Jump to content

Verbrauchende Ahnenforschung


Stefan
 Share

Recommended Posts

Wenn man meine Mutter kennen würde, wäre die Überschrift nicht falsch gewählt.

#Nicht, daß mein Familie adelig wäre.

Aber der Stammbaum meiner Familie reicht - dank meiner Mutter - viele Generationen zurück.

So erfuhr ich neulich, daß einer meiner entfernten Onkel aus den Erfahrungen des 1. Weltkrieges einen unbedeutenden niederländischen Roman schrieb, den aber kein Mensch je gekauft hat.

Außerde#m habe ich durch die Ahnenforschung meiner Mutter Verwandte rund um den Globus verteilt. Aber die kennen mich nicht. Sogar Lee Majors soll in meine Familie eingeheiratet haben - was hab ich davon? Nix.

Lauter verbrauchte Ahnenforschung eben.

sylle

 

Ich wünsche, den Beitrag mit Nachsicht gelesen zu haben, meine Tastatur ist genauso viel wert, wie der oben genannte niederländische Roman..

Link to comment
Share on other sites

Angelocrator
#Nicht, daß mein Familie adelig wäre.

Kann sie auch nicht, es sei denn, sie kaeme aus einem Land, in dem es einen Adel gibt. Deutschland gehoert nicht dazu.

Link to comment
Share on other sites

Das Tragen (und Weitervererben) von Adelstiteln ist in Deutschland - im Gegensatz zu Österreich - aber nicht verboten. Es gibt immer noch eine Menge Prinzen und Fürsten...

 

Ein Teil meiner Familie hat litauische Vorfahren, der Rest kommt aus Pommern. Vor Urzeiten soll sie aber in Österreich gelebt haben (laut der Ahnenforschung einer meiner Onkel).

 

Wußtest Ihr, das Bruce Willis in Deutschland geboren ist?

 

Und Sandra Bullock auch? Die hat sogar einen Tiel ihrer Kindheit hier verlebt. Und hat deswegen immer noch Heißhunger auf deutsche Bratwürste... :blink:

Link to comment
Share on other sites

Sandra Bullock ist nicht in Deutschland geboren, Caveman.

 

"Sandra Annette Bullock was born on July 26, 1964 in Washington D.C. to Mother, Helga (German opera singer) and Father, John (American voice coach). She was joined by Sister, Gesine, at age three. Sandra spent the first twelve years of her life living between Salzburg, Austria (during opera season) and Arlington, Virginia, as her mother's work required her presence in both cities."

 

Quelle: http://www.sandra.com/

Link to comment
Share on other sites

Angelocrator
Das Tragen (und Weitervererben) von Adelstiteln ist in Deutschland - im Gegensatz zu Österreich - aber nicht verboten. Es gibt immer noch eine Menge Prinzen und Fürsten...

Nicht ganz korrekt. Es gibt in D keine Adelstitel mehr, nur noch "lange Nachnamen". Der Adel wurde nach dem ersten Weltkrieg komplett abgeschafft, die Titel in Nachnamen umgewandelt.

Link to comment
Share on other sites

E gibt übrigens mehr Religionen, die Ahnenverehrung betreiben, als Religionen mit Göttern. Die Ahnenverehrung ist vermutlich sogar der Ursprung aller Götterverehrung. Im Katholizismus finden wir noch Reste der Ahnenverehrung - im Heiligenkult. Dieses ist ein wichtiger Aspekt, warum in Afrika und Asien der Katholizismus beim Missionieren erfolgreicher ist als der Protestantismus - abgesehen davon erlaubt es der katholische Heiligenkult, die alten Götter (jetzt als Heilige) weiterzuverehren.

Link to comment
Share on other sites

Plaudern wir doch in den Katakomben über unsere Ahnen weiter.

Väterlicherseits bin ich Bayer bis nachprüfbar 1670. Mütterlicherseits komme ich aus Böhmen. Ob auch ich Adel zu bieten habe, weiß ich nicht. Mal im KIrchenregister von Kladruvy schauen...

Link to comment
Share on other sites

Das Tragen (und Weitervererben) von Adelstiteln ist in Deutschland - im Gegensatz zu Österreich - aber nicht verboten. Es gibt immer noch eine Menge Prinzen und Fürsten...

Nicht ganz korrekt. Es gibt in D keine Adelstitel mehr, nur noch "lange Nachnamen". Der Adel wurde nach dem ersten Weltkrieg komplett abgeschafft, die Titel in Nachnamen umgewandelt.

He, he, das eine schließt das andere nicht aus (ist doch mal nett, wenn beide Seiten recht haben, oder?)

 

Ich gebe Dir recht, dass dies nur noch reine Nachnahmen sind, aber den entsprechenden vererbten Titel darf man führen (auch wenn man nicht verlangen kann, auch so angeredet zu werden). Der Fürst von Wallerstein, dessen Bier übrigens sehr süffig ist, wird durchaus noch mit "Fürst" angeredet, wenngleich der Titel nach heutiger Rechtssprechung irrelevant ist. In Österreich hingegen darf man Titel nicht mehr tragen.

 

Internet Plattform zum deutschen Adel

Zum stöbern sehr nett und die FAQ gibt zu dem Thema auch was her.

Link to comment
Share on other sites

<<die Titel in Nachnamen umgewandelt. >>

 

seit wann werden nachnamen dekliniert(ist das richtig ausgedrückt?).

man sagt doch nicht "frau prinz von sowieso"

 

im alten bayern eventuell, im bäuerischen umfeld "die bernauerin" z.b.

 

gruss helmut

Link to comment
Share on other sites

Dafür stammt das halbe Rheinland von Karl dem Großen ab - sie wissen's nur nicht alle, die Rheinländer.

Link to comment
Share on other sites

seit wann werden nachnamen dekliniert(ist das richtig ausgedrückt?).

Sozusagen schon immer, zumindest aber, seit es Goethes "Faust" und Schillers "Räuber" gibt.

Edited by Cano
Link to comment
Share on other sites

Einer meiner Vorfahren war der oberste Befehlshaber aller Seestreitkräfte und maritimer Handelsschiffe.

 

:blink:

 

gruss

peter

 

(noah)

Edited by pmn
Link to comment
Share on other sites

Meine Vorfahren heißen Maria und Joseph.

 

(Das ist jetzt weniger ein Witz als ein Tatsachenbericht - meine Mutter heißt mit zweitem Vornamen Maria, mein Vate mit zweitem Vornamen Joseph)

Link to comment
Share on other sites

Meine Vorfahren heißen Maria und Joseph.

 

(Das ist jetzt weniger ein Witz als ein Tatsachenbericht - meine Mutter heißt mit zweitem Vornamen Maria, mein Vate mit zweitem Vornamen Joseph)

Na, da kann ich direkt mal mit Volker mithalten :P :

 

Ich bin die Erstgeborene des Zimmermanns und seiner Frau Maria.

(Das ist sogar der Erstname meiner Mutter :blink: )

 

Und davon abgesehen soll in der Ahnenreihe meiner Mutter ein gewisser Johann Jakob Christoffel von Grimmelshausen vorkommen. Das könnte eine Erklärung für die Bücherleidenschaft meiner Familie sein :P

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...