Jump to content

Papst nimmt Stellung zu "Ethik und Internet"


jouaux
 Share

Recommended Posts

Folgendes geistert seit Vorgestern durch die Agenturticker:

>>> Papst nimmt Stellung zu "Ethik und Internet"

–  Nach der Warnung des Papstes Johannes Paul II. vor dem Missbrauch der so genannten Neuen Medien veröffentlicht der Vatikan ein Dokument zu "Ethik und Internet". Das Schreiben wird der päpstliche Rat für soziale Kommunikation am kommenden Donnerstag vorstellen.  <<<

 

Das Paper (wahrscheinlich von Foleys Stab geschrieben und vom Papst nicht mal selbst abgesegnet) wird doch sicher schon im Netz herumgeistern. Hat jemand die URL?

 

PPS. Amüsiert ihr euch auch über die Frage wer denn Heiliger des Internets werden soll? Wo ist denn der Heilige des Faxens, SMSens und des CD-ROM-Brennens (Laurentius?)

 

Ciao Rolf

Link to comment
Share on other sites

Guest Franziskus

Das hier ist nicht gerade neu - fast schon ein Jahr altt.

http://www.rpi.at/papst_dr%C3%A4ngt_auf_ausarbeitungi.htm

Und das hier hat auch ein Copyright von 2001:

http://www.kathpress.co.at/news/aktuell/kw...6t160353416.htm

Päpstliche Ansprachen dieses Monats sind hier aufgelistet:

http://www.vatican.va/holy_father/john_pau...ry/index_ge.htm

 

Von RadVat:

http://www.vaticanradio.org/tedesco/newsted.htm

Vatikan will Schutzpatron für Internet ernennen

Einen Schutzpatron für das Internet will der Vatikan ernennen. Das kündigte der Präsident des Päpstlichen Medienrates, Erzbischof John Foley, heute an. Auf der Vollversammlung des Medienrates wird wohl bis Freitag eine Vorentscheidung über mehrere Medien-Schutzpatrone fallen, ließ Foley erkennen. „Bisher ist der heilige Franz von Sales Patron der katholischen Presse und der Autoren. Die heilige Klara von Assisi ist Patronin des Fernsehens, weil sie mal eine Vision der Heiligen Messe hatte. Und der heilige Gabriel ist Patron des Radios. Es fehlen also noch ein Patron des Kinos und einer für das Internet, beziehungsweise ein Schutzpatron für alle Massenmedien zusammen - darüber müssen wir reden."

 

DIE NACHRICHTEN:

 

Vatikan

 

Eine multikulturelle und multireligiöse Welt braucht immer dringender eine harmonische und friedliche Integration. Das hat Papst Johannes Paul II. betont. Der Papst schickte eine Grußbotschaft an das derzeitige römische Generalkapitel des Salesianerordens, der sich im Erziehungswesen engagiert. Dabei bat der Papst die Salesianer darum, ihre Häuser immer mehr auch für arme Kinder zu öffnen.

Zum ersten Mal sollen am Samstag Katholiken in Moskau per Fernseh-Live-Schaltung am Rosenkranzgebet des Papstes im Vatikan teilnehmen. Das meldet die französische Nachrichtenagentur „Afp". Danach sollen beim Papst-Rosenkranz auch katholische Gläubige in Athen, Budapest, Straßburg, Wien und Valencia zugeschaltet sein. Der Vatikan hat diese Berichte noch nicht bestätigt.

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Franziskus am 17:14 - 27.Februar.2002

Danach sollen beim Papst-Rosenkranz auch katholische Gläubige in Athen, Budapest, Straßburg, Wien und Valencia zugeschaltet sein.

 

Aus religiöser Sicht ist dies ja auch unerheblich.

 

Die Gläubigen sehen ihren Papst live und beten mit ihm, nur räumlich getrennt, aber geistig miteinander verbunden, an ihren überall seienden Gott.

 

Denn der Gott der Gläubigen ist ja schließlich nicht nur in Rom, sondern er ist gleichzeitig in Budapest, Straßburg, eben überall auf der Erde.

 

Nur nochmals zur Klarstellung: Dies alles aus religiöser, christlicher Sicht.

 

PS: Wenn ich mich richtig erinnere, wird der Rosenkranz zu Ehren der Hl. Mutter Gottes gebetet. Also entsprechend umdeuten.

 

(Geändert von pedrino um 17:29 - 27.Februar.2002)

Link to comment
Share on other sites

Jakob schreibt zu Hl. des Internet: >>Vielleicht Escriva?<<

 

Ich suche nicht die Stellungnahme "Seltsame  Heiligsprechungsverfahren" sondern "Ethik und Internet".

 

Gruß Rolf

Link to comment
Share on other sites

Mit solchen Texten verhält es sich wie mit den monatlichen Arbeitslosigkeitsstatistiken: Die Bildzeitung kennt den Inhalt schon zwei Tage voher.

 

Und ich bin mir sicher, daß der ein oder andere Mitleser des Forums die Verlautbarung schon per Mail erhalten hat.

 

Rolf

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...