Jump to content

Aufgaben eines Pfarrers


Maple

Recommended Posts

Wir sind nur eine sehr kleine Diaspora-Gemeinde. Als Pfarrer haben wir nur einen Rentnerpfarrer, der aber für die Gemeinde"geschäfte" zuständig ist?

 

Inwieweit ist er verpflichtet sich um die Gemeinde zu kümmern und das Gemeideleben zu fördern (wir sind immer noch eigenständig)?

Link to comment
Share on other sites

Ihr seid noch selbständig, habt aber keinen Pfarrer, sondern nur diesen Pfarrer im Ruhestand, der eure Gemeinde betreut. Habe ich das richtig verstanden?

Link to comment
Share on other sites

Das kann man so nicht beantworten, Conny. Bitte mal ein paaar Infos mehr:

 

Welche Position hat der Herr denn bei Euch?

 

Subsidiar?

Pfarrer?

Pfarradministrator?

 

Ist er nur für die pastoralen Dienste zuständig, ist er KV-Vorsitzender usw?

 

Welches Bistum?

Link to comment
Share on other sites

Das kommt darauf an, ob er als Subsidiar eingesetzt ist.

 

Irgendjemand muß offiziell als Pfarrer resp. Pfarradministrator für Eure Gemeinde zuständig sein.

 

Das kann dann aber in der Praxis so aussehen, daß der Pensionär die komplette Seelsorge und Lirturgie in der Gemeinde erledigt und der Pfarrer/ Pfarradministrator lediglich rechtlich für die Gemeinde zuständig ist und sich kaum sehen läßt.

 

Wenn der Pensionär nicht als Subsidiar in der Gemeinde eingesetzt ist, muß er sich auch nicht um die Seelsorge kümmern. Er kann es aber freiwillig tun.

Dann ist das allein die Aufgabe des Pfarrers oder des Pfarradministrators für die Seelsorge und die Liturgie in der Gemeinde zu sorgen.

Gruß

Cicero

Link to comment
Share on other sites

ist das allein die Aufgabe des Pfarrers oder des Pfarradministrators für die Seelsorge und die Liturgie in der Gemeinde zu sorgen.

Hast Du verstanden, was du da geschrieben hast, Cicero?

 

ich jedenfalls kann mir keine Situation vorstellen, in der es allein Aufgabe des Pfarrers oder des Pfarradministrators wäre, für die Seelsorge und die Liturgie zu sorgen.

 

Das ist doch die Aufgabe von uns allen, unter Leitung des zuständigen Priesters - oder?

Link to comment
Share on other sites

Also so ganz genau kenne ich die Position auch nicht. Sein Vorgänger war Pfarradministrator, weil er einen Vollzeitjob bei der Bundeswehr hatte, erledigte aber alles mögliche wie ein richtiger Gemeindepfarrer.

Um die Gottesdienste kümmert er sich schon, er leitet auch die Pfarrgemeinderatssitzungen (wenn sie denn überhaupt mal stattfinden) und ist auch so Ansprechpartner. Er wohnt auch im Pfarrhaus, was direkt an die Kirche angeschlossen ist.

Er macht zwar ab und zu auch die Rentner, Jugend (wohl eher ungern; beruht alles auf Eigeninitiative) und selten die junge Familie. Außerhalb der Gemeinde scheint er auch noch etwas zu tun. Allerdings schleift das Gemeindeleben mächtig und es scheint als ob ihn das außerhalb alles wichtiger erscheint als die Gemeinde selbst.

Edited by Conny
Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...