Jump to content

Wo findet der Kampf zwischen Gut und Böse statt?


Martin
 Share

Recommended Posts

(Romulus) >Wie auch immer......was das Böse im allg angeht, so kann ich nicht verstehen,und da kann ich mich drehen und wenden wie ich will, warum der Kampf auf unseren Schultern ausgetragen werden muss!!!

Wenn sich Luzi und Gott nicht verstehen,weil sich gegenseitig der Lüge bezichtigen...na schön, solln se doch<

 

 

Gibt es einen Kampf zwischen Gut und Böse?

Wer kampft den Kampf zwischen Gut und Böse?

Werden "unschuldige" Opfer hineingezogen?

Kann man sich diesem Kampf entziehen?

Link to comment
Share on other sites

Ach Martin

 

Warum musst du immer interessante Threads so zerzupfen?

Was reitet dich?

Link to comment
Share on other sites

Gibt es einen Kampf zwischen Gut und Böse?

Wer kampft den Kampf zwischen Gut und Böse?

Werden "unschuldige" Opfer hineingezogen?

Kann man sich diesem Kampf entziehen?

ja.

unter anderem wir.

unter anderem wir.

nein.

 

und jetzt, Martin?

Link to comment
Share on other sites

Ach Saebbi,

 

eine Antwort, die aus tausenderlei Fragmenten besteht, die zudem noch Aspekte berühren, die mit dem eigentlichen Thread nichts zu tun haben, führt nur dazu, dass diese Aspekte untergehen.

 

Sie kommen erst so richtig zur Geltung.

 

Abgesehen davon reitet mich nichts, sondern ich reite den Thread :blink:

 

 

Und was reitet dich, solch eine Frage zu stellen?

Link to comment
Share on other sites

Gibt es einen Kampf zwischen Gut und Böse?

Wer kampft den Kampf zwischen Gut und Böse?

Werden "unschuldige" Opfer hineingezogen?

Kann man sich diesem Kampf entziehen?

ja.

unter anderem wir.

unter anderem wir.

nein.

 

und jetzt, Martin?

Und jetzt, Lucia, fragenwir Romulus, ob er das annehmen kann?

 

Es gibt keine Grauzonen. Es gibt keine Nicht-Kombattanten, die es sich irgendwo gemütlich machen können. Es gibt keine Flucht, sondern es gibt nur eine Entscheidung, die früher oder später gefällt werden muß.

Link to comment
Share on other sites

ob ich es annehmen kann....was denn??

das ist ja nichts was ich nicht schon gesagt hätte !!

Der Kampf wird auf unseren Schultern ausgetragen...und wir haben nicht mal so richtig die Möglichkeit uns zu verteidigen

Das hab ich als Feststellung geschriebn.

Deshalb hab ich ja auch gesagt:

 

Luzi und Gott sind auf "Kriegsfuss" :blink:

Na toll....und wer darf dafür bezahlen das sie sich nicht verstehen oder einer von beiden nicht?????

Na wir !!!!!

Normalerweise sagt man ja...wenn sich 2 streiten usw....

Aber in diesem Fall sind wir die wirklich dummen !

Denkt mal drüber nach

Link to comment
Share on other sites

Gegen was glaubst du denn, kann man sich nicht verteidigen, Romulus?

na gegen Luzi und seine Genossen...oder das Böse..nenn es wie du willst

Link to comment
Share on other sites

"Das Böse", Romulus, wir erst böse, wenn wir ja dazu sagen. Mich beeindruckt immer wieder diese Stelle bei Kain und Abel:

 

 

Genesis 3

 

5b Da überlief es Kain ganz heiß und sein Blick senkte sich.

6 Der Herr sprach zu Kain: Warum überläuft es dich heiß und warum senkt sich dein Blick?

7 Nicht wahr, wenn du recht tust, darfst du aufblicken; wenn du nicht recht tust, lauert an der Tür die Sünde als Dämon. Auf dich hat er es abgesehen, / doch du werde Herr über ihn!

Link to comment
Share on other sites

"Das Böse", Romulus, wir erst böse, wenn wir ja dazu sagen. Mich beeindruckt immer wieder diese Stelle bei Kain und Abel:

 

 

Genesis 3

 

5b Da überlief es Kain ganz heiß und sein Blick senkte sich.

6 Der Herr sprach zu Kain: Warum überläuft es dich heiß und warum senkt sich dein Blick?

7 Nicht wahr, wenn du recht tust, darfst du aufblicken; wenn du nicht recht tust, lauert an der Tür die Sünde als Dämon. Auf dich hat er es abgesehen, / doch du werde Herr über ihn!

 

 

ach martin...so einfach ist es nicht...und Worte helfen da nicht........soll mir Gott mal ne Engelsarmee geben, und ich verspreche dir mit dem Sauhaufen wird aufgeräumt..und alle sind glücklich :blink: ...da keine Versuchung mehr da ist...so einfach geht das

Der Himmel hat sich derer ja auch entledigt...naja und dann ist der Müll bei uns gelandet....nun jut....kein problem ,Armee her, Dämonen platt.....ist doch einfach :P

Link to comment
Share on other sites

Ob auf diese Tour am Ende jemand übrigbleibt? Jeder hat Dreck am Stecken.

 

Jesus hat auf eine ähnlich lautende Anfrage gesagt, dass das Unkraut mit dem Weizen zusammenaufwachsen soll, denn wenn man das Unkraut rausreißt, reißt man den Weizen mit raus.

 

Am Ende, nach der Ernte, werde aussortiert.

Link to comment
Share on other sites

ja martin...da habern wirs doch....er mag das Unkraut...unser Gott...deshalb unternimmte er es ja nicht einmal es zu tilgen!

Übrigens mit Sauhaufen meinte ich nicht die Menschen sondern die gefallenen Engel !!!!

Beim Menschen hilft gar nichts...nicht mal 100 Kreuzigungen...aber zurück zu dem was du gesgat hat.

Also:

 

es ist ein interessanter Ansatz und die Antwort jesu scheint auf den ersten Blick einleuchtend aber:

 

das gleicht ja förmlich einer Bankrotterklärung!....also Gott kann mir doch nun beim besten Willen nicht weis machen, das er nicht in der Lage wäre das Unkarut zu jähten ( oder jeten...hab im Duden nicht gefunden wies geschrieben wird)..jedenfalls, machen wir ihn nicht ohnmächtiger als er ist....er ist sehr wohl in der Lage...nur er will eben nicht !

 

warum?

 

nun...darüber können wir nur spekulieren...aber offensichtlich ist es ihm recht so, wie es ist, sonst hätt er schon eingegriffen

Weist du Martin...in dem Moment, wo ein Mensch gefoltert wird oder gequält, da hilft ihm das Wissen um die Liebe Gottes rein gar nichts.

Das Böse ergisst sich an diesem Menschen mit all seiner Kraft und Perversion...und ich muss auch gar nicht soweit gehen...ich weis aus meiner Erfahrung wie barbarisch Menschen und wie kalt sie sein können...und es auch sind, ja manschmal es sogar geniesen !

Das ist ja kein Problem der Neuzeit oder der Vergangenheit....nein....das ist eine Tatsache die sich nie ändern wird....und das muss man sich mal so bewusst machen :blink:

 

als gläubiger kann ich jetzt natürlich sagen:,,...ja aber ich habe die Hoffnung das Gott die Veränderung beim Menschen herbeiführt in zum guten führt usw usw blaaaaa blaa...."

 

das ist ja alles schön und gut aber sehr naiv wenn nicht sogar dumm.

Ich kann auch glaubend hoffen, dass morgen die Bäume blau werden weil sie so schöner wären.....hoffen kann ich alles was ich will und was mir so in den Sinn kommt, was ich toll fände.

Nur klaffen Hoffnung und Realität so weit auseinander, das sie sich unvereinbar gegenüberstehen!

Diese Lücke zu füllen soll wohl unsere Aufgabe sein......unmöglich, und niemals erreichbar auch nicht durch Gott!

Das muss Gott endlich mal begreifen!

Ja seine Wege sind nicht die unseren...das heist aber auch....das unsere wege nicht die seinen sind !!!

Er kann nicht Liebe einfordern in einer Schöpfung voller Zorn und Zerstörung.

Mag ja sein das er selbstlos ist, sich für den Menschen aufopfert und was weis ich nicht noch

Aber das ändert nichts am Wesen des Menschen...und darin liegt doch das Problem!

 

und wenn Gott der gleiche " Fehler " bereits bei den Engel passiert ist...naja also ich weis nicht....dann is er aber etwas ingnorant oder einfach nur eine stümperhafter Gott der sich seine Fehler nicht eingestehen kann...und wenn er das nicht kann, warum sollte ich es dann tun?

Link to comment
Share on other sites

mir fällt da ein siegeslied ein:

 

Ein heißer Kampf ist nun entbrannt,

der Hölle Diener sind gesandt.

Doch wenn ein solcher Kampf beginnt,

triumphierend man vom Siege singt,

der ist vollbracht!

 

Dämonenfürsten siegen nicht,

von Jesus sind sie längst gericht´

und wenn sie toben noch so sehr,

ist Jesus über sie doch Herr,

der Kampf zum Siege führt!

 

Die Waffe ist Sein heilges Blut,

das stärker als der Hölle Wut.

Dämonen fliehn mit aller Macht,

denn Jesus hat den Sieg vollbracht -

die Ehre sei dem Lamm!

Link to comment
Share on other sites

(romulus) >Weist du Martin...in dem Moment, wo ein Mensch gefoltert wird oder gequält, da hilft ihm das Wissen um die Liebe Gottes rein gar nichts.

Das Böse ergisst sich an diesem Menschen mit all seiner Kraft und Perversion...und ich muss auch gar nicht soweit gehen...ich weis aus meiner Erfahrung wie barbarisch Menschen und wie kalt sie sein können...und es auch sind, ja manschmal es sogar geniesen !

Das ist ja kein Problem der Neuzeit oder der Vergangenheit....nein....das ist eine Tatsache die sich nie ändern wird....und das muss man sich mal so bewusst machen<

 

Ohnmacht und Angst, Schmerz und Hilflosigkeit in seinen Extremformen - verursacht und bewirkt durch Menschen, die genau dies vielleicht auch noch gerne machen. Ja, romulus, das ist auch in meinen Augen schlimmer als eine Krankheit, die die gleichen Schmerzen auslöst. Es ist unbegreiflich, warum diese Menschen nicht einfach der Bannstrahl Gottes trifft.

 

Die Schwierigkeit scheit mir in der Grenzziehung zu liegen. Wo ist die Grenze, ab wann haut es einen um? Auch wenn einiges vieles eindeutig ist und manches eindeutig erscheint, so kommen wir irgendwann in den Grenzbereich. Wie geht man damit um?

 

Wenn Gott das erledigen würde, könnten Menschen ein Gegengewicht dazu bilden, oder würden sie sich in keinster Weise verantwortlich fühlen, weil Gott den Part des Poliziesten übernimmt und den Dreck aufräumt, den wir anrichten?

 

würde jeder bis an genau diese Grenze gehen und wären die Höhen nicht mehr möglich, wenn es keine Tiefen gäbe?

 

Und ... was wissen wir, was Gott von uns fernhält?

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...