Jump to content

Allah


Ilijas

Recommended Posts

hi leute

 

nach langer Abstinenz bin ich wieder hier im Forum  

 

komischerweise funktioniert mein alter Benutzername incl. Passwort nicht mehr , aber was solls.

 

zur frage.

 

ich höre ja immer unterschiedliche Meinungen zum Thema Islam usw.

Eines fand ich aber sehr interessant, nämlich die Frage, wer ist Allah??

ist er Gott, der der jüd. christl. tradition??

oder ein Dämon??

wer weiß mehr??

 

fragend

 

Ilija

 

(Geändert von Ilijas um 13:09 - 26.Oktober.2001)

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht können wir uns darauf einigen, daß Allah das islamische Pendant zum Gott der Juden ist.

 

Dämon hin oder her - der Gott der Juden war ursprünglich auch nicht mehr als der Stammesgott semitischer Nomaden. Richtig Karriere hat er erst durch das Christentum gemacht.

 

Wenn sich das Christentum nicht den Gott der Juden (wenn auch in einer dreifaltigen Variante) angeeignet hätte, wäre er womöglich nie über den Status als "Hausgott" einer völkischen Minderheit hinausgekommen und deshalb für Mohammed uninteressant gewesen.

 

Im Hinblick auf den Erfolg des Christentums hatte Mohammed jedoch erkannt, daß es dieser "Judengott" irgendwie bringt. Recht hat er gehabt - der Islam ist heute die zweitgrößte Religionsgemeinschaft.

Link to comment
Share on other sites

Allah ist nicht = Gott der Juden und Christen, auch wenn dies gerne so dargestellt wird.

 

Zum Namen: Allah wurde bereits von den vorislamischen Arabern verehrt, jedoch nicht als einziger Gott, sondern als Hochgott bzw. Stammesgeist, der im Kult hinter anderen Göttern zurücktrat. Dieser Hochgott, der schließlich mit der Kaaba in Mekka in Verbindung gebracht wurde, wurde häufig einfach als „der Gott" angerufen; und so wurde durch ständigen Gebrauch der Name al-ilah zu Allah.

 

Zwischen 610 und 632 n.Chr. veröffentlichte Mohammed (570-632) seine Offenbarung, die er im "Koran" (Lesung) zusammenfaßte. Vieles im Koran sind eigenwillige Übertragungen des Alten und Neuen Testamentes. Er beginnt sein Glaubensbekenntnis "Schahadah" dem Sinn nach mit dem biblisch-jüdischen Bekenntnis zu dem EINEN Gott ("Schma Israel, Adonai Eloheinu, Adonai Echad" - "Höre Israel, JHWH, unser Gott, JHWH ist einzig" ) , hängt ihm aber sofort seine eigene Person als Prophet an: "La ilaha illa-l-lah aan-na Mu-ham-ma-da ra-su lu-l-lah" ("Es gibt keinen Allah außer Allah, und Mohammed ist der Gesandte (Prophet) Allahs" ) . Mohammed beruft sich zwar auf den Stammvater Abraham (1.Mose 16), verfälscht dann aber die Erbfolge von Isaak auf Ismael, d.h. er behauptet, Abraham habe nicht Isaak opfern wollen, sondern Ismael, und daher sei Ismael der rechtmäßige Erbe und Beginn des Gottesvolkes. Erstaunlich ist, daß selbst intelligente Moslems diese Fälschung akzeptieren, denn normalerweise wird immer der ältere Text, wie in diesem Fall der 1.900 Jahre ältere Urtext der Bibel als der echte Text angesehen. Mohammed erwähnt in seinem Koran außer sich selbst noch weitere 21 Propheten, davon 18 aus dem A.T. und 3 aus dem N.T., wobei er Jesus nur als Propheten beschreibt. Von den alttestamentlichen Propheten verschweigt er alle, die dem jüdischen Volk positive Zukunftsvisionen vermittelten.

 

Es ist weiterhin wichtig darauf hinzuweisen, daß der Koran nicht von "Jesus" spricht, sondern von ’Isa. Und ’Isa, was man mit Jesus übersetzt, ist das Gegenteil vom Jesus der Evangelien. Der Koran könnte nicht, ohne sich selbst untreu zu werden, Jesus bei seinem wahren Namen nennen. Ihn Jesus nennen, würde bedeuten, ihn in seiner Eigenschaft als Gott und Retter anzuerkennen. Jesus kommt von dem hebräischen Wort yashû‘, was „Gott rettet“ bedeutet. Für einen Semiten übersetzt der Name die tiefste Natur eines Wesens. ’Isa dagegen ist nicht der Gott und Retter, und er ist nicht am Kreuz gestorben.

Ohne Zweifel sagt der Koran von ’Isa, er sei Prophet gewesen. Aber das koranische Prophetenamt reduziert sich auf die Mission, gegenüber dem vergeßlichen Menschen zu verkünden, „daß es keinen Gott gibt als Gott“.

’Isa, wie ihn der Koran sieht, ist der Sohn Mariens. Es ist wichtig für den Koran, den Namen Jesus mit dem Mariens zu verbinden: ’Isa, Sohn Mariens. Dies ist seine Identität. Es darf keine Versuchung mehr bestehen zu sagen „Jesus, Sohn Gottes“.

Und Maria ist die Schwester von Aaron und Moses. Auf diese Weise mit Aaron verbunden, kann sie nicht die Abstammung von David für sich in Anspruch nehmen. Jesus ist demnach durch seine Mutter der Neffe des Moses. Maria ist auch die einzige Frau, die der Koran nennt. Nach Art Adams, Abrahams, Mose, Jesu, die vollkommene Moslems sind, ist Maria die vollkommene Moslemin, ein Beispiel für alle moslemischen Frauen.

Wir sehen hier, welche Zweideutigkeit sich hinter dieser scheinbar so einfachen Phrase verbirgt, die man oft hört: „Der Koran spricht zugunsten von Jesus und Maria.“

 

Ist Allah denn jetzt Gott? Daß "Allah" Gott sein soll, entspringt einer oberflächlichen Lehre, denn der hebräische Gottesname "Elohim" hat weder religionswissenschaftlich noch sprachlich etwas mit "Allah" zu tun. Nach Mohammeds Sieg über die anderen Stämme ernannte er den Stammesgeist "Allah" zum alleinigen Gott über die anderen Stammesgeister. Daher auch der Ruf: "Allahu akbar! - Allah ist größer!" Alle, die diesem Allah nachfolgen, heißen "Muslime", die ihm "Ergebenen".

 

So viel erst einmal...

 

 

(Geändert von Abgar um 13:37 - 26.Oktober.2001)

Link to comment
Share on other sites

>> Aber das koranische Prophetenamt reduziert sich auf die Mission, gegenüber dem vergeßlichen Menschen zu verkünden, „daß es keinen Gott gibt als Gott“. << (Abgar)

 

 

Etwas anderes hat der Jude Jesus auch nicht verkündet. Erst nach Jesu Tod kamen welche, die verkündeten, daß er als Gottes Sohn am Kreuz gestorben sei.

 

>> Nach Mohammeds Sieg über die anderen Stämme ernannte er den Stammesgeist "Allah" zum alleinigen Gott über die anderen Stammesgeister. << (Abgar)

 

Es ist immer dasselbe Spiel. Wie die Menschen, so rivalisieren auch die Götter. Am Ende setzt sich der Stärkste durch und sagt, was Sache ist.

 

Selbstverständlich sind es nie die Götter, die sich die Köpfe einschlagen, sondern ihre Anhänger. Die siegreichen Anhänger bestimmen den siegreichen Gott. Unter den seinerzeit zahlreichen semitischen Göttern war es nunmal JHWH, dessen Anhänger die besseren Karten hatten. Und wenn ein Gott einmal fest im Sattel sitzt, gibt es immer genügend Leute, die dafür sorgen wollen, daß er fest im Sattel sitzen bleibt.

 

 

 

(Geändert von Cano um 14:48 - 26.Oktober.2001)

Link to comment
Share on other sites

>> Allah ist nicht = Gott der Juden und Christen, auch wenn dies gerne so dargestellt wird. << (Abgar)

 

 

Im Grunde ist es vollkommen egal, was für ein Gott Allah ist. Der Erfolg gibt ihm Recht.

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Cano am 14:04 - 26.Oktober.2001

>> Allah ist nicht = Gott der Juden und Christen, auch wenn dies gerne so dargestellt wird. << (Abgar)

 

 

Im Grunde ist es vollkommen egal, was für ein Gott Allah ist. Der Erfolg gibt ihm Recht.

 

 


 

Welcher Erfolg, Cano? Erfolg gibt Bill Gates Recht - den solltest Du demnächst anfragen, wenn Du mal Probleme haben solltest...

Link to comment
Share on other sites

Ein guter Vergleich, Abgar!

 

Windows hat hinten und vorne Macken - und erfreut sich trotzdem großer Beliebtheit.

 

Genauso verhält es sich mit den Religionslehren.

 

Was lernen wir daraus?

 

Auch mängelbehaftete Produkte werden gerne angenommen, wenn ihr Nutzen überwiegt.

 

 

(Geändert von Cano um 14:42 - 26.Oktober.2001)

Link to comment
Share on other sites

die antwort auf die frage, ob allah jetzt gleich dem gott der christen und juden ist, hängt davon ab, wie jeder einzelne sich das vorstellt. Es gibt da einmal die, die glauben, dass alle religionen von ein und dem selben gott reden. er hat unterschiedliche namen und auch erscheinungsformen, aber es ist alles derselbe gott. eine andere meinung/vorstellung ist, dass alle götter mehr oder weniger frieldich nebeneinander existieren und GEMEINSAM über die welt herrschen. oder aber es gibt die vorstellung, dass es nur einen wahren gott gibt (egal ob das jetzt der christliche oder irgendein anderer ist), und der rest bloß hirngespinste der menschen oder "dämonen", wie das christentum das gerne bezeichnet. dabei muss man sich erst einmal überlegen, was überhaupt dämonen sind.

(von dieser "schubladeneinteilung" sind jetzt kurz die atheisten ausgeschlossen)

ich denke die frage sollte nicht sein, ob der christliche gott jetzt gleich allah ist oder nicht, sondern vielmehr, wie man christen, muslime, juden und andere religionen dazu bringen kann, endlich ein wenig toleranz zu zeigen. GEMEINSAM ist das wort was hierher gehört, nicht sind wir gleich oder nicht. dann könnte man auch die (werte-) unterschiede zwischen völkern machen, und das ist meiner meinung nach genauso unsinnig.

aber das ist mein persönliche meinung....

Link to comment
Share on other sites

hi leute

 

dank an alle die mir geantwortet haben!!

 

an Cano:

 

das find ich interesant mit dem Stammesgöttern Israels!

kannst du mir darüber noch etwas mehr erzählen??

Übrigens:

Die arabisch sprechenden Christen bezeichnen Gott nicht gerne als Allah sonder als Illah.

der Unterschied besteht darin, das Allah eben der im Koran beschriebene ist, während Illah einfach Gott heist und ist. Illah ist sozusagen das pendent zu unserm Wort Gott, und trifft es daher viel besser. So sehen es auch die arabischen Christen

Also klartext.

Allah ist ein Name für Gott, Illah ist Gott als Wort selbst.

Wir alle sind Menschen, jedoch hat jeder obwohl ein Mensch einen Namen.

So auch mit der Unterscheidung zwischen Illah und Allah.

hoffe das ich da etwas Licht in die Sache bringen konnte.

 

an Abgar:

 

freu mich schon auf den zweiten Teil deines Postings

 

 

Bog Ilija

Link to comment
Share on other sites

>> Allah ist ein Name für Gott, Illah ist Gott als Wort selbst. << (Ilija)

 

Und ich dachte immer, Allah wäre die Kontraktion aus al illah = der Gott.

 

>> Die arabisch sprechenden Christen bezeichnen Gott nicht gerne als Allah sonder als Illah. << (Ilija)

 

Das hätte ich gerne von Dir belegt, Ilija.

Link to comment
Share on other sites

Wieso ist Maria die Schwester Aarons und Moses'? Die wurden ja noch recht alt (wenn auch nicht so alt wie die Urväter, aber immerhin), aber Maria lebte doch ein ganz kleines bisschen später.

 

Moussa??

Link to comment
Share on other sites

Liebe Ute, der Koran hält sich nicht an die Historie des AT oder des Geschlechterstammbaums der jüdischen Überlieferungen...

 

Und Cano, "lückenhaft" ist allenfalls die Erkenntnisfähigkeit des Menschen; das Bücher, die göttlich inspiriert sind, aber von Menschenhand niedergeschrieben worden sind, lückenhaft sind, liegt in der Natur der Sache - beweist oder widerlegt aber nicht den Gegenstand der Offenbarung in der Form, wie Du es handhabst.

 

Dass "Religionen" Mängel haben, ist ebenfalls natürlich - sie sollen (das wird sogar von den Kirchen so gelehrt...) nur der Abglanz der Göttlichkeit sein, nicht aber Gott selbst, und dafür sind sie ganz gut gelungen, finde ich... sie sind eben auch g a n z menschlich... und das ist gut so...

 

Mein Windows-Computer ist übrigens noch nicht einmal abgestürzt, Cano, mein Windows läuft stabil, hat aber auch gute Hardware - vielleicht solltest Du "Dein System" da mal auf Mängel überprüfen... ;)

 

Abendliche Grüsse - Abgar

 

 

(Geändert von Abgar um 18:22 - 26.Oktober.2001)

Link to comment
Share on other sites

hi leuet

 

hi Cano

 

Und ich dachte immer, Allah wäre die Kontraktion aus al illah = der Gott.

 

das ist bis zum gewissen teil auch richtig.

aber wie du richtig ersehen kannst ist das al dem illah angehängt bzw vorgehängt.

Das ist teil unserer ( komme zur hälfte aus dieser region ) Sprachstruktur!!

Ich kann dir nur sagen das eben Allah der Name des  " Gottes " ist, nicht aber Illah selbst ist

 

>> Die arabisch sprechenden Christen bezeichnen Gott nicht gerne als Allah sonder als Illah. << (Ilija)

 

Das hätte ich gerne von Dir belegt, Ilija.

 

Nun Cano was soll ich denn sagen deiner Meinung nach?ß

Soll ich dir meine Mutter oder oder deren Familie zu der auch kleriker aus dem arabischen Raum stammen, vorstellen oder was???

kann dir nur sagen, wie es ist...kann ja nichts dafür.

als ich einst mit einem  Popen der orientalisch kath. Kirche sprach ( Syrien), da durchzuckte ihn eine gewisse abscheu bei dem Namen ALLAH!!...und nicht nur bei ihm!Meine Mutter die aus diesem Raum stammt..kriegt die Krise wenn man Illah mit Allah gleichstellt..oh je dann gibts aber......  :)  

Naja, was solls....so is es

muß dir genügen Cano

 

warte aber noch gespannt auf meine erste Frage die ich dir gestellt habe  !!

 

Bog Ilija

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

>> warte aber noch gespannt auf meine erste Frage die ich dir gestellt habe  !! << (Ilija)

 

 

Na gut, Ilija, um Dir die Spannung zu nehmen:

 

"Der Fortschritt der Hebräer vom Polytheismus über den Henotheismus zum Monotheismus war keine ungebrochene und kontinuierliche konzeptuelle Entwicklung. Sie erlebten in der Evolution ihrer Gottheitskonzepte viele Rückschritte, während in jeder Epoche unter den verschiedenen Gruppen von gläubigen Semiten wechselnde Ansichten über Gott existierten. Sie verwendeten von Zeit zu Zeit zahlreiche Bezeichnungen für ihre Gottheits-Konzepte. Um Verwechslungen zu vermeiden sollen diese verschiedenen Titel für die Gottheit, wie sie zur jüdischen Theologie gehören, definiert werden:

 

1. Jahwe war der Gott der südpalästinischen Stämme, welche dieses Gottheits-Konzept mit dem Berg Horeb - dem Sinai-Vulkan - assoziierten. Jahwe war nur einer von tausenden Natur-Göttern, welcher die Aufmerksamkeit der semitischen Stämme und Völker fesselte und ihre Verehrung forderte.

 

2. El Elyon. Die Gottheits-Lehre von Melchisedek konnte sich noch Jahrhunderte nach seinem Aufenthalt in Salem - in verschiedenen Versionen - behaupten, aber sie enthielt auch gewöhnlich den Ausdruck "El Elyon, der höchste Gott des Himmels." Viele Semiten, einschließlich der direkten Nachkommen von Abraham, verehrten zu verschiedenen Zeiten Jahwe und El Elyon."

 

Quelle: http://www.urantiabook.org/urantiabook/german/ger_096.htm

Link to comment
Share on other sites

Noch was, Ilija, und zwar zu Deinem Illah:

 

"Es wäre zu einfach, diese Frage mit Hilfe bestimmter Wörter zu beantworten. Muslime gebrauchen für „Gott“ meistens das arabische Wort „Allah“, können in Deutschland aber durchaus auch von „Gott“ reden. Umgekehrt benutzen alle arabischen Christen das Wort „Allah“, weil es im Arabischen kein anderes Wort für „Gott“ gibt."

 

Quelle:

http://www.lausannerbewegung.de/index.php?p=16

 

Falls das nicht genügt:

 

"Die arabische Bezeichnung Allah bedeutet “der Gott"; auch arabische

Christen sagen “Allah", wenn sie Gott im Gebet ansprechen."

 

http://www.furche.at/fu2001/fu37-01/03.htm

 

 

 

 

(Geändert von Cano um 22:17 - 26.Oktober.2001)

Link to comment
Share on other sites

hi Cano

 

danke für den beitrag über die jüdische Entwicklung...danke

 

was den Begriff angeht

 

im arabischen gibt es ein Wort für Gott...Illah

Allah ist wirklich nur der eigenname

Natürlich weis ich fdas allah auch benutzt wird, jedoch nicht besonders gerne...das weis ich deshalb weil ich eben direkt mit " diesen " Christen die dieses wort benutzten, zu tun habe!!

Keiner von Ihnen würde Allah mit Illah gleichsetzten.

Es ist also eine Frage der Einbürgerung,...wenn es aber hart auf hart kommt, dann bleibt von einem allah(der Gott) nicht mehr viel übrig.

Allah und illah sind eben unterschiede, die eben ganz genau bei uns bekannt sind, auch wenn wir es bzw meine Mutter wenn sie arabisch spricht als floskel bzw als wort ebenso benutzt!

Allaist sein eigenname, es gibt nur den allah, der eben was weis ich ein dämon,Gott oder sonstiges ist.

Illah ist die bzw das Wort Gott.

 

Illah sur el aluim lah

Gott ist das kompliziert

 

das war schwer richtig zu sprechen...das kannst du mir glauben  :)

aber, blos nicht allah benutzten...das wäre eine Beleidigung.

das ist ein gutes beispile den unterschied zu verdeutlichen..

 

danke noch mal für die mühe und den link Cano

 

Ilija

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...