Jump to content

Diät? Christlich?


jeru
 Share

Recommended Posts

Wer kennt es nicht, die Kilos, die immer noch

rumhängen,  man ärgert sich und hat den

Sellerie satt. Aber der Sommer kommt und mit ihm

die Kleidung in der man jedes Gramm zuviel sieht...

autsch.

Könnt Ihr Euch vorstellen, daß eine mentale Diät hilft?

Hab mir grad ein Buch bei amazon bestellt:

 

Diane Hampton: Diet Alternative

Hier geht es sozusagen um Christliches Abnehmen,

Abnehmen von Christen? (Oh, das würde Cano schön finden.) Nee, also Christen kriegen Kilos runter...

das isses.

 

Falls bei Euch auch Diät- Bedarf ist, erzählt doch mal...

 

gruss, jeru

Link to comment
Share on other sites

Von wegen "erzählt doch mal" - muß übrigens nicht abnehmen, Ätsch!

 

Mich würde brennend intreessieren, worin der Unterschied zwischen christlichem und unchristlichem Abnehmen besteht. Für Untergewichtige wäre zudem die Frage des christlichen Zunehmens nicht uninteressant.

 

Schlanke Grüße

 

Thomas

Link to comment
Share on other sites


Zitat von jeru am 17:40 - 10.Mai.2002

 

Wer kennt es nicht, die Kilos, die immer noch

rumhängen, ....

 

Liebe Jeru,

 

vielleicht hilft das etwas:

 

"Wenn´s am besten schmeckt, soll man aufhören".

 

Ich habe übrigens auch keine Probleme mit dem "Fett werden".

 

Rezept: Die psychologische Einstellung zum Essen. Essen ist für mich eine reine "Plichtübung" und ich beschränke es deshalb auf das Erforderliche.

Link to comment
Share on other sites

>Essen ist für mich eine reine "Plichtübung" und ich beschränke es deshalb auf das Erforderliche.<

 

Wie schrecklich ungenießerisch!

Link to comment
Share on other sites

Ich kann das bestätigen: Als Un-Christ nimmt man nicht ab, egal was man macht.

Ich sollte wieder Christin werden (damals war ich in der Tat erheblich schlanker)

 

EEEERRRIIIICCCHH!! A&A-Seele zu verkaufen!

Link to comment
Share on other sites

Echo Romeo


Ich kann das bestätigen: Als Un-Christ nimmt man nicht ab, egal was man macht.

Ich sollte wieder Christin werden (damals war ich in der Tat erheblich schlanker)

 

*riesenseufzer*

Link to comment
Share on other sites


Zitat von lissie am 19:22 - 10.Mai.2002

>Essen ist für mich eine reine "Plichtübung" und ich beschränke es deshalb auf das Erforderliche.<

 

Wie schrecklich ungenießerisch!

 

Für mein Wohlbefinden nehme ich dies gerne in Kauf.

Link to comment
Share on other sites

>> Abnehmen von Christen? (Oh, das würde Cano schön finden.) << (jeru)

 

Das kommt auf die Art Christ an, jeru.

 

Sofern es sich um welche mit einem gewaltigen Sprung in der Schüssel handelt, würde ich deren zahlenmäßiges Abnehmen begrüßen. Gleichzeitig würde ich deren gewichtsmäßiges Zunehmen begrüßen, denn viele Kilo Übergewicht führen schneller ins Paradies.

 

>> Wer kennt es nicht, die Kilos, die immer noch

rumhängen, ... <<

 

Ich kenne sie nicht, jedenfalls nicht an mir und meiner Frau. Bei mir liegt es wahrscheinlich daran, daß ich mich regelmäßig mit den Fragwürdigkeiten des christlichen Glaubens beschäftige. Das kostet jede Menge Kalorien und Joule.

 

Du hast uns doch hier schon von zahlreichen Wunderheilungen berichtet, die sich auf Erkrankungen bezogen. Ist derartiges nicht auch in bezug auf Übergewicht möglich, so nach dem Motto "Bete dich schlank"? Vielleicht könnte man Gott auch durch inständiges Gebet zur Offenbarung einer Wunderdiät veranlassen.

 

Gruß

Cano

Link to comment
Share on other sites


Zitat von pedrino am 20:08 - 10.Mai.2002


Zitat von lissie am 19:22 - 10.Mai.2002

>Essen ist für mich eine reine "Plichtübung" und ich beschränke es deshalb auf das Erforderliche.<

 

Wie schrecklich ungenießerisch!

 

Für mein Wohlbefinden nehme ich dies gerne in Kauf.


 

Man kann auch sehr schön genießen ohne gleich zuzunehmen!

Link to comment
Share on other sites

>> Essen ist für mich eine reine "Plichtübung" und ich beschränke es deshalb auf das Erforderliche. << (Pedrino)

 

So halte ich es mit dem Sex.

Link to comment
Share on other sites

Etwa nach dem Motto "Kaffe nach dem Sex? - Wie soll das gehen? Wie kann man im Tiefschlaf trinken?"

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Cano am 20:43 - 10.Mai.2002

>>  nach dem Motto "Bete dich schlank"?

 

Könnte funktionieren. (Zumindest während des Betens sollte es unschicklich sein, Schokolade zu schmatzen, Eis zu lutschen oder Gummibärchen zu kauen.)

 

Vielleicht werde ich es demnächst einmal mit einer exzessiven christlichen Betkur versuchen.

 

...wenn es da nicht noch die verlockende unchristliche Erweiterungsvariante zur Bettkur gäbe, der ich zunächst noch einmal den Vorzug gewähren möchte.

Link to comment
Share on other sites

Guest Franziskus


Zitat von Heidi am 21:05 - 10.Mai.2002


Zitat von Cano am 20:43 - 10.Mai.2002

>>  nach dem Motto "Bete dich schlank"?

Vielleicht werde ich es demnächst einmal mit einer exzessiven christlichen Betkur versuchen.

 

...wenn es da nicht noch die verlockende unchristliche Erweiterungsvariante zur Bettkur gäbe, der ich zunächst noch einmal den Vorzug gewähren möchte.

 

seid fruchtbar und mehrt euch - das ist zumindest biblisch.

aber ob das wirklich die figur verbessert? schwangerschaftsstreifen sind nich so dekorativ ...

Link to comment
Share on other sites

Die Frage ist nicht: Darf ich beim Beten Schokolade essen sondern: Darf ich beim Schokolade essen beten?

Laura

Link to comment
Share on other sites

Lieber Thomas,

Deine Frage ist schnell beantwortet, obwohl ich

dieses Buch noch nicht habe,aber den GEdanken

dazu kann ich Dir sagen:

 

Normale Diät heißt: Dieses und jenes nicht essen oder grade

essen:

Kein Fett, nichts Süßes, 5 mal am Tag, viel Eiweiß, Ballast-

stoffe usw.

Tausende von Diäten. Eigentlich hilft nur die Brutalmethode,

die Pedrino vorschlägt: Hör auf, wenn es grad Spaß macht.

DAs Problem ist ja aber, daß Menschen, die Übergewicht

haben, dieses oft nicht können. Oder nur drei Wochen lang - dann kriegen sie einen Schokoladenfreßanfall

oder sowas...

Oder hauen sich nachts um Zwölf die Sahnetorten rein...

hihi.

 

Manchmal braucht man aber nur 5 Kilo runter, um sich

wohl zu fühlen - ich z.B. - und das geht einfach nicht.

Drei runter, vier rauf usw.

Christliches Abnehmen wäre: Alles essen, aber im Gebet

aufhören, wenn man satt ist. Nicht reinschaufeln, weil

Völlerei wohl auch unter "Sünde" fällt. (Oder?)

Also die SAche nicht mit den Diät-DAmen von der "Brigitte"

regeln, sondern mit Gebet und Bibel.

 

DAs ist gemeint.  Bin selber gespannt, was die Autorin

schreibt, aber sie hat wohl die fettesten Christinnen

durch ihre Vorschläge in Bikinis reingepredigt.

 

Werd euch berichten, haha.

Lieben gruss allerseits, jeru

Link to comment
Share on other sites

@ Lichtlein

 

Lichtlein, Du weißt doch: Sport ist Mord.

SAgte das nicht Churchill?

Na, schlank war der auch nicht grad, hm...

 

gruss, jeru

Link to comment
Share on other sites

Und nochmal einen seriösen Versuch:

Die Autorin dieses Büchleins war wohl wirklich fett, richtig

fett, massiv und sie war verzweifelt.

Bei der hat nichts geholfen, ausser ihre Sache vor Gott

zu bringen.

Das gleiche gilt übrigens auch für das RAuchen, Saufen

oder was man sonst noch loswerden möchte.

 

Naaaaaaaa? Werdet ihr Schlanken jetzt auch munter?

Die liebe kleine Raucherlunge mal entlasten?

Oder die Forums-Sucht bekämpfen? Ächz!

 

gruss, jeru

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...