest Corinna
zu solchen Freikirchen zu gehen erfordert ein hohes finanzielles Engagement.

Quatsch. Altkatholiken zahlen Kirchensteuer wie wir auch. Auf der Lohnsteuerkarte ist "ak" vermerkt.

Link to comment
Share on other sites

Guest Corinna
Hab einen schönen Bericht über die Altkatholen gelesen und frag mich, warum nicht alle IKvu+Wsk-ler und Sympathisanten zu dieser Gemeinschaft übertreten.

 

Dann wären sie doch alle Probleme los, die sie mit der rk haben und könnten sich immer noch "katholisch" nennen.

Erich, ich glaube, da erliegst Du einer Unterschätzung der Altkatholiken. Auf den Übertritt von lautstarken Besserwissern und Trotzkatholiken legen die überhaupt keinen Wert, womit ich nicht zum Ausdruck bringen möchte, dass ALLE IVvu- und WSK-ler solche lautstarken Besserwisser seien. Aber gerade letztere, die Besonnenen, wissen sehr genau, dass sich KEINES ihrer Probleme "einfach" durch den Übertritt zu den Altkatholiken lösen ließe.

 

Corinna

Link to comment
Share on other sites

Erich, ich glaube, da erliegst Du einer Unterschätzung der Altkatholiken.

 

kannst recht haben, denn ich kenne die überhaupt nicht. Der Text war allerdings so, dass ich den Eindruck hatte, dass unsere WsK und IKvu-ler mit wehenden Fahnen zu denen überlaufen müssten.

 

Lieben Gruss

Erich

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...