Jump to content

Die Liebe ist Gott


Christoph Overkott
 Share

Recommended Posts

Christoph Overkott

Wenn der hl. Evangelist Johannes, der hl. Bernhard von Clairvaux, die hl. Kirchenlehrerin Theresa von Avila, das Zweite Vatikanische Konzil, Kardinal Höffner, Papst Johannes Paul II und Kardinal Ratzinger Gott als die Liebe verstehen, ist das dann katholisch oder weltanschaulich?

Link to comment
Share on other sites

Christoph Overkott

Inwieweit lassen sich durch die Einsicht in das Wesen Gottes als die Liebe viele theologische Fragen leichter beantworten?

Link to comment
Share on other sites

Christoph Overkott

Wenn Gott die Liebe ist:

 

Was ist dann sein Gebot?

 

Was ist dann das Wesen des Menschen und seiner Berufung?

 

Was ist dann das Wesen der Kirche?

 

Was ist dann das Wesen der Taufe?

 

Was ist dann das Wesen der Beichte?

 

Was ist bedeuten dann Hingabe und Auferstehung?

 

Was ist dann das Wesen der Eucharistie?

 

Was ist dann das Wesen der Priesterweihe?

 

Was ist dann das Wesen der Ehe?

Link to comment
Share on other sites

Christoph, ich glaube bei " Gott ist Liebe " überschneiden sich Religion und Weltanschauung.

 

Gott ist Liebe bedeutet für mich, dass der Urgrund allen Seins Liebe ist. Das ist das Höchste und Beste, was ich mir vorstellen kann, und ich bin sehr froh, dass es so ist.

 

Jesus und viele andere haben das auch erkannt, sodass es Bestandteil der christlichen Religion geworden ist. Spezifische dogmatische Aussagen leite ich allerdings daraus nicht ab. Was im Einzelfall nun Liebe ist oder nicht, lässt sich in aller Regel nicht in Worte fassen. Liebe ist in meinen Augen auch ein Geheimnis, dass sich nicht dogmatisieren lässt, wohl aber erfahrbar ist.

Link to comment
Share on other sites

mal ne Frage, wieviel Threads zu diesem Thema müssen wir eigentlich noch ertragen?

Link to comment
Share on other sites

mal ne Frage, wieviel Threads zu diesem Thema müssen wir eigentlich noch ertragen?

Das ist mal 'ne gute Frage. Ich vermute aber, dass selbst hartgesottenen Katholiken die Geduld eher ausgeht als Christoph. Vor allem frage ich mich, was das alles in F&A zu suchen hat.

Link to comment
Share on other sites

Christoph Overkott
Christoph, ich glaube bei " Gott ist Liebe " überschneiden sich Religion und Weltanschauung.

 

Gott ist Liebe bedeutet für mich, dass der Urgrund allen Seins Liebe ist. Das ist das Höchste und Beste, was ich mir vorstellen kann, und ich bin sehr froh, dass es so ist.

 

Jesus und viele andere haben das auch erkannt, sodass es Bestandteil der christlichen Religion geworden ist. Spezifische dogmatische Aussagen leite ich allerdings daraus nicht ab. Was im Einzelfall nun Liebe ist oder nicht, lässt sich in aller Regel nicht in Worte fassen. Liebe ist in meinen Augen auch ein Geheimnis, dass sich nicht dogmatisieren lässt, wohl aber erfahrbar ist.

Bei einer Spiritualität der Liebe geht es auch eher um eine Pragmatisierung der Nächstenliebe.

Link to comment
Share on other sites

Vor allem frage ich mich, was das alles in F&A zu suchen hat.

Volker, frag nicht Dich, sondern Christoph.

 

Hallo Christoph,

hältst Du Deine Fragen für Fragen - oder sollen das Denkanstöße sein? Wenn Du wirklich etwas wissen möchtest, dann bist Du in F&A richtig, aber die Art Deiner Fragen und die Anzahl pro Thread läßt vermuten, dass Du nur Deine postingzahl ein wenig erhöhen möchtest.

 

Bitte, eine klare Stellungnahme!

 

Gruß,

Lucia

Link to comment
Share on other sites

Christoph Overkott
Vor allem frage ich mich, was das alles in F&A zu suchen hat.

Volker, frag nicht Dich, sondern Christoph.

 

Hallo Christoph,

hältst Du Deine Fragen für Fragen - oder sollen das Denkanstöße sein? Wenn Du wirklich etwas wissen möchtest, dann bist Du in F&A richtig, aber die Art Deiner Fragen und die Anzahl pro Thread läßt vermuten, dass Du nur Deine postingzahl ein wenig erhöhen möchtest.

 

Bitte, eine klare Stellungnahme!

 

Gruß,

Lucia

Um die posting-Zahl zu erhöhen hat pedrino die bessere Technik raus.

 

Mich interessieren schon eure Antworten.

Edited by Christoph Overkott
Link to comment
Share on other sites

Christoph Overkott
Christoph, ich glaube bei " Gott ist Liebe " überschneiden sich Religion und Weltanschauung.

Ich denke, bei "Gott ist die Liebe" überschneiden sich Theologie und Philosophie.

Link to comment
Share on other sites

(was auch immer das mit dem eigentlichen Thema zu tun haben mag)

Link to comment
Share on other sites

Christoph Overkott

Ratzinger hat die johannäische Definition der Liebe als Gipfel der neutestamentlichen Gotteserkenntnis bezeichnet.

 

Was bedeuten dann nun etwa der Bund der Taufe und der Bund der Ehe?

Link to comment
Share on other sites

Christoph Overkott

Und inwieweit kommt ein Leben im Zölibat oder in eheloser Keuscheit, die frei macht für die Ganzhingabe an Gott, der göttlichen Liebe besonders entgegen?

Link to comment
Share on other sites

Christoph Overkott

Der Theologe stellt fest, dass Gott die Liebe und sein Gebot die Gottes- und Nächstenliebe ist.

 

Der Philosoph entdeckt, warum eine Ethik der Liebe vernünftig ist.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...