Jump to content

Wahlalter


Flo77
 Share

Sollte das Einstiegswahlalter weiter gesenkt werden?  

24 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

 

es gab/gibt Bestrebungen das Erstwahlalter (erstmal nur für Kommunalwahlen ...) auf 16 Jahre zu senken.

 

Ich bin allerdings eher der Meinung man sollte es wieder auf 25 Jahre erhöhen.

 

Wie seht ihr das?

 

Liebe Grüße

 

Flo

Link to comment
Share on other sites

die antworten sind unzureichend... du möchtest auf 25 erhöhen, doch jeder der jetzt "erhöhen" anklickt, möchte vielleicht eher auf 21 gehen und nicht gleich auf 25...

Link to comment
Share on other sites

Sorry,

 

die 25 waren im Code Napoleon mal üblich von daher als Vorschlag.

 

Ich meinte grundsätzlich erhöhung von 18 auf 21 oder höher.

 

19 würde mE keinen Sinn machen.

 

Flo

Link to comment
Share on other sites

Sorry,

 

die 25 waren im Code Napoleon mal üblich von daher als Vorschlag.

 

Ich meinte grundsätzlich erhöhung von 18 auf 21 oder höher.

 

19 würde mE keinen Sinn machen.

 

Flo

bei einer erhöhung auf 21 wäre ich dafür...

Link to comment
Share on other sites

In NRW ist das Wahlalter bei Kommunalwahlen schon seit der letzten Wahl im Jahre 1999 auf 16 Jahre gesenkt, zudem dürfen auch Ausländer aus EU-Ländern mitwählen.

 

Ich finde beides nicht gut.

 

Mindesalter für die Wahl sollte 18 sein, oder auch höher (21).

Link to comment
Share on other sites

In NRW ist das Wahlalter bei Kommunalwahlen schon seit der letzten Wahl im Jahre 1999 auf 16 Jahre gesenkt, zudem dürfen auch Ausländer aus EU-Ländern mitwählen.

 

Ich finde beides nicht gut.

 

Mindesalter für die Wahl sollte 18 sein, oder auch höher (21).

bei den EU-wählern werden wir nicht drumherum kommen. halte ich auch für angebracht, wenn sie eine entsprechende zeit hier wohnen. nur, die jugendlichen von heute wählen meist aus dem bauch heraus, wenn überhaupt, jedenfalls informieren sie sich kaum über parteiprogramme...

das ist jetzt mal eine allgemeine pauschalisierung, aber ich nehm die schläge gern auf mich... :blink:

Link to comment
Share on other sites

So weit runter wie möglich. Erstens hat jeder Dreijährige mehr Durchblick als gewisse eingewanderte Polen. Und zweitens schwächen jüngere Wähler die sogennanten Konservativen.

Link to comment
Share on other sites

So weit runter wie möglich. Erstens hat jeder Dreijährige mehr Durchblick als gewisse eingewanderte Polen. Und zweitens schwächen jüngere Wähler die sogennanten Konservativen.

Ja, die Jungewähler laufen den grünen und roten Sozialisten weg, aber mit deiner Analyse hast du natürlich vollkommen Recht! :blink:

Link to comment
Share on other sites

Äußere Dich endlich zum notwendigen Cheney Rücktritt. Jemand mit einer lesbischen Tochter (noch dzu nekennend und praktizierend) kann unmöglich der Stellvertreter des heiligen Herrn Bush (Gottes Stellvertreter himself) sein

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Wenn es nach dem Verständnis der Zusammenhänge geht, und nach dem Wissen, muß das Wahlalter rauf, unbedingt!

 

Wenn es nur nach dem Wissen geht, ist es eigentlich schon viel zu hoch...:blink:

 

Insgesamt bin ich auch für´ne deutliche Erhöhung.

Link to comment
Share on other sites

Man könnte das Wahlalter auch noch oben begrenzen, ist bei der Papstwahl ja auch so.

Da wäre ich allerdings mal auf 'ne Hochrechnung gespannt.

Link to comment
Share on other sites

Und zweitens schwächen jüngere Wähler die sogennanten Konservativen.

tja... ob das so erstrebenswert ist!?!?!?!?!?

 

man stelle sich vor, herr trittin würde bundeskanzler... nicht auszudenken, was wir da alles an öko-geld abtreten müssten... oh weh.... :blink:

Link to comment
Share on other sites

So weit runter wie möglich. Erstens hat jeder Dreijährige mehr Durchblick als gewisse eingewanderte Polen. Und zweitens schwächen jüngere Wähler die sogennanten Konservativen.

Das erste Tut hier nichts zur Sache (ich kenne leider keinen persönlich, die Russen die ich kenne sind genauso fit wie wir) und bei dem zweiten befürchte ich eher das Gegenteil.

 

Was glaubst Du wieviele gerade jüngere nach den ersten 4 Jahren Schröder unser aller E.S. (manchmal glaube ich es könnte ein entfernter Verwandter von ET sein ...) und seine gefährlich weit nach rechts driftende CSU/CDU gewählt haben, weil die SPD ja alles falsch gemacht hat ...

 

Und ich tue alles um einen weiteren Rechtsruck zu vermeiden, der gerade in den "konservativen" Kreisen bedenklich nahe schimmert.

 

Das hat mit christlich-geprägter Politik nichts mehr zu tun; die Aussagen von Stoiber in den letzten Jahren bewegen sich mMn hart an der Grenze zum Rechtspopulismus.

 

Aber das nur am Rande.

 

Flo

Link to comment
Share on other sites

man stelle sich vor, herr trittin würde bundeskanzler... nicht auszudenken, was wir da alles an öko-geld abtreten müssten... oh weh.... :blink:

Wie schnell die Menschen doch vergessen. Schließlich hat Gott uns die Elbeflut ja gerade geschickt um die Regierungsübernahme derer zu verhindern, die diesen Planeten in ihre Ressourcenberechnungen nicht einbeziehen. Deshalb wird er auch in "gods own country" im Oktober für ein Inferno sorgen, damit die ihren Kyoto-Helden zu Saddam in den Käfig sperren, statt ihn wiederzuwählen.

Link to comment
Share on other sites

Das erste Tut hier nichts zur Sache (ich kenne leider keinen persönlich, die Russen die ich kenne sind genauso fit wie wir) und bei dem zweiten befürchte ich eher das Gegenteil.

Hätte ich besser erklären können, um Missverständnisse zu vermeiden. "Die Polen" war lediglich eine Anspielung auf unseren Politiksachverständigen Kordi, alias Hallo.

 

Zu Punkt 2 hoffe ich, daß vieles der Dreckarbeit die die Regierung zu leisten hat (und teilweise ohne Frage auch miserabel umsetzt), bis 2006 erledigt und abgehakt ist. Und wenn das zarte Pflänzchen der Wirtschaftserholung sich bis 2006 zu einer rauschenden Konjunktur entwickelt, haben wir auch wieder ´ne positive Grundstimmung. Die könnten wir längst haben wenn es nicht in diesem Land nur noch Berufs- und Hoppypessimisten gäbe die alles kaputtreden. Man könnte wirklich glauben daß es bei uns in Deutschand inzwischen schlimmer zugeht als in Ruanda, Bolivien und Nordkorea zusammen.

Link to comment
Share on other sites

Hätte ich besser erklären können, um Missverständnisse zu vermeiden. "Die Polen" war lediglich eine Anspielung auf unseren Politiksachverständigen Kordi, alias Hallo.

Mir war die Anspielung auf unser aller Kordy schon klar (war es nicht ruhig ...)

 

:blink:

 

Trotzdem sind wir damit (mal wieder und immer wieder gerne) OT!

 

LG

 

Flo

Link to comment
Share on other sites

Und zweitens schwächen jüngere Wähler die sogennanten Konservativen.

Unter diesem Aspekt würde ich meine Antwort zurücknehmen.

 

 

Nur: Bist Du sicher? (Das konservativste was es gibt, sind Kinder um die 10.)

Link to comment
Share on other sites

Zumindest war das zu Kohl-Zeiten mal so. Da gab es mitunter Umfragen unter den 16 - 18-jährigen. Zumindest der Zusatz "christlich" im Namen der betreffenden Parteien sollte dieses Klientel abschrecken. Nur wissen die inzwischen natürlich auch längst daß das was draufsteht gar nicht drin ist.

 

Fazit: Aktuell glaube ich auch nicht mehr so recht daß meine These stimmt.

Link to comment
Share on other sites

Also, ich bin mal definitiv gegen eine Senkung (auch wenn es mich zu Zeiten der "Birne Hellene" tierisch genervt hat, daß man mit 16 noch nicht wählen durfte ... )

 

Es steht nämlich zu befürchten, daß mit dem dann erteilten Wahlrecht für 16jährige genauso verfahren wird, wie mit der angeblichen Religionswahlfreiheit mit 14 ... theoretisch dürften Jugendliche mit 14 aus der Kirche austreten, praktisch werden sie unter Druck gesetzt "Solange du deine Füße unter MEINEM Tisch hast ..."

Selbiges ist dann auch bei den Wahlen zu befürchten(auch wenn es da schwerer nachzuprüfen ist von den Eltern), also wenn Papi CDU wählt, hat das Sohnemann gefälligst auch zu tun ...

 

Darüberhinaus stehen regionale und kommunale Wahlen sowieso in keinem Verhältnis zu Landes und Bundes-Wahlen ...

Sieht man hier wunderbar, bei der Bundestagswahl kam die CSU hier auf über 70% in der gesamten Region (bei der Landtagswahl warens etwas weniger) aber in den Landkreisen und Kommunen macht die CSU bestenfalls den 2. meistens aber nur den 3. Platz.

Link to comment
Share on other sites

Fazit: Aktuell glaube ich auch nicht mehr so recht daß meine These stimmt.

Wie schön, dass du dein Zurückrudern auf mein "23 Feb 2004, 20:06 "-Beitrag, Fazit nennst. :blink:

Link to comment
Share on other sites

Volker_Biallass

Hallo :P

 

"Es läuft eh nicht so, wie ich's gerne hätte. Und mit der Jugend wäre's wohl noch ärger."

 

Das sieht ja fast schon wieder nach Klassenkampf aus, zumindest wird für mich deutlich, dass Politik im biederen deutschen Empfinden weit mehr mit Durchsetzung und Dominanz als mit Agreement zu tun hat.

 

Wir sparen nun ja auch munter an der Jugend und Ausbildung, gleich ob Streichung von Lehrerstellen, Einstellen von Jugendarbeit, Ausbildungsplatzmangel, Studiengebühren, Freizeitangebote; machen also deutlich, wie wir Generationenfairness definieren.

 

Ich bin für eine Senkung des Wahlalters bis auf 14, denn das einzige, was einen 14jährigen qualitativ von einem 40jährigen unterscheidet ist der Umstand, das der 14jährige den politischen Entscheidung vollkommen ausgeliefert ist, der gesettelte 40jährige eher nur partiell beeinträchtigt wird, weil er mittlerweile genug Instrumentarien der Selbstbehauptung hat.

 

In politischen Diskussionen begegnen mir die 14-16jährigen am aufgeschlossensten und objektivsten, sind bei weitem nicht so in Eigennutzerwägungen verstrickt wie die gereifteren Jahrgänge, deutlich kompromissbereiter und konsensfähiger.

 

Andererseits ... eine weitere Zurückdrängung aus der politischen Mitwirkung ist ein prima Ruhekissen, um die Jugend weiter vernachlässigen zu können. Und irgendjemand, dem wir so richtig ehrlich und offen mißtrauen können, den brauchen wir wohl. Regierungen sind da relativ ungeeignet, weil die die Farbe wechseln können, die 15jährigen sind dagegen immer die 15jährigen, und wenn sie mal 30 sind, dann werden sie mit uns schon übereinstimmen, dass 15jährige echt gräuslich sind :blink:

 

Politische Beteiligung, immer, aber doch keinesfalls von solchen visionären I******, wie sie uns die Jugend stellt. Die müssen erst abgeklärt werden, damit sie das umrechnen lernen, mit dem bei uns Politik gemacht wird.

 

bcnu Volker

Link to comment
Share on other sites

In politischen Diskussionen begegnen mir die 14-16jährigen am aufgeschlossensten und objektivsten,

Bist du Lehrer an irgendeiner Schule?

Link to comment
Share on other sites

Volker_Biallass

Halli Hallo :blink:

In politischen Diskussionen begegnen mir die 14-16jährigen am aufgeschlossensten und objektivsten,

Bist du Lehrer an irgendeiner Schule?

 

Bemerkenswert!

 

Kannst du dir keinen anderen Bereich denken, wo sich deine Lebenswelt mit denen überschneiden könnte?

 

14-16jährige laufen nicht nur frei auf den Straßen rum, sondern leben auch noch mit unsereins in gemeinsamen Wohnungen, sind so gut wie überall anzutreffen, insbesondere in Gemeinden.

 

Also bei mir gehören die nicht minder zum Bekannten- und Verwandtenkreis wie zB die Senioren.

 

bcnu Volker

Link to comment
Share on other sites

Ich bin für ein Wahlrecht ab der Geburt (das - solange die Jungwähler noch nicht lesen können - von den Eltern ausgeübt werden kann). Familien und Kinder sind heute schon deutlich unterrepräsentiert.

 

Wer sich von der ohnehin immer größer werdenden Generation der Jungrentner, Frührentner, Rentner und Pensionäre ausnehmen lassen möchte wie eine Weihnachtsgans, der soll gerne für ein Wahlrecht ab 25, 30 oder 35 plädieren.

 

Die dümmsten Kälber wählen ihre Schlächter selber.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...