Jump to content

Wo ist St. Johannis geblieben?


Axel
 Share

Recommended Posts

Die Sonnwendfeier findet ja traditionell um St. Johannis statt (Johannisfeuer). Im Magnifikat ist aber diesbezüglich gähnende Leere. Heute haben wir den Hl. Aloisius Gonzaga und morgen is nix.

 

Warum ist den der Festtag aus dem liturgischen Kalender gestrichen worden?

 

Axel

Link to comment
Share on other sites

Guest Ketelhohn

Was meinst du mit »Magnifikat«? Offensichtlich ja nicht das Preislied Mariens. – Das Hochfest des Geburt des Täufers Johannes liegt wie eh und je auf dem 24. Juni; daran hat (noch) niemand gedreht. – Allerdings würde ich den Verdacht, es handele sich um eine Sonnenwendfeier, entschieden zurückweisen.

 

Bei der Gelegenheit tue ich auch kund, daß ich Mitstreiter suche im Kampf um eine sprachlich schöne Allerheiligenlitanei. Als ich nämlich anläßlich der Taufe unseres kleinen Victors vergangene Ostern unserm zuständigen Cantor erläuterte, welcher Heilige da anzurufen sei, nutzte ich die Gelegenheit, ihn um sprachlich korrekte Anrede Johannis des Täufers zu bitten: also nicht: »Heiliger Johannes der Täufer, bitte für uns«, sondern: »Heiliger Täufer Johannes, bitte für uns«.

 

Schließlich kann man in der Anrede, also vokativisch, im Deutschen keinesfalls den Artikel benutzen; mit Artikel nachgestellte Attribute oder Appositionen muß man also unter Wegfall des Artikels vorziehen, oder man ersetzt den Artikel durch das passende Personalpronomen. »Heiliger Johannes du Täufer« klänge nun etwas seltsam, darum sagen wir besser: »Heiliger Täufer Johannes«.

 

Leider habe ich beim Cantor bloß Unverständnis geerntet. »Es steht aber so im Schott.« – »Ist mir egal, das ist kein Deutsch.« – »Wieso nicht? Es steht doch im Schott.« – »Aber horch mal, [blablabla]« – »Aber es steht doch im Schott.« – ‹ächz›

Edited by Ketelhohn
Link to comment
Share on other sites

»Es steht aber so im Schott.« – »Ist mir egal, das ist kein Deutsch.« – »Wieso nicht? Es steht doch im Schott.« – »Aber horch mal, [blablabla]« – »Aber es steht doch im Schott.« – ‹ächz›

Da hast es schon auch nicht leicht... :blink:

Link to comment
Share on other sites

Was meinst du mit »Magnifikat«?

Auf der Website von Maria Laach auf der linken Navigatonsleiste bitte "Magnificat" anklicken (ist leider nicht direkt ansteuerbar).

Link to comment
Share on other sites

Im Magnifikat ist aber diesbezüglich gähnende Leere.

bitte weiterblättern: Seite 265, 24. Juni.

Link to comment
Share on other sites

:blink: Oups, peinlich, verkriech [Moderatoren, das gesamte Thema bitte LÖÖÖÖÖSCHEN....] :blink:

 

'tschuldigung, mit dem 24. hätte ich nicht mehr gerechnet. Ich hätte jka auch hinten in der Übersicht nachschauen können.

Dachte nur, das Sonnenwenddatum ist historisch mit dem Festtag Heiligen gekoppelt worden. Früher hat man sich ja im Kalender mehr an den Messen orientiert als an Monatsnamen. Komisch nur die Abweichung zum astronomischen Kalender. Sind ja doch 3 Tage Differenz.

Link to comment
Share on other sites

Volker_Biallass
Und zwar in der ganzen Oikoumene.

 

in der EKD:

24. Juni, Tag der Geburt Johannes des Täufers

liturgische Farbe: weiß

I Lk 1,57-67.(68-75).76-80 (Ev.)

II Apg 19,1-7 (Ep.)

Wir wollen singn ein' Lobgesang (Nr. 141)

Psalm 92,2-11

 

bcnu Volker

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...