Jump to content

Evangelien


lui
 Share

Recommended Posts

Hallo!

 

Habe mich eben grade neu hier registriert, Ich hoffe, ich finde hier Menschen, die sich gerne mit Jesus und seinen Worten beschäftigen. Man findet das ja nicht sehr oft.

 

Ich gehe davon aus, dass jedes Wort von Jesus Wahrheit ist, denn Jesus ist selbst Wahrheit. Und ich gehe davon aus, dass Jesus mit jedem Wort, was er gesprochen hat, auch etwas ganz bestimmtes ausagen wollte. Er hat nicht einfach nur so dahingeredet.

 

Ist es nicht unsere Aufgabe, das, was er wahrhaft gemeint hat, herauszufinden und danach zu leben?

 

Gruß

 

lui

Link to comment
Share on other sites

Willkommen auf dem Forum lui. :blink:

 

Deine Einstellung ist lobenswert, jedoch leider nicht mehr sehr oft verbreitet.

Ich kann dir den Beitrag "Theologie" hier im Katholische Glaubensgespräche Forum zu diesem Thema empfehlen.

 

Grüsse und viel Spass hier auf dem Forum :blink:

 

oli :P

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

 

Habe mich eben grade neu hier registriert, Ich hoffe, ich finde hier Menschen, die sich gerne mit Jesus und seinen Worten beschäftigen. Man findet das ja nicht sehr oft.

 

Ich gehe davon aus, dass jedes Wort von Jesus Wahrheit ist, denn Jesus ist selbst Wahrheit. Und ich gehe davon aus, dass Jesus mit jedem Wort, was er gesprochen hat, auch etwas ganz bestimmtes ausagen wollte. Er hat nicht einfach nur so dahingeredet.

 

Ist es nicht unsere Aufgabe, das, was er wahrhaft gemeint hat, herauszufinden und danach zu leben?

 

Gruß

 

lui

Da bist du hier richtig, das sehen wir ganz genau so!

Link to comment
Share on other sites

Hallo oli!

 

Habe mich eine Weile durch die Beiträge unter dem Thema Theologie durchgewühlt, sind ja nicht grade wenige.

 

Mir fällt zum einen auf, dass ich bezüglich dieses Themas nicht an Wissen mit euch dort standhalten kann. (habe niemals Theologie studiert)

und mir fällt weiter auf, dass es da niemals darum geht, wie das eine oder andere Wort von Jesus zu verstehen ist. Es geht -zumindest wenn ich das, was ich gelesen habe, richtig verstanden habe- darum, ob die Evangelisten Augenzeugen waren, ob die Worte von Jesus eher bildlich oder wörtlich zu verstehen sind.

 

Ob die Evangelisten Augenzeugen waren oder nicht, wer will das wissen, wer will das heute noch rauskriegen. Ich habe da so meine Zweifel dran.

Und wenn die Worte von Jesus Wahrheit sind, dann sind sie es wörtlich und bildlich. Darin sehe ich auch kein Problem.

 

Ich persönlich würde mich lieber mit der Bedeutung der Worte von Jesus befassen, so wie sie heute in den Evangelin zu finden sind. Welche Bedeutung haben sie für den Menschen, für den Christen, für mich ganz persönlich.

 

gruß

lui

Link to comment
Share on other sites

Und wenn die Worte von Jesus Wahrheit sind, dann sind sie es wörtlich und bildlich. Darin sehe ich auch kein Problem.

Das Problem ist dass die "Theologen" alles bildlich nehmen.

 

Grüsse

 

oli :blink:

Link to comment
Share on other sites

*****Das Problem ist dass die "Theologen" alles bildlich nehmen.*****

 

Lieber oli!

 

Ich kenne nicht DIE Theologen, aber ich kenne durchaus auch Aussagen von Theologen, dass gerade solche Wunder nicht nur bildlich zu verstehen sind, sondern dass Jesus im wahrsten Sinne des Wortes geheilt hat, dass er Menschen sehend und gehend gemacht hat. Warum sollte er es denn auch nicht gekonnt haben?

 

gruß

 

lui

Link to comment
Share on other sites

Warum sollte er es denn auch nicht gekonnt haben?

Genau das halte ich den pseudo Theologen auch immer vor. Warum sollte er es denn nicht auch gekonnt haben?

Leider wollen viele "Theologen" wohl nicht glauben.

 

Grüsse

 

oli :blink:

Link to comment
Share on other sites

Volker_Biallass

Hallo oli :blink:

Leider wollen viele "Theologen" wohl nicht glauben.

 

Mensch, sei doch froh!

 

Der einfachste Weg, um sich unaufwändig zu verbessern, ist doch immer noch der, sich einfach jemand ärgeren auszudenken. Da fühlt man sich doch gleich viel besser :blink:

 

Und so wenig, wie es dir vergönnt wird, wenn du dich ein Stückchen besser fühlst, so wenig solltest du es eventuell hier realexistierenden Theologen verübeln, wenn sie nicht sich unweigerlich schlechter fühlend vor dir in die Knie gehen, sondern nur mit einem schwer auszudeutenden Lächeln um die Lippen in deine Richtung und dir dabei evtl sogar zunicken :P

 

scnr Volker

 

 

PS by the way als Theologe in Theologenmanier hinterhergeschneuzt ...

 

»Denn ich bin Gott, nicht ein Mann, / der Heilige in deiner Mitte. / Darum komme ich nicht in der Hitze des Zorns. «

ist unter keinen Umständen die »richtige Übersetzung von Hosea 11,9b«, denn die richtige über-Setzung findet sich nur in ihrer um-Setzung durch den Menschen, der darob freudig schaudernd Gott eben genau die Ehrfurcht zollt, die ihm darob gebührt.

Edited by Volker_Biallass
Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...