Jump to content

Taize


Coffee

Recommended Posts

Hallo!!!

Ich fahre in den Osterferien nach Taize und da wollte ich schon mal vorher ehrliche Meinungen und Erfahrungen über Taize hören!!!

Was ich bis jetzt gehört habe,hat mir gut gefallen!

Außerdem gibt es da noch ein paar Freunde zu überreden, die die Vorstellung dreimal täglich in die Kirche zu gehen nicht so berrauschend finden!!!

Könnt ihr mir helfen?

Liebe Grüße!

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

gib doch einfach mal taize in die suchmaske ein, es gab schon mehrere threads zu dem thema...

Link to comment
Share on other sites

Hallo!!!

Ich fahre in den Osterferien nach Taize und da wollte ich schon mal vorher ehrliche Meinungen und Erfahrungen über Taize hören!!!

Was ich bis jetzt gehört habe,hat mir gut gefallen!

Außerdem gibt es da noch ein paar Freunde zu überreden, die die Vorstellung dreimal täglich in die Kirche zu gehen nicht so berrauschend finden!!!

Könnt ihr mir helfen?

Liebe Grüße!!!

Nun ja, die Kirche von Taizé ist ja vielleicht nicht so sehr das, was man sich gewöhnlich unter einer Kirche vorstellt. Fast gemütlich wie ein Wohnzimmer.

 

Auf der Taizé-Homepage gibt es auch ein paar Hörproben zu den Gebeten. Vielleicht das schon mal als Einstimmung? Wenn deinen Freunden die Gesänge gefallen, dann gehen sie bestimmt freiwillig dreimal am Tag in die Kirche :blink:

 

Ostern ist in Taizé sehr voll, am Ostersonntag bis zu 7000 Menschen. Das ist so ziemlich das Äußerste, was das Lager verkraften kann. Bitte nicht mit der Erwartung hinfahren, einen allzu besinnlichen Ort in dieser Zeit vorzufinden. Aber ich bin vor elf Jahren auch zu dieser Zeit das erste Mal in Taizé gewesen - und es hat nicht geschadet...

Link to comment
Share on other sites

Hallo Coffee,

 

ich finde es grade ein bißchen lustig, dass du diesen Thread heute eröffnet hast, ich fahre nämlich morgen früh nach Taizé :blink:

 

Ich war auch vor 11 Jahren das erste Mal dort, und bin seitdem immer mal wieder (mind. einmal im Jahr) für eine Woche oder auch mal für längere Zeit dort gewesen. Es ist wirklich sehr schwer, zu beschreiben, was genau die Faszination dieses Ortes ausmacht, da kommt einfach soviel zusammen. Ich selbst habe ehrlich gesagt überhaupt nichts über Taizé gewusst, als ich das erste Mal dorthin gefahren bin, und im Nachhinein muss ich sagen, es war gut so! Ich hab mich einfach drauf eingelassen, und war offen für neue Erfahrungen und Begegnungen (das ist meiner Meinung nach das Wichtigste).

 

Vom ersten Moment an hat mich die wunderbare Atmosphäre auf dem Hügel begeistert, besonders natürlich die gemeinsamen Gebete. Du kannst deinen Freunden ruhig raten, mitzufahren, auch wenn sich das mit dem "dreimal am Tag in die Kirche rennen" vielleicht ziemlich fremd anhört. Ich war inzwischen schon mehrmals mit größeren Jugendgruppen in Taizé, einige von den Jugendlichen waren auch keine so wirklich regelmässigen Kirchgänger, aber trotzdem hat jeder von ihnen etwas aus der Woche "mitnehmen" können, und die meisten fahren schon seit Jahren immer wieder mit...

 

Wenn's dich interessiert, hier findest du ein paar Fotos von unseren Taizé-Fahrten in den letzten beiden Jahren (die Bilder sind allerdings teilweise nicht so ganz ernst zu nehmen :P )

 

Liebe Grüße

Schäfchen :P

Link to comment
Share on other sites

Hallo!!!

Ich fahre in den Osterferien nach Taize und da wollte ich schon mal vorher ehrliche Meinungen und Erfahrungen über Taize hören!!! Was ich bis jetzt gehört habe,hat mir gut gefallen! Außerdem gibt es da noch ein paar Freunde zu überreden, die die Vorstellung dreimal täglich in die Kirche zu gehen nicht so berrauschend finden!!! Könnt ihr mir helfen?

Liebe Grüße!!!

Nun ja, die Kirche von Taizé ist ja vielleicht nicht so sehr das, was man sich gewöhnlich unter einer Kirche vorstellt. Fast gemütlich wie ein Wohnzimmer.

Auf der Taizé-Homepage gibt es auch ein paar Hörproben zu den Gebeten. Vielleicht das schon mal als Einstimmung? Wenn deinen Freunden die Gesänge gefallen, dann gehen sie bestimmt freiwillig dreimal am Tag in die Kirche :blink:

Ostern ist in Taizé sehr voll, am Ostersonntag bis zu 7000 Menschen. Das ist so ziemlich das Äußerste, was das Lager verkraften kann. Bitte nicht mit der Erwartung hinfahren, einen allzu besinnlichen Ort in dieser Zeit vorzufinden. Aber ich bin vor elf Jahren auch zu dieser Zeit das erste Mal in Taizé gewesen - und es hat nicht geschadet...

Czesc Coffee!

 

Jetzt melde ich mich bei "dem" Thema auch mal zu Wort. :blink:

Also eigentlich hat Axel alles Wichtige schon gesagt. Die Homepage ist ganz informativ, schau einfach mal rein.

Das fällt dir in Taize gar nicht so auf bzw. es fällt einem in Taize nicht soo schwer wie vielleicht daheim, 3x am Tage in die Kirche zu gehen. Du wirst sehen, das gehört dann einfach zum Tag dazu und die Zeit schleicht auch nicht so vor sich hin.

Ja schau, vielleicht können wir uns Ostern in Taize ja mal direkt über deine ersten Eindrücke vom Zauberberg in Burgund unterhalten, ich werde nämlich zu der Zeit auch dort sein.

 

Wie Axel schon sagte, es wird suuuuupervoll werden in der Woche. Aber irgendwie gehört das zu Ostern einfach dazu. Mein erstes Mal in Taizé war vor knapp 10 Jahren eine Osterwoche... naja und ich bin immer noch dabei :P .

 

Ich freu mich in jedem Fall!

Ich wünsch dir eine gute Fahrt und eine tolle Woche auf dem Hügel!

 

A bientôt

lumie

Link to comment
Share on other sites

Regenbogenschaf

Also, in Taize selbst war ich noch nie, aber auf einem Silvestertreffen der Taizebrüder. Das war 96 in Stuttgart, und es war genau das Richtige fürmich damals.

Heute würde mich an der Art von Taize einiges stören, aber es muss ja auch nicht für jeden das Richtige sein.

 

Guck es dir also einfach an, und schau weiter!

Link to comment
Share on other sites

Wir fahren auch einmal im Jahr nach Taizé.

 

 

(Ist Erich heute nicht da?)

:blink:

Nun brich doch nicht schon wieder einen Streit mit ihm vom Zaun!

Ehrlicherweise warte ich aber auch auf einen Kommentar von dieser Seite.

 

Liebe Grüße

lumie

Link to comment
Share on other sites

So, ich bin schon wieder zuhause, konnte diesmal leider nur für ein Wochenende in Taizé bleiben. Aber es war wirklich genial, nur 16 Besucher (allerdings aus allen Erdteilen!) und totale Stille auf dem Hügel, ein richtig schönes "Auftankwochenende" :blink:

Aber auch ich bin vollkommen entsetzt - Erich ist wirklich nicht mehr das, was er einmal war. Noch nicht mal ein klitzekleines Beiträgelchen in einem Thread, der mit "Taize" überschrieben ist?? :P *ganzenttäuschtsei"

:ph34r: :angry::blink:

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

 

Ich bin nicht nur neu hier, sondern auch in Taizé! Über Ostern werde ich 3 (!!!) Wochen da sein! :angry:

 

-> Und bin absolut happy darüber!

 

Während der Vorbereitungszeit des Treffens in Hamburg habe ich gelernt, dass man sich ohne Sorge auf Taizé einlassen kann.

Selbst wenn man sonst nicht so viel mit Kirche zu tun hat... die Gebete haben ihren eigenen "Zauber" und berühren dich, auch wenn du mit der "normalen" Kirche nicht so viel anfangen kannst.

Es ist wie ein Abenteuer, bei dem du dich nicht durch den Dschungel kämpfst und auf wilde Tiere triffst ( wie gerade mal wieder im TV zu "bewundern"), sondern, wenn du Glück hast, triffst du auf Gott und ich finde, dass allein ist die Reise wert!

 

CoCo

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

 

Erst einmal ein Herzliches Willkommen im Forum CoCo. :P

 

Ich war 2002 in der Osterwoche das erste Mal in Taize und mir hat es damals mega super spitzenklassenmäßig dort gefallen.

 

Aber eine Sache würde ich bei meiner nächsten Taize auf jeden Fall mitnehmen, Besteck.

 

Ich fand es zwar unheimlich abenteuerlich morgens die Butter mit der Schokolade auf die Baguettes zu streichen, aber Besteck ist mir dann doch lieber :blink:

 

Ich hoffe, daß Ihr schönes Wetter habt, wenn Ihr in Taize seid. Ich fand es auch sehr schön und beruhigend dort. Die Stille hat mir auch sehr gut gefallen.

 

Schade, daß Berlin so weit von Taize so weit weg ist, sonst würde ich auch öfters da sein. :blink:

 

Ich wünsche Euch eine schöne, besinnliche und erholsame Zeit dort. Berichtet mal wenn ihr wieder zurück seid. xyxwave.gif

 

Liebe Grüße

Tami

Link to comment
Share on other sites

Aber eine Sache würde ich bei meiner nächsten Taize auf jeden Fall mitnehmen, Besteck.

 

Ich fand es zwar unheimlich abenteuerlich morgens die Butter mit der Schokolade auf die Baguettes zu streichen, aber Besteck ist mir dann doch lieber :P

Besteck ist uncool :blink:

Link to comment
Share on other sites

Gabs nicht mal einen Thread mit christlichen Weichei-Begriffen? :P

 

Ein neuer: Nach-Taizé-Besteck-Mitnehmer(in)

 

:blink:

Link to comment
Share on other sites

Gabeln nach Taizé tragen. :ph34r:

:blink: Super!!!!!!!!

Link to comment
Share on other sites

ichsagnix.gif

 

Ist eigentlich schon erwähnt worden, dass Erich noch nix gesagt hat...

Vielleicht ist Erich gerade in Taizé und da die dort keinen Internetzugang für die Allgemeinheit haben....

 

*duckundweg*

Link to comment
Share on other sites

Entschuldigt mal, was muß ich denn da lesen???

Eulen nach Athen tragen, kenne ich ja, aber Besteck nach Taize...

-> Besteck in Taize, wenn man eine Woche hinfährt????

 

DAS IST UNSPORTLICH! (fast so, wie Spaghetti zerschneiden)

 

Nein, in Taize ist der Löffel Kult! Und man glaubt gar nicht, was man

alles mit nem Löffel hinkriegt, wenn man ein bißchen übt.

 

Ach übrigens zum Frühstück:

Man streicht die Butter mit dem Schokostück aufs Brot, das klappt wunderbar.

:blink:

Liebe Grüße

lumie

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht ist Erich gerade in Taizé

 

Selbstbeherrschung ist mein zweiter Vorname :blink:

 

Lieben Gruß

Erich

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht ist Erich gerade in Taizé

 

Selbstbeherrschung ist mein zweiter Vorname :P

 

Lieben Gruß

Erich

Ist der zweite Vorname neu? :blink:

 

Laura

Link to comment
Share on other sites

Justin Cognito

Eine Freundin von mir hat ein Jahr in Taize gelebet und ich hab sie einmal dort besucht. Es war irgendwann im Frühjahr und ziemlich leer. Dafür wurde wir einmal mit einer kleinen Gruppe von Leuten in das Haus von Roger Schütz eingeladen Und der Mann ist schon beeindruckend. Einerseits ein alter Mann, der mir auch schon ein bisschen verwirrt erschien (seine Erzählungen waren .... mhm etwas unzusammenhängend) aber andererseits strahlt er eine solche Ruhe und Freude aus, dass mich das schon beeindruckt hat. Was mir allerdings auffiel ist, dass die Schwestern nahezu unsichtbar blieben. Sie tragen keine Ordenskleidung und haben beim Gebet anscheinend auch keinen festen Platz, sie mischen sich einfach ins Volk. Das hat mich ein bisschen gewundert. Mich hat auch ein bisschen gewundert was ich in manchen Gesprächen gehört habe - aber das lag eher an den spanischen FreikirchlernInnen und ein paar evangelikalen SchweitzerInnen die auch gerade dort waren.

Link to comment
Share on other sites

Eine Freundin von mir hat ein Jahr in Taize gelebet und ich hab sie einmal dort besucht. Es war irgendwann im Frühjahr und ziemlich leer. Dafür wurde wir einmal mit einer kleinen Gruppe von Leuten in das Haus von Roger Schütz eingeladen Und der Mann ist schon beeindruckend. Einerseits ein alter Mann, der mir auch schon ein bisschen verwirrt erschien (seine Erzählungen waren .... mhm etwas unzusammenhängend) aber andererseits strahlt er eine solche Ruhe und Freude aus, dass mich das schon beeindruckt hat. Was mir allerdings auffiel ist, dass die Schwestern nahezu unsichtbar blieben. Sie tragen keine Ordenskleidung und haben beim Gebet anscheinend auch keinen festen Platz, sie mischen sich einfach ins Volk. Das hat mich ein bisschen gewundert. Mich hat auch ein bisschen gewundert was ich in manchen Gesprächen gehört habe - aber das lag eher an den spanischen FreikirchlernInnen und ein paar evangelikalen SchweitzerInnen die auch gerade dort waren.

Die Schwestern haben keinen festen Platz in der Kirche von Taize, weil sie grundsätzlich eigentlich nicht am Gebet der Brüder teilnehmen, sondern in Ameugny ihre eigene Kapelle haben.

Einige Schwestern sind dann aber doch in Taize, weil sie den Chor leiten oder andere Aufgaben in Taize haben und deshalb nicht zum Gebet der Schwestern gehen können.

 

Naja, klar fr. Roger ist ich glaub 88 Jahre. Wenn wir in dem Alter noch annähernd so fit sind, können wir den Hut vor uns ziehen. Alter Leute reden halt öfter mal nicht sonderlich im Zusammenhang.

 

Erich, ich bin stolz auf deinen neuen Vornamen!!!!

 

Liebe Grüße

lumie

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...