Jump to content

Konvertieren? Hilfe...


fcsp
 Share

Recommended Posts

Guten Morgen,

 

erstmal wollte ich hallo sagen, weil neu hier. Also hallo an alle :blink: ...

Vielleicht sollte ich auch zum besseren Verständnis ersteinmal einige Dinge über mich sagen. Ich bin 22 Jahre alt und lebe mit meiner Tochter (2) in einem Dorf bei Hamburg. Habe mich vor einigen Monaten von ihrem Vater getrennt und habe seit einigen Wochen einen neuen Partner. Er ist Österreicher und kommt aus Wien, ist aber jetzt nach Hamburg gezogen wegen Arbeit. Er ist katholischen Glaubens.

 

So, und nun zu meiner eigentlichen Frage. Ich bin (wie auch der Rest meiner Familie) Jüdin. Allerdings keine praktizierende. Hat mich eigentlich nie wirklich interessiert. Seit der Geburt meiner Tochter und dem ganzen Stress mit ihrem Vater habe ich mich allerdings intensiver mit Religion an sich befasst, und habe dabei festgestellt das ich mich, ach, ich weiß nicht so recht wie ich das ausdrücken soll, im katholischen Glauben irgendwie am besten aufgehoben fühle. ich habe einige messen besucht (darf man das eigentlich?) und mich intensiver damit beschäftigt. nun möchte ich gern in die katholische kirche eintreten. wie läuft das? kann ich so einfach wechseln?

 

Ich bin niemand, der einmal im Jahr zu Weihnachten in die Kirche geht, ich möchte ein aktives Gemeindeleben haben, und wie finde ich da am besten Anschluss?

 

Wie ihr seht bin ich recht planlos.... Was denkt ihr darüber?

 

Vielen Dank schonmal und noch einen schönen Tag wünsche ich euch.

 

LG Meike

Link to comment
Share on other sites

Herzlich willkommen im Forum.

 

Die Eingliederung Erwachsener in die Kirche, ist ein längerer Weg.

 

Am einfachsten wäre es, wenn Du den örtlichen Pfarrer oder einen anderen Priester ansprichst und ihn um Hilfe bittest.

 

Wenn Dich der Ablauf mehr in "liturgisch-rechtlicher-Hinsicht" interessiert, kannst Du mal in diesen Thread gucken.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Meike!

 

Willkommen im Forum.

 

ach, ich weiß nicht so recht wie ich das ausdrücken soll, im katholischen Glauben irgendwie am besten aufgehoben fühle. ich habe einige messen besucht (darf man das eigentlich?) und mich intensiver damit beschäftigt. nun möchte ich gern in die katholische kirche eintreten. wie läuft das? kann ich so einfach wechseln?

 

Wie Du oben geschrieben hast, bist Du nicht getauft.

Dann ist es im allgemeinen so, daß Du Dich mit einem Priester oder Katecheten eine Zeit lang mit dem Glauben auseinandersetzt, bevor Du getauft und damit in die Kirche aufgenommen wirst.

 

Ich bin niemand, der einmal im Jahr zu Weihnachten in die Kirche geht, ich möchte ein aktives Gemeindeleben haben, und wie finde ich da am besten Anschluss?

 

Wie Du schreibst lebst Du in der Nähe von Hamburg.

Hier findest Du (Internet)Adressen von Gemeinden im Erzbistum Hamburg.

 

 

Wie ihr seht bin ich recht planlos.... Was denkt ihr darüber?

 

Das macht gar nichts. Wenn Du erst einmal Kontakt zu einem Priester aufgenommen hast, kann er mit Dir gemeinsam überlegen, wie es weitergeht.

Am besten ist es nichts zu überstürzen.

 

Vielen Dank schonmal und noch einen schönen Tag wünsche ich euch.

 

LG Meike

 

Gruß

Cicero

Link to comment
Share on other sites

ich habe einige messen besucht (darf man das eigentlich?) und mich intensiver damit beschäftigt.

Da die Frage noch unbeantwortet war: Ja, das darf man. Nur für die Kommunion, das Sakrament der Eucharistie in der Messe, gelten exklusive Regeln.

 

Falls Du auf der Südseite der Elbe wohnst, wäre das im Bistum Hildesheim. Einige hamburgnahe Gemeinden sind in Buchholz, Buxtehude, Egestorf, Harsefeld, Neu Wulmstorf, Seevetal und Winsen/Luhe. Aber das weißt Du vielleicht schon, wenn Du dort in der Messe warst.

 

Neben dem Pfarrer gibt es eventuell auch Gemeinde- oder Pastoralreferenten, die Du ansprechen könntest.

 

Um Anschluss ans Gemeindeleben zu finden, kann ich nur empfehlen, nach bestehenden Gruppen Ausschau zu halten. Ob das eher der Kirchenchor oder das Frauenfrühstück ist, bleibt Geschmackssache.

 

Je nachdem, wie mobil Du bist, wäre es auch möglich, sich in verschiedenen Gemeinden umzusehen. Zwar gibt es immer eine für Deinen Wohnort zuständige Heimatgemeinde, aber dieses Territorialprinzip ist nicht ausschließlich.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Meike,

 

falls dir der jüdische Glaube doch wichtiger ist, als du im Moment denkst, könntest du auch nach juden-christlichen Gemeinschaften Ausschau halten. Wobei ich nicht weiß, ob es diese in Hamburg gibt.

 

Herzliche Grüße und ganz einfach Willkommen

Martin

Link to comment
Share on other sites

Hallo Meike!

 

Auch von mir ein Willkommen!

 

Noch ein Tip von mir: wende Dich doch mal an ein Mitglied (eine sie) mit dem Nickname "lumieredeux", die wohnt in Hamburch.

Link to comment
Share on other sites

und habe seit einigen Wochen einen neuen Partner. Er ist Österreicher und kommt aus Wien, ist aber jetzt nach Hamburg gezogen wegen Arbeit. Er ist katholischen Glaubens.

 

So, und nun zu meiner eigentlichen Frage. Ich bin (wie auch der Rest meiner Familie) Jüdin. Allerdings keine praktizierende.

Schalom Meike,

 

1) willst Du konvertieren, weil Dein neuer Partner katholisch ist?

 

2) soweit ich weiß, ist man Jüdin, weil man Jüdin ist. Und nicht deswegen, ob man praktiziert oder nicht.

 

3) Willst Du Dich wirklich von Deiner Familie verabschieden?

 

4) Sollte es Dir nicht klar sein, hier gern deutlich: Mit der Konversion wechselst Du nicht Deinen G'tt, nicht einmal Dein G'ttesbild.

 

Liebe Grüße, Peter.

(zur Info: ich bin ein katholischer Christ).

 

 

 

 

Sollte jemand über diesen meinen Beitrag irritiert sein: ich weiß wohl, was ich hier schreibe.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Meike,

 

ich habe nochmals zum Thema Judenchristen und messianische Juden recherchiert. Ich denke, das kann man als Alternative vergessen.

 

Herzliche Grüße

Martin

Link to comment
Share on other sites

Hallo Meike,

 

ich habe nochmals zum Thema Judenchristen und messianische Juden recherchiert. Ich denke, das kann man als Alternative vergessen.

 

Herzliche Grüße

Martin

Warum?

Link to comment
Share on other sites

Ich habe sie in nennenswerter Anzahl nur in Israel "gefunden". Und nennenswert heißt in sehr geringer Anzahl. Außerdem scheinen sie in eine Vielzahl von Splittergruppen regelrecht zerteilt zu sein, die sich nur mühsam auf einen bescheidenen Grundkonsenz einigen können. Christliche Fundamentalisten, vorzugsweise amerikanisch-freikirchlicher Färbung, scheinen kräftig mitzumischen und zu versuchen, die messianischen Juden zu instrumentalisieren.

 

Ich möchte betonen, dass ich diese Thesen mit der gebotenen Vorsicht bringe, da ich selber niemanden kenne und das Datenmaterial einseitig war. Über eine Widerlegung würde ich mich freuen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

 

Erstmal vielen lieben Dank für Eure vielen Antworten... Hab mich wirklich gefreut. Ich wollte dazu nochmal sagen, das ich nicht durch meinen neuen Lebensgefährten darauf gekommen bin. Den hab ich nämlich erst seit 6 Wochen *fg*. Es liegt einfach daran, das ich ein starkes Bedürfnis nach einem aktiven Gemeindeleben habe, und das was ich will finde ich enfach nicht in der jüdischen Gemeinde. Es ist einfach ein Gefühl von "Aufgehobensein" und da fühle ich mich in der katholischen Gemeinde einfach wohl. Mir ist schon klar, das ich damit nicht meinen Gott wechsle. Und wie Jürgen ja auch schrieb, ist das mit dem Wechsel zum katholischen Glauben auch nicht so ganz einfach.

 

Ich habe inzwischen einen sehr netten Pfarrer gefunden und längere Gespräche geführt... mal sehen was draus wird...

 

LG Meike

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

 

Erstmal vielen lieben Dank für Eure vielen Antworten... Hab mich wirklich gefreut. Ich wollte dazu nochmal sagen, das ich nicht durch meinen neuen Lebensgefährten darauf gekommen bin. Den hab ich nämlich erst seit 6 Wochen *fg*. Es liegt einfach daran, das ich ein starkes Bedürfnis nach einem aktiven Gemeindeleben habe, und das was ich will finde ich enfach nicht in der jüdischen Gemeinde. Es ist einfach ein Gefühl von "Aufgehobensein" und da fühle ich mich in der katholischen Gemeinde einfach wohl. Mir ist schon klar, das ich damit nicht meinen Gott wechsle. Und wie Jürgen ja auch schrieb, ist das mit dem Wechsel zum katholischen Glauben auch nicht so ganz einfach.

 

Ich habe inzwischen einen sehr netten Pfarrer gefunden und längere Gespräche geführt... mal sehen was draus wird...

 

LG Meike

Hallo Meike,

 

Dir viel Glück auf Deinem Weg. Mögest Du das finden, was Du suchst.

 

Viele Grüße,

 

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Ich habe inzwischen einen sehr netten Pfarrer gefunden und längere Gespräche geführt... mal sehen was draus wird...

Freut mich. Du kannst uns ja irgendwann mal sagen, was daraus geworden ist! :blink:

Link to comment
Share on other sites

Hallo Meike,

 

ich habe nochmals zum Thema Judenchristen und messianische Juden recherchiert. Ich denke, das kann man als Alternative vergessen.

 

Herzliche Grüße

Martin

Warum?

Weil alle gläubigen Juden messianische Juden sind: Sie hoffen auf die Ankunft des Messias.

 

Wer an Jesus Christus als den Messias glaubt, ist Christ.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe inzwischen einen sehr netten Pfarrer gefunden und längere Gespräche geführt... mal sehen was draus wird...

Liebe Meike,

 

ich freue mich sehr für Dich, dass Du einen Pfarrer gefunden hast, mit dem Du Dich anscheinend gut auseinandersetzen kannst.

 

Wenn Du möchtest, kannst Du Kontakt mit mir per PM aufnehmen. Ein klein wenig Ahnung habe ich - glaube ich wenigstens. Ich wollte mal zum Judentum konvertieren. Jetzt bin ich (wieder) katholisch und mir der jüdischen Wurzeln unseres Glaubens sehr bewusst geworden.

 

Corinna

Link to comment
Share on other sites

Es ist einfach ein Gefühl von "Aufgehobensein" und da fühle ich mich in der katholischen Gemeinde einfach wohl.

Hallo Meike,

 

das kann ich verstehen. Danke!

 

Dir auf Deinem Weg alles Gute, und

 

liebe Grüße,

Peter :-)

Link to comment
Share on other sites

Ich habe inzwischen einen sehr netten Pfarrer gefunden und längere Gespräche geführt... mal sehen was draus wird...

Das ist sehr schön!

 

Alles Gute für Deinen Weg.

 

Gruß

Cicero

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...