Jump to content

küssen


Hallo
 Share

Recommended Posts

warum küsst das oberhaupt der welt bei jeder missionsreise/staatsbesuch (der past ist ja geistlicher und politiker) immer den boden bei seiner ankunft? haben das auch die päpste vor im so gemacht?

Link to comment
Share on other sites

warum küsst das oberhaupt der welt bei jeder missionsreise/staatsbesuch (der past ist ja geistlicher und politiker) immer den boden bei seiner ankunft? haben das auch die päpste vor im so gemacht?

Jeder Mensch will irgendwen / irgenwas küssen. Aus Liebe, Hallo. :blink:

 

Gruß, Bongo

Link to comment
Share on other sites

Regenbogenschaf

@ Hallo

Dieser Papst hat mit dieser Sitte angefangen- es war ja auch vor ihm nie ein Papst soviel auf Reisen wie er.

 

Er küsst den Boden aus Respekt vor dem jeweiligen Land- und tatsächlich aus Liebe, wie Bongo durchaus richtig bemerkt- wenn ich auch nicht weiss, ob ich zu hoffen wagen soll, dass Bongo jetzt weiss, dass "lieben" auch die selbstlose sich hingebende Liebe meinen kann.......

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
warum küsst das oberhaupt der welt bei jeder missionsreise/staatsbesuch (der past ist ja geistlicher und politiker) immer den boden bei seiner ankunft? haben das auch die päpste vor im so gemacht?

der titel oberhaupt der welt ist allerdings kompletter unfug. aber leider lernst du ja nicht dazu :blink:

Link to comment
Share on other sites

warum küsst das oberhaupt der welt bei jeder missionsreise/staatsbesuch (der past ist ja geistlicher und politiker) immer den boden bei seiner ankunft? haben das auch die päpste vor im so gemacht?

der titel oberhaupt der welt ist allerdings kompletter unfug. aber leider lernst du ja nicht dazu :blink:

Außerdem küsst JP2 schon lange keine Böden mehr...

Link to comment
Share on other sites

warum küsst das oberhaupt der welt bei jeder missionsreise/staatsbesuch (der past ist ja geistlicher und politiker) immer den boden bei seiner ankunft? haben das auch die päpste vor im so gemacht?

der titel oberhaupt der welt ist allerdings kompletter unfug. aber leider lernst du ja nicht dazu :blink:

Ich weiß, für dich ist jeder ev. Pfarrer einer ev. Kirche wichtiger als das Oberhaupt.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
warum küsst das oberhaupt der welt bei jeder missionsreise/staatsbesuch (der past ist ja geistlicher und politiker) immer den boden bei seiner ankunft? haben das auch die päpste vor im so gemacht?

der titel oberhaupt der welt ist allerdings kompletter unfug. aber leider lernst du ja nicht dazu :blink:

Ich weiß, für dich ist jeder ev. Pfarrer einer ev. Kirche wichtiger als das Oberhaupt.

blödsinn, aber der papst ist wenn man schon das wort oberhaupt benutzen will, eben das oberhaupt der kath. kirche... nicht der welt.

 

der herrscher dieser welt - das ist ein ganz anderer, solltest mal im evangelium nachlesen, wenn jesus mit diesem schönen titel beehrt...

Link to comment
Share on other sites

warum küsst das oberhaupt der welt bei jeder missionsreise/staatsbesuch (der past ist ja geistlicher und politiker) immer den boden bei seiner ankunft? haben das auch die päpste vor im so gemacht?

der titel oberhaupt der welt ist allerdings kompletter unfug. aber leider lernst du ja nicht dazu :blink:

Ich weiß, für dich ist jeder ev. Pfarrer einer ev. Kirche wichtiger als das Oberhaupt.

blödsinn, aber der papst ist wenn man schon das wort oberhaupt benutzen will, eben das oberhaupt der kath. kirche... nicht der welt.

 

der herrscher dieser welt - das ist ein ganz anderer, solltest mal im evangelium nachlesen, wenn jesus mit diesem schönen titel beehrt...

Du solltest mal nachlesen, zu was Jesus Petrus ernannt hat.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

jedenfalls ausdrücklich nicht zum oberhaupt der welt.

Link to comment
Share on other sites

Er küsst den Boden aus Respekt  vor dem jeweiligen Land- und tatsächlich aus Liebe, wie Bongo durchaus richtig bemerkt- wenn ich auch nicht weiss, ob ich zu hoffen wagen soll, dass Bongo jetzt weiss, dass "lieben" auch die selbstlose sich hingebende Liebe meinen kann.......

@Regenbogenschaf

 

Um Deine Euphorie ein bißchen zu dämpfen:

Statt Liebe kann man auch Triebe schreiben. Selbstlose Liebe ist nur für dumme "Opferlämmer" angebracht. Liebe ist Geben und Nehmen. Man will also auch was haben, das ist normal und menschlich.

 

Gruß, Bongo

Link to comment
Share on other sites

Das Küssen des Bodens war ein Zeichen der Anerkennung und der Schätzung des jeweiligen Landes, mehr nicht....

Link to comment
Share on other sites

Das Küssen des Bodens war ein Zeichen der Anerkennung und der Schätzung des jeweiligen Landes, mehr nicht....

In der Eigentschaft als Geistlicher oder Staatschef?

Link to comment
Share on other sites

Ich denke mal, daß Johannes Paul II den Boden geküßt hat als Zeichen der Demut:"Der Erste unter Euch soll Euer Diener sein." Das fällt mir dazu ein. Jedenfalls assoziiere ich Demut mit dieser Geste.

 

Er betrachtet seine Reisen als Mission und Auftrag, den er auch gegen ärztlichen Rat und gegen seine eigenen gesundheitlichen Belange ausführt.

Das ist ein bewunderungswürdiger Zug an ihm.

 

Liebe zur Erde des jeweiligen Landes...ja gut. So könnte man es auch sagen, wenn man Demut als Teilaspekt der Liebe definiert.

 

Es ist ganz gewiß eine selbstlose Liebe, die ihn dazu bringt seine Mission gegen seine eigenen Belange, nämlich die seiner Gesundheit, zu vollenden.

 

Zu dem Kommentar Bongo`s : Selbstlose Liebe heißt ja nichts weiter als seine eigenen Belange zu vergessen. Das ist immer noch ein sehr seltener Zustand und wenn man die Zustände in unserer heutigen Gesellschaft betrachtet, erscheint er allerdings "dumm" und äußerst unwahrscheinlich.

 

Es ist aber der Weg, den Jesus Christus gegangen ist und viele Christen nach ihm. In einer Gesellschaft, die nur an Geld und den eigenen Profit denkt und in der die Menschen entsprechend erzogen werden, mag das als naiv erscheinen.

Trotzdem ist das Gegenteil möglich, und ich habe tiefen Respekt vor denen, die den Mut haben, selbstvergessen Zeichen im Sinne der Nächstenliebe zu setzen.

Link to comment
Share on other sites

Selbstlose Liebe ist nur für dumme "Opferlämmer" angebracht. Liebe ist Geben und Nehmen. Man will also auch was haben, das ist normal und menschlich.

- Selbstlose Liebe ist was für Christen

- "wie Du mir, so ich dir" oder "ich gebe, damit ich kriege (do ut des - klassisch)" ist was für "normale" ...

 

Danke sehr, Bongo, Du hast es auf den Punkt gebracht.

 

Und der Pharisäer in mir schreit: "wie schön, dass ich es irre gut find, Christ zu sein, und kein "Normalo" wie jener dort ..."

Link to comment
Share on other sites

Das Küssen des Bodens war ein Zeichen der Anerkennung und der Schätzung des jeweiligen Landes, mehr nicht....

In der Eigentschaft als Geistlicher oder Staatschef?

Weder, noch, Kleiner.

 

In seiner Eigenschaft als Diener aller Diener Christi.

Link to comment
Share on other sites

Regenbogenschaf
Und der Pharisäer in mir schreit: "wie schön, dass ich es irre gut find, Christ zu sein, und kein "Normalo" wie jener dort ..."

Ich fürchte, ich hab auch so nen Pharisäer in mir.... :blink::P

Link to comment
Share on other sites

mehr oder weniger off-topic

 

Dazu gibt es auch einen Witz. Dort lautet die Antwort:

 

Das würde jeder machen, der schon einmal mit Alitalia geflogen ist.

Link to comment
Share on other sites

*grins*

 

Hallo Conny!

Den gab's hier schon im thread - schau mal unter "gelöscht" nach :blink:.

 

karolin? :angry:

Link to comment
Share on other sites

OOooops. :angry:

 

Hab natürlich nicht vorher den Gelöscht-Thread gelesen.

 

Aber doppelt gelacht ist ja besser als gar nicht.

Link to comment
Share on other sites

karolin?  :angry:

 

- no comment - *räusper*

 

also jeder der möchte, darf den hier jetzt einmal reinsetzen. Wenn sich genügend angesammelt haben, splitte ich sie ab als "Unsere gesammelten Witze". Anscheinend gehts nicht ohne dem....

 

(hab ja nichts gegen Witze, solange der Bogen auch wieder zu einer vernünfigen Diskussion zurückführt.... Der hier erhält jetzt einen Sonderstatus, also tut euch keinen Zwang an und setzt ihn hier rein... :blink: )

 

Viele Grüße

Link to comment
Share on other sites

Dazu gibt es auch einen Witz.

Früher gabs dazu noch einen: "Wetten, daß der Papst 25 Flughäfen am Geschmack unterscheiden kann?".

Edited by Renata
Link to comment
Share on other sites

Dazu gibt es auch einen Witz.

Früher gabs dazu noch einen: "Wetten, daß der der Papst 25 Flughäfen am Geschmack unterscheiden kann?".

was soll denn dieses "tm" hinter früher?

Link to comment
Share on other sites

- Selbstlose Liebe ist was für Christen

- "wie Du mir, so ich dir" oder "ich gebe, damit ich kriege (do ut des - klassisch)" ist was für "normale" ...

 

Danke sehr, Bongo, Du hast es auf den Punkt gebracht.

 

Und der Pharisäer in mir schreit: "wie schön, dass ich es irre gut find, Christ zu sein, und kein "Normalo" wie jener dort ..."

@Lucia,

 

ich dachte dabei an die Liebe zwischen Paaren. Wenn nur einer von beiden liebt, der andere sich nur darin sonnt, so geht das nicht gut.

 

Natürlich gibt es auch die Nächstenliebe, wo man nichts zurückverlangt. Vor Klosterschwestern beispielsweise, die in Krankenhäusern tätig sind, habe ich großen Respekt. Ob das als Liebe oder nur als Aufgabe angesehen wird, weiß ich nicht. Außerdem tun das auch Nichtchristen. Jeder Mensch ist auch liebebedürftig. Deine Ironie ist also unangebracht.

 

Gruß, Bongo

Link to comment
Share on other sites

Deine Ironie ist also unangebracht.

Da war keine.

Link to comment
Share on other sites

was soll denn dieses "tm" hinter früher?

Ich habe mir das Wort markenrechtlich schützen lassen. Wenn Du es jetzt verwendest, mußt Du mir eine Schutzgebühr bezahlen.

 

Could not resist,

Renata :angry:

Edited by Renata
Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...