Jump to content
Sign in to follow this  
Martin

"Mörder" (?) - Gott

Recommended Posts

Martin

Ein Mörder ist:

 

 

§ 211 StGB, Abs. 2:

 

Mörder ist, wer

 

aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen, heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken,

 

einen Menschen tötet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sokrates

Ich halte diesen Thread auch nach der Umformulierung für nicht zielführend.

 

Eigentlich müsste sich diese Frage nach Diskussion der beiden anderen Threads ("Zensur des AT" und "Weil Gott das getan hat") in Luft auflösen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Erich

Ich schäme mich für Euch,

 

- weil Ihr einer Diskussion ausweicht, und einen thread schließt, weil Euch klare Worte nicht gefallen

- weil Ihr den Gott der Harmonie anbetet und nicht den Gott der Wahrheit

- weil Ihr gar nicht an der Wahrheit interessiert seid und ihr Euch nicht stellen wollt

- weil Ihr Gott verleugnet, sobald er unbequem wird

- weil Ihr unglaubwürdig seid

 

Ich bin selten von Christen so enttäuscht worden, wie von den anwesenden hier.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Echo Romeo

Erich,

 

mach’s mal nicht so dramatisch. Erstens hat nur einer den Thread geschlossen – folglich kannst du auch nur von mir enttäuscht sein.

 

Und dann … wüsste ich eigentlich gerne, wieso du den Begriff des »Mordens« auf Gott überträgst. Du gibst dich etwas begriffsstutzig, wie ich meine.

 

Wie kann sinnvollerweise davon die Rede sein, dass Gott »morde«? Ich habe dazu – auch in Stefans Thread – einiges gesagt; und jetzt, denke ich, wärst du mal an der Reihe, zu präzisieren. Wenn du’s kannst – und mir’s biblisch und aus der Tradition begründest, schicke ich zwei Tüten Gummibärchen nach Köln, mache den Thread wieder auf und küre dich zu meinem (oder wahlweise Exi’s*) Nachfolger als Mod.

 

 

 

* (Hähähähähä, Exi, das ist jetzt gleich in zweifacher Hinsicht gemein …)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Echo Romeo
Ich schäme mich für Euch,

 

- weil Ihr einer Diskussion ausweicht, und einen thread schließt, weil Euch klare Worte nicht gefallen

- weil Ihr den Gott der Harmonie anbetet und nicht den Gott der Wahrheit

- weil Ihr gar nicht an der Wahrheit interessiert seid und ihr Euch nicht stellen wollt

- weil Ihr Gott verleugnet, sobald er unbequem wird

- weil Ihr unglaubwürdig seid

 

Ich bin selten von Christen so enttäuscht worden, wie von den anwesenden hier.

Äh, Erich,

 

das ist übrigens so etwas von selbstgerecht und bescheuert, dass mir die Spucke wegbleibt. Besonders dieses idiotische »ihr«. Nenn doch gleich Ross und Reiter!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus

Erich hat entdeckt, daß es noch andere Themen gibt außer Taizé, mit denen man so richtig schön Stürme im Wasserglas machen kann ...

 

wenn Du Dich für mich bitte mitschämen möchtest, Erich.

Herzlichen Dank im Voraus,

 

und liebe Grüße,

Peter :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Martin

Hattest du alle drei Themen gesehen, Erich?

 

Hier geht es "nur" darum, endlich mit dem Begriff "Mörder"-Gott aufzuräumen und ihm die Grundlage zu entziehen.

 

Herzliche Grüße

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Erich

Lieber Peter,

 

>>Nenn doch gleich Ross und Reiter!<<

 

Du bist eines der Rösser. Anscheinend haben Sie Dir in Taizé die Wahrheitsliebe ausgetrieben und dafür die Liebe zur Harmonie eingebläut. Jedenfalls machst Du z.Z, aus den GG eine Glaubens-Gruft oder einen Friedhof für übertünchte Gräber. Da wird Ruhe, Friede und Harmonie herrsten, wie Du es anscheinend willst und nach der Wahrheit wird man auch nicht mehr fragen.

 

Nur für mich ist das kein Ort – ich bin lieber unter Lebenden.

 

Ruhe sanft

Erich

Share this post


Link to post
Share on other sites
Echo Romeo
Lieber Peter,

 

>>Nenn doch gleich Ross und Reiter!<<

 

Du bist eines der Rösser. Anscheinend haben Sie Dir in Taizé die Wahrheitsliebe ausgetrieben und dafür die Liebe zur Harmonie eingebläut. Jedenfalls machst Du z.Z, aus den GG eine Glaubens-Gruft oder einen Friedhof für übertünchte Gräber. Da wird Ruhe, Friede und Harmonie herrsten, wie Du es anscheinend willst und nach der Wahrheit wird man auch nicht mehr fragen.

 

Nur für mich ist das kein Ort – ich bin lieber unter Lebenden.

 

Ruhe sanft

Erich

Hm.

 

Also ehrlich, das ist schon stark.

 

Aber so nimmst du die Situation anscheinend wirklich wahr …

Share this post


Link to post
Share on other sites
Magdalene
Hattest du alle drei Themen gesehen, Erich?

 

Hier geht es "nur" darum, endlich mit dem Begriff "Mörder"-Gott aufzuräumen und ihm die Grundlage zu entziehen.

 

Herzliche Grüße

Martin

warum machst Du das nicht per PM, sondern spammst das Board gleich mit drei Threads zu???

Share this post


Link to post
Share on other sites
Martin

Weil mich die Verwendung dieses Begriffes schon lange stört, Lucia - es nützt mit nichts, wenn ich das nur in Bezug auf Erich kommunziere, der diesen Begriff nicht kreiert hat und auch nicht vorzugsweise verwendet.

 

Wichtiger noch ist mir aber die Trennung von unterschiedlichsten Aspekten des vormaligen Threads, von denen ich einige für diskussionswürdig halte, andere dagegen eher für abhakenswert.

 

Sind diese Gedankengänge nachvollziehbar?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Magdalene

Martin,

dann sind allerdings die Glaubensgespräche der falsche Ort für diesen Thread. Leute, die den Begriff "Mördergott" verwenden, findest Du in den anderen drei Boards, hier haben sie nichts zu suchen. Unter diesem Aspekt kann ich die Eröffnung dieses Threads hier beim besten Willen nicht nachvollziehen. Oder erwartest Du hier eine Stellungnahme von Ute&Co.? :blink:

 

Lucia.

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut

<<Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr seid wie die übertünchten Gräber, die von außen hübsch aussehen, aber innen sind sie voller Totengebeine und lauter Unrat! >>

 

<<Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr den Zehnten gebt von Minze, Dill und Kümmel und laßt das Wichtigste im Gesetz beiseite, nämlich das Recht, die Barmherzigkeit und den Glauben! >>

 

jeder sucht den dreck für den anderen.

 

gruss helmut

Share this post


Link to post
Share on other sites
Martin

Es geht mir darum, hier eine Antwort zu finden, mit dem man derlei Wortschöpfungen begegnen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Magdalene

Martin, wer "Mördergott" schreibt, will nicht Argumente austauschen, sondern provozieren. Die passende Antwort ist "Gottesverleumder" - oder "Disskussionskulturzerstörer" (wobei man dann allerdings auf der Meta-Ebene angelangt ist).

 

Oder ganz simpel: [iGNORE]

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut

<<Es geht mir darum, hier eine Antwort zu finden, mit dem man derlei Wortschöpfungen begegnen kann. >>

 

du wirst es nicht können. du müßtest in der sprache von gottesbildern reden.

diese sprache wird weder von denen, die diese diskussion initiiert haben, noch von denen die darauf eingegangen sind, die sich aber gegenseitig ergänzen, verstanden.

dazu gehört auch die wahrheit die man glaubt zu haben, auszubreiten und nicht dem anderen um die ohren zu schlagen.

 

gruss helmut

Share this post


Link to post
Share on other sites
Petrus
dazu gehört auch die wahrheit die man glaubt zu haben, auszubreiten und nicht dem anderen um die ohren zu schlagen.

im Originaltext (Max Frisch):

 

Man sollte

dem anderen die Wahrheit

wie einen Mantel hinhalten,

daß er hineinschlüpfen kann,

und sie ihm nicht

wie einen nassen Lappen

um die Ohren schlagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
helmut

danke, wußte gar nicht daß ich so klug bin. werde ich mir merken, das mit meiner klugheit. :blink:

 

gruss helmut

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

×