Jump to content

Freitag in Köln


Ute
 Share

Recommended Posts

Hallo Ihr Lieben,

 

unter uns Forumsteilnehmern befinden sich einige Kölner, wie ich weiß.

 

Freitag wurde in der Hohen Straße in Köln Flugblätter zum Thema Abtreibung verteilt. Kann es sein, dass da jemand von Euch dabei war?

 

Neugierig,

Link to comment
Share on other sites

Liebe Ute,

 

>>Kann es sein, dass da jemand von Euch dabei war? <<

 

ich hab für den Freitag ein wasserdichtes Alibi

 

Lieben Gruß

Erich

PS: Du lustwandelst über die Hohe Straße - ohne mich - nee weißte!

Link to comment
Share on other sites

Hmm,

 

ich vermute, DICH hätte ich erkannt, Erich! wavey.gif

 

Und so musste ich halt ohne dich über die Hohe Straße wandeln.  nixweiss.gif

 

Aber ich hatte 'nen netten jungen Mann dabei. supergrin.gif

 

Liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ute!

 

Bin zwar Düsseldorfer, aber traue mich auch als solcher mal nach Köln. Auf der Hohe Straße läuft öfters mal eine alte Frau mit dem Schild "Jesus rettet" durch die Gegend und brüllt ununterbrochen "Das Wichtigste!". Dazu verteilt sie noch Pamphlete über die Gottestrafe AIDS und die teuflischen Homosexuellen. Von der Abtreibung gar nicht zu reden.

War die das evtl.?

Ach ja, ich war am Fr. nicht in Köln.

 

Paz Y Bien,

Ralf

Link to comment
Share on other sites

Nein Ralf,

 

es war an der Kreuzung der Hohen Straße mit entweder Minoritenstraße oder Obermarspforten (weiß nicht mehr ganz genau, welche). Sie hatten einen Stand mit ziemlich viel Infomaterial aufgebaut und 3 Leute verteilten gelbe Flugblätter. Als Provokation diente eine Grabkeuz-Nachbildung. Leider konnte ich nicht erkennen, um welche Organisation es sich handelte.

 

Also war's nur ein Schuss ins Blaue. Hätt' ja sein können ...

 

Liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Ralf am 8:45 - 16.Dezember..2001

 

Bin zwar Düsseldorfer, aber traue mich auch als solcher mal nach Köln.

 


 

Mutig ist er ja, der Ralf. Die Frage ist nur: warum zum Kuckuck sollte sich ein Mensch freiwillig nach Köln trauen. Warum nur?

 

Liebe Grüße vom Niederrhein

 

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Hallo Thomas!

 

In Köln ist nunmal die Bischofskirche und viele kirchl. Einrichtungen sind nur da (div. Diözesanstellen). Außerdem ist der Rheinländer als solcher eh' überall  zuhause (solange es leckeres Frankenheim gibt...).

 

Friede und alles Juute,

Ralf

Link to comment
Share on other sites

Liebe Lucia, lieber Ralf

 

da ich in einem der östlichsten Vorposten des Bistums Aachen lebe, steht mein Dom in Aachen (der ist auch noch älter!) und mein Bischof sitzt da auch!

 

>>Außerdem ist der Rheinländer als solcher eh' überall  zuhause (solange es leckeres Frankenheim gibt...).<<

 

Das, lieber Ralf, muß ich natürlich akzeptieren - zumal ich neben der damals noch in der Innenstadt befindlichen Brauerei Frankenheim neun Jahre lang in die Schule gegangen bin!

 

Wo, bitte, gibt es in Köln Frankenheim?

 

Pax et Prost

 

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Tach!

 

Frankenheim is een leckere Dröppsche, eines der besten Altbiere überhaupt. Ich trinke selten Alkohol, und da ich in Köln bisher noch keins gefunden habe, müsste ich es mir mitnehmen (F. schmeckt auch aus der Flasche janz juut).

 

Paz Y Bien,

Ralf

Link to comment
Share on other sites

Hoi zäme,

ich merke schon , Ihr schreit schon fast danach , dass das nächste kath.de-Treffen in Köln stattfinden muss.

Muss nur noch einer von Euch die Organisation übernehmen , oder???

 

Amüsierte Grüsse

Sabine :)

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Ketelhohn am 13:07 - 18.Dezember..2001

Da sollte es aber auch richtiges Bier zu trinken geben, nicht bloß Alt oder gar Kölsch ... <schüttel>

 

Was soll's denn da sonst noch geben?

 

Ahnungslose Grüße,

 

Andrea

Link to comment
Share on other sites

Liebe Andrea,

es gibt gaaanz viel Bier!

http://www.koelnergruppe.mynetcologne.de/ober.htm http://www.bubach.de/bieronline/pettybeer.htm  

Die Eifel ist auch nicht nicht weit von Köln - in Bitburg z. B. wird ganz akzeptables Pils gebraut (ist aber schon Bistum Trier, wenn ich nicht irre). Das schlimmste Bier, was ich je getrunken habe, hieß Degraa und kam aus Aachen. Und wenn schon Niederrhein, dann Diebels vom Faß!

 

Liebe Grüße,

Lucia

 

 

 

(Geändert von Lichtlein um 15:30 - 18.Dezember..2001)

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...