Jump to content

Atheistische Gewaltphantasien


Eugene
 Share

Recommended Posts

in der Katakombe wird über Teeren und Federn von Kettelhohn diskutiert ... da gibt's ein paar MitatheistInnen, die gerne mal ihr Mütchen an lästigen Christen stillen würden, ob sie nun Kettelhohn heissen oder der olle Schwulen-Ratzinger. Ist es tatsächlich so? Welchen Christen würden AtheistInnen gerne eins reinwürgen? Wer findet eine anständige Maulschelle?

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Ich persönlich hege wohl einen gewissen Groll auf solcherlei Menschen wie Robert, weil ich sie für gefährlich halte.

 

Tätlich werden würde ich deswegen noch lange nicht.

 

Und Kettelhohn muß erst noch erfunden werden.

Link to comment
Share on other sites

Ist es tatsächlich so?

Tatsache ist, dass Robert den Thread selber eröffnet hat. Hätte Volker eine ähnliche Umfrage gestartet, als Robert ihm die Fresse polieren wollte, würden wir jetzt vielleicht über christliche Gewaltphantasien debattieren.

Link to comment
Share on other sites

Zunächst mal hat Robert es verdient daß man seinen namen richtig schreibt. Dieses Recht hat im Zweifel auch jeder Verurteilte.

Link to comment
Share on other sites

Einsteinchen

Zweitens glaube ich keinen Augenblick, daß Robert gewalttätig ist, er hat nur eine Berliner Schnauze.

Link to comment
Share on other sites

Robert ist vermutlich halb so wild, wie sein Verbalradikalismus vermuten lässt.

Link to comment
Share on other sites

Gewalt fängt im Kopf an.

 

Allerdings muss man sich nicht wundern, dass jemand, der es liebt im Schweinedreck zu wühlen und mit solchen um sich wirf. Auch zurückgeworfen bekommt. Dabei ist es ziemlich wurscht, ob es sich um chrisltichen oder atheistischen Schweinedreck handelt.

 

Roberts Provokationen - und als ein solcher ist auch der besagte Thread zu verstehen - sind Teufelsfutter, mit dem er nährt und hätschelt, was er gerne von sich weisen möchte.

 

Im übrigen gehört dieser Thread in die Katakomben!

Link to comment
Share on other sites

Im übrigen sollte sich Robert nicht wundern, wenn ihm Teile seines Verbalradikalismus selbst um die Ohren fliegen. Er fordert das geradezu heraus, und manchmal bekommt er es auch - ich habe, wie viele Menschen, die starke Neigung, andere so zu behandeln, wie ich behandelt werde, nur etwas besser. Wenn er sich dann darüber beschwert, beschwert er sich über sich selbst, weil ihm ein Spiegel vorgehalten wurde. Dass er sich nicht darin erkennt, ist dann sein Problem. Intelligent genug dazu wäre er, daher hake ich das unter "Taktiererei" bei ihm ab.

Link to comment
Share on other sites

Robert ist vermutlich halb so wild, wie sein Verbalradikalismus vermuten lässt.

Ja, das glaube ich auch. Ich mag Roberts Radikalität sogar - das ist wenigstens nicht lau und wischi-waschi. Ist mir persönlich oft näher als halbliberales Kuschelchristentum, wo jedem und keinem zugestimmt wird. Und dann irgendwie doch wieder nicht..... :blink:

Link to comment
Share on other sites

Robert ist vermutlich halb so wild, wie sein Verbalradikalismus vermuten lässt.

Das wäre wünschenswert. Wenn ich ihn nur nach seinem Auftritt hier im Forum beurteilen müßte, kame ich nicht umhin, ihn für eine ziemlich große Gesäßöffnung zu halten.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...