Jump to content

overkottsche Eigenwerbung


overkott

Recommended Posts

In einer Suchmaschine wie der Volltextsuche Neues Testament ist Wort nicht gleich Wrot, auch wenn dem Sinn nach mit Wrot Wort gemeint sein sollte.

 

Dennoch merkt man sehr schnell, wie's funktioniert.

 

Wer nach dem Wort Wort sucht, bekommt reichlich Treffer.

 

Es ist eigentlich bei allen Evangelisten beliebt, wenn auch bei Johannes etwas ausgeprägter. Am häufigsten findet es sich in der Apostelgeschichte.

 

Während es sich in fast allen Paulusbriefen findet, kommt es im zweiten und dritten Johannesbrief nicht vor.

 

Wer nach "Wort Gottes" sucht, sollte den Ausdruck auch in der Suchmaske in Anführungszeichen setzen.

 

Um dem Sinn nach zu suchen, empfiehlt es sich auch, auf die Anführungszeichen zu verzichten und vor das Wort "Wort" sowie das Wort "Gottes" jeweils ein Plus zu setzen.

Link to comment
Share on other sites

Ich bin gerne bereit für diese Suchmaschine ein bisschen Werbung zu machen, weil sie im Internet eine echte Ressource darstellt.

Link to comment
Share on other sites

...es wäre gut, wenn man die Suche auf einzelne, oder auf Gruppen von Bibelbüchern einschränken könnte. Die Und-Verknüpfung hat bei mir nicht funktioniert. Und was ist mit der Recherche im Alten Testament?

Link to comment
Share on other sites

Dank für den Hinweis.

 

Wer DSL nutzt, wird auch bei sehr vielen Treffern keine Probleme haben.

 

Allerding stellt sich die Frage, ob man wirklich sehr viele Treffer erzielen möchte.

 

Ist es sinnvoll in einem Buch, das nur von Gott erzählt, nach dem Wort Gott zu suchen? Dann wird man natürlich beinahe endlos viele Treffer bekommen.

 

Einschränkungen machen also Sinn.

 

Die UND-Funktion funktioniert, indem man ein + vor das jeweilige Suchwort setzt (Beispiel: +Jesus +Petrus), wie auf der Suchmaske erklärt.

 

Weitere Einschränkungsmöglichkeiten sind in der Tat erwägenswert.

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...