Jump to content

Engel


Poliven
 Share

Recommended Posts

Franciscus non papa

"und nichts was geworden, ward ohne das wort"

 

mit anderen worten - auch engel sind geschöpfe gottes.

Link to comment
Share on other sites

ja schön und gut. Wieso hat Gott diese Engel dann erschaffen ? . Wollte er sie vorerst auch Prüfen ? Was genau wollte er mit Engeln bezwecken etc etc...

Link to comment
Share on other sites

Die Engel sind die erste Schöpfung, wir Menschen die zweite Schöpfung, eigentlich nur deshalb geschaffen um die riesige Lücke der abgefallenen Engel zu füllen!

Link to comment
Share on other sites

Die Engel sind die erste Schöpfung, wir Menschen die zweite Schöpfung, eigentlich nur deshalb geschaffen um die riesige Lücke der abgefallenen Engel zu füllen!

Gibt es nicht auch die Version, die abgefallenen Engel seien wegen der Erschaffung des Menschen abgefallen?

:blink:

Link to comment
Share on other sites

Jo ich kenn aber nur die Version mit der Mutter Gottes.

 

Wo Satan sich zu Stolz für fühlt Das ein mensch demnach über ihm stünde................ und noch dazu eine Frau :-P ... und deshalb der "krieg" da oben los ging.......

 

 

aber esperanto....... 1 schöpfung 2 schöpfung.......... was wollte Gott mit der 1 Schöpfung bezwecken ? Das gleiche wie mit der 2ten ... wäre cool wennste mir da zu noch paar informationen geben würdest ^^

Link to comment
Share on other sites

Als die Menschen geschaffen wurden, gab es auf jeden Fall Engel, denn bei der Vertreibung aus dem Paradies wurde ein Engel mit einem Flammenschwert (das finden die Jungs als Zuhörer cool) als Wächter aufgestellt.

 

Das steht jedenfalls ganz am Anfang der Bibel. Von der Schaffung der Engel wird da nichts berichtet. Wo in der Bibel steht etwas über die Schaffung der Engel?

Link to comment
Share on other sites

Als die Menschen geschaffen wurden, gab es auf jeden Fall Engel, denn bei der Vertreibung aus dem Paradies wurde ein Engel mit einem Flammenschwert (das finden die Jungs als Zuhörer cool) als Wächter aufgestellt.

Klingt halt so richtig schoen nach "Herr der Ringe"...

 

Vielleicht verrate ich da ja mein absolutes UNwissen, aber woher kommen diese ganzen Geschichten mit den gefallenen Engeln, und all die "Details" da drumrum?

 

Gruesse

 

max

Edited by Max
Link to comment
Share on other sites

Eher nach Starwars, Max. :blink:

 

Das von mir zitierte Beispiel steht in der Genesis 3, 24

 

 

24 Er vertrieb den Menschen und stellte östlich des Gartens von Eden die Kerubim auf und das lodernde Flammenschwert, damit sie den Weg zum Baum des Lebens bewachten.

Link to comment
Share on other sites

Eher nach Starwars, Max. :blink:

 

Das von mir zitierte Beispiel steht in der Genesis 3, 24

 

 

24 Er vertrieb den Menschen und stellte östlich des Gartens von Eden die Kerubim auf und das lodernde Flammenschwert, damit sie den Weg zum Baum des Lebens bewachten.

Hei Martin,

 

ich dachte eher an das, dass der Teufel ein gefallener Engel ist und all das was da noch mit zusammenhaengt...

 

max

Link to comment
Share on other sites

Hallo Max!

Vielleicht hilft das weiter:

 

Der Sturz des Drachen

Offb 12,7f Da entbrannte im Himmel ein Kampf; Michael und seine Engel erhoben sich, um mit dem Drachen zu kämpfen. Der Drache und seine Engel kämpften,

aber sie konnten sich nicht halten und sie verloren ihren Platz im Himmel.

Er wurde gestürzt, der große Drache, die alte Schlange, die Teufel oder Satan heißt und die ganze Welt verführt; der Drache wurde auf die Erde gestürzt und mit ihm wurden seine Engel hinabgeworfen.

Da hörte ich eine laute Stimme im Himmel rufen: Jetzt ist er da, der rettende Sieg, / die Macht und die Herrschaft unseres Gottes / und die Vollmacht seines Gesalbten; denn gestürzt wurde der Ankläger unserer Brüder, der sie bei Tag und bei Nacht vor unserem Gott verklagte.

Sie haben ihn besiegt durch das Blut des Lammes / und durch ihr Wort und Zeugnis; sie hielten ihr Leben nicht fest, / bis hinein in den Tod.

Darum jubelt, ihr Himmel / und alle, die darin wohnen. Weh aber euch, Land und Meer! / Denn der Teufel ist zu euch hinabgekommen; seine Wut ist groß, / weil er weiß, dass ihm nur noch eine kurze Frist bleibt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Max!

Vielleicht hilft das weiter:

Hallo Accreda,

 

ja, danke. Aber wurde das nicht noch viel mehr mit Details ausgeschmueckt in der christlichen Tradition? Kamen da andere Dinge mit hinein?

 

(Mir faellt jetzt grad kein Beispipel ein, aber hab da noch viel mehr gehoert als ich in der Bibel finden konnte)

 

Gruesse

 

Max

Link to comment
Share on other sites

Mal ne ganz ehrliche Frage:

Ist dieser Thread eigentlich ernst gemeint ?

Link to comment
Share on other sites

Mal ne ganz ehrliche Frage:

Ist dieser Thread eigentlich ernst gemeint ?

Er kommt von Poliven :blink:

 

Franz-Xaver

Gut, aber ist die Frage nach Engeln so abwegig?

 

Wenn man sagt, man glaubt nicht dran, sind sie immer noch Teil des Christentums. Aber ich wuerd mal denken, dass Christen deren Existenz fuer wahr halten (schliesslich trifft man in der Bibel ne ganze Menge. Und Heilige sollen auch welche getroffen haben....)

 

gruss

 

max

Edited by Max
Link to comment
Share on other sites

Mal ne ganz ehrliche Frage:

Ist dieser Thread eigentlich ernst gemeint ?

Er kommt von Poliven :blink:

 

Franz-Xaver

Gut, aber ist die Frage nach Engeln so abwegig?

 

Wenn man sagt, man glaubt nicht dran, sind sie immer noch Teil des Christentums. Aber ich wuerd mal denken, dass Christen deren Existenz fuer wahr halten (schliesslich trifft man in der Bibel ne ganze Menge. Und Heilige sollen auch welche getroffen haben....)

 

gruss

 

max

Die Frage ist überhaupt nicht abwegig. Franz hat doch schon die richtige Antwort gegeben.

 

Franz-Xaver

Link to comment
Share on other sites

Als erste haben sich die Ur-Iraker mit der Engelkunde befaßt und dann auch die Iraner, besonders die Perser. Man vermutet deshalb, daß die hochstehende Zarathustra-Religion stark auf das Judentum eingewirkt hat. Wenn man Avestatexte liest, springt einem sofort ins Auge, wie bekannt einem alles vorkommt, wenn man christlich erzogen worden ist.

Wir müßten hier jemanden vom Engelwerk haben, der könnte uns bestimmt genau Auskunft geben!

Link to comment
Share on other sites

Eine gute dogmatische Einführung in die Engellehre ist:

EGON VON PETERSDORFF:"DAEMONOLOGIE".

Nach PETERSDORFF:S. 18 nimmt man heute als "wahrscheinlicher" an, daß Engel- und Menschenwelt gleichzeitig erschaffen worden sind (nach THOMAS VON AQUIN, dem doctor angelicus, also Engel-Spezialisten), während die griechischen Kirchenväter davon ausgingen, daß die Engel vor den Menschen geschaffen worden sind.

Link to comment
Share on other sites

Der "angelische Intellekt" (also die englische Intelligenz) ist ganz anders als die des Menschen: Der Mensch durchläuft einen Lernprozeß, während der Engel nichts dazulernen kann, weil er schon alles weiß und durchschaut hat.

Link to comment
Share on other sites

Es gibt zwei ganz unterschiedliche Strömungen, wenn es um die Beschreibung der Engel geht. Einmal erscheinen sie "wie ein Mensch", und dann als Wesen mit reichlich fantastischem Aussehen. Diese für uns ungewöhnlichen Bilder scheinen wohl in der Zeit des babylonischen Exils aufgenommen worden zu sein.

Link to comment
Share on other sites

Der Sturz des Drachen

Offb 12,7f Da entbrannte im Himmel ein Kampf; Michael und seine Engel erhoben sich, um mit dem Drachen zu kämpfen. Der Drache und seine Engel kämpften,

aber sie konnten sich nicht halten und sie verloren ihren Platz im Himmel.

Er wurde gestürzt, der große Drache, die alte Schlange, die Teufel oder Satan heißt und die ganze Welt verführt; der Drache wurde auf die Erde gestürzt und mit ihm wurden seine Engel hinabgeworfen.

Da hörte ich eine laute Stimme im Himmel rufen: Jetzt ist er da, der rettende Sieg, / die Macht und die Herrschaft unseres Gottes / und die Vollmacht seines Gesalbten; denn gestürzt wurde der Ankläger unserer Brüder, der sie bei Tag und bei Nacht vor unserem Gott verklagte.

Sie haben ihn besiegt durch das Blut des Lammes / und durch ihr Wort und Zeugnis; sie hielten ihr Leben nicht fest, / bis hinein in den Tod.

Darum jubelt, ihr Himmel / und alle, die darin wohnen. Weh aber euch, Land und Meer! / Denn der Teufel ist zu euch hinabgekommen; seine Wut ist groß, / weil er weiß, dass ihm nur noch eine kurze Frist bleibt.

..grübel, grübel, ... nach irdischem Zeitsystem liegen diese Ereignisse in der Zukunft.

 

Der Ankläger wurde ja mit dem Blut des Lammes besiegt!

Link to comment
Share on other sites

Der gute alte Spurgeon http://www.bautz.de/bbkl/s/spurgeon_c_h.shtml hat mal folgende Auslegung dazu gebracht:

 

 

Beständig wird Streit sein zwischen den beiden großen Mächten, bis daß die eine oder andre vernichtet sein wird. Friede zwischen dem Guten und Bösen ist eine Unmöglichkeit; schon der bloße Versuch dazu wäre ein Sieg der Mächte der Finsternis. Michael wird allezeit streiten. Seine heilige Seele wird von der Sünde gekränkt und kann sie nicht ertragen. Jesus wird stets des Drachen Feind sein, und zwar nicht in einem ruhig verharrenden Zustande, sondern tätig, eifrig, voll Entschlossenheit, das Böse zu vernichten. Alle seine Diener, seien es die Engel im Himmel, oder seine Boten auf Erden, wollen und müssen streiten; sie sind zu Kriegshelden geboren; unter dem Kreuz bekräftigen sie den Bund, daß sie dem Bösen keine Ruhe gönnen wollen; sie sind eine tapfre Schar, wacker zur Verteidigung und stürmisch zum Angriff. Die Pflicht eines jeden Kriegers im Heere des Herrn ist täglicher Kampf mit dem Drachen von ganzem Herzen, von ganzem Gemüte und aus allen seinen Kräften. Der Drache und seine Engel wollen dem Andrang nicht weichen; unaufhörlich schlagen sie drein und sparen keine Waffe, keine List und keine Kraft. Wir sind Toren, wenn wir meinen, Gott ohne Kampf dienen zu können; je eifriger wir sind, umso mehr müssen wir uns auf die Angriffe der höllischen Schergen gefaßt machen. Die Brautgemeinde kann träge werden, nicht aber ihr gewaltiger Gegner; sein rastloser Geist läßt den Kampf keinen Augenblick ruhen; er haßt den Weibessamen und möchte ihn verschlingen, wenn er könnte. Die Diener Satans teilen seine Wut und sind ein rühriges Geschlecht. Der Kampf wütet ringsum, und vom Frieden zu träumen, ist nutzlos und gefährlich. Gott Lob und Dank, wir kennen den Ausgang des Kampfes. Der große Drache wird verworfen und auf ewig vernichtet, während Jesus und die Seinen die unverwelkliche Krone empfangen. Wetzen wir unsre Schwerter, und bitten wir den Heiligen Geist, Er wolle unsre Arme zum Kampfe stärken. Je heftiger der Kampf, umso herrlicher die Krone. Jeder auf seinen Posten, ihr Kreuzes-Streiter, und möge der Herr den Satan im Bälde unter seine Füße treten.

Edited by beegee
Link to comment
Share on other sites

Der Sturz des Drachen

Offb 12,7f Da entbrannte im Himmel ein Kampf; Michael und seine Engel erhoben sich, um mit dem Drachen zu kämpfen. Der Drache und seine Engel kämpften, 

aber sie konnten sich nicht halten und sie verloren ihren Platz im Himmel. 

Er wurde gestürzt, der große Drache, die alte Schlange, die Teufel oder Satan heißt und die ganze Welt verführt; der Drache wurde auf die Erde gestürzt und mit ihm wurden seine Engel hinabgeworfen. 

Da hörte ich eine laute Stimme im Himmel rufen: Jetzt ist er da, der rettende Sieg, / die Macht und die Herrschaft unseres Gottes / und die Vollmacht seines Gesalbten; denn gestürzt wurde der Ankläger unserer Brüder, der sie bei Tag und bei Nacht vor unserem Gott verklagte. 

Sie haben ihn besiegt durch das Blut des Lammes / und durch ihr Wort und Zeugnis; sie hielten ihr Leben nicht fest, / bis hinein in den Tod. 

Darum jubelt, ihr Himmel / und alle, die darin wohnen. Weh aber euch, Land und Meer! / Denn der Teufel ist zu euch hinabgekommen; seine Wut ist groß, / weil er weiß, dass ihm nur noch eine kurze Frist bleibt.

..grübel, grübel, ... nach irdischem Zeitsystem liegen diese Ereignisse in der Zukunft.

 

Der Ankläger wurde ja mit dem Blut des Lammes besiegt!

???

Es ging um den Sturz des Drachen und dieses Ereignis hat mit Sicherheit vor der Geschichte der Menschheit stattgefunden.

Link to comment
Share on other sites

ja gut meine Frage jetzt aber.........

 

Was bezweckte Gott mit den Engeln...

 

Wenn es stimmt was esperanto gesagt hat ... das engel schon immer alles durchschaut hatten............... aus welchem Grund schuf er dann Engel ?

Link to comment
Share on other sites

Das können wir wohl nicht wissen...wir wissen auch nicht, warum Gott überhaupt etwas geschaffen hat. Wenn ich Gott treffe, wird es das erste sein, was ich ihn frage!

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...