Jump to content
Sign in to follow this  
Guest Claudia

Was fressen Kaulquappen?

Recommended Posts

Guest Claudia

Hallo zusammen,

 

bin völlig ratlos und weiß nicht, wen ich fragen soll.

 

Was fressen Kaulquappen?

 

Meine Tochter und ich haben heute 4 Stück gefangen und wollen sie beobachten, bis sie Frösche geworden sind. Was fressen diese Tierchen?

 

Wäre für ernstgemeinte Ratschläge echt dankbar!!!

 

Grüßle,

Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Ketelhohn

Im frühesten Stadium vor allem Algen, Schlamm, vermodernde Pflanzenreste. Etwas später fressen sie auch lebendige Wasserpflanzen an oder frischere Blätter, Halme oder was sonst so ins Wasser fällt, aber auch Schnecken, Würmer und dergleichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Monster

Kommt auf die Art an. Manche fressen Fischfutter, andere fressen Kleinstlebewesen (Tubifex, Wasserflöhe oder so), ist auch eine Frage der Größe, manche Arten leben auch kannibalisch.

 

Letztes Jahr hatten wir 10 Stück, die wir im August als Frösche ausgewildert haben, die haben wir ernährt, indem wir täglich aus dem Tümpel ca. 15 Liter "Frischwasser" (mit Pflanzen, Schlamm etc.) zugeführt haben, da schwamm dann alles Mögliche mit drin rum - einen Teil von dem Viechzeug haben wir auch mikroskopiert.

 

Warnung: Solltet Ihr auch noch Molche, Gelbrandkäfer oder deren Larven, Libellenlarven oder ähnliche Tierchen mit eingesammelt haben - die ernähren sich von Quappen. Dann habt Ihr bald keine mehr.

 

Hier noch ein paar Links:

http://www.kaulquappe.de/

http://www.erdkroete.de/id315.htm

http://www.meyweb.ch/froschnetz/biologie/z.../zum_frosch.htm

 

Und noch eine kleine Information am Rande: Amphibien aus ihren Heimatgewässern zu entfernen ist ein Verstoß gegen das Naturschutzgesetz. Laßt Euch also nicht erwischen!

 

 

An die Moderatoren: erst löschen, wenn Claudia gelesen hat! Aber dann dalli - ich will mich nicht erwischen lassen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
platon

Warum denn löschen, es ist ja doch interessant sowas zu wissen...

 

Vielleicht erst ein paar Tage vor dem Löschen warten....

Share this post


Link to post
Share on other sites
platon

Kaulquappen: Über so ein kleines Wunderwerk wundert sich keiner mehr....

 

Über das Staunen kommt (erkenntnistheoretisch) der Glaube an Gott....

zumindest ist das - philosophisch gesehen - eine Bedingung der Möglichkeit für den Glauben....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Volker

Über das Staunen kommt man zu ... gebackenen Froschschenkeln. :blink:

 

Es gibt Leute, die staunen mit dem Magen.

 

Aber jetzt zur Antwort: Kaulsquappen fressen Algen. Wenn man keine Algen hat, dann kann man Löwenzahnblätter im Mixer zerkleinern und diese verfüttern. :blink:

Share this post


Link to post
Share on other sites
platon
Und noch eine kleine Information am Rande: Amphibien aus ihren Heimatgewässern zu entfernen ist ein Verstoß gegen das Naturschutzgesetz. Laßt Euch also nicht erwischen!

 

An die Moderatoren: erst löschen, wenn Claudia gelesen hat! Aber dann dalli - ich will mich nicht erwischen lassen!

Also doch löschen...

 

Darf ich, Claudia?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Echo Romeo

Also, ich wünsche euren Quappen ein frohes Gedeihen! – Zum Froschschenkelessen komme ich allerdings nicht …

Share this post


Link to post
Share on other sites
Monster

Noch ein Hinweis: Wenn sich die Vorderbeine entwickeln, werden die Tierchen auch langsam zu Lungenatmern. Also legt einen Stein oder sonstwas in Euren Quappentopf, damit sie die Nasen in die Luft strecken können, wenn es soweit ist. Sonst ertrinken sie.

 

 

Bitte noch nicht löschen, der Hinweis könnte lebensrettend sein.

 

Im Übrigen: Wenn die Frosschenkel zubereitet werden, wie im verlinkten Rezept, dann sind sie geschmacklich nicht von frittierten Hühnerflügeln zu unterscheiden. Dünsten in Weißwein erhält den feinen froschigen Geschmack erheblich besser.

Edited by Monster

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Claudia

Steine haben wir schon drin, für jede Quappe einen (Kinners...:blink:)

 

Und ganz im Ernst: wer traut es uns zu, nachdem wir die Viecher am Ende 3 Monate hier hatten, die Beine zu braten???

 

Also nee, die werden ausgewildert, bevor sie über den Balkon springen können...

 

Grüßle,

Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites
Magdalene

In drei Monaten werden sie nicht mehr als 1-2 cm groß sein, das lohnt sich nicht, überhaupt über's Essen nachzudenken - es sei denn, Ihr werdet zu Elstern. Erst nach ca. 3 Jahren sind Frösche und Kröten ausgewachsen und geschlechtsreif - und die einheimischen Arten haben auch nicht die Größe, wie die asiatischen Kröten, deren Beine als "Froschschenkel" verkauft werden.

 

Wie kommt Ihr um diese Jahreszeit überhaupt noch an Quappen? An unserem Waldtümpel gibt's keine einzige mehr - da klettern schon die Froschwinzlinge durch die Binsen. Dafür gibt's Molchlarven jeder Größe - von 3 mm bis 2 cm hatten wir so ziemlich alles in unserem "Angeleimer".

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lissie

Ich wüßte nicht, warum man dieses Thema löschen soll. Für solche Fragen sind u.a. die Katakomben da.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Echo Romeo
Also nee, die werden ausgewildert, bevor sie über den Balkon springen können...

 

Das würde ihnen vielleicht auch nicht gut bekommen – es sei denn, ihr hättet aus Versehen Fledermausquappen großgezogen.

 

(Und wenn einer diesen schönen Thread löscht, kann er den Wasauchimmerquappen gleich über die Balkonbrüstung folgen!)

 

kaulquappen1.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lissie

Ich habe diesem Thema jetzt den passenden Titel gegeben, damit der ahnungslose Leser weiß, womit er es zu tun hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Echo Romeo

… obwohl der alte Titel zum Kult gehörte …

Share this post


Link to post
Share on other sites
Edith

Leben die Kaulquappen jetzt eigentlich noch?

 

Ich meine... dann müsste man ja langsam wissen, ob und was sie fressen, oder ob sie mit Wasser und Liebe existieren... :-))

Share this post


Link to post
Share on other sites
Echo Romeo

Cool, das wird der Kaulquappen-Beobachtungs-Thread!

 

Web - Cam! Web - Cam! Web - Cam!

Share this post


Link to post
Share on other sites
jouaux

cuissesgren1.jpg

 

Igitt Froschschenkel - Ich mag nur CUISSES DE GRENOUILLES

 

jouaux

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus
Also doch löschen...

dagegen. Bitte nicht löschen.

 

Außerdem interessieren mich die Berichte, wie es den Kaulquappen so geht. Zumindest solange, bis das Frösche draus geworden sind :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Smurf

Bei uns verirren sich Jahr für Jahr Igel im Garten. Was essen die eigentlich? Wenn ich die dann schon festhalte, dann sollen sie nicht hungern müssen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thofrock

Igel fressen für ihr Leben gern Kaulquappen. Aber ganz leicht anbraten...

Share this post


Link to post
Share on other sites
sylle

Igel soll man gar nicht füttern, sofern sie nicht untergewichtig sind (200g im September, 500g im November) oder sofern sie nicht bei hellichtem Tag herumlaufen (dann allerdings sollte man besser zum Tierarzt oder zur Igelstation gehen).

Wenn man doch einen Igel aufpeppen oder durch den Winter bringen muß, dann tuts Katzentrockenfutter. Wegen der Infektionsgefahr auf keinen Fall Würmer und Insekten, die ja auf den natürlichen Speiseplan der Igel gehören; ein Igel, der gezwungen ist, bei Menschen zu überwintern, ist möglicherweise nicht in der Lage, diese Infektionen abzuwehren. Im Zweifelsfall gibt es auch Igelfutter in einem guten Zoofachgeschäft.

 

Gruß

 

sylle

Share this post


Link to post
Share on other sites
Magdalene

Claudia,

wenn Ihr Eure Quappen auf dem Balkon wohnen lasst, dann solltest Du auf kleine schwarze schwimmende "Kümmelkörner" (sieht fast genauso aus - nur etwas größer) achten - das ist Lebendfutter. Wenn Du's im Wasser lässt, schlüpfen nach 1-2 Tagen (bei dieser Hitze auch schneller) die Mückenlarven.

 

Gruß,

Lucia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×