Jump to content

Mutter Teresa


platon

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

ich glaube, es wäre keine schlechte Idee, die Seligsprechung von Mutter

Teresa in Gebetskreisen und in Gottesdienstes zu feiern, bzw. Gott dafür

zu danken....

 

Mehr dazu:

 

 

http://www.vatican.va/news_services/liturg...-teresa_ge.html

 

Selbst Reportern im Fernsehen hat der Gottesdienst gefallen, und ihnen

ist augenfällig geworden, daß indische Frauen im Gottesdienst getanzt

haben.

 

 

Grüße, Carlos

Link to comment
Share on other sites

Selbst Reportern im Fernsehen hat der Gottesdienst gefallen

 

Naja, das soll ja ab und an auch mal vorkommen :blink:

 

Mir hat er übrigens auch gefallen! :blink:

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

nächste Woche Samstag (25.10.) ist in der Berlin-Kreuzberger Gemeinde St. Marien Liebfrauen um 15.00 Uhr ein Danksagungsgottesdienst. Es ist schön, daß wir diese Schwestern auch hier in Berlin haben.

 

Viele Grüße

Tami

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

nächste Woche Samstag (25.10.) ist in der Berlin-Kreuzberger Gemeinde St. Marien Liebfrauen um 15.00 Uhr ein Danksagungsgottesdienst. Es ist schön, daß wir diese Schwestern auch hier in Berlin haben.

 

Viele Grüße

Tami

Hallo,

 

wo sind sie hier in Berlin eigentlich. Ich habe vor Jahren zwei MCs auf der U-Bahstation Südstern gesehen, danach nie wieder welche.

 

Gruß

Renata :blink:

Link to comment
Share on other sites

Hier in Frankfurt haben wir 4 Ordensschwestern der Nächstenliebe. Sie gehen in verschiedenen Gemeinden zum Gottesdienst, so daß man sie nicht immer zu Gesicht bekommt. Mittlerweile sind sie auch schon kräftig in der Obdachlosen- und Bedürftigenarbeit voll engagiert.

Link to comment
Share on other sites

Schade nur, daß das Wunder, daß Mutter Theresa gewirkt hat, angezweifelt wird. Ich lege aber Wert darauf, zu informieren, daß die geheilte Inderin voll von dem an ihr gewirkten Wunder überzeugt ist, sogar katholisch geworden ist und daß ihr behandelnder bangladeschischer Arzt einen muslimischen (!) Namen trägt. Daher weht der Wind!

Link to comment
Share on other sites

Ich fand den Gottesdienst auch sehr beeindruckend - Mutter Theresa entsprechend. Eine Frau die beeindruckte und Vorbild war und bleibt!

 

Allerdings musste ich grinsen - es wurde getanzt und geklatscht. Hörte man nicht unlängst davon dass man dagegen vorgehen wolle?

Link to comment
Share on other sites

Meine Koll (eher kirchenfern, der katholischen sowieso) hat mich vorhin zu diesem Anlass gefragt, was der Unterschied sei zwischen selig und heilig? Ich musste ihr sagen, ja, weißte, für Seligsprechung reicht 1 Wunder, für Heilig sind 2 erforderlich. :blink: Sie guckte mich an und sagte: Ist das Dein ERNST?!" :blink:

 

War das nun richtig was ich gesagt hab? Und 2. : Ich muss leider gestehen, dáß mir das RICHTIG PEINLICH war. Weil es so RICHTIG BESCHEUERT klingt. Diejenigen, die hier schon länger sind wissen, daß ich immer sher rechtskatholisch war und noch bin, wenn auch nicht mehr solch ein Betonkopf...aber romtreu ganz gewiss. Aber DAS klingt doch nun wirklich blöde???

Link to comment
Share on other sites

Meine Koll (eher kirchenfern, der katholischen sowieso) hat mich vorhin zu diesem Anlass gefragt, was der Unterschied sei zwischen selig und heilig? Ich musste ihr sagen, ja, weißte, für Seligsprechung reicht 1 Wunder, für Heilig sind 2 erforderlich. :blink: Sie guckte mich an und sagte: Ist das Dein ERNST?!" :blink:

Hi,

 

eine kurze Antwort findest Du zum Beispiel hier

 

http://www.heute.t-online.de/ZDFheute/arti...-186120,00.html

 

iiRC verlangt der Advocatus Diaboli auch mehr als "nur" ein Wunder bei der Zusammentragung der Unterlagen.

 

Gruß

Renata :blink:

Link to comment
Share on other sites

Die Wunder sollen ja nur die übernatürliche Garantie dafür abgeben, daß der betreffende tatsächlich im Himmel ist, denn aus der Hölle=Gottferne kann man bekanntlich keine Wunder wirken. Den Anstoß zum Seligsprechungsverfahren gibt auf jeden Fall das extrem tugendhafte Leben des Betreffenden.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

nächste Woche Samstag (25.10.) ist in der Berlin-Kreuzberger Gemeinde St. Marien Liebfrauen um 15.00 Uhr ein Danksagungsgottesdienst. Es ist schön, daß wir diese Schwestern auch hier in Berlin haben.

 

Viele Grüße

Tami

Hallo,

 

wo sind sie hier in Berlin eigentlich. Ich habe vor Jahren zwei MCs auf der U-Bahstation Südstern gesehen, danach nie wieder welche.

 

Gruß

Renata :blink:

Hallo Renate,

 

die Mutter Teresa Schwestern leiten die Suppenküche in Kreuzberg, in der Gemeinde St. Marien (Liebfrauen)

Wrangelstr. 50-51, 10997 Berlin, Tel.: 61 12 93-20,

 

Die Gemeinde ist in der Nähe der U-Bahn Schlesisches Tor ( U1, 15).

 

Viele Grüße

Tami

Link to comment
Share on other sites

Ich fand den Gottesdienst auch sehr beeindruckend - Mutter Theresa entsprechend. Eine Frau die beeindruckte und Vorbild war und bleibt!

 

Allerdings musste ich grinsen - es wurde getanzt und geklatscht. Hörte man nicht unlängst davon dass man dagegen vorgehen wolle?

Dazu gibt's was aktuelles aus berufener Quelle:

 

http://www.kath.net/detail.php?id=6231

Link to comment
Share on other sites

Danke Thomas! :blink:

 

Dachte ichs mir doch als ich "damals" die Meldungen las, dass zukünftig so vieles verboten werden soll. Erst mal abwarten was wirklich auch Rom kommen wird - in der Hoffnung dass es nicht den Vor-Meldungen entspricht!

Link to comment
Share on other sites

Meine Koll (eher kirchenfern, der katholischen sowieso) hat mich vorhin zu diesem Anlass gefragt, was der Unterschied sei zwischen selig und heilig? Ich musste ihr sagen, ja, weißte, für Seligsprechung reicht 1 Wunder, für Heilig sind 2 erforderlich. :blink: Sie guckte mich an und sagte: Ist das Dein ERNST?!" :angry:

Ich habe folgendes im Internet gefunden:

 

 

 

Das Stichwort:

 

Selig- und Heiligsprechung

 

Die katholische Kirche verehrt Selige und Heilige als Vorbilder christlichen Lebens. "Die Seligsprechung stellt einen Menschen als Beispiel christlichen Lebens für die Kirche eines Landes oder eines Bistums oder auch für eine bestimmte Gemeinschaft heraus. Die Heiligsprechung dehnt diese Verehrung auf die ganze Weltkirche hin aus", erläutert der münsterische Bischof Reinhard Lettmann den Unterschied zwischen Selig- und Heiligsprechungen. Durch die Selig- oder Heiligsprechung darf die betreffende Person öffentlich von der Kirche liturgisch verehrt werden.

 

Dem Akt der Seligsprechung geht ein Seligsprechungsprozess voraus, der vom Ortsbischof eingeleitet wird. Darin werden Belege für die Beweisführung über den Ruf der Heiligkeit, des Martyriums, der herausragenden Tugenden und eventuell eingetretener Wunder gesammelt. Nach Abschluss dieses Verfahrens leitet der Bischof die Akten der Vatikanischen Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungen zu. Sie prüft die Echtheit der Dokumente sowie der Zeugenaussagen und holt Gutachten über mögliche Wunder ein, die von dem oder der Betreffenden erwirkt worden sein sollen. Bei Männern und Frauen, die als Märtyrer seliggesprochen werden sollen, entfällt die Notwendigkeit eines Wunders.

 

Die Seligsprechung selbst hat einen eher schlichten Charakter: Der Diözesanbischof bittet den Papst im Rahmen einer Eucharistiefeier um die Seligsprechung, der dieser Bitte durch eine bestimmte liturgische Formel (Promulgationsformel) entspricht.

 

Quelle: Bistum -Muenster.de

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...