Jump to content

Gideons?


Elrond
 Share

Recommended Posts

Moin,

 

heute sind mir auf der Uni ein paar Mal aeltere Herren mit einer gruenen Mini Ausgabe des neuen Testaments begegnet. Laut Ihrer Aussage waren es Gideons ("Der Internationale Gideonbund ist eine berufsorientierte Vereinigung von Christen. "). Was sind das denn fuer welche und was ist von ihnen zu halten? Haben mich ein bisschen an die Zeugen Jehovas mit ihrem Wachturm erinnert.

 

Laut Homepage glauben sie an:

 

Wir glauben an Jesus Christus als den ewigen Sohn Gottes, haben Ihn als persönlichen Erlöser angenommen, erkennen die Bibel als inspiriertes Wort Gottes an und möchten in unserem täglichen Leben Jesus Christus folgen

 

Aha.

 

so long

Henning

Link to comment
Share on other sites

Ich kenne "Gideon" nur als die Bibelausgabe, die immer in den günstigeren amerikanischen Motels rumliegt. Reingekuckt habe ich noch nicht, da in den gleichen Motels immer auch ein Kabelfernseher (HBO) über der Bibel liegt. Außerdem bin ich ja Kathole und lese nur die Einheitsübersetzung.

 

Aber was es mit den Gideon-Hintermännern auf sich hat, wüsste ich auch gern. Die müssen entweder viel Geld haben oder eine eigene Druckerei, in der zur Kostendeckung auch noch Stephen King oder die Memoiren von Frau Clinton mitgedruckt werden.

Link to comment
Share on other sites

Die Gideons sind evangelikale Christen (keine Sekte), sind in den USA entstanden und haben als Ziel die Verbreitung von möglichst vielen Bibeln (wobei die verbreiteten Bibeln immer ohne Altes Testament sind). Findet man inzwischen auch in Deutschland praktisch in jedem Hotelzimmer.

 

Von Hintermännern ist mir nichts bekannt, dürften Idealisten sein.

 

Meine Kritik: Mißverständnis von Christentum als "Buchreligion" - "der Glaube kommt vom Hören", und nicht vom Lesen.

Link to comment
Share on other sites

die Bibeln liegen übrigens auch in unseren Hotels aus (wenn sie nicht gerade in kirchlicher Trägerschaft sind). In meiner Schulzeit kamen die Gideons auch einmal ins Klassenzimmer und haben die kleinen grünen Minibibeln an uns verteilt (ja, in Bayern ist sowas möglich :blink: ). Darin findet sich eine recht antiquierte Luther-Übersetzung im Deutsch des 19. Jh. Offenbar ist diese Version gemeinfrei von Urheberrechtsansprüchen. Das ist aber auch das einzige, was ich zu bemängeln hätte.

 

Gruß

 

Axel

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...