Jump to content

Paris


Simone
 Share

Recommended Posts

Hallo, Ihr Lieben!

 

Nächste Woche fahr ich für ´ne Woche nach Paris, und da wollte ich mir doch mal Eure Tipps holen, was man denn unbedingt sehen muss. Sonst hab ich schließlich noch was Wichtiges auf meiner Liste vergessen! Und vielleicht hat ja der ein oder andere noch ein paar Insidertipps, die nicht so bekannt sind? :blink: Freu mich auch über Vorschläge, wo man gut und nicht zu teuer essen gehen kann (bin schließlich ne arme Studentin!).

 

Dann legt mal los! Ich bin gespannt! :blink:

Link to comment
Share on other sites

Hallo Simone,

 

wir haben vor 12 Jahren in Paris 14 Tage geflitterwöchnert...:blink:

 

Da wir damals Studenten waren, hatten wir auch kein geld und haben statt U-Bahn diese Stadt zu Fuß durchquert. Kann ich nur empfehlen.

 

Ich kann mich noch gut an die Katakomben erinnern... die würde ich Dir unbedingt empfehlen... schön gruselig...:P

 

Und was Dir wohl auch gefallen wird...:P... an jeder Ecke steht´ne Kirche... die meisten echt schön... also als Bauwerke...:blink:

 

Versailles ist auch wirklich einen Tag wert. Da muß man aber wirklich mit der U-Bahn raus fahren.

 

Grüßle - der blanke Neid...:lol: - und viel Spaß!

Claudia

Link to comment
Share on other sites

Notre Dame und Sacre Coeur wird auf jeden Fall dabei sein! Aber ich glaub, ich mach auch noch ein bisschen was anderes, als Kirchen angucken :blink:

 

Aber war von den 20 anderen, die inzwischen gelesen haben, denn noch keiner in Paris, oder wollt Ihr Eure Geheimtipps alle für Euch behalten? :blink:

Link to comment
Share on other sites

Jedenfalls solltest Du, wenn Gelegenheit besteht, einmal recht früh - bevor die Durchschnitts-Touristenströme beginnen - in ein Café gehen und dort in aller Seelenruhe frühstücken.

 

Meine Frau und ich waren neulich auf der Durchreise in Paris, sind um 7:00 Uhr oder so mit dem Nachtzug aus Frankfurt angekommen und mußten um 14:00 Uhr weiter Richtung Bretagne. Bei der Gelegenheit haben wir uns den Eiffelturm von unten beäugt (rauf konnte man um die Zeit noch nicht), sind aber vorher noch in einem Café direkt um die Ecke vom Marsfeld frühstücken gewesen.

 

Ich kann Dir sagen: ich war völlig sicher, daß es Leute wie die Typen, die da rumgehangen haben, nur in französischen Filmen aus den 60er und 70er Jahren gibt: Der dicke Wirt mit den hochgekrempelten Armen und dem Schnäuzer, die Alte mit dem Zwergpinscher, lauter solche Gestalten...

 

Es war wundervoll...

Edited by sstemmildt
Link to comment
Share on other sites

Frühstücken ? Sag Sven, fällt Dir nichts anderes ein als Nahrungsaufnahme ? Ich versuch grad mühsam abzunehmen.

Link to comment
Share on other sites

Frühstücken ? Sag Sven, fällt Dir nichts anderes ein als Nahrungsaufnahme ?

In Bezug auf Frankreich? Mir fällt da schon auch was anderes ein, aber eindeutig nachrangig.

Link to comment
Share on other sites

Fuck, jetzt hab ich die Eisdiele vergessen, in der es angeblich das beste Eis der Welt geben soll - ein ganz kleines Ding nahe der Seine.

 

Sven, Du weißt doch sicher die Adresse? :blink: (Das soll ein echter Insider-Gourmet-Tip sein, aber ich habe das Eis nicht probiert weil ich damals ganz andere Dinge im Kopf hatte....)

Link to comment
Share on other sites

Was man unbedingt sehen sollte, ist die Oper. Am Place de la Concorde gibt es ein Restaurant, wo es bestimmt das schlechteste Essen in ganz Paris, aber das typischste Ambiente und Publikum gibt.

 

Ansonten empfehle ich noch einen Besuch im Colosseum und eine Bootsfahrt auf der Themse.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

:blink:

Link to comment
Share on other sites

Gehe ins Marais, bevor es saniert wird. Besonders das jüdische Viertel rund um die Rue des Rosiers ist sehenswert. Dort kann man noch die Athmosphäre eines "Stedels" mitbekommen. Absolut "in" ist es, bei Joe Goldenberg in der Rue des Rosiers 7 koscher zu essen und Klezmer zu hören. Man sitzt sehr rustikal auf Bänken und es ist sehr eng. Aber die Stimmung ist gut.

 

Ein Erlebnis der Sonderklasse ist auch der Besuch des Kaufhauses "Tati". Es liegt in La Goutte-d'Or wo das Zentrum der maghrebinischen Bevölkerung von Paris ist. Das "Tati" ist eigentlich ein Billigladen, hat aber eine große Berühmtheit erlangt weil sich Brigitte Bardot dort ihr Hochzeitskleid gekauft hat. In dem Viertel kann man wirklich gut und preiswert orientalisch essen.

 

Außerdem sollte man natürlich die Friedhöfe nicht verpassen. Soweit ich mich erinnere, ist Oskar Wilde und Jim Morrison auf dem Friedhof Père Lachaise begraben und Heinrich Heine auf Monmartre.

 

Ansonsten viel Spass

Barbara

Link to comment
Share on other sites

Ist zwar furchtbar ver-touristisiert, aber ich mochte es trotzdem: Montmartre, das berüchtigte Künstlerviertel, in dem man immer meint, man würde jederzeit Typen aus der Oper "la Boheme" begegnen. (Am besten Abends und noch besser bei Nebel, wenn man Glück hat :blink: ).

Edited by lissie
Link to comment
Share on other sites

Die Kathedrale von Evry (etwas außerhalb von Paris) ist wirklich Wahnsinn.

In Paris ist Montmartre und das Moulin Rouge ein absolutes Muss! :blink:

Link to comment
Share on other sites

:blink: Stimmt, ins Moulin Rouge muss ich auch unbedingt rein! Nachdem ich diesen tollen Film gesehen hab….
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...