Jump to content

CHATADMIN, die Zweite


Thofrock
 Share

Recommended Posts

Folgendes Problem: Jakob behauptet inzwischen er hätte den Chatadmin nie abgegeben und sieht einer Entscheidung von Rolf (auf die er wartet) gelassen entgegen. Dummerweise hat er Rolf sehr einseitig und u.a. bewußt falsch informiert. Zu seiner Nacht und Nebelaktion äußert er sich gar nicht und die angeblichen Mißbräuche werden auch nicht belegt.

 

Zunächst stellt sich nun die Frage ob Rolf sich diesem Kindergarten überhaupt widmen wird, der ja an Albernheit kaum zu überbieten ist. Wenn er etwas entscheiden soll wird ihm aber leider nichts anderes übrigbleiben. Und deshalb wird es erforderlich sein daß ALLE Stammchatter ihre Version ebenfalls vortragen sollten, schon damit Jakobs falsche Infos wiederlegt werden können.

 

Jakob hat seinen kleinen Feldzug gegen den Rest der Stammchatter jetzt bis hierher getrieben und flüchtet sich, da er mit dem Rücken zur Wand steht, nur noch in Trotz, sinnlose Vorwürfe und Halbwahrheiten. Daß er sich sachlichen Diskussionen nach allem was vorgefallen ist verschließt, ist verständlich. Daher ist für eine friedliche Einigung inzwischen wohl kein Spielraum mehr. Wer noch eine Idee hat möge damit rausrücken. Ansonsten plädiere auch ich für eine Entscheidung der Kath.de-Administration, jedoch erst nach Anhörung einer repräsentativen Anzahl von Stammchattern. Oder aber einer Befragung aller User die diesen Chat gern und oft nutzen. Wie letzteres ausgehen würde sehen wir allerdings bereits im Parallelchat.

 

 

Gruß Frank

Edited by Thofrock
Link to comment
Share on other sites

Nur als Beispiel, wie sehr sich das Niveau im Chat unter Jakobs Leitung verbessert hat:

 

"hab ich das richtig verstanden? rolf is mit stefan zusammen, und jakob baggert jetz rolf an und deswegen is stefan sauer oder wie?"

Link to comment
Share on other sites

Mir tut Jakob leid. Ich hab keine Ahnung, was einen erwachsenen Menschen dazu bringen kann, einen CHAT so dermaßen ernst zu nehmen, daß er total dekompensiert - aber ich finde, wir hätten schon die ersten Anzeichen wahrnehmen sollen. Da ist ein Mensch offensichtlich in Not. Und versucht, auf sich aufmerksam zu machen.

Link to comment
Share on other sites

Bin - wie gesagt - eine Woche außerhalb Europas.

 

Viel Spaß beim Schlammwerfen  :blink:  :P  :blink:

Wie gerne würde ich Schlamm werfen, aber ich werde genug damit zu tun haben, den Schlamm abzuwischen, den Du wahllos in die Gegend geworfen hast.

 

Falls hier einige vermuten, es ginge um den üblichen A&Aler- vs. Katholiken-Machtkampf, dann kann ich nur sagen: Nein, es geht hier um Jakobs ganz persönliches Ding. Jakob hat nämlich auch Katholiken den ChannelOp im Chat entzogen. Da spielen persönliche Gründe eine Rolle.

 

Oder kann mir hier irgendjemand einen Grund nennen, warum Sven als Chat-Moderator abgesetzt werden sollte? Ich habe bereits in dem Thread, in dem es um die Ablösung von Jakob ging, Sven als Ober-Admin des Chats vorgeschlagen. Ich bin mir sicher, dass die Stammchatter mir dieser Wahl einverstanden wären. Nur leider will Sven nicht - oder vielleicht doch?

 

Ich klebe nicht an meinem Stuhl. Ich möchte aber, dass jemand für den Chat verantwortlich ist, der den fraktionsübergreifenden, versöhnlichen Geist des Chats repräsentiert. Während hier im Forum und draussen Eiseskälte herrschte, fanden sich im Chat ganz unterschiedliche Leute zusammen, um einen Hauch menschlicher Wärme zu transportieren. Während Leute wie Jakob nur meckern können, haben sich viele der Stammchatter dazu hinreissen lassen, an einem Musikwettbewerb teilzunehmen - und singen ist oft so, wie sich nackt vor der ganzen Mannschaft auszuziehen. Man offenbart etwas von sich, und man weiss oft gar nicht, was man offenbart.

 

Jakob gehört nun zu denen - und das ist Bestandteil seines Missbrauchsvorwurfs an mich - die die musikalischen Aktionen hier im Forum als Ablenkung vom Wesentlichen empfinden. Jakob hat mich mal im Chat gefragt, ob die Welt denn neue Musik braucht - und ob sie überhaupt unsere Musik braucht. Das war für mich ein Schlag ins Gesicht aller Beteiligten. Niemand hat der Contest geschadet, aber vielen hat er Spass gemacht. OK, die Sache mit der Abstimmung war nicht so ganz beliebt, aber insgesamt war es doch eine Auflockerung im Forenalltag. Ich habe jedenfalls mit Ungeduld auf die Beiträge der anderen gewartet. Das war einfach spannend.

 

Ich habe jedoch den Fehler begangen, Äusserungen von Jakob über den Contest an Sven weiterzuleiten. Mit ging es nicht darum, Jakob zu diskreditieren. Ich war einfach darüber enttäuscht, dass man aus einer harmlosen Aktion ein Politikum machen kann. Wir wollten etwas Farbe ins Forum bringen, sozusagen eine akustische Fotogalerie eröffnen. Ich denke, dass alle Beteiligten davon augegangen sind, dass sie etwas zur Bereicherung des Forums beigetragen haben. Und ich glaube, dass das auch bei den meisten so angekommen ist.

Edited by Stefan
Link to comment
Share on other sites

Ich habe jedoch den Fehler begangen, Äusserungen von Jakob über den Contest an Sven weiterzuleiten. Mit ging es nicht darum, Jakob zu diskreditieren.

Kannst Du mir mal erklären, mit welchem Anspruch ein Jakob erwarten kann, daß Du einem guten Freund (und daß Du mit Sven gut befreundet bist, sofern man innerhalb des Internets von "Freundschaft" sprechen kann, dürfte allgemein bekannt sein) nicht mitteilst, was er von einer gemeinsamen Aktion hält? Sofern jemand nicht explizit darum bittet, das etwas diskret behandelt wird, kann man doch nicht davon ausgehen, daß Grabesschweigen darüber herrscht. Das ist doch paranoid.

 

Wenn ich Dir mal irgendwas negatives über Euren Contest sage (*g*) dann gehe ich sehr wohl davon aus, daß Du evtl. zu Sven, Thofi oder Mecky oder einem anderen guten Freund davon erzählst. Wenn ich das nicht will, dann würde ich Dir das klar sagen. Und DANN - aber nur DANN - wäre eine Weitergabe ein Vertrauensbruch.

 

Was zum Henker soll also dieses infantile Gebaren, daß Du diese Öusserungen nicht hättest weiterleiten dürfen? Selbstverständlich darfst Du. Wer etwas in einem öffentlichen Chat sagt, muß auch dazu stehen können. Wenn Jakob Dir im Vertrauen gebeichtet hätte, daß seine Frau fremdgeht, dann wäre das ja wohl etwas völlig anderes.

Edited by lissie
Link to comment
Share on other sites

Der Chat wird immer langweiliger, weil irgendwelche Leute den Chat mit „Musikprojekten“ zu spamen.

 

Und dadurch kein/e Chat/Unterhaltung zwischen den Usern aller Welt stattfinden kann, weil dieser durch besagte Personen bzw. durch ihr „Projekt“ vereinnahmt wird. Diesem Klüngel muss ein Ende bereitet werden.

Edited by Smurf
Link to comment
Share on other sites

Und dadurch kein/e Chat/Unterhaltung zwischen den Usern aller Welt stattfinden kann, weil dieser durch besagte Personen bzw. durch ihr „Projekt“ vereinnahmt wird. Diesem Klüngel muss ein Ende bereitet werden.

Meine Güte, da unterhalten sich Menschen über gemeinsame Interessen, und schon wird genau darüber gemeckert. Es kann sich ja nicht immer jedermann völlig sinnfrei unterhalten, nicht wahr?

Link to comment
Share on other sites

Manchen fehlt wirklich die Toleranz. Die Toleranz gegenüber den Denkinhalten der anderen.

 

Nur zur Vorsorge: Die Kritik der Gedanken ist hier aber nicht gemeint.

Link to comment
Share on other sites

Der Chat wird immer langweiliger, weil irgendwelche Leute den Chat mit „Musikprojekten“ zu spamen.

 

Und dadurch kein/e Chat/Unterhaltung zwischen den Usern aller Welt stattfinden kann, weil dieser durch besagte Personen bzw. durch ihr „Projekt“ vereinnahmt wird. Diesem Klüngel muss ein Ende bereitet werden.

Tut mir leid, aber Fruttina und Bud Spencer sind eben nicht abendfüllend.

Link to comment
Share on other sites

Der Chat wird immer langweiliger, weil irgendwelche Leute den Chat mit „Musikprojekten“ zu spamen.

 

Und dadurch kein/e Chat/Unterhaltung zwischen den Usern aller Welt stattfinden kann, weil dieser durch besagte Personen bzw. durch ihr „Projekt“ vereinnahmt wird. Diesem Klüngel muss ein Ende bereitet werden.

Tut mir leid, aber Fruttina und Bud Spencer sind eben nicht abendfüllend.

Nur ist dieses Gelaber, für die meisten zurückweisend und laaaangweilig. Man redet drüber, wie der Tag war, was eine/n geärgert und was man im Urlaub so vor hat zu machen.

Link to comment
Share on other sites

Tja, das ist nunmal so.

Wenn man sich abends in der Kneipe oder sonstwo trifft, entsteht auch nicht einfach durch die Anwesenheit verschiedener Menschen eine hitzige Debatte.

 

Aus meiner Kneipenzeit kann ich jedoch noch eines sagen: Ein Dummschwätzer, der nicht mal in der Lage ist, über die alltäglichsten Dinge zu palavern, kann einen ganzen Tisch lahmlegen.

So funktioniert das im Chat auch.

Link to comment
Share on other sites

Nur ist dieses Gelaber, für die meisten zurückweisend und laaaangweilig.

Das sagst gerade Du. Du bist doch an Interessenlosig- und Langweiligkeit kaum zu überbieten.

Link to comment
Share on other sites

Komischerweise sind es meist die größten Langeweiler, die sich im Chat zuerst über die Langeweile beschweren. Das habe ich schon zu oft beobachtet, um es noch für Zufall halten zu können.

Link to comment
Share on other sites

Wie es aussieht, ist Jakob im Urlaub. Selbst wenn Rolf eine Entscheidung trifft, wird die nicht wirksam werden, bevor Jakob wieder da ist - wenn er überhaupt zurückkommt.

 

Wenn Rolf - was ich hoffe - nicht auf die Erpressermethoden von Jakob anspringt (was wäre das für ein Forum, wenn hier Moderatoren durch eigenmächtige Aktionen den Administrator zu Entscheidungen zwingen könnten), plädiere ich für eine schnelle Lösung. Der Channel im IRC-Netzwerk muss ja nicht zwingend #kath heissen, man kann auch einen neuen Channel mit einem anderen Namen eröffnen: #kathde, #kath-channel oder was auch immer. Man muss dann nur den Link im Java-Applet anpassen, was wohl kein Problem sein wird.

 

Ob der bisherige Chat durch einen anderen ersetzt wird, kann man dann ohne Druck entscheiden. Ich finde es jedenfalls nicht angebracht, ein funktionierendes System deshalb umzuwerfen, weil es ein Einzelner so entschieden hat.

Link to comment
Share on other sites

Moin,

 

ich habe heute mal ein paar Chat Systeme angeschaut und ein paar Preisanfragen eingeholt. Leider ist die Zahl der Chats begrenzt, die mit dem Forum zusammenarbeiten im Bezug auf die Benutzerdatenbank. Ich hoffe, da kommt bald irgendwas bei raus.

 

Wenn ich mir diesen Thread durchlese, frage ich mich allerdings, ob es ueberhaupt Sinn macht, sich die Naechte um die Ohren zu schlagen. Mit welchem Anspruch manche hier an die Sache rangehen, laesst mich nur noch mit dem Kopf schuetteln. Aber solange noch ein paar Leute Freude an der Sache, an der Kommunikation und an den Leuten haben (und darum geht es letztendlich), lohnt es sich wahrscheinlich doch noch.

 

Mal so als Nicht-Chatter: Was genau machen eigentlich die kath.de Channel Operators? Und warum gibt es eigentlich zwei Sorten von Operators? Und warum bieten wir eigentlich einen Chat an und sind nicht Founder des Channels, sondern Dritte? Und warum muss es immer um Macht gehen, und sei es nur zu vorbeschobenen guten Zwecken wie "um Missstaende zu beseitigen"? Hallo? Vielleicht sollte man mal miteinander reden? Vielleicht sollte man erst reden und dann tun?

 

Das ist doch alles S*******.

Link to comment
Share on other sites

Hi Elrond...

 

Mal so als Nicht-Chatter: Was genau machen eigentlich die kath.de Channel Operators?

 

Wenn alles glatt läuft, machen sie gar nichts. Nur passiert es ab und mal, dass der Chat von "atheistischen Horden" geflutet wird. Damit meine ich Leute, die nicht an einer weltanschaulichen Diskussion interessiert sind, sondern mit sexistischen oder satanistischen Provokationen den Chat aufmischen wollen und den Chat dadurch praktisch lahm legen. Vor ein paar Wochen gab es mal wieder so eine Invasion, die nur dadurch eingedämmt werden konnte, dass die Channel-Ops den Chat in den moderierten Modus umgeschaltet haben und den Störern das Wort entzogen haben. Kicken und Bannen nützt nur kurzfristig, man muss Störer schon langfristig knebeln, damit sie das Intresse verlieren. Bei der letzten Invasion war der Spuk nach zwei Tagen vorbei.

 

Und warum gibt es eigentlich zwei Sorten von Operators?

 

Die Frage verstehe ich nicht ganz. Im Chat hat jeder Op die selben Rechte. Es gibt dann noch den Founder oder Admin, der dafür zuständig ist, die anderen Ops einzusetzen. Das habe bisher ich gemacht - aber da gab es eigentlich nie Probleme. Ich habe da jetzt nicht eine A&Aler-Clique gefördert oder sowas.

 

Und warum bieten wir eigentlich einen Chat an und sind nicht Founder des Channels, sondern Dritte?

 

Das hat sich so ergeben. Jakob hat den Channel mal registiert, aber Rolf wollte ihn nicht haben.

 

Und warum muss es immer um Macht gehen, und sei es nur zu vorbeschobenen guten Zwecken wie "um Missstaende zu beseitigen"?

 

Falls das so angekommen ist, als ginge es mir um Macht, dann bedauere ich das. Wenn Rolf oder Du entschieden hätten, dass es mit dem Chat nicht so weiter geht, dann hätte ich das sofort akzeptiert. Aber es geht m.E. nicht an, dass ein einfacher Teilnehmer den Chat in Geiselhaft nimmt, um eine Entscheidung von Euch zu erzwingen. Der Chat lief in den letzten Monaten eigentlich reibungslos - von den Störungen von aussen mal abgesehen. Das Klima war i.d.R. besser als im Forum.

 

Hallo? Vielleicht sollte man mal miteinander reden? Vielleicht sollte man erst reden und dann tun?

 

Ja, wir müssen wohl wirklich darüber reden, welche Richtung der Chat in Zukunft nehmen soll. Wenn das bisherige Konzept nicht akzeptiert wird, dann kann ja die derzeitige Chatter-Gemeinschaft trotzdem weiter im IRC chatten. Wenn es derart stört, dass man sich im Chat über Kochrezepte, Börsenkurse, Filme, Musik, Garten- und Hausarbeiten, Hobbies, Haustiere, das Wetter und überhaupt über persönliche Dinge unterhält, dann ist das OK - vorrausgesetzt diejenigen, die das stört, melden sich mal zu Wort. Die Erfahrung hat nämlich gezeigt, dass theologische oder weltanschauliche Diskussionen im Chat zu nichts führen. Da erhitzen sich die Gemüter dann nämlich schneller als im Forum.

 

Gruß,

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Moin,

 

Provokationen den Chat aufmischen wollen und den Chat dadurch praktisch lahm legen. Vor ein paar Wochen gab es mal wieder so eine Invasion, die nur dadurch eingedämmt werden konnte, dass die Channel-Ops den Chat in den moderierten Modus umgeschaltet haben und den Störern das Wort entzogen haben. Kicken und Bannen nützt nur kurzfristig, man muss Störer schon langfristig knebeln, damit sie das Intresse verlieren. Bei der letzten Invasion war der Spuk nach zwei Tagen vorbei.

 

OK, d.h. da kommen da ein paar Stoerenfriede und versuchen, jede Diskussion abzutoeten? Einfach so? Wie funktioniert das Bannen dann, sie koennten sich ja einfach zwe Sekunden spaeter unter anderem Nick anmelden?

 

Die Frage verstehe ich nicht ganz. Im Chat hat jeder Op die selben Rechte. Es gibt dann noch den Founder oder Admin, der dafür zuständig ist

 

d.h. also, wenn es nur Admins gaebe und keinen Founder, gaebe es nicht das Problem, dass Jakob Admins absetzen kann. Braucht man denn einen Founder, der aktiv eingreift oder macht man einen Account, legt das Password in den Safe und gut ist?

 

Aber es geht m.E. nicht an, dass ein einfacher Teilnehmer den Chat in Geiselhaft nimmt, um eine Entscheidung von Euch zu erzwingen.

 

Das meinte ich primaer damit, dass man erst handelt und dann Ruecksprache haelt und dann auch noch laenger nicht erreichbar ist.

 

Ich denke nicht, dass man dem Chat Themen vorgeben sollte, das waere so, als wuerde man in der Kneipe Bereiche mit festen Gespraechsthemen vorgeben. Es soll sich ja gerade entwickeln und nicht von vorne herein festgelegt sein, um was es geht. Da stimme ich mit Dir vollkommen ueberein.

 

Wuerde es helfen, wenn man mehrere gleichausgestattete Chat Raeume macht, so dass sich Leute mit verschiedenen Interessen besser verteilen koennen oder geht es zu sehr um das Stoeren als Motivation zum Mitchatten? Man koennte dann jedem Channel andere Admins geben, so dass sich der Chatter im Prinzip ueberlegen kann, ob er es eher passiv liberal oder aktiv moderiert haben moechte. Sozusagen "Choose your flavour".

 

so long

Henning

Link to comment
Share on other sites

Wuerde es helfen, wenn man mehrere gleichausgestattete Chat Raeume macht, so dass sich Leute mit verschiedenen Interessen besser verteilen koennen oder geht es zu sehr um das Stoeren als Motivation zum Mitchatten?

So groß ist die Beteiligung im Chat auch wieder nicht, das dies nötig und auch zweckmäßig wäre.

 

ES WÜRDE VOLLKOMMEN AUSREICHEN, WENN SICH ALLE, ABER WIRKLICH ALLE, WOHLWOLLEND GEGENÜBER STEHEN WÜRDEN.

 

Dies ergibt dann automatisch eine niveauvolle UNTERHALTUNG über "Gott und die Welt".

 

 

Leider sieht es so aus, dass wieder irgend welche Eiferer ihren religiösen vorauseilenden Gehorsam praktizieren wollen, der in einem Chat total fehl am Platz ist (sonst natürlich auch), weil jede ungezwungene Unterhaltung über "Gott und die Welt" abgewürgt wird.

Link to comment
Share on other sites

Was ich bis jetzt als Lösungsvorschlag für das Chat-Problem herausgehört habe ist:

 

Zutritt nur für forum.kath.de Mitglieder

 

Kein anonymes Schreiben möglich

 

Bannen auch für längere Zeit möglich

 

Dem Betreiber des Chats sollte es möglich sein, "Übernahmen" zu verhindern.

 

Klingt alles nach einem "Softwareproblem".

 

 

Die Lösung: Invision Power Chat - Kostet 100$ pro Jahr

 

Wieviel permanente Chatter gibt es denn eigentlich auf kath.de/chat?

 

Lohnt sich eine Integration?

 

Gruß Rolf

Link to comment
Share on other sites

Warum was bezahlen wollen, wenn's auch ohne geht?

 

Für sinnvoll hielte ich es allerdings, wenn Forum und Chat in einer Hand (sprich: kath.de-webmasters) liegen.

 

Die Channel-Operatoren sollten die sein, die sowieso laufend im Chat sind, und die Leidtragenden sind, wenn "Hexen" oder "Satanisten" oder sonstige Nervensägen im Dutzend billiger aufschlagen. Also: Tifs, Moni, lissie, sylle, Heidi, Matti, hansjo, AAStefan, sstemmildt, Thofrock, jakob, Mecky ...

 

hab ich noch jemanden vergessen?

 

Ach ja - die Option, dass man "von außen" sehen kann, wer gerade im Chat ist, halte ich für höchst sinnvoll, alle anderen Zugangsbeschränkungen für völlig unnötig, das kriegen die Channel-OP's mit "kicken" und "bannen" ganz hervorragend allein auf die Reihe.

 

Gruß,

Lucia

Link to comment
Share on other sites

Warum was bezahlen wollen, wenn's auch ohne geht?

 

Zwei Gruende fuer den Chat:

 

1. Volle Integration in die Forumbenutzer-Datenbank, d.h. man kann unter seinem Forum Nick chatten oder als Gast aber nicht als jemand anders (der auch einen Account auf kath.de hat).

 

2. In den 100$ sind auch die Betriebskosten fuer den Chat drin, sprich Traffic, Rechner, Betrieb, sozusagen Outsourcing

 

so long

Henning

Link to comment
Share on other sites

Was ich bis jetzt als Lösungsvorschlag für das Chat-Problem herausgehört habe ist:

 

Zutritt nur für forum.kath.de Mitglieder

 

Kein anonymes Schreiben möglich

 

Bannen auch für längere Zeit möglich

 

Dem Betreiber des Chats sollte es möglich sein, "Übernahmen" zu verhindern.

 

Klingt alles nach einem "Softwareproblem".

 

 

Die Lösung: Invision Power Chat - Kostet 100$ pro Jahr

Es ist ein Softwareproblem. Die alten Treiber wollen sich einfach nicht deinstallieren lassen.

 

Macht man "Format C:" wird man als Massenmörder beschimpft.

Link to comment
Share on other sites

Klingt alles nach einem "Softwareproblem".

 

 

Die Lösung: Invision Power Chat - Kostet 100$ pro Jahr

 

Wieviel permanente Chatter gibt es denn eigentlich auf kath.de/chat?

 

Lohnt sich eine Integration?

Hi Rolf,

 

ob sich die Integration lohnt, könnte man vielleicht mit einer Umfrage feststellen. Ein Grossteil der Stammchatter ist inzwischen auf mirc oder xchat umgestiegen, weil das Javafrontend so seine Macken hat. Manche haben auch gar kein Java installiert (z.B. hat Mecky das erwähnt, für mich gilt das auch).

 

Die Frage ist, ob der neue Chat von den Stammchattern akzeptiert wird und bisherige Nichtchatter anlockt. Viele werden wohl im IRC bleiben wollen, weil da nebenan das #quiz ist, man sich per DCC Dateien zuschicken kann usw.

 

Gruß,

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Hmm, ich möchte mich Lucias Meinunge anschließen.

 

-Ich finde den IRC extrem komfortabel, nicht zuletzt mag ich auch, daß ich auch mal in Parallelchats (zB. #quiz) reinsehen kann, wenn im kath-Chat gerade nichts läuft.

 

-Die Maßnahmen, die die OPs durchführen können, haben bisher immer ausgereicht, die Trolle zu vertreiben,

im Notfall wurde einfach eben ein "Nebenraum" eingerichtet, in dem man sich dann ungestört unterhalten hat und die Störenfriede einfach außen vor gelassen hat.

 

-Wann immer ich da war, wurde gekickt, weil es die anderen Chatmitlieder gestört hat, nicht weil ein einziger OP es aus persönlichen Gründen wollte.

 

-Daß Inhalte des Chats an Dritte weitergegeben werden, läßt sich nirgendwo vermeiden. Im Zweifelsfall macht man ein Snapshot vom Bildschirm alle 5 Minuten und verschickt die Sache als Bilddatei - verhindern kann man durch ein anderes Chatsystem garnichts. Die Lästerei hintenrum kann man ja auch nicht verhindern und das ist im Prinzip das selbe.

 

- Durch das Registrieren der Nicks im IRC kann man sich auch ziemlich sicher ausweisen. Außerdem merkt man ziemlich schnell, wenn jemand nicht authentisch ist, man spricht sich ja auch öfter

 

- Die Abneigung gegen das "heitere Nickraten" ist im Chat ziemlich groß, wer also um des Chatten willens kommt, wird eh genötigt, sich zu outen

 

Fazit: Never change a running system

 

Liebe Grüße

 

sylle

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...