Jump to content

alle jahre wieder


Hallo

Recommended Posts

wenn's wieder mal aus deutschland heißt;

turkey 10 points :blink:

 

was macht eigentlich guildo horn so? der wird seine millionen doch besser angelagt haben als zlatko...

Link to comment
Share on other sites

religion ist der einzige grund, warum die armen die reichen nicht umbringen :blink:

 

doch wäre man f-jo, könnte man da sicherlich etwas drehen, in die heutige zeit bringen, kritische sein, anders übersetzen und so weiter :blink:

Link to comment
Share on other sites

religion ist der einzige grund, warum die armen die reichen nicht umbringen :blink:

Das glaubst Du wirklich?

Link to comment
Share on other sites

Das ist keine Antwort. Glaubst DU, dass die Armen nur wegen der Religion die Reichen nicht umbringen?

Link to comment
Share on other sites

Das ist keine Antwort. Glaubst DU, dass die Armen nur wegen der Religion die Reichen nicht umbringen?

Ich bin Kordians Ansicht - auch wenn man Religion im weitesten Sinne nehmen muss, damit diese Denkweise funktioniert.

Link to comment
Share on other sites

Sehr gut, Mecky...er weiß nämlich gar nicht daß er zu dem oberen Wohlstandsdrittel gehört.

Link to comment
Share on other sites

Ich bin Kordians Ansicht - auch wenn man Religion im weitesten Sinne nehmen muss, damit diese Denkweise funktioniert.

Du meinst, dass Werte wie Humanitaet oder Moral nicht zaehlen, wenn es um materiellen Wohlstand geht?

 

Oder anders herum dass ein armer Mensch (wobei noch zu klaeren ist, was "arm" eigentlich genau ist) auf Grund seiner Lage bereit ist, einen anderen zu toeten, der reicher (an was auch immer) ist als er?

Link to comment
Share on other sites

Ich bin Kordians Ansicht - auch wenn man Religion im weitesten Sinne nehmen muss, damit diese Denkweise funktioniert.

Du meinst, dass Werte wie Humanitaet oder Moral nicht zaehlen, wenn es um materiellen Wohlstand geht?

 

Oder anders herum dass ein armer Mensch (wobei noch zu klaeren ist, was "arm" eigentlich genau ist) auf Grund seiner Lage bereit ist, einen anderen zu toeten, der reicher (an was auch immer) ist als er?

Ich glaube, dass Humanität und Moral ohne Glauben nicht möglich sind. Wer an nichts mehr glaubt, für den sind keine Werte mehr heilig.

Link to comment
Share on other sites

Mecky, Mecky...statt wie versprochen ins Bett zu gehen gibtst Du mir jetzt Rätsel auf.

ihr haust zusammen? ...

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube, dass Humanität und Moral ohne Glauben nicht möglich sind. Wer an nichts mehr glaubt, für den sind keine Werte mehr heilig.

Das ist aber eine andere Art von Glauben.

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube, dass Humanität und Moral ohne Glauben nicht möglich sind. Wer an nichts mehr glaubt, für den sind keine Werte mehr heilig.

Das ist aber eine andere Art von Glauben.

Logo. Eigentlich sollen die verschiedenen Arten zusammenhängen. Leider tun sie das nicht immer.

Link to comment
Share on other sites

Neben der Unterscheidung zwischen "rechtem" und "falschem" Glauben

gibt es noch die zwischen einem "schwachen" und "starken" Glauben.

 

Übertriebener Sozialneid ist übrigens ein Symptom für schwachen Glauben.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
religion ist der einzige grund, warum die armen die reichen nicht umbringen :blink:

 

doch wäre man f-jo, könnte man da sicherlich etwas drehen, in die heutige zeit bringen, kritische sein, anders übersetzen und so weiter :blink:

grins - sei mal nicht so neidisch - ich denk halt lieber selbst und lass nicht bei irgendeinem ...... für mich denken

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube, dass Humanität und Moral ohne Glauben nicht möglich sind. Wer an nichts mehr glaubt, für den sind keine Werte mehr heilig.

Das ist aber eine andere Art von Glauben.

Logo. Eigentlich sollen die verschiedenen Arten zusammenhängen. Leider tun sie das nicht immer.

Ich verweise dazu auf meine Signatur. In der deutschen Synchronisation wurde das etwas unglücklich mit "Woran sollen wir glauben, Sam?" übersetzt.

Link to comment
Share on other sites

religion ist der einzige grund, warum die armen die reichen nicht umbringen :blink:

 

doch wäre man f-jo, könnte man da sicherlich etwas drehen, in die heutige zeit bringen, kritische sein, anders übersetzen und so weiter :blink:

grins - sei mal nicht so neidisch - ich denk halt lieber selbst und lass nicht bei irgendeinem ...... für mich denken

soll mir doch egal sein :P

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube, dass Humanität und Moral ohne Glauben nicht möglich sind. Wer an nichts mehr glaubt, für den sind keine Werte mehr heilig.

Das ist aber eine andere Art von Glauben.

Logo. Eigentlich sollen die verschiedenen Arten zusammenhängen. Leider tun sie das nicht immer.

Wirklich interessant, wohin einen der Grandprixeurovisiondelaschangsong hinführt............

 

Nein, mal im Ernst: Humanität und Moral hängen mit religiösem Glauben eng zusammen. Wer entsprechende Werte hochschätzt, realisiert auch das Göttliche im Gegenüber. Ich verweise dazu auf Anselm Grün.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

man kann aber den friedfertigen sozialen Umgang miteinander nun wirklich nicht auf Religion reduzieren. Ich würde das sogar für sehr gefährlich halten.

Ein Beispiel: das Kastenwesen in Indien, das ja auch auf dem religiösen Konzept der Wiedergeburt beruht (Sozialer Aufstieg im nächsten Leben) ist eine, aus meiner Sicht, sehr zynische Art und Weise, den sozialen Frieden zu wahren. Die Religion kann man in diesem Fall wirklich nicht gutheißen, zumal der Hinduismus individualisitisch geprägt ist und ihm humanitäre Handlungen wohl eher fremd sind.

 

Religion hat eine sehr enge Verknüpfung zur Ethik, aber sie allein kann ethisches Handeln nicht sicherstellen, wie wir ja aus der Kirchengeschichte leider auch vom Christentum wissen.

 

Viele Grüße,

 

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

man kann aber den friedfertigen sozialen Umgang miteinander nun wirklich nicht auf Religion reduzieren. Ich würde das sogar für sehr gefährlich halten.

Ein Beispiel: das Kastenwesen in Indien, das ja auch auf dem religiösen Konzept der Wiedergeburt beruht (Sozialer Aufstieg im nächsten Leben) ist eine, aus meiner Sicht, sehr zynische Art und Weise, den sozialen Frieden zu wahren. Die Religion kann man in diesem Fall wirklich nicht gutheißen, zumal der Hinduismus individualisitisch geprägt ist und ihm humanitäre Handlungen wohl eher fremd sind.

 

Religion hat eine sehr enge Verknüpfung zur Ethik, aber sie allein kann ethisches Handeln nicht sicherstellen, wie wir ja aus der Kirchengeschichte leider auch vom Christentum wissen.

 

Viele Grüße,

 

Matthias

Natürlich nicht, das hieße ja mit Scheuklappen zu sehen oder selbstherrlich und willkürlich zu agieren. Was ich meinte, ist der selbstverständliche Einbau dieser Haltung incl der religiösen Grundwerte in den alltäglichen Umgang miteinander.

Link to comment
Share on other sites

Natürlich nicht, das hieße ja mit Scheuklappen zu sehen oder selbstherrlich und willkürlich zu agieren. Was ich meinte, ist der selbstverständliche Einbau dieser Haltung incl der religiösen Grundwerte in den alltäglichen Umgang miteinander.

Gilt das auch für die Wolfhagener Brücke ?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...