Jump to content

Verbesserungen in der Kirche...


Bleze
 Share

Recommended Posts

Ein paar Dinge die Kirchenbesuche angenehmer machen würden...

 

1. beheizte Weihwasserbecken

 

Es ist tierisch unangenehm im Winter in den Dingern festzufrieren wenn hinter Dir eine Horde Rentner auf ihre evtl. letzte Predigt wartet.

 

"Junger Mann, brauchen sie noch lange? Ich habe nicht so viel zeit..."

 

"Das sie nicht mehr viel Zeit haben sehe ich ihnen auf den ersten Blick an...öhem..."...)

 

2. ausgeschilderte Toiletten

 

Das letzte mal wo ich in der Kirche aufs Klo musste hab ich geschlagene 15 Minuten gesucht bis ich das Klo gefunden hatte, und was war? Nur so ein Bretterverschlag mit einem Vorhang davor...*zammzwick*

 

3. vernünftige Musik

 

Mag ja sein das Orgelspielen als ABM gilt, trotzdem sollte doch Rücksicht genommen werden auf das empfindliche Gehör der Besucher, also entweder gleich ACDC mit "Highway to Hell", oder wenigstens jemand der auch auf den Dingern spielen kann, anstatt den Bäcker der Ortschaft zwangszuverpflichten weil sonst keiner will.

 

4. Heitzungen anschaffen, bzw. wenn diese vorhanden auch anmachen!

 

Es stimmt irgendwie nachdenklich wenn vor einem ein Pinguin mit Interesse die Predigt verfolgt..., mal ganz abgesehen davon das man das Gesangbuch nicht mehr loswird da die Finger klammgefroren sind...(wobei das auch Absicht sein kann...wer weiss...)

 

5. Keine Alkohol & Drogenwerbung

 

Das Gesaufe am Ende und Rauchgeschnüffel mittendrin ist kein Vorbild für die Jugend.

 

6. gepolsterte Taufbecken

 

Es ist kein schönes Bild wenn dem Herrn Pfarrer so ein kleiner Windelträger mit den Worten: "Und hiermit taufe ich Dich auf den Namen..." aus den Fingern flutscht und nachdem der Pfarrer "S*******!" gebrüllt hat mit einem "Platsch" im Wasser landet...

 

Besonders im Leben löst der Name dann ziemlich Probleme aus...

 

7. Mehr Angebot im Klingelbeutel

 

Es macht einfach keinen Spass wenn man sich nur Münzen rausnehmen kann...

 

8. bessere Verpflegung

 

Da hockt man eine Stunde in der kalten Bude, muss sich die Blase verkneifen, und bekommt am Ende ein Stückchen Trockenkeks, und zum runterspülen gibts nichts, das hat der Pfarrer schon selber verteilt, an sich selber.

 

Die nächsten 3 Tage ist man dann damit beschäftigt den Keks wieder von Gaumen zu bekommen, wobei man bemerkt das eigentlich nicht UHU Marktführer sein sollte.

 

Bleze

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

herzlichen glückwunsch zu dem gelungenen beitrag - passt hervorragend zum 11.11. - hab mich königlich amüsiert

 

:blink::angry::blink:

Link to comment
Share on other sites

Ich wünsch` mir die Ausselektierung von den Judasen unter den Würdenträgern.

 

Allein schon bei der Problematik der "Schwangerenberatung" konnte man eine ganze Reihe an Judasen unter den Bischöfen ausselektieren. :angry:

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
Ich wünsch` mir die Ausselektierung von den Judasen unter den Würdenträgern.

 

Allein schon bei der Problematik der "Schwangerenberatung" konnte man eine ganze Reihe an Judasen unter den Bischöfen ausselektieren. :angry:

kordian,

 

diesen vorwurf an einzelne bischöfe nimmst du bitte zurück.

 

und den ausdruck "selektieren" auch!

Edited by Oestemer
Link to comment
Share on other sites

Wenn ich ein Interesse für die ganze Breite deutscher Bischöfe hätt, dann würde ich die Judase unter ihnen, hier dick und fett nennen.

Link to comment
Share on other sites

Das war ja massive Kritik an der Kirche. Jetzt darf Kordi bestimmt auch nicht mehr in den GG posten.

Übrigens würde ich das "selektieren" auch editieren, Kordi. Vielleicht weißt Du es nicht, aber der Begriff ist negativ besetzt.

Link to comment
Share on other sites

Ist eine gute Anregung, Frank. Aber leider sticht sticht katholisch immer noch mangelnde Kinderstube. Wie bereits einmal gesagt: Wir sind die Katholischen, nicht die Netten.

 

Es gibt übrigens kaum einen Teilnehmer, der so intensiv in den Glaubensgesprächen zensiert wird wie Hallo — das bedeutet: Der in den GG so viel Löschwürdiges schreibt.

 

(Und ich vermute, dass er die Quittung für die Judasse bereits erhalten hat … er hat seinen Lohn bereits dahin, sozusagen.)

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
Ist eine gute Anregung, Frank. Aber leider sticht sticht katholisch immer noch mangelnde Kinderstube. Wie bereits einmal gesagt: Wir sind die Katholischen, nicht die Netten.

 

Es gibt übrigens kaum einen Teilnehmer, der so intensiv in den Glaubensgesprächen zensiert wird wie Hallo — das bedeutet: Der in den GG so viel Löschwürdiges schreibt.

 

(Und ich vermute, dass er die Quittung für die Judasse bereits erhalten hat … er hat seinen Lohn bereits dahin, sozusagen.)

so ist es - accipit mercedem suam :angry:

Link to comment
Share on other sites

(Und ich vermute, dass er die Quittung für die Judasse bereits erhalten hat ? er hat seinen Lohn bereits dahin, sozusagen.)

Nu mach ihm doch keine Angst.

Link to comment
Share on other sites

Ein paar Dinge die Kirchenbesuche angenehmer machen würden...

 

1. beheizte Weihwasserbecken

 

Es ist tierisch unangenehm im Winter in den Dingern festzufrieren wenn hinter Dir eine Horde Rentner auf ihre evtl. letzte Predigt wartet.

 

"Junger Mann, brauchen sie noch lange? Ich habe nicht so viel zeit..."

 

"Das sie nicht mehr viel Zeit haben sehe ich ihnen auf den ersten Blick an...öhem..."...)

 

2. ausgeschilderte Toiletten

 

Das letzte mal wo ich in der Kirche aufs Klo musste hab ich geschlagene 15 Minuten gesucht bis ich das Klo gefunden hatte, und was war? Nur so ein Bretterverschlag mit einem Vorhang davor...*zammzwick*

 

3. vernünftige Musik

 

Mag ja sein das Orgelspielen als ABM gilt, trotzdem sollte doch Rücksicht genommen werden auf das empfindliche Gehör der Besucher, also entweder gleich ACDC mit "Highway to Hell", oder wenigstens jemand der auch auf den Dingern spielen kann, anstatt den Bäcker der Ortschaft zwangszuverpflichten weil sonst keiner will.

 

4. Heitzungen anschaffen, bzw. wenn diese vorhanden auch anmachen!

 

Es stimmt irgendwie nachdenklich wenn vor einem ein Pinguin mit Interesse die Predigt verfolgt..., mal ganz abgesehen davon das man das Gesangbuch nicht mehr loswird da die Finger klammgefroren sind...(wobei das auch Absicht sein kann...wer weiss...)

 

5. Keine Alkohol & Drogenwerbung

 

Das Gesaufe am Ende und Rauchgeschnüffel mittendrin ist kein Vorbild für die Jugend.

 

6. gepolsterte Taufbecken

 

Es ist kein schönes Bild wenn dem Herrn Pfarrer so ein kleiner Windelträger mit den Worten: "Und hiermit taufe ich Dich auf den Namen..." aus den Fingern flutscht und nachdem der Pfarrer "S*******!" gebrüllt hat mit einem "Platsch" im Wasser landet...

 

Besonders im Leben löst der Name dann ziemlich Probleme aus...

 

7. Mehr Angebot im Klingelbeutel

 

Es macht einfach keinen Spass wenn man sich nur Münzen rausnehmen kann...

 

8. bessere Verpflegung

 

Da hockt man eine Stunde in der kalten Bude, muss sich die Blase verkneifen, und bekommt am Ende ein Stückchen Trockenkeks, und zum runterspülen gibts nichts, das hat der Pfarrer schon selber verteilt, an sich selber.

 

Die nächsten 3 Tage ist man dann damit beschäftigt den Keks wieder von Gaumen zu bekommen, wobei man bemerkt das eigentlich nicht UHU Marktführer sein sollte.

 

Bleze

Wieder so ein netter Beitrag, um den Tagesbeginn angenehm zu gestalten, danke.

 

Wenn ich noch ein paar Dinge ergänzen dürfte:

 

- Seitenwechsel der rot-weiß gekleideten Jugendmannschaften auf dem Spielfeld

 

- verbesserte Lightshow während des Gigs und eventuell wechselnde Bühnenbilder

 

- Trikotwerbung auf den Geh-Wändern der Liturgie-Beobachter sollte erlaubt sein

 

- beim Gänsemarsch zum Klebekeks wäre es sinnig, Verkehrsschilder aufzustellen incl. Ampelanlage

 

- nach dem Erklingen der Glöckchen erwarten viele Kinder ein Kaspertheater. In der Regel wird dabei nur an die vermeintlich Großen gedacht. Ändern.

 

- Beschäftigen eines Mixers während der Gottesdienste, der alle Mikros gescheit abmischt (Soundgestaltung, Panorama-Effekte kämen gut, etc.).

:blink:

Link to comment
Share on other sites

Ich wünsch` mir die Ausselektierung von den Judasen unter den Würdenträgern.

 

Allein schon bei der Problematik der "Schwangerenberatung" konnte man eine ganze Reihe an Judasen unter den Bischöfen ausselektieren. :blink:

Das ist mal wieder typisch:

es kommt ein gelungener, humorvoller Beitrag vorbei und Kollege "Hallo" kippt ihn um. Komisch, dieses Bedürfnis nach ewig gleicher Re4markierung! :P

 

Obwohl er im Grunde nicht unrecht hat, ABBA das wäre Inhalt eines anderes Threads, Holla! Versuchen wir es bischöflich mal so:

Vorschlag: einrichten einer Coaching-Zone für Bischöfe und Verpflichtung an sie, bei Rudelbildung einzuschreiten.

Edited by Alberich
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...