Jump to content

katholisch und/oder römisch-katholisch


Martin
 Share

Recommended Posts

Was bewirkt, verändert, erweitert, ergänzt ...

 

"römisch"?

das mit römiscb ist die korrekte bezeichnung. du hast ja auch nicht einfach martin sondern hast noch ein anhängsel.

Link to comment
Share on other sites

ja nun behauptet aber gewisse leute es gibt unterschiede zwischen Römisch Katholisch und Nur Katholisch ... ...

 

tz.. war ganz erstaunt als ich das das erste mal gehört habe, weil ich nämlich immer davon ausgegangen bin das es nur r.k. gibt und nicht einfach nur Katholiken ! ....

 

*verstehichnicht*

 

Hilft mir !*gg*

Link to comment
Share on other sites

Hier ist was dazu:

 

http://www.net-lexikon.de/Unierte-Kirchen-katholisch.html

 

Als Unierte Kirchen bezeichnet man jene Kirchen, die den Ritus nach orthodoxer Art feiern, aber dem römisch-katholischen Papst unterstehen (deswegen oft auch Rom-unierte Kirchen oder Griechisch-katholische Kirche genannt). Von fast allen orthodoxen Landeskirchen und Ritusgemeinschaften gibt es unierte Zweige.

 

Geschichte

Vereinfacht gesagt entstanden aus der großen Kirchenspaltung (vgl. Großes Schisma) die westliche (römisch-katholische) und die östliche (katholisch orthodoxe) Kirche. Von den meisten östlichen Kirchen haben sich im Lauf der Jahrhunderte Teilkirchen abgespalten und mit Rom "uniert", d.h. unter Beibehaltung ihrer eigenen Liturgie aber Anerkennung des päpstlichen Primats und der päpstlichen Jurisdiktion die volle Glaubens-, Sakraments- und Jurisdiktionsgemeinschaft mit der römisch-katholischen Kirche aufgenommen.

Der Namensbestandteil katholisch deutet bei den meisten der im folgenden aufgeführten Kirchen auf eine solche Union hin und grenzt im Gebiet der Ostkirchen die dortigen katholischen Kirchen von den oft mitgliederstärkeren parallel bestehenden orthodoxen Kirchen ab.

 

Eine der größten unierten Kirchen ist die Ukrainisch-katholische Kirche in Weißrussland und der Ukraine. Zu dieser Union kam es, als die Gebiete politisch zu Polen-Litauen gehörten. Ihre Blütezeit hatte diese Unierte Kirche bis zur Gründung der Sowjetunion. Danach wurde sie zwangsweise der Russisch-orthodoxen Kirche unterstellt. Seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion ist sie wieder unabhängig. Heute zählt diese unierte Kirche nicht mehr so viele Mitglieder wie früher, umfasst aber immer noch ca. 5,2 Millionen Menschen weltweit mit Schwerpunkt in Galizien und Wolynien.

 

 

Überblick

 

 

Die Östlichen Katholischen Kirchen

Prinzipiell verstehen sich alle orthodoxen Kirchen als katholisch im Sinn des Glaubensbekenntnisses. Im engeren Sinn sind aber mit katholisch oft die hier aufgeführten uniierten Kirchen gemeint. Darunter gibt es

 

die unierten Kirchen mit byzantinischem Ritus

Die Albanisch-Katholische Kirche

Die Bulgarisch-Katholische Kirche

Die Georgisch-Katholische Kirche

Die Griechisch-Katholische Kirche

Die Italienisch-albanisch-Katholische Kirche (italienisch-griechisch)

Die Kroatisch-Katholische Kirche

Die Melkitische Griechisch-Katholische Kirche

Die Rumänisch-Katholische Kirche

Die Russisch-Katholische Kirche

Die Ruthenisch-Katholische Kirche

Die Slowakisch-Katholische Kirche

Die Serbisch-Katholische Kirche

Die Ukrainisch-Katholische Kirche

Die Ungarisch-Katholische Kirche

Die Unierte Kirche

Die Weißrussisch-Katholische Kirche

 

die unierten Kirchen mit westsyrischem Ritus / Antiochener

Die Maroniten

Die Syro-Malankaresische Kirche

Die Syrisch-Katholische Kirche

 

die unierten Kirchen mit ostsyrischem Ritus / Chaldäer

Die Chaldäer

Die Syro-Malabarisch-Katholische Kirche

 

die unierten Kirchen mit alexandrinischem Ritus

Die Äthiopisch-Katholische Kirche

Die Armenisch-Katholische Kirche

Die Koptisch-katholische Kirche

Link to comment
Share on other sites

ja nun behauptet aber gewisse leute es gibt unterschiede zwischen Römisch Katholisch und Nur Katholisch ... ...

 

tz.. war ganz erstaunt als ich das das erste mal gehört habe, weil ich nämlich immer davon ausgegangen bin das es nur r.k. gibt und nicht einfach nur Katholiken ! ....

 

*verstehichnicht*

 

Hilft mir !*gg*

Da hast Du Dich getäuscht! Du siehst ich kanns einfach nicht lassen. :blink:

 

Das "römisch" bezieht sich sowohl auf den "lateinischen Ritus" als auch auf die Anerkennung des Primates des Bischofs von Rom. Allerdings erkennen auch eine Reihe von Kirchen mit byzentiniwschem Ritus oder anderen Riten den Papst an. Sie sind eben nicht rk sondern Urainisch-Katholisch, Griechisch-Katholisch, Koptisch-Katholisch usw.

 

Franz-Xaver

 

P.S. Max hatte es schon viel besser gemacht. Zu spät gemerkt. :blink:

Edited by Franz-Xaver
Link to comment
Share on other sites

Irgendwie bleibt das noch zu sehr an der Oberfläche. Wie sieht es mit den evangelischen Christen aus - sie haben sich später abgespalten als die orthodoxen Christen. Sind sie auch katholisch - nur eben nicht römisch-katholisch?

Link to comment
Share on other sites

Nein. Knackpunkt sind die Sakramente. Während wir mit den orthodoxen (und den unierten sowieso) ein gemeinsamens Sakramentenverständnis haben, erkennen "die evangelischen" z. B. nicht die Sakramentalität von Ehe oder Priesterweihe an.

Link to comment
Share on other sites

Mag sein, Lucia. Doch haben wir deshalb noch lange keinen Zugang zu allen Sakramenten der orthodoxen Kirchen.

 

Ich wollte eigentlich eher auf die Wortbedeutung "katholisch" hinaus. Heißt es nicht so etwas wie "umfassend"?

 

Herzliche Grüße

Martin

Link to comment
Share on other sites

Justin Cognito

Wobei unser Ritus eigentlich der lateinische Ritus ist. Denn man bezeichnet ja auch Katholiken die im Ambrosianischen Ritus feiern als Römisch-Katholisch. Ich würde also sagen Ritus = Lateinischer Ritus.

 

Römisch Katholisch bezeichnet für mich die Lateinische Kirche (Can 1. CIC : Die Canones dieses Codes betreffen allein die lateinische Kirche). Die Unierten Kirchen haben nicht nur einen anderen Ritus, sondern auch andere Rechtsgrundlagen. Sie sind eigene, allerdings mit Rom unierte Kirchen. Es kann also auch innerhalb einer Kirche (zB. der lateinischen = römischen) mehrere Riten geben.

 

Es ist übrigens sehr interessant wie die Unionsbullen abefasst sind, hier kann man noch viel lernen. Es werden die Gemeinsamkeiten in den wesentlichen Glaubensfragen herausgestrichen und die Bedeutsamkeit des gemeinsamen Glaubens betont. Dann können Unterschiede versöhnt nebeneinander stehen bleiben, ohne ein Ärgernis zu sein.

Ein Beispiel:

 

Konzil von Trient 24. Sitzung, am 11. Nov, 1563

 

Kanones über das Sakrament der Ehe

Kan. 7. (DH 1807)

Wer sagt die Kirche irre, wenn sie lehrete und lehrt, gemäß der Lehre des Evangeliums und des Apostels könne das Band der Ehe wegen Ehebruchs eines der beiden Gatten nicht aufgelöst werden ..... der sie mit dem Anathema belegt.

 

 

Diese Formulierung erlaubt den Griechisch-Katholischen weiterhin Ehen wegen Ehebruch zu trennen (wie es in ihrer Tradition schon lange üblich war). Es wird einzig verlangt, dass sie nicht sagen, dass die lateinische Kirche irrt wenn sie das Gegenteil lehrt. Umgekehrt sagt die lateinische Kirche nicht dass sich die Griechen irren wenn sie bei ihrer Interpretation (der Mattheischen Klausel) bleiben.

Link to comment
Share on other sites

Was bewirkt, verändert, erweitert, ergänzt ...

 

"römisch"?

Das ist eine sehr interessante und wichtige Frage.

 

Die Kirche Jesu Christi hat vier Wesensmerkmale:

EINIG, HEILIG, APOSTOLISCH, KATHOLISCH

 

EINIG: nach dem Willen Jesu Christi kann es nur EINE Kirche geben als die Gemeinschaft seiner Jünger, als Gemeinschaft, die IHN sichtbar in dieser Welt repräsentiert.

 

HEILIG: die Kirche ist SEIN Werk, ER ist das Haupt, er wirkt in ihr und durch sie durch den heiligen Geist.

 

APOSTOLISCH: die Kirche gründet sich auf dem Bekenntnis der Apostel .... und nicht guter frommer Leute.

 

KATHOLISCH: die Kirche ist nicht beschränkt oder gebunden an ein Volk oder eine Nation. Alle sind berufen und eingeladen. In der Kirche gibt es keine Einheimischen und Ausländer, keine "Bürger" und keine "Asozialen".

 

Unter diesen Voraussetzungen ist "römisch" zunächst eine Einschränkung, die sich zunächst nur auf die Art und Weise der Feier der Liturgie bezog. Wer die Liturgie feierte "wie in Rom", war "römisch-katholisch".

Im Laufe der Kirchengeschichte haben sich an dieser Frage und dem Zentralisierungsbestreben der Bischöfe von Rom (der Päpste) viele Geiseter geschieden. Von der Offenheit und Weite des "katholischen" war manchmal wenig zu spüren .... umso mehr vom "römisch".

Edited by umusungu
Link to comment
Share on other sites

<<<die Kirche gründet sich auf dem Bekenntnis der Apostel .... und nicht guter frommer Leute.<<<

 

 

Das verstehe ich nicht. Die Kirche gründet sich nur auf das Bekenntnis der Apostel und nicht auf das, guter frommer Christen.

Könntest du das ein wenig näher erklären? Worum gehts dabei?

Lebbäus

Link to comment
Share on other sites

dr-esperanto
Mag sein, Lucia. Doch haben wir deshalb noch lange keinen Zugang zu allen Sakramenten der orthodoxen Kirchen.

 

Ich wollte eigentlich eher auf die Wortbedeutung "katholisch" hinaus. Heißt es nicht so etwas wie "umfassend"?

 

Herzliche Grüße

Martin

Ja, stimmt genau. "Katholisch" ist griechisch und bedeutet "allumfassend, allgemein" (interessant ist übrigens, daß catholic views im Englischen "tolerante Ansichten" bedeutet!). Im polnischen Glaubensbekenntnis sagt man sogar "kosciól powszechny"=ich glaube an die "allgemeine(statt katholische)Kirche", das hat sich da gehalten. Unsere Kirche heißt "allgemeine (also normale) Kirche", weil wir uns vor 1800 Jahren von den gnostischen Sonderkirchen abgrenzen wollten.

Link to comment
Share on other sites

"Katholisch" ist griechisch und bedeutet "allumfassend, allgemein" (interessant ist übrigens, daß catholic views im Englischen "tolerante Ansichten" bedeutet!). Im polnischen Glaubensbekenntnis sagt man sogar "kosciól powszechny"=ich glaube an die "allgemeine(statt katholische)Kirche", das hat sich da gehalten. Unsere Kirche heißt "allgemeine (also normale) Kirche", weil wir uns vor 1800 Jahren von den gnostischen Sonderkirchen abgrenzen wollten.

An dieser Stelle unterscheidet sich ja auch das apostolische Glaubensbekenntnis der katholischen von dem der evangelischen Kirche: "...an die heilige katholische Kirche" vs. "...an die heilige christliche Kirche". Man kann in beiden Kirchen schräge Blicke ernten, wenn man das Wort der jeweils anderen spricht. :blink:

 

Ich verstehe das Wort "katholisch" im Glaubensbekenntnis so, wie Du es oben schriebst: "allumfassend, allgemein". Die protestantische Lösung "christliche Kirche" ist begrifflich diffus. Vielleicht sollten sich die Kirchen in Deutschland darauf verständigen, sich künftig gemeinsam zur heiligen, allumfassenden Kirche zu bekennen.

Link to comment
Share on other sites

Als Unierte Kirchen bezeichnet man jene Kirchen, die den Ritus nach orthodoxer Art feiern, aber dem römisch-katholischen Papst unterstehen (deswegen oft auch Rom-unierte Kirchen oder Griechisch-katholische Kirche genannt). Von fast allen orthodoxen Landeskirchen und Ritusgemeinschaften gibt es unierte Zweige.

(Geschichtlicher Hintergrund und lange Liste entfernt)

 

Dumme Frage: Wie viele Glaeubige haben diese unierten Kirchen?

 

Theorie #1: Diese Kirchen existieren in der Praxis gar nicht: Keine Glaeubigen, keine Kirchen, keine Pfarrer. Sie sind nur einfach ein paar Titular-Bischoefe, die der Vatikan kreiert hat (und die wahrscheinlich in Rom residieren), damit der Vatikan behaupten kann, sie haetten eine Konkurrenz zu den orthodoxen Kirchen, und damit so tun kann, dass das Schisma von 1054 in Wirklichkeit nur eine kleine Splittergruppe ist.

 

Theorie #2: Diese Kirchen sind ein wichtiger Einfluss in den typisch orthodoxen Gebieten, und enthalten ungefaehr ein Drittel oder die Haelfte aller Glaeubigen. Dies bedeutet, dass das Schisma zwischen katholischen und orthodoxen Kirchen in der Praxis weniger wichtig ist, mit Gemeinder beider Richtungen in gut-nachbarschaftlichen Nebeneinander.

 

Die Antwort auf diese Frage wirft ein interessantes Licht auf das Verhaeltniss zu den Ostkirchen.

Link to comment
Share on other sites

Die Antwort liegt dazwischen, wie so häufig, Baumfäller. Ich finde die Quelle mit den Zahlen nicht mehr, dabei ist es gar nicht so lange her, dass ich diese Tabellen gesehen habe.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...