Jump to content

Heilige Margareta


Tami
 Share

Recommended Posts

Hallo alle zusammen,

 

welche Heilige Margareta oer Margarita hat am 25.07. ihren Namenstag? Welcher Link verrat näheres über diese?

 

Liebe Grüße

Tami

Link to comment
Share on other sites

Name:

Margarita (Margherita)

 

Datum:

22.2..

 

Info:

Margarita (Margherita) von Cortona, ein bildhübsches Mädchen, dessen Eltern Bauern waren, lebte als Mätresse mit einem jungen Grafen, der sie wegen des Standesunterschiedes nicht heiraten durfte, zusammen. Als ihr Geliebter von Wegelagerern ermordet worden war und sie vor seinem entstellten Leichnam stand, wurde ihr die Vergänglichkeit des Lebens bewusst. Innerlich vollkommen verändert, trat sie in ein Kloster ein und führte fortan ein Leben der Buße und des Dienstes am Nächsten. + 22.2.1297.

 

 

 

 

Oder:

 

 

Name:

Margarita (Margaret, Margit)

 

Datum:

16.11.

 

Info:

Margarita (Margaret, Margit), Tochter des aus England verbannten Königs Edward Atheling, erblickte in Ungarn, im Lande ihrer Mutter, Prinzessin Ágata, das Licht der Welt. Mit 11 Jahren kam sie nach England, wo sie am Hofe König Edwards des Bekenners (siehe 13.10.) erzogen wurde. Nach der folgenschweren Schlacht von Hastings im Jahr 1066, als die Normannen England eroberten, floh die Königstochter nach Schottland, wo sie in der Folge die Gemahlin von König Malcolm III. wurde. Als Königin von Schottland war Margarita unermüdlich für die Reform des kirchlichen Lebens in ihrer neuen Heimat tätig und förderte Unterricht und christliche Erziehung. So gütig und liebevoll, wie sie als Familienmutter für ihre eigenen acht Kinder sorgte, so hilfreich stand sie auch als Landesmutter ihren Landeskindern bei und versuchte, wo immer es möglich war, Not zu lindern. Vom schottischen Volk tief betrauert, starb die großartige "Mutter des ganzen Volkes" am 16.November 1093 in Edinburgh.

 

 

 

(Quelle Internetseelsorge)

Link to comment
Share on other sites

Das ökumenische Heiligenlexikon hat mit dem Datum auch keine:

http://www.heiligenlexikon.de/Alphabet/M.htm

 

Vielleicht feiert diejenige auch auf dem "2. Vornamen"? Mein Sohn z. B. feiert auf St. Martin Namenstag. Martin ist sein zweiter Vorname, den kennt aber keiner seiner Freunde und das hat auch schon mehrfach zu Verwirrung geführt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

im ökomen. Heiligenlexikon steht auch nichts unter dem 25.07. allerdings:

 

# Margareta (Marina) von Antiochien

# Margareta von Schottland

# Margareta von Roskilde

# Margareta von Löwen

# Margareta von Ungarn

# Margareta von Cortona

# Margareta von Bayern

# Margareta von Savoyen

# Margareta von Lothringen

# Margaretha Blarer

# Margareta Maria Alacoque

sowie

# Margarete_von_Hohenfels

# Margarete_Ebner

 

Und 12 Treffer bei der Suche nach "Margarita" allerdings keine am 25.07.

 

Liebe Grüße

 

Flo

Link to comment
Share on other sites

Hallo, erst einmal ein ganz großes Danke schön, für Eure Mühe.

 

Ich hatte bei www.heiligenlexikon.de eine Heilige Margareta (Marina) von Antiochien gefunen, die am 20.07. ihren Namenstag feiert. Dann muß ich meinen Bekannten wohl selber mal fragen, ob es die sein kann. :P:blink:

 

Ganz lieben Dank an Euch alle; habt noch einen schönen Tag

Tami

Edited by Tami
Link to comment
Share on other sites

Für alle die jemanden kennen der Tatjana oder Tanja heißt:

 

TATIANA, hl. Martyrin von Rom, um 222-235 in Rom geb., erlitt das Martyrium z.Z. d. Septimius Severus, Fest 12.1. - Die hl. T., auch in der Ostkirche am 12.1. gefeiert, wurde in der Zeit vom 7.-15. Jh. in einer ihr geweihten kleinen Kirche in der vierten »Region« Roms auf dem Quirinal einer besonderen Verehrung gewürdigt. Die Menäen berichten, daß sie unter Kaiser Alexander Severus (222-235) in Rom geboren wurde. Ihr Vater war zum dritten Mal Konsul. Sie selbst soll Diakonisse der römischen Kirche gewesen sein. Wegen ihres christlichen Bekenntnisses wurde sie vor den Kaiser gestellt. Mit ihm zusammen betrat sie einen heidnischen Tempel und brachte durch ihr Gebet die dort aufgestellten Götzenbilder zum Einsturz. Dann folgten furchtbare Torturen: Man schlug sie grausam ins Gesicht, mit Haken riß man ihr die Augen heraus, man band sie schließlich an einen Pfahl und schnitt ihr die Haut vom Kopf ab. Vergeblich überließ man sie dem Feuer und den wilden Tieren. Schließlich erlitt sie den Tod durch Enthauptung. Ihr Bild findet sich wieder auch auf Ikonen, so etwa im Ikonenmuseum von Recklinghausen, wo sie auf der Marienikone der Iberischen Gottesmutter (Iverskaja) als rechte Assistenzfigur am Rande anzutreffen ist. Auch auf einer Ikone »Mariä Geburt« im selben Ikonenmuseum findet sie sich, zusammen mit anderen Heiligen. Die Szene ihrer Enthauptung findet sich auf einer Miniatur des Menol. Basilius 11., 10. Jh., Cod. Vat. gr. 1613 fol. 31 1. In der lateinischen, griechischen und slawischen Kirche hochverehrt.

 

Der Artikel stammt aus dem Biographisch-Bibliographischen Kirchenlexikons.

 

Liebe Grüße

Tami

Link to comment
Share on other sites

Im lit. Abreißkalender steht am 25.7. eine "Thea", ebenso auch im Namenstagskalender des Gotteslobes.

 

Evtl. ist das ja irgendeine Margareta (=Thea ?).

 

(Die im ökum. Heiligenlexikon am 25.7. angegebene Thea v. Gaza hat ihren Gedenktag soweit ich weiß normalerweise am 19.12.)

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...