Jump to content

Mahlgemeinschaft gegeben?


ubiveritas
 Share

Recommended Posts

Liebe Teilnehmer!

 

Die Meinung der katholischen Kirche bezüglich der Mahlgemeinschaft von ev. und kath. ist hinlänglich bekannt. Wie sieht es mit anderen Kirchen aus? Speziell die syrisch orthodoxe Kirche würde mich da interessieren.

 

Vielen Dank im voraus

 

ubiveritas

Link to comment
Share on other sites

Doctor Angelicus

Hallo ubiveritas,

 

allgemein zu den orthodoxen und orientalischen Kirchen:

 

Das Kirchenrecht von 1983 (CIC can. 844 §2) läßt unter bestimmten Bedingungen Teilnahme an den Sakramenten der orthodoxen und orientalischen Kirchen zu : "Sooft eine Notwendigkeit es erfordert oder ein wirklicher geistlicher Nutzen (vera spiritualis utilitas) dazu rät und insofern die Gefahr des Irrtums oder des Indifferentismus vermieden wird, ist es Gläubigen, denen es physisch oder moralisch unmöglich ist, einen katholoschen Spender aufzusuchen (christifidelibus quibus physice aut moraliter impossibile sit accedere ad ministrum catholicum, erlaubt, die Sakramente der Buße, der Eucharistie und der Krankensalbung von nichtkatholischen Spendern zu empfangen, in deren Kirche die genannten Sakramente gültig gespendet werden."

 

 

Speziell über die Vereinbarung zwischen Syrisch-Orthodoxer Kirche und Römisch-Katholischer Kirche:

 

"Gemeinsame Erklärung des Patriarchen Mor Ignatius Zakka I. lwas

und Papst Johannes Pauls II.vom 23. Juni 1984

 

Pastorale Vereinbarung zwischen Syrisch-Orthodoxen und Römisch-Katholiken

 

Die Syrisch-Orthodoxe und Römisch-Katholische Kirche haben am 23. Juni 1984 im Vatikan eine pastorale Erklärung vereinbart. Dabei gestatten der Patriach Mar Ignatius Zakka I. Iwas und der Papst Johannes Paul II. den Gläubigen den Sakramentenempfang bei Priestern der anderen Kirche, wenn kein eigener Geistlicher erreichbar ist. Dazu zählen das Buß-Sakrament, der Empfang der heiligen Kommunion und der Krankensalbung.

 

In dem Dokument verweisen der Papst und der syrisch-orthodoxe Patriarch auf die Gemeinsamkeit im Glauben beider Kirchen. Spaltungen und Spannungen berührten nicht "die Substanz des Glaubens", sie seien vielmehr nur aufgrund »terminologischer und kultureller Unterschiede« und aufgrund eigener Ausdrucksformen entstanden. »Wir finden heute keine wirkliche Basis für die traurigen Spannungen und Schismen.« Beiden Kirchen sei der Glaube an die vollkommene Gottheit und Menschheit Christi gemeinsam, heißt es in der Erklärung beider Kirchen.

 

Das Dokument ist eine Fortsetzung der gemeinsamen Erklärung, die schon der damalige Patriarch Mar Ignatius Jakob III. und Papst Paul VI. 1971 unterzeichnet haben."

 

(aus: www.gwdg.de/~grabo/library/kommuniq.htm)

 

 

Gruß, Doctor Angelicus

Link to comment
Share on other sites

Lieber Doctor Angelicus!

 

Danke für die Antwort.

Stehen sich damit syrisch orthodoxe und katholische Kirche näher, als ev. und kath. Kirche?

 

ubiveritas

Link to comment
Share on other sites

Doctor Angelicus

Hallo ubiveritas,

 

während Luther die ersten vier Ökumenischen Konzilien anerkannte, erkennen die Syrisch-Orthodoxen nur die ersten drei Ökumenischen Konzilien an (ab dem vierten Ökumenischen Konzil waren die Syrer nicht mehr zugegen). Sie kennt auch die sieben Sakramente. Das Zentrum des kirchlichen Lebens ist wie bei den Katholiken die Feier der Eucharistie. Maria wird verehrt. Die Gottesdienste feiern die syrischen Christen noch in aramäischer Sprache (im antiochenischen/westsyrischen Ritus, der auf die Urgemeinde in Jerusalem zurückgehen soll, also sehr alt ist).

 

Alles in allem würde ich Deine Frage also mit Ja beantworten.

 

Gruß, Doctor Angelicus

Link to comment
Share on other sites

Stehen sich damit syrisch orthodoxe und katholische Kirche näher, als ev. und kath. Kirche?

Lieber ubiveritas,

 

vom Sakramental- und Amtsverständnis her sind sich die katholische und die orthodoxen Kirchen sehr viel näher als die katholische und die evangelische Kirche. Nicht umsonst betont der KKK, dass nur ein kleiner Schritt zur Mahlgemeinschaft fehlt.

 

Bei Gemeindeleben und Theologie muss man hingegen sehr stark differenzieren, da schon innerhalb der katholischen Kirche gewaltige Unterschiede auftreten. Man vergleiche etwa osteuopäische mit westeuropäischen katholischen Gemeinden, und in Lateinamerika sieht es wieder anders aus.

 

Vermutlich beziehst Du Dich mit Deiner Frage auf den deutschsprachigen Raum, wo katholische und evangelische Kirche eine ganz andere Geschichte teilen als in den übrigen Ländern. Man ist sich kulturell viel näher als etwa den orthodoxen Kirchen, hat z.B. gemeinsam die Aufklärung absolviert, die in den orthodoxen Kirchen sehr negativ gesehen wird.

 

Liebe Grüße,

Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...