Jump to content

Die Vision vom seraphischen Europa...


Christoph Overkott
 Share

Recommended Posts

Christoph Overkott

Der Heilige Vater hatte einst einen Traum. Ihm war als erschien ihm vor seinem inneren Auge Europa als atmendes Flügelwesen. Es war ein Traum von einer unio mystica et politica europeensis, einer geistlichen und geistigen Einheit des alten Kontinents. Was ist bis jetzt aus dieser Vision geworden?

Link to comment
Share on other sites

atmendes Flügelwesen

was is das?

Vielleicht ein Engel. Bin mir aber nicht sicher, ob Engel atmen. Mundgeruch haben sie jedenfalls keinen.

Link to comment
Share on other sites

atmendes Flügelwesen

was is das?

Vielleicht ein Engel. Bin mir aber nicht sicher, ob Engel atmen. Mundgeruch haben sie jedenfalls keinen.

Dein " Insiderwissen" überrascht mich doch ziemlich :unsure::blink:

Link to comment
Share on other sites

Dein " Insiderwissen" überrascht mich doch ziemlich :unsure::blink:

*staun*

über Mundgeruch von Engeln habe ich auch noch nie nachgedacht....

Link to comment
Share on other sites

Dein " Insiderwissen" überrascht mich doch ziemlich :unsure:  :blink:

Ohne mein Insiderwissen wäre ich möglicherweise heute noch Katholik.

Link to comment
Share on other sites

Dein " Insiderwissen" überrascht mich doch ziemlich :blink:  :unsure:

Ohne mein Insiderwissen wäre ich möglicherweise heute noch Katholik.

Klingt ja jetzt interessant, dann erzähl mal mehr von deinem Insiderwissen :blink:

Link to comment
Share on other sites

Auf jeden Fall ist dieses Wesen geheimnisvoll.

 

Das könnte eine schöne Signatur werden …

 

Wo ist denn dieser Traum dokumentiert, Christoph? Mir kommt das etwas … unverständlich vor.

Link to comment
Share on other sites

Christoph Overkott

Ich glaube, diese Legende ist nicht zuletzt inspiriert vom Aachener Bischof und dem 5. Internationalen Kongress Renovabis "Europa wächst zusammen - aber wie. Kirchen und Europäische Integration".

 

"Sehr früh hatte Papst Johannes Pau II., ohne den es den Zusammenbruch der kommunistischen Ideologie und der staatssozialistischen Systeme im Osten nicht gegeben hätte, erkannt, dass Orient und Okzident in Europa zusammengehören. Deshalb hat er neben Benedikt von Nursia Cyrill und Method zu Patronen Europas ernannt (im Jahr 1980; 1999 ergänzt durch die hl. Birgitta von Schweden, die hl. Katharina von Siena und die hl. Theresia Benedicta a Cruce <Edith Stein>) und mehrfach betont, dass Europa auf zwei Lungenflügeln atmen müsse, den östlichen, orthodoxen und altorientalischen Kirchen und der westlichen Christenheit."

 

Auf jeden Fall denke ich, dass die Legende einen wahren Kern hat.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...