Jump to content

Was ist ein Raubwelp?


Sabi

Recommended Posts

Was versteht Martin Buber unter einem Raubwelp?

Hallo Sabi,

 

 

zunächst einmal, herzlich willkommen im Forum,

 

kannst Du mal den genauen Vers nennen?

 

Viele Grüße,

 

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Du, der im Versteck des Höchsten sitzt,

im Schatten des Gewaltigen darf nachten,

sprich zu IHM:

" Meine Bergung, meine Bastei,

mein Gott, an dem ich mich sichre!"

Er ists ja, der dich rettet

vor dem Sprenkel des Voglers,

vor der Pest des Verhängnisses.

Er schirmt dich mit seiner Schwinge,

du birgst dich ihm unter den Flügeln,

Schilddach, Ringmauer ist seine Treue.

Nicht mußt du vor dem Nachtgraus dich fürchten,

vor dem Pfeil, der am Tage fliegt,

vor der Pest, die umgeht im Dunkel,

vor dem Fieber, das im Sonnenglast gewaltigt.

Mag ein Tausend zuseiten dir fallen,

zur Rechten dir eine Myriade,

dich tritt es nicht an.

Mit deinen Augen nur blickst du,

siehst, wie den Frevlern gezahlt wird.

Ja, du bist, DU, meine Bergung!

 

-Du hast den Höchsten zum Hag dir gemacht,

Böses wird dir nicht widerfahren,

deinem Zeit ein Streich nicht nahn.

Denn seine Boten befiehlt er dir zu,

dich zu hüten auf all deinen Wegen,

auf den Händen tragen sie dich,

an einen Stein könnte sonst stoßen dein Fuß.

Du magst schreiten über Raubwelp und Otter,

Leu und Drachen magst du niederstampfen.

 

- Ja, er hat sich an mich gehangen

und so lasse ich ihn entrinnen,

steilhin entrücke ich ihn,

denn er kennt meinen Namen.

Er ruft mich und ich antworte ihm,

bei ihm bin ich in der Drangsal,

ich schnüre ihn los und ich ehre ihn.

An Länge der Tage sättige ich ihn,

ansehn lasse ich ihn mein Befreien.

 

 

Psalm 91

Nach der Übersetzung von Martin Buber

Link to comment
Share on other sites

Die Psalmen, Kapitel 91 (Einheitsübersetzung)

 

Unter dem Schutz des Höchsten

 

1 Wer im Schutz des Höchsten wohnt / und ruht im Schatten des Allmächtigen,

2 der sagt zum Herrn: «Du bist für mich Zuflucht und Burg, / mein Gott, dem ich vertraue.»

3 Er rettet dich aus der Schlinge des Jägers / und aus allem Verderben.

4 Er beschirmt dich mit seinen Flügeln, / unter seinen Schwingen findest du Zuflucht, / Schild und Schutz ist dir seine Treue.

5 Du brauchst dich vor dem Schrecken der Nacht nicht zu fürchten, / noch vor dem Pfeil, der am Tag dahinfliegt,

6 nicht vor der Pest, die im Finstern schleicht, / vor der Seuche, die wütet am Mittag.

7 Fallen auch tausend zu deiner Seite, / dir zur Rechten zehnmal tausend, / so wird es doch dich nicht treffen.

8 Ja, du wirst es sehen mit eigenen Augen, / wirst zuschauen, wie den Frevlern vergolten wird.

9 Denn der Herr ist deine Zuflucht, / du hast dir den Höchsten als Schutz erwählt.

10 Dir begegnet kein Unheil, / kein Unglück naht deinem Zelt.

11 Denn er befiehlt seinen Engeln, / dich zu behüten auf all deinen Wegen.

12 Sie tragen dich auf ihren Händen, / damit dein Fuß nicht an einen Stein stößt;

13 du schreitest über Löwen und Nattern, / trittst auf Löwen und Drachen.

14 «Weil er an mir hängt, will ich ihn retten; / ich will ihn schützen, denn er kennt meinen Namen.

15 Wenn er mich anruft, dann will ich ihn erhören. / Ich bin bei ihm in der Not, / befreie ihn und bringe ihn zu Ehren.

16 Ich sättige ihn mit langem Leben / und lasse ihn schauen mein Heil.»

Link to comment
Share on other sites

Was versteht Martin Buber unter einem Raubwelp?

Was er darunter versteht - keine Ahnung.

 

Du magst schreiten über Raubwelp und Otter,

Leu und Drachen magst du niederstampfen.

 

Otter und Leu - Schlange und Löwe

 

Beim Raubwelp muss es sich um eine Phantasiegestalt wie den Drachen handeln. Etwas schlangenartiges (auf Beinen) mit giftigen Stacheln bewehrt?

Link to comment
Share on other sites

Das kommt in der Dichtung häufig vor. Es wird einem Namen ein Symbolgehalt gegeben, der jedoch schwer erklärbar ist.

 

z. B. kommen im 1. Gesang von Dantes Inferno drei Tiere vor: Lonzo, Leone e Lupa. Die Danteforschung hat bis heute für den Lonzo noch keine schlüssige Erklärung. Bei Gmelin wird der Name als "Panther" übersetzt. Dante war die Alliteration wohl wichtig. Auch hat sich durchgesetzt, daß sich die Textstelle auf Jeremia 5,6 bezieht:

 

Darum schlägt sie der Löwe des Waldes, / der Steppenwolf überwältigt sie. Vor ihren Städten lauert der Panther, / alle, die herauskommen, werden zerfleischt.

Link to comment
Share on other sites

Die Korrekturfahnen wurden nicht gründlich gelesen. Deshalb wurde der Tippfehler nicht korrigiert. Eigentlich sollte es "Raubwels" heißen. Den gibt's nämlich wirklich. Und möglicherweise gibt es auch Otter, wo es Raubwelse gibt.

Link to comment
Share on other sites

Die Korrekturfahnen wurden nicht gründlich gelesen. Deshalb wurde der Tippfehler nicht korrigiert. Eigentlich sollte es "Raubwels" heißen. Den gibt's nämlich wirklich. Und möglicherweise gibt es auch Otter, wo es Raubwelse gibt.

Du magst schreiten über Zierfische und Schlangen,

Löwen und Drachen magst du niederstampfen.

 

LOL

Link to comment
Share on other sites

So, Leute,

 

ich habe mich mal ein wenig schlau gemacht:

 

Das Hebräische Wort heißt skl (sprich Schachal) und bedeutet vermutlich Löwe (Es wird vermutet, dass es sich von einem Wort ableitet, das Brüllen bedeutet). Zunächst ist auffällig, dass dies nicht das gewöhnliche Wort für Löwe in der Bibel ist (das ist Ary). Dennoch kommt es im poetischen Zusammenhang merfach vor:

Hiob 4,10;

Hiob 10,16;

Hiob 28,8;

Spr 26,13;

Hos 5,14;

Hos 13,7

und eben in Ps 91,13.

 

Insofern halte ich die Übersetzung Löwe für o.k. Das Poetische Raubwels, das sich vermutlich auf den nachfolgenden Otter bezieht soll wohl hier den im Deutschen nicht so schönen Parallelismus zu dem Löwen (hebräisch kpyr (hier wortgleich zu kpyr = Dorf; vgl. Kapharnaum (das Dorf Naum)), was wohl eher junger Löwe bedeutet) auflösen.

 

Viele Grüße,

 

Matthias

Link to comment
Share on other sites

So, Leute,

 

ich habe mich mal ein wenig schlau gemacht:

 

Das Hebräische Wort heißt skl (sprich Schachal) und bedeutet vermutlich Löwe

Nicht nur vermutlich, es bedeutet es.

Genauer: שחל bezeichnet einen jungen Löwen

 

Ein junger Löwe ist das Junge (oder Welpen) eines Raubtiers also ein Raubtierwelpen oder Raubwelp. :blink:

 

(Es wird vermutet, dass es sich von einem Wort ableitet, das Brüllen bedeutet).

Was das mit Brüllen, Schreien (שאגה) bzw dem Verb dazu (שאג) zu tun haben soll entzieht sich meiner Kenntnis.

 

Ich hätte nie gedacht, daß ich irgendwann nochmal meine Hebräischkenntnisse gebrauchen würde :P - Man lernt also nicht nur fürs Studium, sondern auch für's Leben. :P

 

 

PS. Schön, daß das Forum auch Hebäische Zeichen verkraftet.

Edited by Paul-C
Link to comment
Share on other sites

So, Leute,

 

ich habe mich mal ein wenig schlau gemacht:

 

Das Hebräische Wort heißt skl (sprich Schachal) und bedeutet vermutlich Löwe

Nicht nur vermutlich, es bedeutet es.

Genauer: שחל bezeichnet einen jungen Löwen

 

Ein junger Löwe ist das Junge (oder Welpen) eines Raubtiers also ein Raubtierwelpen oder Raubwelp. :blink:

 

(Es wird vermutet, dass es sich von einem Wort ableitet, das Brüllen bedeutet).

Was das mit Brüllen, Schreien (שאגה) bzw dem Verb dazu (שאג) zu tun haben soll entzieht sich meiner Kenntnis.

 

Ich hätte nie gedacht, daß ich irgendwann nochmal meine Hebräischkenntnisse gebrauchen würde :P - Man lernt also nicht nur fürs Studium, sondern auch für's Leben. :P

 

 

PS. Schön, daß das Forum auch Hebäische Zeichen verkraftet.

Hallo Paul,

 

nicht schlecht.

Ich habe übrigens nicht behauptet, dass sich שחל von שאג ableitet (das wollte ich auch nicht sagen). Man vermutet, dass die Wurzel שחל selbst so etwas wie Brüllen bedeutet (aber das könnte natürlich auch est rückwirkend interpretiert worden sein).

Wie kommst Du übrigens darauf dass שחל junger Löwe bedeutet? Das ist m.E. nicht zwingend, würde sich aber durch den Prallelismus membrorum nahelegen..

 

Viele Grüße,

 

Matthias

Link to comment
Share on other sites

So, Leute,

 

ich habe mich mal ein wenig schlau gemacht:

 

Das Hebräische Wort heißt skl (sprich Schachal) und bedeutet vermutlich Löwe

Nicht nur vermutlich, es bedeutet es.

Genauer: שחל bezeichnet einen jungen Löwen

 

Ein junger Löwe ist das Junge (oder Welpen) eines Raubtiers also ein Raubtierwelpen oder Raubwelp. :blink:

 

(Es wird vermutet, dass es sich von einem Wort ableitet, das Brüllen bedeutet).

Was das mit Brüllen, Schreien (שאגה) bzw dem Verb dazu (שאג) zu tun haben soll entzieht sich meiner Kenntnis.

 

Ich hätte nie gedacht, daß ich irgendwann nochmal meine Hebräischkenntnisse gebrauchen würde :P - Man lernt also nicht nur fürs Studium, sondern auch für's Leben. :lol:

 

 

PS. Schön, daß das Forum auch Hebäische Zeichen verkraftet.

Hallo Paul,

 

nicht schlecht.

Ich habe übrigens nicht behauptet, dass sich שחל von שאג ableitet (das wollte ich auch nicht sagen). Man vermutet, dass die Wurzel שחל selbst so etwas wie Brüllen bedeutet (aber das könnte natürlich auch est rückwirkend interpretiert worden sein).

Wie kommst Du übrigens darauf dass שחל junger Löwe bedeutet? Das ist m.E. nicht zwingend, würde sich aber durch den Prallelismus membrorum nahelegen..

 

Viele Grüße,

 

Matthias

Hallo Mathias, hallo Paul,

 

könnte mir einer von Euch verraten, wie man

 

 

שאגה

 

 

שחל

 

שאג

 

ausspricht?

 

Mein hebräisch ist eher schwach bis gar nicht vorhanden :P

 

Flo

Link to comment
Share on other sites

Hallo Flo,

 

hier die Auflösung:

 

שאגה

=> Sch'agah (der Apostroph steht für einen Knacklaut (im Hebräischen hier durch das Aleph א angezeigt. Im Deutschen findet sich dieser Laut etwa bei be'anstanden (siehe Apostroph))

 

 

שחל

=> Schachal

 

 

שאג

 

=> Scha'ag

 

Die einzelnen Buchstaben:

ש

= Schin (Lautwert Sch)

 

א

=Aleph (s.o.)

 

ג

= Gimel (Lautwert G)

 

ה

= He (Lautwert H)

 

ח

= Chet (Lautwert CH)

 

ל

= Lamed (Lautwert L)

 

Die Vokale muss man sich dazudenken

 

Viele Grüße,

 

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Hallo Mathias, hallo Paul,

 

könnte mir einer von Euch verraten, wie man

 

שאגה

שחל

שאג

ausspricht?

Hallo Flo,

 

שאגה- Unter dem ש steht ein schwa; under dem א und ג jeweils ein qamas:

-> Sche-a-ga(h)

 

Die beiden "Wörter" שחל und שאג sind ja nur die Wurzeln von Verben, da richtet sich die Aussprache eben nach den einzusetzenden Vokalen.

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...